Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eine Frage der Existenz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eine Frage der Existenz

    in einer entfernten zukunft muss sich die Menscheit einer gefahr stellen die ihre Existenz gefährdet..und die des gesamten Universums.

    Ein kampf um die rettung unserer realität!
    ___________________________________________________

    Mitte 3 Jahrtausend.

    ....Nach Ankunft der 6.Flotte vom Pegasus Ausenposten im Cluster MS 0735,2.6 miliarden Lichtjahre vom Solsystem entfernt,blieb der Flugkorridor geöffnet.Schwere Protonenemitter vom Typ 3 hielten den Dimensionsriss offen, um eine schnellere Rückkehr der 6.Flotte ins irdische System zu gewähren.Die 60 Kontraktorschiffe der Explorerklasse,flogen mit Phasenantrieb ins Zentrum der schwarzen Wolke,die sich innerhalb des Xhagrajia Randsystems befand.Dort vermutete die irdische Informationsbehörde die Invasion der Fragmentalen in unsere Quantenrealität.
    Hier wollte die Flotte mit Hilfe ihrer mitgeführten Protonensterne dutzende Blockaden aus starken Gravitationsquellen errichten um den Durchbruch der Fragmentalen zu verhindern.Sollte die Anziehung der massenreichen künstlich kreierten Sterne ausreichen um die Risse direkt ins zentrum der Gravitationsquellen abzulenken ,durch die aus einer anderen Realität Fragmentale Lebensformen in die unsere eindringen,würde das ihr Vordringen in unsere Realität stark abbremsen,denn ihre Anwesenheit bring das Gleichgewicht aller im Universum befindlichen Elemente durcheinander.Die Folgen wären katastrophal : zusammenbruch vieler Galaxien ,was auf dauer zur Zerstörung des uns bekannten Universums führen würde.
    Die bereits vor 200 Jahren vollständig ausgelöschte Rasse der insektoiden "Kzaags" war ein erschreckendes Beispiel dafür wie zerstörerisch das eindringen der Fragmentalen Lebensformen sich auf das uns bekannte Universum auswirkt.
    Die Kzaags waren die bis dahin einzige ausserirdische inteligente und raumfahrende Zivilisation mit der die Menscheit kontakt hatte und ein Dimensionsriss in ihrem Sonnensystem führte zur zerstörung ihrer heimatwelt.nur wenige leben heute unter dem protekorat der Erdenregierung auf für sie modifizierten Planeten,welche ihren Lebensbedingungen künstlich angepasst worden sind.

    Rückblick 1 Jahr zuvor : (3498 a.c).
    Thanatos Releasstation,Marsorbit.......wird fortgesetzt
    "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

  • #2
    ....

    In 1 Stunde war man soweit den Gravimetrischen Kontraktor zu starten.Die letzten einstellungen wurden per Fernsteuerung von der Utopia Planitia Kontrollstation vorgenommen.Dutzend Wisschenschaftler,Techniker und ranghohe Kleriker der irdischen Infiormationsbehörde warteten ungedultig auf die zündung des 1.von Menschenhand erschaffenen Dimensonskontraktors,die Einrichtung war in der Lage mit Hilfe kompremierter Sterne den 3 dimensionalen Raum inc.der 4 übergeordneten Dimension zu fragmentieren und somit in seine Realitätsschichten zu zerlegen.Seit im späten 35 jahrhundert die erste praktische Umsetzung der Quantendistsortionstheorie einzug in die praktische Forschung erhielt,konnte man alternative Realitäten innerhalb unseres Raum-Zeitgefüges als einzende Schicht,aus der sich unsere realität zusammensetzt, künstlich zu einer Existenz in unserer Dimension zwingen.Diese sogenannten "Quantumlayer" oder Quantenschichten,welche im grunde nix anderes waren als natürliche kondensatoren von stringzuständen boten den Menschen die möglichkeit in die unendlich vorhandenen paralellen Quantenrealitäten vorzudringen.Nur das spezielle Fragmentallenuniversum war bis dahin noch nicht gefunden worde.
    Heute stand man kurz davor mit der fertigstellung des gravimetrischen Konraktors die exakte Signatur der Fragmentalenrealität ausfindig zumachen.Sollte das gelingen konnte der MARS Unendlichkeits singularitäts beschleuniger "MUSB" eine unbegrenzte Anzahl von Gravasternen in ihre Realität feuern,so das diese sich inneralb von bruchteilen einer sekunde in schwarze löcher entwickeln und somit destruktive veränderungen in der Realität der Fragmentalen verursachten.Da eine friedliche lösung nicht möglich war entschloss man sich die Fragmentale Realität zu zerstören.......Sie oder Wir.Die Politik des 35.Jhds war gnadenlos....


    Flottenstatus,zwischenbericht:

    ...Nach und nach zerfiel das gesamte System in Quantenschaum und hinterliess eine tote Region im All.Nur die geballte Energie hunderter Schwarzschild Projektoren konnte den Fragmentalen diesen Sektor entreissen....
    "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

    Kommentar

    Lädt...
    X