Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

onons Andromeda Vol.1

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • onons Andromeda Vol.1

    Vol.1
    Personen: alle aus der Serie "Gene Roddenberrys Andromeda"
    Handlung: KA, mir wird schon was einfallen (wie originell )
    Disclaimer: Ich habe keinerlei Rechte an der Serie Andromeda oder derer Charaktere und mache keinerlei Profit mit dieser FanFic. (als ob ich das jemals könnte.....)


    Etwas pochte schmerzhaft in seinem Kopf, er fühlte sich elendig. Wie konnte sowas nur geschehen? Bis vor einigen Stunden war doch alle in Ordung gewesen. Er fühlte einen Haarschopf neben ihm. Doyle. Er schüttelte sie, schrie nach ihr. Aber sie wachte einfach nicht auf. Verzweifelt blickte er sich um....wo waren sie? Überall sah er nur Hightech-maschinen. Manche hat nicht mal er gesehen. sie waren ihm völlig fremd. Dann merkte er, dass sie sozusagen auf einer Plattform schwebten. Müde versuchte er runterzukommen, wurde aber jeh mit einem Stromschlag belohnt. "Mist! Ein Kraftfeld um uns."-"Aber, aber, mister Harper. Wer will denn hier weg? bleiben sie doch bei meiner Party........." Eine Gestalt näherte sich aus dem Schatten...


    8 Stunden früher
    Die Decke umhüllte sie wie ein Schatz. Er fühlte sich unglaublich geborgen. Noch einbisschen, und er würde sie endlich rumkriegen. Schon spitzte er die lippen und...
    "Harper, wach auf!" Schon wurde er brutal aus seinem Traum gerissen. "wach auf, harper, jetzt mach schon!"-"Wasn los? Musses du mich jetzt aufwecken?", nuschelte er der ernstdreinblickenden Rommie entgegen. "Es ist doch immer das selbe mit dir. Hast du das schon vergessen? Heute müssen die Außendeck repariert werden. Ich fühle schon seit Tagen diesen Schmerz. Ich will, dass du es jetztmal zuende bringst. Harper? Harper! Jetzt steh schon auf.
    Wenn ich bis mittag nicht wieder in Ordnung bin, erlebst du mal, wie zärtlich deine KI sein kann..." Stöhnend rappelte der ingeneur sich auf. er war zwar dankbar für rommies hin und wieder aktionen, in sache harper retten, aber in solchen momenten wünschte er sich einfach, er hätte kein Kriegschiff als KI erschaffen.Ungelenkig schlüpfte er in sein T-shirt, und machte sich mit seinem Werkzeug auf den weg. "Ein Bier würde meine Sinne jetzt wecken.", murmelte er, während er die Kabeln begutachtete. "Du hast wohl nichts anderes im Sinn, als frauen, Alkohol, und dich, was?" hinter ihm erschien Doyle, schön, als wäre sie kein bisschen müde. was bei ihr natürlich kein wunder war. "Morgen doyle. wenigstens du verstehst mich, mein schatz!" fügte er verschmitzt hinzu. "Spar dir das lieber, mit dem schatz, mein ewigträumender ingeneur. der Captain will dich sprechen." langsam ging sie weg. doch bevor sie verschwand, blickte sie sich nochmal um, und grinste:" Ach ja, wenn ich du wäre, ich würde mich beeilen mit dem deck. Rommie ist heute irgendwie nicht gut drauf."
    "toll, und wer sagt, dass ich das bin?" seufzend trat er wieder an sein werk.

    Nach getaner Arbeit pfiff er fröhlich vor sich hin, während er sich der zentrale nähert. was er wohl da sollte? vieleicht haben sie....natürlich! sie warteten nur noch auf ihn. er durfte sich nicht verspäten. er rannte, und bevor er die tür erreichte, kämmte er sich mit den händen nochmal durchs haar. man will bei so einem anlass ja gut aussehen.
    "Danke, danke, ich weiß das zu schätzen. nein wie rührend. hach, ihr seid wundervoll!" posaunend trat er in dem raum.
    "Wovon sprichst du?" Rhade guckte ihn an, als sei er besoffen. Harper guckte sich um. wo waren die kerzen? die geschenke? die torte? stattdessen, blickte er nur in die gesichter von rhade, beka und dylan. "Ähm.....tschuldigung. hab mich verspätet."-"setzen sie sich, harper." Dylan wies ihm seinen platz zu. "Weshalb ich euch gerufen habe, ist die, dass unsere Allianz, die Misotaner, ihr 1000-jähriges bestehen des planeten feiern. ich hab mir gedacht, als freunde des planeten, könnten wir unseren senf auch mal dazugeben, häh?" allen verschlug es die sprache. beka fragte zögernd:"Sind das nicht die, die uns letztes mal fast den hahn abgedreht haben, und uns den magog zum fraß werfen wollten?"-"eh, boss, dass kann jetzt nicht ihr ernst sein. sind sie noch bei troß? die wollten uns töten!" Harper schrie fast. "Jetzt beruhigt euch mal. das früher existiert nicht mehr.wir blicken jetzt nur noch nach vorne." mit seinen händen machte er eine bewegung, als ob er ihnen die richtung zeigen wollte. "Ich hab noch mal mit den alliierten gesprochen. wir waren uns der meinung, wir könnten jetzt für immer feinde sein, oder uns gegenseitig helfen, wenn die magogs noch einen angriff starten sollten. entschieden haben wir uns für die 2. variante. dann wäre es doch respektlos, wenn wir nicht auf ihrer feier erscheinen, würden."-"nun, was sollen wir denn da tun?" rhade fragte forschend. "Ich hab mir gedacht, sie und beka, üben eine hübsche choreographie ein, mit richtigen waffen und schlagstöckern oder was sie sonst noch so drauf haben, damit den bewohnern mal gezeigt wird, was wir so können, und sie mr. harper. können sich schön was nettes ausdenken. ich habe an sowas wie ein geschenk, aus unserer technologie gedacht. basteln sie was. irgendwas, die misotaner sind leicht zu beeindrucken. noch fragen?" allen standder mund offen. "nun, dann sind wohl keine einwände mehr vorhanden. gut, mach euch ans werk!" staunend verließen die drei den raum. "Kann mir jemand mal sagen, ob ich träume? dylan, will, dass wir uns zum affenmachen, für unsere feinde ?"-"soweit ich das beurteilen kann, sind das jetzt unsere freunde, beka." "ich kann das nicht fassen. er will, dass wir wirklich...sie wollten uns töten. wer einmal mit den magogs was zu tun hatte, wird immer was mit den magogs haben...ich fass es einfach nicht. dylan will......." harper rannte wütend davon. beka wollte ihm schon nacheilen, aber rhade hielt sie fest am arm. "Lass ihn nur, der beruhigt sich schon wieder."

    Harper schlug gegen alles, was in seinem raum war.Sauer trat er gegen seinen stuhl. "auh!" das hat wehgetan. zitternd vor wut, grub er sich in sein kissen. es war eine folter für ihn gewesen. sie konnten damals nur noch knapp entkommen. er wollte den bewohnern nicht mehr in die augen sehen. "Geschenk. schiebt euch euer geschenk sonst wo hin, ihr mistkerle!" dabei hatte er gedacht, dass seine freunde ihm eine party zur feier seines geburtstages geben wollten.....
    ...und wenn man verliebt ist, kriegt man so einen formigen Herzkopf

  • #2
    Der nächste Morgen machte halt. Harper hatte kein Auge zugetan. Eine Stimme ertönt quer durch das schiff....es war Beka.
    "Noch 2 Stunden, dann landen wir. Alle mann bereitmachen." Harper stöhnte. ihm war nichts eingefallen, was er den bewohnern schenken könnte. da kramte er in seiner truhe herum. fasste einen gegenstand und strahlte. "Perfekt!"

    Dylan rotierte nervös an dem Knopf an seiner Uniforum herum. Heute muss alles glatt gehen. Sie waren schließlich nicht zum Kaffeekränzchen eingeladen. Die tür öffnete sich. "Wow! Rommie du..siehst, siehst....fantastisch aus!" Fantastisch war noch untertrieben. das silbrige, schimmernde Kleid, das sich fließend an ihrer Figur schmiegte umschmeichelte alles, was schmeichelhaft war. Ihre haare waren zu einer Hochsteckfrisur gemacht worden. Elegant, aber keinesfalls spießig. Schon kam sie auf den Captain zu, stolperte aber, durch die auffällig hohen schuhe, die sie sich mit sicherheit von doyle ausgeliehen hat. "mist, ich kann mich daran einfach nicht gewöhnen."-"Rommie, du willst mir sagen, dass du, das mächtige kriegsschiff mit SCHUHEN nicht klar kommst?", foppte Dylan die leicht genervte KI. "Es ist viel schwieriger als du denkst, Captain. Diesedinger bringen mich noch um!"
    Da sauste nochmal die Tür auf. Und die zweite KI kam rein. Doyle stand rommie im nichts nach. Ihr Kleid hatte einen tiefen ausschnitt, der gewagte ausblicke zeigte. ihr welliges haar umspielte ihr schönes gesicht. langsam und katzenhaft, als wäre sie ind en schuhe geboren näherte sie sich den beiden. "Wie schaffst du das bloß?", fragte rommie bewundernd. "Ist doch gar nicht so schwer." lächelte die blonde schönheit. "Na, dann seit ihr beiden wohl fertig." beide Frauen hakten sich jeweils an einem arm des grinsenden Captains, und machten sich auf den weg, zu den anderen. "Hach, das wird ein toller tag", grinste dylan, während er arm um arm mit den Doyle und Rommie wegging.

    "Haiiii"-"Hah!" Schweiß rann den beiden über die stirn. Seit stunden versuchte beka und rhade ihre kampfchoreo einzuüben. "Wärst du bloß nicht so zimperlich, hätte ich den wurf jetzt schon geschafft!", schimpfte beka. "Ach jetzt bin ich schuld oder was? ich hab dir doch gesagt, ich kann mit dem stab besser kämpfen. wieso hast du überhaupt entschieden was wir machen?"-"rhade, habt dich nicht so. du wirst doch wohl noch so ein gentleman sein, und mir den spaß gönnen, oder?" sprach beka. grade konzentriert darauf, ihrem gegner mit einem gekonnten fußtritt auf die matte zu schicken. "Mist! Verfehlt! OK lass uns aufhören, rhade. hat eh keinen sinn mehr. in ner stunde landen wir sowieso. ich will noch kurz duschen."-"Wie du meinst, meine matriarchin." Man sah ganz deutlich, dass rhade nicht zufrieden war, aber beka kümmerte das herzlich wenig. als frau wollte sie sich auch mal hübsch machen.
    ...und wenn man verliebt ist, kriegt man so einen formigen Herzkopf

    Kommentar


    • #3
      uiii...war lange nicht da..aber jetzt gehts weiter..ach ja...kommentare dürfen natürlich geschrieben werden....wollts nur mal sagen, würd mich freun, über kritik oder verbesserungsvorschläge


      10...9...8...7...6...5...4...3...2...1...
      "bereit zur landung!" beka lenkte das schiff geschmeidig in den ruinen des wunderschönen planeten misotania ein. "hmpff....geschafft..ok..ich denke wir könnten uns jetzt rauswagen?" fragend blickte sie dylan an. ihr war nicht wohl bei der sache, doch sie vertraute ihrem captain und hoffte, dass nihct diesmal schon wieder irgendein krummes ding am gange war.
      "BEKA! was hast du mit meinen sachen gemacht?" rhade schritt ärgerlich der crew entgegen......in der hand ein paar fetzen, dass früher mal seine gala-uniform gewesen war.
      "hey, als deine matriarchin darf ich mir doch wohl was von meinem diener nehmen, oder nicht?...du erwartest doch wohl nicht, dass ich bei der kampfszene die wir gleich machen werden, ein kleid trage. ich habe keine lust alte böcke aufzugeilen...." rhade beherrschte sich. ruhig und tief atmete er ein und aus. "siehst du, ist doch nicht schlimm..also wenn du erlaubst. ich glaube dylan will jetzt gehen...du solltest dich auch mal fertig machen, ich will ja nichts sagen, aber selbst ne herde magog riecht besser als du."
      verschmitzt folgte sie dem captain und trance.
      "Frauen, phhh..." Tapfer klopfte ihm harper auf der schulter. "Macht dir nix draus, mit ein wenig übung hast dus bald so drauf wie ich!" damit rückte er seinen kragen zurecht und ging mit flauem magen nach draußen.

      yeah....hee....juuu Dylan Hunt....ist das nicht? Willkommen...Miso
      die tür sirrte und die einwohner brachten in tumult aus. es war überwältigend, wie schön sich der planet seit der letzten begegnung verändert hatte. selbst trance schloß entzückt die augen und genoß den warmen wind. ihr haar schimmerte mit den 2 sonnen um die wette, und harper fiel auf, dass nicht wenige männliche misotaner sich nach ihr reckten.
      "Willkommen, willkommen. Ich bin Tragon, Oberster Statthalter in Misotania. Es freut mich, dass sie nach der..nun ja...wenig angenehmen begegnung letztes mal doch noch gekommen sind..aber reden wir nicht davon. Folgt mir. heute ist ein freudiger tag.---Miso"
      Nach dem wort der ehrung und des respekts (Miso) schritt er vondannen und winkte der crew zu ihm zu folgen. rhade stolperte hinterher, in seiner braunen uniform und dem grießgrämigen ausdruck zogen sich manche bewohner ängstlich zurück.

      "da sind wir nun!"-"Wow, ich hatte irgendwie alles ganz anderes in erinnerung...", staunte dylan. selbst harper war erstaunt, sein misstrauen aber längst nicht erloschen. sie befanden sich in einer art kappele/Glasgondel. überall zeichneten die bunten, historiken erzählenden fensterscheiben schöne muster in die gesichter der besucher. Überall roch es angenehm nach einheimischen gewürzen und kissen und andere komfortable möbel erstreckten sich im großen raum. Die tänzerinnen und diener sorgten für eine angenehme atmosphäre und das buffet war bereit, tausende münder zu stopfen.
      "Ich hoffe es ist ihnen angenehm hier. wir haben uns große mühe gegeben, eurem großartigen Schiff konkurrenz zu machen.." Rommie errötete dankt der neuen durchlässigen elektronen-umschaltung leicht, fing sich dann aber wieder und blickte weiterhin ernst und mit konzerntration zu dylan. "also...mir gefällt es hier ganz gut. der raum hat was entspanntes und harmonisches. ich spüre die freude und die wärme die er ausstrahlt." Trance unterbrach das schweigen und setzte sich auf ein kissen. "ja, dann boss....ich werde nichts vom essen anrühren, und ich rate es ihnen auch nicht zu tun. sie können diesen einwohnern doch nicht wirklich trauen?", flüsterte harper. dylan beugte sich zu harpers ohr heran, "kommen sie, haben sie mal spaß und seien sie lockerer. was soll uns hier schon passieren?"-"Ichhabe es gesat, soll keiner sagen niemand hätte uns gewarnt...ich gehe jetzt...MUSS das gescheeeeenk noch fertig machen.." mit diesen worten trat harper zurück, und suchte sein zimmer in dem gebäude auf...er wusste nicht, wie recht er hatte.....
      ...und wenn man verliebt ist, kriegt man so einen formigen Herzkopf

      Kommentar


      • #4
        hahahar....ganz schön später update jetzt..aber was soll man machen? wenn einen die muse nicht küsst


        "Dylan! was ist los?" beka betrachtete den unwirschen abgang von harper udn machte sich sorgen..nicht genug, dass sie jetzt hätte einen schönen ausflug mit trance hätte machen können, jetzt bat sie das fettschwein von tragon auch noch um einen tanz.
        seufzend wollte sie schon seine hand ergreifen, als dieser wie von einer unsichtbaren hand geführt schon zu schaukeln begann. "ich glaube die misotaner tanzen auf eine ganz andere weise, als wir, beka. du muss ihm zuschauen, und erst wenn er dich auffordert, darfst du dich an ihm schmiegen...", flüsterte trance ihrer freundin zu.
        zweifelnd schaute beka den obersten staathalter grade an, als er eine misslungene pirouette versuchte. rhade konnte sich vor lachen kaum mehr halten und goss sich zum entspannen noch mehr guten wein an.
        "he, trink nicht so viel, nicht das du mir nachher umkippst!" feixte beka.
        "ich glaube sie wurden da eben aufgefordert, beka!" sprach dylan zu ihr.
        voller abscheu schmiegte sich beka an tragon. sein körpergeruch war unerträglich, und immer wieder musste sie seine herrsche hand nach oben schieben...jedem anderen hätte sie dafür längst in die eier getreten, wenn sie dylans bohrenden blick nicht gespürt hätte. rhade lachte sich nun, beschwipst vom wein, einen kaputt...verstummt aber je, als eine nicht minder graziöse frau als tragon, ihn dazu aufforderte ihr gesellschaft zu leisten.
        "na trance, wir werden wohl alleine bleiben heute, was? darf ich bitten?" dylan hielt trance die hand hin, die sie hhöflich annahm. zusammen wiegten sie sich in die ungleichmäßige musik rein....

        "Harper! was machst du da?" doyle war extrem sauer...nicht nur,dass sie grade einen echt gutaussehenden mann kennengelernt hatte; seit stunden bastelte der ingeneur an ihr udn rommie rum.
        "komm schätzchen. lass das den harper schon machen, der weißt was er tut!" mit seiner schmutzigen hand wischte er sich den schweiß auf der stirn weg, die noch mehr schmutz hinterließ als vorher.
        "harper...ich weiß nicht was du vorhast, aber du gehst da in eine ganz gefährliche zone an mir ran....rommie, stört dich das gar nicht?"-" ich weiß nicht, ich spüre nichts besonderes, aber mich langweilt das alles einbisschen. kannst du mir bitte erklären, was das alles soll?"
        harper hob seinen kopf einwenig höher, um rommies gesicht zu sehen
        "na ich bereite das geschenk vor!"-"du hast vor uns zu verschenken!???" wütend fauchten die KIs harper an. "wer hat das gesagt? ich brauche lediglich ein paar uninteressante teile von euch.....ich geb sie euch dann auch wieder zurück....versprochen.."- " ich hoffe das sehr für dich..und wenn du jetzt nicht in 5 min. fertig bist, wirst du mal ne wütende KI erleben"
        ...und wenn man verliebt ist, kriegt man so einen formigen Herzkopf

        Kommentar

        Lädt...
        X