Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Baby Chakotay

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Baby Chakotay

    Disclaimer: Alles gehört Paramount ausser die idee Natürlich^^

    So mal sehen ob ich euch auch zum Lachen hiermit bringen kann, ich hoffe es mal..
    Würde mich über Kritik freuen.

    Kapitel 1

    Es war ein ereignisloser Tag an Bord der Voyager, Chakotay saß in seinem Büro und war Berichte am Bearbeiten.
    Er begann zu gähnen, stand auf und ging ins Bad, dort zog er sich aus und legte sich dann ins Bett.
    Nach ein paar Stunden schlechten Schlafes ging er zur Krankenstation und ließ sich vom Doc ein Hypospray geben.
    Danach ging er wieder in sein Quartier und legte sich wieder ins Bett und schlief direkt ein. Das Hypospray hatte seine gewünschte Wirkung erbracht.

    Der Rote Alarm ging los, da es eine kleine Erschütterung gab.
    Kathryn kam auf die Brücke gestürmt, da sie noch im Bereitschaftsraum am Arbeiten war.
    "Bericht", rief sie sofort.
    "Wir wissen nicht genau was es war, da die Sensoren nichts erkennen konnten”, berichtete Harry.

    Die nächste Schicht begann.
    Es kamen Berichte von allen Stationen, die meldeten, dass kein Schaden vorläge.
    Chakotay war schon 10 Minuten überfällig, als Tuvok ihn rief.
    "Tuvok an Chakotay, Commander, ihr Dienst hat schon begonnen.”
    "Mann, Tuvok, ich bin doch hier, aber irgendwie komm ich nicht an meinen Komunikator.”
    "Computer, wo befindet sich Commander Chakotay?”, fragte Tuvok.
    "Commander Chakotay befindet sich in seinem Quartier”, sagte die Computerstimme.
    Tuvok ging in den Turbolift und ging auf Deck 5 zu Chakotays Quartier.
    Dort angekommen drückte er den Türmelder.
    Es geschah aber nichts, er überbrückte die Tür und betrat das Quartier.
    Er ging ins Schlafzimmer, sah aber keinen Commander, sondern nur ein Baby auf dem Bett liegen.

    Tuvok zog eine Augenbraue nach oben und nahm das Baby, das er in die Decke eingewickelt hatte, mit und ging auf die Krankenstation.
    Da der Doc nicht zu sehen war, befahl er dem Computer, das MHN zu aktivieren.

    Der Doc erschien. "Nennen Sie die ... Ah, Mister Tuvok, was führt Sie zu mir?”
    Wie auf Kommando fing das kleine Etwas auf Tuvoks Arm mörderisch an zu schreien.
    Der Doc nahm das Bündel und legte es auf ein Biobett, um es zu scannen.

    »Wieso bin ich auf der Krankenstation? Und warum hab ich keine Kontrolle über meinen Körper! Ich habe Hunger.«

    Als er das Scannen beendet hatte, ging er an seine Konsole und wollte die Daten auswerten, aber das Geschrei des Babys machte auch einem Hologramm zu schaffen.

    "Doctor an Janeway!”
    "Janeway hier.”
    "Könnten Sie auf die Krankenstation kommen?”
    "Ja, bin unterwegs.”

    Fünf Minuten später kam Kathryn auf die Krankenstation und wurde von einem höllischen Lärm empfangen.

    Sie ging zum Doctor. "Doctor, wer macht hier so einen höllischen Lärm?”, fragte Kathryn genervt.
    "Nun, ich habe es geschafft, trotz des Lärms die Daten auszuwerten. Es handelt sich dabei um Commander Chakotay, er ist jetzt ein sechs Monate alter Säugling”, antwortete der Doctor.
    "Und wieso schreit er?”, fragte sie.
    "Ich weiß es nicht", antwortete er.

    Kathryn ging zu dem Säugling und nahm ihn auf den Arm, das Weinen verebbte langsam.

    »Kathryn ist da, jetzt wird alles gut.«

    "Wenn das wirklich Chakotay ist, kann ich mir vorstellen, warum er aufgehört hat", sagte sie zum Doctor.

    *Aber testen, ob es der Grund ist, den ich mir vorstelle, muss ich dennoch,* dachte sie.

    Sie legte ihn zurück auf das Biobett und entfernte sich ein paar Schritte so dass er sie nicht mehr sehen konnte.

    »Wo ist Kathryn? Mir ist kalt und ich habe Hunger.«

    Er fing an wieder an zu schreien.

    Hab ich es mir doch gedacht, sagte Kathryn zu sich.

    Sie ging wieder zurück, sah auf das kleine Bündel hinab.
    "Hey, nicht weinen, das passt irgendwie nicht zu Ihnen. Wir machen einen Deal, wenn du aufhörst zu weinen, nehme ich dich auf den Arm”, sagte Kathryn freundlich zu Chakotay.

    Schlagartig war er ruhig und Kathryn nahm ihn auf den Arm.

    Sie ging zum Doc.
    "Doctor, kann ich ihn mitnehmen, oder soll er hier weiterschreien? Sie wissen ja, dass ich viel zu tun habe”, fragte Kathryn.
    "Ja, Captain. Ich weiß. Nehmen Sie ihn ruhig mit, aber ich würde ihm noch was Passendes anziehen, die Decke hält ihn nicht wirklich warm.”
    "In Ordnung, Doc”, sagte sie und verschwand von der Krankenstation.

    Dort legte sie eine Decke auf den Boden und ihn darauf, da sie ja erst Sachen für ihn replizieren musste.

    Sie brauchte ziemlich lange um ihn anzuziehen, da er die ganze Zeit am Zappeln war.

    Aber sie hatte es schließlich geschafft, nun musste sie sich erst mal frisch machen, da es ziemlich anstrengend war.

    Nach weiteren zehn Minuten nahm sie Chakotay auf den Arm und machte sich auf den Weg zur Brücke, was unterwegs natürlich nicht ohne Folgen blieb.
    Der Captain mit einem Baby auf dem Arm, das sorgte für große Augen und eine Menge neuer Gerüchte.

    TBC

  • #2
    meine guüte ist das geil. Ich freu mich schon auf das nächste Kapitel.
    »Wenn sich die Dunkelheit, einmal mehr erhebt, wird ein schrecklicher Akt der Grausamkeit einen fürchterlichen Krieg und eine Ära der Trauer auslösen.«

    Kommentar

    Lädt...
    X