Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Frage] Lizenz Star-Trek ect.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Frage] Lizenz Star-Trek ect.

    Hallo,

    Ich interessiere mich dafür eine kleine reihe von Kurzgeschichten im Star-Trek und vielleicht auch Star-Wars Universum zu schreiben. Diese würde ich liebend gerne dann über Amazon Kindle verkaufen.
    Nun habe ich auf Web Seiten unterschiedliche Infos erhalten. Die eine besagt: Man darf nicht in einer Lizenz (Star Trek und oder Star Wars) schreiben wenn man die Erlaubnis des Inhabers nicht hat und diese kostet richtig viel Geld. Die andere besagt: Wenn die Quelle um die 30 Jahre her ist, ist die Lizenz abgelaufen und man darf diese beschreiben und auch die Kurzgeschichten verkaufen.

    Bisher konnte mir niemand eine 100% zutreffende Info samt einer Deutschsprachigen Quelle dazu nennen.
    Daher hoffe ich das hier jemand da vielleicht ohne Emotionen, nüchtern und sachlich einige Infos dazu hat. Vielleicht mit einer Quelle die Seriös und zuverlässig ist.

    Netwalker

  • #2
    Also die Lizenz um fiktive Geschichten im Star Trek-Universum in schriftlicher Form zu veröffentlichen liegt derzeit ganz sicher exklusiv bei den amerikanischen Verlagen "Pocket Books" (Bücher) und IDW (Comics). Diese Lizenz ist somit absolut aktuell und weit weg davon entfernt, irgendwann abzulaufen ("Pocket Books" hat gerade erst vor ein paar Wochen erneuert).
    Bei Star Wars verhält es sich sicher ähnlich, auch wenn ich nicht weiß, welcher Verlag derzeit die Lizenz hält. Aber es erscheinen ganz sicher auch aktuell laufend neue Romane.

    Reine FanFicition allgemein ist natürlich erlaubt (zumindest wird sie geduldet), aber sobald du damit etwas verdienen willst wirst du wahrscheinlich Probleme durch den wahren Lizenzhalter bekommen.

    Kommentar


    • #3
      Also, da ich auf der FedCon mit dem Cross Cult-Verlag genau dieses Thema besprochen habe kann ich dazu Folgendes sagen:

      1.) Lizenzgeber für Star Trek und Alles, was damit zu tun hat, sind die CBS Studios.
      2.) Wer geschützte Begriffe und Namen (dazu gehören auch Picard, Enterprise etc.) aus dem Star Trek-Universum kommerziell nutzen will (wie in Deinem Fall) braucht die Genehmigung/Lizenz des Lizenzgebers dazu.
      3.) Klare Aussagen dazu seitens CrossCult (deutscher Lizenznehmer):
      a) Jeder Vorschlag eine deutsche Produktion aufzulegen war bislang erfolglos, da Star Trek hauptsächlich auf dem amerikanischen Markt läuft. Da europäische Produktionen keine Relevanz dafür haben sind die Erfolgschance bei nahezu Null.
      b) Wenn man tatsächlich ein Buch, eine Romanreihe herausbringen will, dann muss das Original in Englisch sein und muss über den amerikanischen Verleger Pocket Books laufen, der die Star Trek-Romanlizenzen innehat.

      Meine Quelle: Cross Cult Verlag, Christian Humboldt - weil ich selbst eine solche Sache vorhatte und in Verhandlungen stand.
      Gregory DeLouise
      kommandierender Offizier der USS HORUS, NCC-90810
      --------------------------------------------------------------
      "Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid." - Albert Einstein

      Kommentar


      • #4
        Grummel.

        Okay dann geht das also nicht. Vielen dank für eure fixen Antworten.
        Muss ich mir eben ein eigene Universum ausdenken.

        Netwalker

        Kommentar

        Lädt...
        X