Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vorstellung der Kurzgeschichte "Warum Zeitreisen lieber nicht möglich sein sollten"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorstellung der Kurzgeschichte "Warum Zeitreisen lieber nicht möglich sein sollten"

    Hallo liebe SciFi-Gemeinde,

    Ich möchte hier kurz eine von mir verfasste Kurzgeschichte über Zeitreisen vorstellen.

    Jeder, der sich schon mal Gedanken über Zeitreisen gemacht hat, kennt sicherlich die Paradoxien, die damit einhergehen können.
    Nun habe ich mir eine Möglichkeit für Zeitreisen ausgedacht, die - zumindest so weit ich es überblicken kann - zu keinem Widerspruch führt. Insbesondere wird das Großvater-Paradoxon elegant gelöst.

    Na, seid ihr neugierig geworden?

    Nein?

    Hmm, dann eben noch ein kleiner Apperitif : Meint ihr, man würde es merken, wenn die Zeit rückwärts abliefe?

    Ja? Wenn ihr die Antwort wissen wollt, dann ließt doch einfach die Geschichte "Warum Zeitreisen lieber nicht möglich sein sollten" z.B.
    auf Neobooks : Homa Guyston - Warum Zeitreisen lieber nicht möglich sein sollten

    oder

    auf amazon: Warum Zeitreisen lieber nicht möglich sein sollten eBook: Homa Guyston: Amazon.de: Kindle-Shop

    Viel Spass beim Lesen.
    Natürlich freue ich mich auch über euer Feedback, wie ihr die Geschichte fandet. Und wenn euch ein Widerspruch in der Handlung auffällt, teilt ihn mir bitte mit.

    Viele Grüße
    Euer Homa Guyston

  • #2
    Hurra, endlich mal jemand, der auch lieber auf Zeitreisen verzichten würde! Ich persönlich habe mich für das Armatin-Universum schon vor Jahren davon verabschiedet, mit dem Gedanken "Wofür könnte Gott Zeitreisende brauchen?" als Hintergrund. Ich werde mir Deine Geschichte auf jeden Fall mal ansehen, welche Begründung Du dafür lieferst...

    Kommentar

    Lädt...
    X