Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Elder Scrolls III: Morrowind

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Elder Scrolls III: Morrowind

    In der letzten Ausgabe der PC-Games war ein ausführliches Preview dieses vielversprechenden RPGs. Ich muss sagen, dass ich noch nie eine schönere Grafik bei einem Rollenspiel gesehen habe. Da sieht sogar Gothic blass dagegen aus. Daher ist es eber ein ziemlicher Hardwarefresser (800Mhz und GeForce2 GTS sollten es schon sein) Am meisten hat mich das Wasser beeindruckt. Es ist kaum mehr von der Realität zu unterscheiden. Und als ich mir dann den Trailer runtergeladen habe, war ich hin und weg. Allein der Soundtrack kann mit dem des "Herrn Der Ringe" mithalten. Von der Story ist noch nicht sehr viel bekannt, doch so heißt es, dass man absolute Handlungsfreiheit besitzt und den Hauptstrang jederzeit verlassen kann, um die gigantische Spielweilt nach eigenem Ermessen zu erkunden und die Nebenquests zu lösen (von denen es übrigens mehrere hundert geben soll).
    Die US-Version erscheint am 30. Mai bei uns. Eine deutsche Version wird es Allerdings nicht vor August geben. Ich hab mir die englische Version schon vorbestellt, da ich nicht solange warten will.

    Wer sich für den Trailer interessiert, hier der Link (~27 MB):
    http://www.ubisoft.de/bv/downloads/info/2002-03-23-6612
    Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

  • #2
    Du meinst wohl nicht die letzte, sondern die vorletzte Ausgabe 04/02 von PC-Games, oder?
    Aber ich habe das Preview auf der DVD von PC-Games gesehen und muss sagen, dass die Grafik wirklich hervorragend aussieht - vorallem die Wassereffekte, nur sollte man mindestenseine Geforce 3 und 512 MB-RAM besitzen...
    Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

    Kommentar


    • #3
      Ja Picard, es war natürlich die Ausgabe 04/02! Wie konnte mir das nur passieren? Danke für die Richtigstellung.

      Geforce3 und 512 RAM sind aber die Optimal-Konfiguration. Ich hab eine GF2 MX, 256 MB RAM mit TB 1,3 GHz. Ich hoffe, dass es damit wenigstens mit einer Auflösung von 640*480 und 16 Bit Farbtiefe einigermaßen läuft. Dass ich die volle Pracht der Grafik mit dieser Konfiguration auf keinen Fall genießen kann, ist mir klar. Notfalls ist eine neue Grafikkarte fällig. Dieses Spiel ist den Kauf aber auf jeden Fall wert.
      Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

      Kommentar


      • #4
        Ich bekomme demnächst meine Aufrüst-Teile geliefert und habe dann auch nur eine Geforce 2 MX mit 175 MHz und 64 MB onboard, aber wer muss schon alle Details aufs Maximum stellen? Und mit einer höheren Auflösung als 640x480 wirds schon gehen!
        Natürlich muss dann auch mal bei mir eine neue Grafikkarte her, aber ich lass mir da noch sicher ein Jahr Zeit!
        Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

        Kommentar


        • #5
          Ich hoffe, dass du recht hast. Aber wenn ich mich im Forum von morrowind.de umsehe, mit was für Systemen andere Spieler Performanceprobleme haben, wird mir schwindlig.
          Ist aber egal, das Spiel steht jetzt trotzdem auf Platz 1 meiner Warteliste!
          Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

          Kommentar


          • #6
            So, jetzt hab ichs endlich. Und nach 5 Stunden Spielzeit kann ich nur sagen: es ist der HAMMER! So ein großes Spiel hats wirklich noch nie gegeben. Vergesst Gothic und die meisten anderen RPGs. Hier kann man wirklich alles machen. Man kann hingehen, wo man will, man kann ein strahlender Held oder ein abgrundtief böser Killer sein, alles hat seine Vor- und Nachteile. Man kann sogar die Haupt-Quest völlig ignorieren und nach Lust und Laune die 30(!) Städte in Vvardenfell bereisen und sich den verschiedensten Gilden anschließen. Darüber hinaus gibt es über hundert Dungeons, Burgen usw...

            Storymäßig ist es zwar nicht so tiefgründig wie zB Planescape Torment, aber was solls. Man kann sich ja seine eigene machen. Ich hab noch nie ein Spiel gesehen, wo man solche Freiheiten hat. Wenn man alles sehen will (was zudem fast unmöglich ist) wird man Monate brauchen. Und mit dem Editor kann man sogar eine völlig neue Welt erschaffen oder die vorhandene einfach verändern.

            Atmosphärisch ist das Spiel Top. Die Grafik ist einfach ein Traum und der Soundtrack, wie bereits erwähnt, filmreif.

            Mit der Performance hab ich bis jetzt keine Probleme auch nicht in der größten Stadt.

            Also mein Fazit: Sicher ein Meilenstein und absolut empfehlenswert! Ich geh jetzt wieder nach Morrowind, cu!
            Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

            Kommentar


            • #7
              *entstaub*

              Ich hab mich auch mal drangesetzt und mir auch Tribunal besorgt, das Spiel ist einfach nur genial, und wenn Bethesda so weitermacht wird es ja noch größer (Tribunal, demnächst noch Bloodmoon...)

              Kommentar


              • #8
                Ich halte Morrowind auch für das beste Solo-Rollenspiel was es bisher gab. Ich spiele jetzt bestimmt schon mehrere Wochen und habe glaube ich noch nicht einmal die Hälfte der Kampagne durchgespielt. Und wenn man dann noch bedenkt das es ja auch nach dem Durchspielen der Kampagne noch nicht zuende ist, nimmt Morrowind schier epische Ausmaße an.
                Ich kann Morrowind also wirklich allen empfehlen, nur sollte man etwas Zeit mitbringen also nicht gerade in den Abiturvorbereitungen stecken.
                Adenauer, Konrad, Politiker (Deutschland, 1876 - 1967)
                Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht.

                Kommentar


                • #9
                  Remake von Ubisoft

                  Für alle Morrowind Fans wird die nächste Meldung sicher sehr interessant sein.

                  Bei einer Präsentation der PC-Version von Ghost Recon Advanced Warfighter in unserer Redaktion, konnten wir gestern Ubisoft-PR-Mann Karsten Lehmann zu den weiteren Plänen seiner Firma befragen. Überraschung: Der französische Spielehersteller plant nach Die Siedler 2 ein weiteres Spieleremake -- und zwar von Elder Scrolls 3: Morrowind.

                  Ubisoft und die Programmierer von Bethesda sind eigentlich nach der Veröffentlichung von Morrowind im Streit auseinander gegangen. Es gab zwischen den beiden Firmen Uneinigkeit darüber, wer die hohen Kosten der europäischen Lokalisierung zu tragen hätte. Doch Ubisoft konnte sich wie bei Far Cry (siehe News) rechtzeitig im Vorfeld die Namensrechte sichern. Morrowind - Die nächste Generation, so der endgültige Titel des Projekts, wird deswegen von einem internen Team in Montreal programmiert.

                  Derzeit vorgesehen sind Umsetzungen für PC und PlayStation 3. Inhaltlich soll es keine bloße Neuauflage werden: Um mit aktuellen Spieleveröffentlichungen mithalten zu können, plant Ubisoft verschiedene Parallelwelten, ähnlich wie die Oblivion-Hölle. Für das Storydesign hat die Spielefirma Branchen-Urgestein Bob Bates gewinnen können, der zeitgleich auch an Sacred 2 sitzt. Laut Ubisoft soll diese Mehrfachbelastung kein Nachteil sein. Man könne vielmehr Synergien zwischen beiden Rollenspielen nutzen.

                  Auf dem PC möchte Ubisoft die Leistungsfähigkeit aktueller Grafikengines toppen. Dazu ist allerdings einiges an Hardware nötig. Da eine erweiterte Version der Grafikkarten-Physikengine Havok FX (siehe News) zum Einsatz kommt, ist zwingend eine Dual-Grafikkartenkonfiguration vorgeschrieben. Die Menge der verwendeten Daten ist allerdings immens. Ubisoft wird deshalb das Spiel nur auf Bluray-Medien veröffentlichen. HD-DVD-Versionen sind nicht geplant, weil Sony den Launch finanziell unterstützen wird.

                  Allerdings haben Sie nicht viel Zeit, bis Sie diese Hardwareanschaffung tätigen müssen: Bereits im Herbst, parallel zu Gothic 3, soll Morrowind - Die nächste Generation erscheinen. Erste Bilder erwarten wir auf der Spielemesse E3 im Mai.
                  Quelle: gamestar.de

                  Tja, man darf also gespannt sein.
                  Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                  Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                  Kommentar


                  • #10
                    Bis jetzt gefällt mir Oblivion sehr gut. Das einzigste negative ist, daß die Übersetzung ins deutsche nicht so gelungen ist.
                    Das Spiel läuft auf unserer XBox360 sehr flüssig und die Grafik sieht einfach Klasse aus, vor allem die Wassereffekte finde ich sehr gelungen.
                    Ich spiele gerade eine Dunkelelfenassassinin, mit Sternenzeichen Dieb.
                    Welche Charaktere spielt Ihr?

                    Ups, da bin ich hier wohl falsch gelandet . Das ganze gehört natürlich in den Oblivion-Thread. Ich hoffe das ist jetzt nicht so schlimm.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Aci
                      Für alle Morrowind Fans wird die nächste Meldung sicher sehr interessant sein.

                      Tja, man darf also gespannt sein.
                      Mich würde ja nur interessieren, was sich das genau bringt. Sicherlich spekuliert man auf weitere Einnahmen aber ob das die Lösung ist?
                      'To infinity and beyond!'

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich hör immer nur Grafik Grafik Grafik... Klar, wenn man schon ein Remake macht, kann man die auch auf den aktuellen Stand hochschrauben, aber was ein zweites Morrowind wirklich braucht ist eine starke Überarbeitung des Spielkonzeptes, auch die Story ist ok, aber wenn man schon Freiheit anpreist, dann nicht die Freiheit zwischen langweiligen Graslandschaften mit verstreuten Bäumen, langweiligen Aschelandschaften mit verstreuten Felsen und langweiligen Städten mit verstreuten, sinnlosen und wenig interaktiven NPCs und Reihenhäusern...
                        Hardcore-Zyniker vom Fach, verletzende Kommentare, All-Inclusive-Sarkasmus
                        " Signaturen, das sind die paar Zeilen, in denen der durchschnittliche Foren-User sich mit pseudophilosophischen Sprüchen, von irgendwelchen mehr oder weniger unbekannten Idioten in geistiger Umnachtung verzapft, zu profilieren versucht..." - Wolle S.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von captain slater
                          Mich würde ja nur interessieren, was sich das genau bringt. Sicherlich spekuliert man auf weitere Einnahmen aber ob das die Lösung ist?
                          Ich sag nix aber die Meldung ist vom 1. April
                          Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                          Kommentar


                          • #14
                            Kann man Elder Scrolls III also quasi gar nicht "durchspielen"...bzw. hat es gar keine(n) Schluß(sequenz) ?

                            Kommentar


                            • #15
                              kann man so sagen. dazu ist es auch ein wenig blöd, dass man allen leuten unterlegen ist, weil man mit seinem schwert kaum schaden anrichtet, und der gegner 30 mal so viel

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X