Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Konsequentes Vorgehen gegen Cheater ...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Konsequentes Vorgehen gegen Cheater ...

    Als ob die im Irak net genug zu tun hätten ...

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/55071
    Why do you like metal: It's the most honest music form, and it communicates directly with my heart. (Joacim Cans, HammerFall)

  • #2
    "The Army is angry and we're coming for you..." Hohohoho... da hat er sich bestimmt wahnsinnig patriotisch und amerikanisch gefühlt, als er diesen Bullshit verzapft hat.

    Möchte mal die Gesichter der FBI-Agenten sehen, wenn so ein paar Army-Boys zu ihnen kommen und sagen, sie sollen Cheater verfolgen. Die zeigen denen bestimmt den Vogel.

    Komisch ist das die meisten anderen Entwickler so etwas nicht nötig haben und versuchen mit Verstand den Cheatern einen Schritt voraus zu sein und ihre Onlinespiele so programmieren, dass man kaum cheaten kann.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Ok, bei Hackern kann ich es verstehen wenn sie die Systeme gefährden. Aber bei Spiele-Cheatern???

      Hier habe ich mal einen Link zu einem lustigen Anti-Cheater Video:

      Anti-Cheater Video

      Das Video ist eigentlich schon lange im Netz. Aber vielleicht kennen es einige noch nicht.

      Kommentar


      • #4
        Diese Pressemeldung / Zitate sind der erste logische Schritt in der "Kriegesführung". Hat man nicht alle Cheater/Hacker unter Kontrolle, dann zuerst alle einschüchtern so gut es geht, dann werden es weniger, die man dann zahlenmässig vielleicht bewältigen kann - wenn man das überhaupt vorhat.

        Kommentar


        • #5
          @skymarshall: aua,der arme rechner. aber der cheater hatt gekriegt was er verdient hatt.

          Kommentar


          • #6
            Ich glaub da war einer betrunken als man ihn ans Forum gelassen hat.

            So hirnrissig kann doch nichtmal ein offizieller Army-Beauftragter sein, solchen Mist in den virtuellen Äther zu entsenden....

            Okay, ich ziehe die Aussage zurück... offizielle Vertreter können das u.U. sogar ernst nehmen... aber doch kein normaler Mensch. Sind wir jetzt weltweit im Kindergarten oder wie?

            Ob es Ärger gab, weil die Rekrutierungshoffnungen der Herren im Pentagon sich nicht im Mindesten erfüllt haben? Das könnte erklären weshalb man so billig nach Schuldigen sucht "Die Hacker machen das Spiel kaputt, hey das ist ja ein Bundesgesetz das sie brechen, lasst uns in Wyoming einmarschieren und den Hackern mal so richtig den Arsch versohlen"
            trotzdem krank und total übertrieben. Sic transit gloriam mundi!
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar

            Lädt...
            X