Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Flight Simulator X

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Flight Simulator X

    Joa,wollte mal wissen was ihr so vom Flight Simulator X von Microsoft haltet.Hat er euren Erwartungen entsprochen oder kann man das Teil vergessen?Wie auch immer bin mal gespannt zu lesen was ihr von dem Spiel haltet.
    PS: Die Demo hab ich schon ausprobiert und ich muss sagen das der Simulator doch besser ist,als ich gedacht hab.Ein ganzes Stück besser als der FS 2004,der mir irgendwie wie eine kleiner Generalüberholung des FS 2002 vorkommt.

  • #2
    Tja, was soll ich sagen. Ich bin schwerstens von der Grafik beeindruckt. HAb ihn zu Weihnachten geschenkt bekommen. Aber leider komm ich noch nicht in den Genuss es auch spielen zu können, da mein Rechner dafür leider viel zu schwach ist. Deshalb kaufe ich mir extra dafür in den nächsten Monaten einen neuen Rechner, um endlich FluSi spielen zu können. Hab bis jetzt nur die Anfangsmission gespielt, die war schon ein Hit.
    Textemitter, powered by C8H10N4O2

    It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

    Kommentar


    • #3
      Flight Simulator X hat enorm hohe Hardwareansprüche und bietet nur mittelmäßige Grafik. Das Problem ist auch, dass man die Grafik gar nicht auf beste Qualität stellen kann, sonst hakt und ruckelt es am laufenden Band (ausgehend von meinen 3 GHz + Radeon 9800 XXL). Dazu kommen 15 GB, welche das Spiel an Speicherplatz benötig!

      Die Bodentexturen sind sehr viel mehr ausgearbeitet und Städte wir Hamburg und Berlin haben jetzt auch ein paar mehr Häuser als beim Vorgänger, nur leider kommen die zusätzlichen Bodentexturen, der Verkehr (auf den Straßen fahren Autos), ect. nur zur Geltung, wenn man die höchste Detailstufe einstellt – dann hat man zwar wunderschöne Städte, fahrende Autos, aber es hakt ununterbrochen.

      Schön finde ich die 35 Missionen (die teurere Version des FSX hat AFAIR sogar 50). Man lernt recht gut die diversen Instrumente im Cockpit zu bedienen und bekommt durch den Fluglehrer gesagt, was man machen soll. Grade zu beginn hat man kein Gefühl, wann man mit einem Airbus den Landeanflug beginnen muss… wann fängt man an die Klappen auszufahren? Wann werden die Triebwerke gedrosselt? Das wird einem am Anfang sehr gut erklärt und wenn man sich nicht allzu dumm anstellt schafft man es auch aus der Landebahn und nicht 10m daneben zu landen… wobei das bei einem Sichtanflug gar nicht mal so einfach ist:
      Ich habe noch immer Schwierigkeiten bei der Landung… während der Landung ist man mit den Klappen (die verschiedenen Stufen + Störklappen), den Triebwerken und dem Kurs beschäftigt. Kommt jetzt noch ein bisschen Wind ins Spiel ist man ständig dabei den Kurs zu korrigieren, muss dabei aber aufpassen, dass man nicht zu schnell und nicht zu langsam ist (sonst landet man vor oder hinter der Landebahn).

      Das Spiel ist natürlich nur etwas für Flugbegeisterte… für Leute die mit Fliegen nichts am Hut haben, dürfte der Flugsimulator sehr schnell langweilig werden. Insgesamt gibt es AFAIR 21 Luftfahrzeuge (darunter auch Hubschrauber) – so entsteht eine schöne Abwechslung.

      Neben Product Key muss man das Spiel entweder telefonisch oder über’s Internet registrieren. Ohne das Registrieren kann man immer nur ca. 20-30 Minuten spielen und wird dann ohne Vorwarnung aus dem Spiel geworfen – blöd, wenn man nicht gespeichert hat. Ich weiß nicht, wie oft man das Spiel registrieren kann, denn ich verleihe auch des Öfteren Spiele an Freunde und das ist das natürlich sehr schlecht! Dafür kann man den Flight Simulator ohne DVD spielen.

      Insgesamt würde ich 7,5/10 Punkten vergeben.
      "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
      [Albert Schweitzer]

      Kommentar


      • #4
        Also das man das Spiel registrieren muss finde ich nicht gut,meiner Meinung nach völlig überflüssig.Und die Hardwareansprüche sind wirklich viel zu hoch.Die Demo hat mich dennoch überzeugt,denn auch mit mittelmäßigen Grafikeinstellungen ist das Spiel ganz gut.Und ich finde das Spiel besser als den Flight Sim 2004.Was mich aber bei allen Microsoft Simulatoren stört sind die Addons die fast unentbehrlich sind,wenn das Spiel nicht schnell langweilig werden soll.Alleine das MyTraffic kostet schon fast 40€.

        Kommentar


        • #5
          Also ich bin begeisterter Flieger und finde den FSX in sachen realismus unübertroffen...
          Allerdings ist an der sache mit den extremen Hardwareansprüchen schon was dran.
          In sachen steuerung kann ich nur sagen: Mit dem richtigen Werkzeug lässt sich der Airbus super fliegen/landen.
          für alle die noch nen guten Joystick suchen kann ich nur den Saitek X 52 Hotas Joystick von Saitek empfehlen. Dessen Spieltasten sind in 3 verschieden programmen jeweils unterschiedlich programmierbar. Z.B. Programm1 Start, Programm2 Flug und Programm3 Landung.
          So mach ich es jedenfalls...
          Das Gute und vor allem stylische Teil gibts bei Amazon schon für knapp 80 eus zu kaufen... kann ich nur empfehlen

          Also ich bewerte den FSX mit 8,7 von 10 möglichen punkten (wegen Hardwareanforderung)

          Gruß Romulka
          Der Tot eines einzelnen ist eine Tragödie,
          der von Millionen nur eine Statistik...

          Kommentar


          • #6
            Ich hab mir jetzt dafür endlich einen neuen PC gekauft und bin masslos begeistert. Das Spiel ist einfach ein traum für jeden FluSi Fan. Viel eleganter als der 2004er war. Also ich hab zwar auch nicht alle Regler am Anschlag, aber die Grafik ist auch so recht gut. Mit einem Dualcore ist es sehr performant wenn man zusätzlich noch ein wenig dazuoptimiert, welche Prozesse auf welchem Core laufen sollen. Damit wird das Ding recht schnell.
            Den Saitek X52 werde ich mir auch zulegen. Von dem hab ich shon viel gutes gelesen.
            Textemitter, powered by C8H10N4O2

            It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

            Kommentar


            • #7
              Inzwischen gibt es ja schon einige Add-ons für den Flight Simulator X. Ich würde mir auch gerne eines dieser Add-ons zulegen, aber nur eins, in welchem man die Flugzeuge auch fliegen kann. My Traffic z.B. bietet zwar jede Menge Maschinen, die jedoch nur angeschaut und nicht geflogen werden können.
              Mich würde mal interessieren, ob ihr Add-ons habt und wenn ja, welches der Teile empfehlenswert ist – „Clear for Landing“ scheint wir ganz in Ordnung zu sein…. Hier kann man doch selbst fliegen, oder? Die Beschreibungen im I-Net sind ziemlich spärlich und ich möchte natürlich auch sichergehen, dass ich was Vernünftiges kaufe.
              In einer Kritik zu einem anderen Add-on steht geschrieben, dass die Texturen teilweise etwas unsauber ausgearbeitet sind und nicht an die Qualität von den „vorinstallierten“ Flugzeugen rankommen… kann das jemand bestätigen?
              "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
              [Albert Schweitzer]

              Kommentar


              • #8
                Ich flieg den FSX auch schon etwas und inzwischen krieg ich einmotorige Maschinen im Sichtflug schon recht zuverlässig auf den Boden zurück ohne das ich die Absturzmeldung kriege. Und das bei fast höchtem Realitätsgrad, Kurskreiseldrift (was ist das eigentlich) und manuelle Treibstoffmischung hab ich noch deaktiviert. *stolz auf mich bin*
                Mit grösseren Maschinen (DC-3) hab ich noch so meine Liebe Not und von Jets und Hubschraubern will ich gar nicht erst anfangen.

                zu den addons: Würde gerne mal ein paar Pilatus-Maschinen fliegen, gibts da welche?
                Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                - Florance Ambrose

                Kommentar


                • #9
                  Zu den Addons:
                  Da könnte ich dir die Seite hier empfehlen: Welcome to aerosoft
                  Da kriegt man so einiges für den FSX zu einigermaßen vernünftigen Preisen.Man könnte allerdings auch mal bei ebay nachsehen,wenn man was davon hält

                  Hat eigentlich schon mal jemand im FSX einen kompletten Flug mit allem drum und dran durchgeführt?(Also z.B. von Frankfurt nach Kapstadt,oder so ähnlich)

                  Kommentar


                  • #10
                    Also Interkontinental noch nicht, aber ich flog mal von Halifax, Nova Scotia nach Charlotetown, Prince Edward Island, und von Bern nach Zürich. Zählt das auch?

                    übrigens: Ich hab gerade im Handbuch nachgelesen, Hangauftrieb und Höhenauftrieb seinen im Freiflug nicht simuliert, sondern nur in zwei einsätzen
                    Was soll der Blödsinn? Ich meine, wenn sie sich schon die Mühe machen diese Aufwinde in die Engine zu implementieren, warum sie dann nur in diesen Einsätzen verwenden und nicht freischalten???
                    Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                    - Florance Ambrose

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Borgcube Beitrag anzeigen
                      Hat eigentlich schon mal jemand im FSX einen kompletten Flug mit allem drum und dran durchgeführt?(Also z.B. von Frankfurt nach Kapstadt,oder so ähnlich)
                      Kompletter Flug ist relativ weit gefasst… ohne Unterbrechung nur innerhalb Deutschland. Innerhalb von Europa verschiebe ich das Flugzeug auf der Karte, sobald die Reiseflughöhe erreicht ist. Ich überbrücke also den langweiligen Mittelteil, wo man so oder so nur den Autopiloten den Kurs abfliegen lassen würde.

                      Und was ist für dich drum und dran?
                      Ich erstelle einen Flugplan im IFR-Modus und lege eine Reiseflughöhe fest. Dann starte ich den Flug am Gate. Über Funk wird dann die Genehmigung für den IFR-Plan eingeholt und dann auf Anweisung zur richtigen Runway gerollt und anschließend gestartet.
                      Wenn man den Flugplan per IFR anstatt VFR fliegt bekommt man vom Tower oder dem entsprechenden Center welchen Kurs und welche Höhe man wählen soll – man hat weniger Freiheit und muss sich an Anweisungen halten, allerdings erleichtert es einem die Arbeit, z.B. in dem Punkt, wann es soweit ist die Reiseflughöhe zu verlassen und mit dem Sinkflug zu beginnen…
                      Während des Anflugs wird dann die entsprechende Nav-Frequenz eingegeben und der Kurs für die Landebahn eingestellt. So richtet sich die Maschinen selbständig an der Landebahn aus und bei den meisten Add-Ons landet dann der Autopilot völlig selbstständig. Man darf dann lediglich noch auf die Bremsen treten.
                      Ich könnte ja mal eine „Bildergeschichte“ eines kompletten Fluges machen… ist vielleicht ganz interessant!?


                      Weiß eigentlich jemand, wie man das Flugzeug ohne laufende Triebwerke starten kann? Jedes mal, wenn man einen Flug startet, ist das Flugzeug schon startbereit – die Triebwerke laufen, ect.

                      Ich bin inzwischen stolzer Besitzer folgender Add-Ons:
                      - Clear For Landing
                      - Wilco Airbus Series Volume 1
                      - Wilco 737 PIC
                      - Wilco 777
                      "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
                      [Albert Schweitzer]

                      Kommentar


                      • #12
                        Kleine Frage:

                        Folgendes Problem: Ich startete mit einer DC-3 in Alpnach zu einem Flug über die Alpen. Ich war im Steigflug 1000fuss/min beide Triebwerke voller Schub.
                        Höhe...hmmm....etwa 2500 Fuss. Wetter, Leichter Schneefall ca -20°C windstill.
                        Ich meldete mcih in Zürich für die Flugüberwachung an und erstellte einen Flugplan für Milan.
                        Da fiel mir auf das ich keine Tachometeranzeige hatte.
                        Nach kurzem Suchen stellte ich fest, dass ich die Staurohvorwärmung noch ausgeschaltet hatte *schämschäm*. Also eingeschaltet und die Propellerenteisung auch noch. Stelle fest: Triebstoffpumpen sind auf "aus". Wie das, die Motoren laufen ja, also müssen die Pumpen doch an sein? naja, vermutlich Bug, also Pumpen ein.
                        Plötzlich wirds ruhig.
                        Triebwerke ausgefallen.
                        Was ist hier passiert? Ich habe keine zufälligen Ausfälle aktiviert.

                        vermutlich hab ich da bei den Pumpen doch was verkehrt gemacht...

                        weis einer weiter?
                        Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                        - Florance Ambrose

                        Kommentar


                        • #13
                          Im FSX gibt es einen Menüpunkt, mit welchem man einstellen kann, ob die Triebwerke nach dem Laden gleich laufen sollen oder ob man sie selbst manuell einschaltet. In der Default-Einstellung ist eingestellt, dass die Triebwerke (bzw. dein Propeller) von Anfang an läuft. Du kannst also direkt loslegen. Den Fehler, den Microsoft hier gemacht hat ist der, dass die Schalter im Cockpit noch auf "aus" zeigen, obwohl die Triebwerke laufen... sobald man nun anfängt diese Schalter zu betätigen erreicht man nix... es kommt eher dazu, dass die Triebwerke wieder ausgehen... wenn das Triebwerk läuft, kannst du nur die Finger von den Schaltern lassen.

                          Du hast also eigentlich 2 Optionen.
                          1. Entweder du lässt die Default-Einstellung und die Triebwerke laufen automatisch - dann darfst du aber auch keine Schalter mehr betätigen, egal ob Treibstoffpumpe, oder Propellerenteisung,...
                          oder
                          2. du änderst die Einstellung im Menü und stellst ein, dass die Triebwerke zu Beginn des Fluges aus sind - hier musst du nun die Schalter betätigen um das Triebwerk zu laufen zu bringen.

                          Bei Punkt 2 wird das ganze bei Jets allerdings schwieriger, denn z.B. bei AddOn Flugzeugen muss man eine komplette Liste abarbeiten, bis das Triebwerk anfängt zu arbeiten - das ganze machst du dann nochmal für Triebwerk Nr. 2.

                          Ich hoffe meine Antwort hilft dir weiter, auch wenn sie ein bisschen spät kommt.
                          "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
                          [Albert Schweitzer]

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich glaube ich weis was es damals war... Ich hab die Booster-Pumpen eingeschaltet. Die Braucht man IMHO nur zum Starten der Motoren.
                            Mit all dem Sprit muss ich die Motoren wohl einfach ersäuft haben
                            Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                            - Florance Ambrose

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
                              Mit all dem Sprit muss ich die Motoren wohl einfach ersäuft haben
                              Also das es sich schon so weit zum realen entwickelt hat wusste ich bis jetzt auch noch nicht.Aber nicht schlecht,zumindest das man es so real spielen kann.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X