Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fan Game Projekt Erlaubnis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fan Game Projekt Erlaubnis

    Hallo,

    ich möchte ein non- comerziales, fan Spiel von Star Trek oder Star Wras machen.
    Für Star Trek Fan Filme gibt es einige festgelegt Bedinungen, die aber nicht ganz auf Computer Spiele zu übernehmen sind
    http://www.startrek.com/fan-films

    Bei Star Wars scheint das Thema etws lockerrer zu sein, weil es Jährlich Fan Film Awards gibt.
    http://de.starwars.com/star-wars-fan-film-awards
    Bei Beiden Marken wollte ich aber erst genauer nachfragen.

    Kann mir Jemand helfen, die Kontaksstelle zu finden?

    Gruß OrliroKra

  • #2
    Zitat von OrliroKra Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich möchte ein non- comerziales, fan Spiel von Star Trek oder Star Wras machen.
    Für Star Trek Fan Filme gibt es einige festgelegt Bedinungen, die aber nicht ganz auf Computer Spiele zu übernehmen sind
    http://www.startrek.com/fan-films

    Bei Star Wars scheint das Thema etws lockerrer zu sein, weil es Jährlich Fan Film Awards gibt.
    http://de.starwars.com/star-wars-fan-film-awards
    Bei Beiden Marken wollte ich aber erst genauer nachfragen.

    Kann mir Jemand helfen, die Kontaksstelle zu finden?

    Gruß OrliroKra
    Fanfilme werden da generell anders gehandhabt als Spiele. Ein Beispiel: Star Wars Galaxies. Die offiziellen Server sind abgeschaltet, das Spiel war ein reines Online-Spiel und ohne diese Server praktisch tot, wurde aber per Fanprojekt immer weiter für eigene, non-commercial und emulierte Server umgebaut, und das obendrein auch nur für eine deutlich ältere Version des Spiels. Die Macher hinter der EMU-Version haben damals das OK von LucasArts (unumgänglich) und Sony (Lizenznehmer von LucasArts und eigentlicher Entwickler des Spiels) eingeholt und bekommen, und das sogar, während die aktuellere Version des Spiels noch nicht abgeschaltet war. Nach der Übernahme war Disney sehr bemüht, dieses Einverständnis seines juristischen Vorgängers LucasArts wieder zu entziehen, was das EMU-Projekt gehörig ins Stocken gebracht hat.

    Und trotz der "laxen" Vorgaben bei Fanfilmen sind "Tydirium" und auch einige Star Trek Fanfilme ins juristische Kreuzfeuer geraten. Bei Spielen ist es umso schlimmer, da dein nicht-kommerzielles Spiel folgerichtig echtes Free-to-Play darstellen würde, was den Lizenznehmern von Star Trek/Wars-Spielen gehörig in die Suppe mit den falschen Free-to-Play-Spielen spucken, also denen, die F2P als Köder verwenden und dann durch die Hintertür abzocken wollen. Star Trek hat da momentan Star Trek Online mit diesem Konzept auf dem Markt, Star Wars verwendet ein anderes, aber dennoch "gefälschtes" F2P-Konzept für The Old Republic. Obendrein hat Disney bei den generellen Neuverhandlungen Electronic Arts die Exklusivrechte am Video-Spiel-Markt für Star Wars verscheuert, also müssten die im schlimmsten Fall deinem Fanprojekt auch noch zustimmen (und damit überzeugt werden, daß du sicher keine Konkurrenz bist und dein Spiel denen sicher nicht einen einzigen Cent Umsatz kostet). Schwer vollstellbar, aber:

    Lucasfilm Ltd Licensing (Star Wars Saga): Christopher Holm fon: (415) 623-1938 (San Francisco, US-Vorwahl nicht vergessen!), chris.holm@lucasfilm.com

    Von Star Trek hab ich gerade keinen aktuellen Kontakt.

    Deine Möglichkeiten sind:

    a) bitte um Erlaubnis, werde abgelehnt und habe dann keine Munition mehr für einen juristischen Kniff (der dann von dir durch die Gegenseite erwartet und damit bekämpft würde)
    b) bitte um Erlaubnis, hab Glück und bekomm eine
    c) mach einfach, aber nicht direkt, sondern per juritischem Kniff, der den Lizenzbesitzern den Mittelfinger zeigt

    Einmal abgelehnt wird es schwer, dein Projekt doch noch genehmigt zu bekommen. Trotzdem: Viel Glück!
    Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

    "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

    Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

    Kommentar


    • #3
      tja, erst mal danke,
      wahrscheinlich ist das beste, ich mache ein Spiel, das Lucasfilm Ltd mehr geld einbringt.
      hm, keine Ahnung wie.
      Die hintergrund infos sind sehr interessant, es ist vielleicht was anderes, weil mein Spiel, stand alone sein würd und man nicht dauernd irgendwelch server nach versteckten pay to win, überwachen muß.

      gestern hatte ich schon eine algemeine mail an https://help.starwars.com/ geschickt.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von OrliroKra Beitrag anzeigen
        tja, erst mal danke,
        wahrscheinlich ist das beste, ich mache ein Spiel, das Lucasfilm Ltd mehr geld einbringt.
        hm, keine Ahnung wie.
        Die hintergrund infos sind sehr interessant, es ist vielleicht was anderes, weil mein Spiel, stand alone sein würd und man nicht dauernd irgendwelch server nach versteckten pay to win, überwachen muß.

        gestern hatte ich schon eine algemeine mail an https://help.starwars.com/ geschickt.
        Wär's noch LucasArts, ständen deine Chancen besser. Entgegen allen Murren und Knurren, das George Lucas von Fanseite in enormen Massen entgegengebracht wurde, war er an Fan-Projekten schon interessiert (so lange sie im Fan-Rahmen blieben) und bei den von dir schon erwähnten Fanfilmen auf dem Festival Ehrenjuror und durfte jährlich auch seinen ganz eigenen Favoriten auszeichnen. Und wie erwähnt, unter LucasArts war auch das EMU-Projekt von Star Wars Galaxies abgesegnet. Die Probleme sind da unter Disney's Fuchtel sehr viel größer geworden, Vermarktungen laufen über langfristige Exklusiv-Verträge usw.

        Vielleicht hast du bei Star Trek mehr Glück, aber STO spricht dagegen. für ein kommerzielles Projekt wirst du allerdings ganz sicher von beiden keine Lizenz erhalten; Disney steckt in einem Exklusiv-Vertrag mit Electronic Arts....

        ....mach doch einfach kein Fanspiel. Sondern "irgendein" Spiel, aber verdrahte von der optischen Darstellung nix fest, sondern alles über Tabelleneinträge und Pointer - was freies, ein Wikingerspiel oder so. Und dann bring das Spiel umsonst auf den Markt, mit einem für einen Euro erhältlichen Editor-Modus, in dem wirklich alles geändert werden kann (selbst der Wasserhintergrund gegen eine Sternengalaxie....) und lass von einem "Freund" einen Star Trek Mod ins Netz stellen, und einen Star Wars Mod an einer anderen Stellen von einem anderen "Freund", die (und jeder andere Mod natürlich auch) bei freigeschaltetem Editor mit 2 oder 3 Clicks ganz einfach importiert werden können.

        Du hast dann nur dein Spiel, mit dem du wirklich niemanden auf die Füße trittst (also "Thor" oder so besser weglassen, wenn's ein Wikingerspiel wird) und wie deine Kunden ihre Software privat modden, da kannst du ja nix für - darfst nur keine direkte Mod-Tauschbörse über deine Webseite oder so laufen lassen (und export/import ist natürlich "save" und "load" in der Oberfläche, dabei wird eben nicht überprüft, ob der Mod auf der eigenen Maschine erstellt wurde, kann dich niemand zu verpflichten). Dazu musst du die Game Mechanics, die dir vorschweben, nur weit genug abstrahieren, daß die eingetragenen Wirkungs- und Folgefaktoren usw. eben passend nach Universum geändert werden können. Wer weiß, vielleicht bastelt jemand hier im Forum dann noch einen Stargate-Mod dazu

        Und wenn die "Großen" dann zickig werden, können sie zwar die Mods im Netz immer wieder verschwinden lassen, aber dein Spiel können sie nicht angreifen - hast ja ein Wikingerspiel gemacht. Wenn die Großen die Kleinen nicht mitspielen lassen wollen, spielen die Kleinen halt alleine und haben trotzdem Spaß - war schon vor 50 Jahren auf dem Spielplatz so, haben die Großen aber bis heute nicht gelernt
        Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

        "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

        Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

        Kommentar


        • #5
          Ich muß sagen, ein Wickinger Schif sieht auch cool aus, wobei ein Uboot besser wäre

          Darf ich mal fragen, wieso Du Star Wars magst?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von OrliroKra Beitrag anzeigen
            Ich muß sagen, ein Wickinger Schif sieht auch cool aus, wobei ein Uboot besser wäre

            Darf ich mal fragen, wieso Du Star Wars magst?
            Wie kommst du darauf, daß ich's mögen würde? Bei Star Trek sind hier im Forum eigentlich mehr Leute involviert, zumindest war das mal am Anfang ein Star Trek fokussiertes Forum. Und mein Informationsstand bei Star Trek ist älter. Daher hatte ich eigentlich gedacht, daß dir noch jemand anders besser weiterhelfen könnte/würde.


            Stichwort Uboot - egal, was für Schiffe dann erstmal den "Platz" für den Mod einnehmen, denk daran, selbst die Anzahl der Schiffstypen editierbar zu machen - eben nix fest im Code verdrahten. Mit einer guten Oberfläche für den Editor und einer soliden Datenbank-Engine als Basis ist das dann alles sehr mod-bar. Aber du scheinst den Ansatz ja sofort verstanden zu haben. Das löst jedenfalls dein "Genehmigungsproblem" - solange halt der Mod nicht über deine Seiten läuft oder mit dir in Verbindung gebracht werden kann. Ist halt bei deinem Spiel mal die Datenbank-Engine wichtiger als in anderen Spielen.
            Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

            "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

            Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

            Kommentar


            • #7
              Das Forum scheint mir genau das gegen teil von deiner idee zu sein, erst war es ein st forum und dann wurde es "sozusagen, umgemodet".
              Da tut sich mir die Frage auf, ob es lizenz probleme gab, ist aber auch egal.

              Ich bin müde, das mit dem mod game ist für mich doppelte arbeit, aber ich finde es echt interessant, was Du schreibst.

              Du schreibst von verschiedennen schif typen, da kommt ja das sorgfältige abwiegen, der mächte ins spiel. das kann sehr komplex werden
              Bei einem Mod wird es schwierieg mit einem abventure mit einer strry.
              Aber ein YougiYo karten spiel geht fix, aber meinst Du da ist echt bedarf=|
              Wgen dem uboot meinte ich nur mal, dass ein uboot auch in alle richtungen navigieren kann, wie ein flugzeug, oder man macht ein rts.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von OrliroKra Beitrag anzeigen
                Das Forum scheint mir genau das gegen teil von deiner idee zu sein, erst war es ein st forum und dann wurde es "sozusagen, umgemodet".
                Da tut sich mir die Frage auf, ob es lizenz probleme gab, ist aber auch egal.

                Ich bin müde, das mit dem mod game ist für mich doppelte arbeit, aber ich finde es echt interessant, was Du schreibst.

                Du schreibst von verschiedennen schif typen, da kommt ja das sorgfältige abwiegen, der mächte ins spiel. das kann sehr komplex werden
                Bei einem Mod wird es schwierieg mit einem abventure mit einer strry.
                Aber ein YougiYo karten spiel geht fix, aber meinst Du da ist echt bedarf=|
                Wgen dem uboot meinte ich nur mal, dass ein uboot auch in alle richtungen navigieren kann, wie ein flugzeug, oder man macht ein rts.
                Nicht mal anderthalbfache. Das "Alibi"-Spiel muss in Bezug auf Tiefe und Umfang nicht annähernd so viel mitbringen wie der Mod. Du musst in der Datenbankstruktur halt nur berücksichtigen, daß im Mod "ergänzt" werden darf. Und sowohl in einem Einzelspieler-Modus als auch in einem Story-/Adventure-orientiertem Spiel muss "Balance" zwischen den Fraktionen keine Rolle spielen, das kommt erst in einer Mehrspielerumgebung zum Tragen. Viele Star Wars Spiele litten am Balance-Syndrom, im Sinne von "die Rebellen müssen gleichstark sein", da wurden dann allerhand unsinnige Einheiten für die Rebellen erfunden, um ein exaktes Gegenstück zu imperialen Einheiten zu bekommen. Bei einem Story-Modus kann das vernachlässigt werden.

                Auch in Star Trek Online sind einige Forschungsschiffe deutlich zu ausgiebig bewaffnet, um ein Forschungsschiff zu sein Krankt damit auch sehr stark am Multiplayer-Modus oder eher noch am PvP-Modus, der eben eine gewisse Balance benötigt. In Kampagnen oder Story-Umgebungen wird doch von jeher nach jedem Abschnitt die "Power" der Computergegner erhöht, um den Spieler weiter zu fordern; das Konzept "Boss-Fight" ist dabei schon immer der extremste Auswuchs von "zwischen Spieler und Computer muss keine Balance sein".

                Aber dein Rohkonzept scheint noch gar nicht weit festgelegt zu sein. Das ist dann auch wieder ein Faktor für eine mögliche Erlaubnis durch die Lizenzinhaber: Die wollen schon recht genau wissen, was die da erlauben sollen (eben wegen der schon genannten Interessenskonflikte). Da gibt's keine Blanko-Erlaubnis für "ein Fan-Spiel" - die könnten ja sonst versehentlich ein Mega-Projekt von 1000 engagierten Fans absegnen, die dann später die gesamte Welt der Lizenz virtuell abbilden

                Weiterhin: Viel Glück. Aber: ein elaboriertes Grundkonzept solltest du dir jetzt schon mal überlegen, da du ja eine allgemeine Anfrage schon gestellt hast. Könnte natürlich bei den derzeitigen Rechte-Inhabern auch kategorisch mit "Nein" abgefertigt werden, aber das Risiko, Arbeit vergeblich reinzustecken, hat man bei Fan-Projekten immer.

                PS: Der Star Trek Bereich hier im Forum ist immer noch sehr aktiv, wenn nicht sogar der aktivste Teil. DIe Leute verschwinden ja nicht einfach, nur weil das Forum mehr Bereiche mit abdeckt. Aber da scheint niemand Kontaktinforamtionen zu haben; CBS hat aber auch erst dieses Jahr bei den Fanfilm-Projekten mit dem großen Hammer draufgehauen. Da wirst du wohl auch eine allgemeine Anfrage stellen müssen. Bei kritischen Nachfragen solltest du da angeben, daß die Veröffentlichung deines Fanspiels ausschließlich über Downloads erfolgen wird und auf der Downloadseite auch keine Werbebanner irgendwelcher Art sein werden, sonst war's das mit 99,9% Wahrscheinlichkeit schon da mit deiner Anfrage.
                Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                Kommentar

                Lädt...
                X