Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bioshock

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bioshock

    Hat schon jemand die neuen Bioshock Videos der spielbaren Demo gesehen?
    Oder gar die Demo gespielt?

    Ich habe ja schon lange und sehnsüchtig auf dieses Spiel gewartet.
    Als inoffizieller Nachfolger des legendären System Shock 2 (mein absolutes Lieblingsspiel) vom nahezu selben Entwicklerteam (unter neuem Namen) konnte ich das Erscheinen kaum erwarten.
    Und auf den ersten Blick sehen die Gameplayvideos auch atemberaubend aus.

    Aber irgendwie springt der Funke jetzt doch nicht bei mir über.

    Das liegt erstmal an dem recht hektisch wirkenden Spielgeschehen, da baute sich keine Atmosphäre auf.
    Ich musste ständig an Doom3 denken, als sich permanent diverse Monster aus allen Richtungen auf einen stürzten. Ein weiterer hektischer Egoshooter?

    Zum anderen fand ich vieles zu grell und bunt: Feuerbälle, Blitze, Energiestrahlen. Da hätte ich mir etwas mehr Düsternis gewünscht.
    (Allerdings wurde ich auch gerade nach 3 Teilen 'Silent Hill' mit extremer Düsternis überhäuft, das trübt wohl etwas meine Wahrnehmung)

    Aber der größte Minuspunkt, und da ärgere ich mich jetzt noch drüber, das sind die neuen 'little sisters', die noch in älteren Videos wie arme kranke Mädchen aussahen und auch so sprachen.
    Jetzt haben sie rotleuchtende Augen und wirken wie Comicfiguren.
    In den älteren Videos hatten sie nur sehr erschöpft und krank aussehende, tiefliegende Augen. Die 'little sisters' wirkten da ebenso mitleid- wie furchterregend. Jetzt wirken sie nur wie banale Monster nach Schema F.

    Was mir auch missfiel: Eine Art 'Erklärbär' kommentiert per Funk die ganze Zeit das Geschehen um einen herum. Da bleibt kein Platz für die eigene Fantasie mehr, keine grauenhaften Leerstellen, die unerklärt bleiben.
    Für den Spieler ist das natürlich eine Spielhilfe, die einem auch sagt, wie man bestimmte Waffen gegen bestimmte Feinde einsetzt.

    Genug gemotzt. Sicher ist das Spiel trotzdem das kleine Meisterwerk geworden, das ich auch erwartet habe, aber die Freude ist doch schon deutlich getrübt.
    Sicher ist nur: Dafür alleine kaufe ich mir weder eine XBox360 noch einen neuen PC.

  • #2
    Hmm, ich hab ja gestern die Xbox360 Demo runtergeladen und ich bin eigentlich begeistert. Zu deinen Vorbehalten kann ich nach der ca 45 Minuten dauernden Demo folgendes sagen:

    Die Little Sisters sehen auch jetzt noch "kaputt" aus, und ich finde es eher erschreckend, wenn sie beim Leichenschnippeln mit hohen Stimme ein Kinderlied trällern als mit tiefer Erwachsenenstrimme zu sprechen.

    Der "Erklärbär" Atlas hält sich mehr oder weniger dezent zurück und gibt nur an wenigen Stellen Kommentare ab. Vieles muss man sich aus rumliegenden Tonbändern zusammenreimen.

    Und hektisch wird das Spiel meist nur in Skriptsequenzen. Auch sonst springen einem die Gegner nicht immer ind Gesicht, sondern sie kündigen sich durch Rufen/ schlufen ect an und man weis ohne surround Sound dann nicht, woher sie jetzt angrteifen werden.

    Die Effekte hingegen sind ansichtssache, da muss man zugeben, dass die Plasmide etwas "bunt" geraten sind, ob man damit klarkommt ist die eigene Geschmackssache.

    Eine besonder einprägsame Szene möchte ich aber nicht vorenthalten. An einer stelle kommt man in ein verlassenes Restaurant. Alles wirkt leicht heruntergekommen, aber ansonsten wie zur letzten Feier (Neujahr 1959) plötzlich verlassen - es stehen noch Sektflaschen rum, Girlanden hängen, Die entsprechende Deko. Dabei hört man aber einen Streit zwischen 2 der degenerierten Bewohnern mit und wenn man dem nachgeht (und die beiden dabei töten muss, weil sie einen angreifen) sieht man in der Küche, wie sie jetzt Hausen - alle starrt vor Dreck, im Halbdunkel liegt eine mehr oder weniger intakte Leiche und man findet diverses vergammeltes Essen und eine verdreckte Schlafstätte. Das fand ich dann schon sehr gruselig (und man wurde nicht vom Erzähler gestört )...

    Kommentar


    • #3
      Ich beobachte das Game schon eine Zeit lang u. jetzt ist es ja nicht mehr lang hin bis es rauskommt. (Freitag solls ja soweit sein, falls jetzt nichts mehr dazwischen gekommen ist).

      Ich habe eigentlich nur positive Kritiken über das Game gehört u. werde es mir wohl ohne Bedenken zulegen (bis Crysis dauert es ja noch etwas länger, u. das warten muss man ja irgendwie überbrücken). Aber ich denke das uns ein wirklich guter Shooter ins Haus steht. Ich denke mal wer Fear mochte wird mit Bioshock auch seine Freude haben.
      Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

      Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

      Kommentar


      • #4
        Auch ich bin von der Demo mehr der weniger begeistert. Fantastische Stimmung und man merkt, daß in das Design einiges an Liebe geflossen ist.
        Daran sollte sich so manch anderer Designer ein Beispiel nehmen, denn zumindest für mich ist (Level)Design für eine gute Grafik mindestens genauso wichtig wie die Technik.

        Spielerisch gefällt es mir auch recht gut. Es fühlt sich etwas wie System Shock an. Wobei es das ja auch besser sollte, ist ja ein inoffizieller Nachfolger.


        mfg
        Dalek
        "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
        -Konstantin Tsiolkovsky

        Kommentar


        • #5
          irgendwie hab ich ja das Gefühl Bioshock ist ein System shock 2 remake, hoffentlich trifft das auf die Story nicht zu. Zwar war die geil aber das würde der Story irgendwie die Überraschung nehmen

          z.b. rechne ich fast damit das die sache mit "Atlas" ziemlich genauso verläuft wie die Sache mit Dr. Polito, die in SS2, die Funktion von Atlas innehatte.

          ich weiß noch nicht ob ich es mir jetzt schon kaufe oder nicht,
          eigentlich wollte ich kein Game mehr, gleich beim Release kaufen
          Homepage

          Kommentar


          • #6
            ich hab vor kurzem gelesen das bioshock mit einem nicht deinstallierbarem kopierschutz kommt....ob das nun wahr ist/wird weiß ich nicht, trotzdem ist schon die nachricht erschreckend...

            zugegeben.. ich hab bioshock nie gespielt.. trotzdem

            Kommentar


            • #7
              naja du kannst das Game nur 5mal installieren (d.h wenn du es vorher nicht ordnungsgemäß deinstallierst)
              sollte dir 5mal die Platte crashen, oder du aus sonst nem Grund das Game neu installieren müssen ohne es vorher richtig desinstalliert zu haben, wird man sich wohl an den Support wenden
              ursprünglich hätte das ganze ja schon nach 2 Neuinstallationen der Fall sein soll.

              aber grundsätzlich sind sowieso alle Kopierschutze nen Witz. Es gibt sowieso IMMMER einen Crack, und die legalen Käufe sind damit immer die einzigen die die Probleme damit haben
              Homepage

              Kommentar


              • #8
                Das erste, was ich mir im www hole, wenn ich mir ein neues game gekauft habe, ist ein "no cd/dvd crack".
                Eigentlich gibt es für jedes Spiel sowas. Ist mir viel zu lästig ständig die DVDs zu wechseln und zu warten bis der comp auf das Laufwerk zugegriffen hat.

                Bioshock kann ich bei mir sowieso vergessen: Habe mir gestern die Demo über steam installiert. Läuft nicht. Meine Ati Radeon 9800pro ist wohl doch schon zu alt...

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von truemmer Beitrag anzeigen
                  Bioshock kann ich bei mir sowieso vergessen: Habe mir gestern die Demo über steam installiert. Läuft nicht. Meine Ati Radeon 9800pro ist wohl doch schon zu alt...
                  Bioshock setzt eine Grafikkarte mit Shadermodell 3 voraus. Es ist allerdings zur Zeit ein Crack in Arbeit um auch Shader 2 zu unterstützen. Hier steht alles dazu: Bioshock mit Shader 2.0 (Work in progress) - GameStar-Pinboard

                  Kommentar


                  • #10
                    Hier ein kleiner Auszug von GameStar über den Kopierschutz in Bioshock:

                    Das gerade erschienene Actionspiel Bioshock ist zweifellos ein gutes Spiel. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass Publisher 2K Games das Spiel vor Piraterie schützen will. Als Kopierschutz kommt SecuROM zum Einsatz. Der ursprüngliche Plan war, dass jeder Spielekäufer den Titel nur zweimal simultan aktivieren kann. Laut der Theorie würde dieser Aktivierungszähler bei einer Deinstallation automatisch wieder um eins zurückgesetzt. (Update 13:28: Diese Funktion gibt es laut Auskunft des Kopierschutzherstellers Sony DADC nicht in Bioshock , deswegen kann sie auch nicht funktionieren.) Aber genau dabei scheint es laut Erfahrungsberichten in amerikanischen Webforen bei vielen Leuten Probleme zu geben. Deswegen hat sich 2K Games entschlossen, dass die maximale Anzahl simultan aktivierter Bioshock-Installationen von 2 auf 5 hochgesetzt wird. Außerdem wollte 2KGames ursprünglich nur maximal 3 Neuinstallationen des Spiels auf einem Rechner erlauben. Auch diese Zahl wird jetzt auf 5 hochgesetzt.
                    Bioshock

                    Update 13:28: Der Hersteller des Kopierschutzes Sony DADC verriet uns heute in einem Gespräch, dass Neuinstallationen auf einem Rechner prinzipiell beliebig oft erfolgen können -- solange das Betriebssystem durch einen Crash oder ein Neuaufspielen des Systems nicht zerstört wird. Auf dem Rechner wird nämlich eine Lizenzdatei abgelegt, die unbegrenzt Gültigkeit hat. Wenn die Datei zerstört wird, muss auf einem SecuROM-Server eine neue Lizenz erworben werden. Dies ist insgesamt jetzt fünf mal möglich.

                    Derzeit arbeitet 2K Games zusammen mit dem SecuROM-Kopierschutzentwicklers Sony DADC an einem Tool, mit dem man den Bioshock-Installationsschlüssel vom PC entfernen kann, um ihn für einen neuen PC nutzbar zu machen. Dadurch wird auch das oben erwähnte Hochzählen des Aktivierungszählers durch die Deinstallations-Routine unnötig. Denn durch das Anwenden des Tools wird auch der Aktivierungszähler neu gestartet.
                    Bioshock

                    Hersteller 2K Games hat jetzt ein FAQ erstellt, in dem er über den verwendeten Kopierschutz aufklären und Mythen aus der Welt schaffen will. Das Dokument finden Sie hier.

                    Bioshock harmoniert im Auslieferungszustand nicht mit Widescreen-Displays. Das Spiel schneidet einfach den oberen und unteren Bildrand ab, was vernünftiges Spielen unmöglich macht. Ein findiger User hat zwar schon einen eigenen Patch veröffentlicht. 2K Games möchte aber demnächst einen offiziellen Fix für das Problem bereitstellen. Einen Termin dafür gibt es noch nicht.
                    Ich hab mir das Game zwar am Freitag noch nicht zugelegt, werde das aber sicher im Laufe dieser Woche nachholen. Und auch wenn es Probleme mit dem Kopierschutz geben sollte, ich glaube Bioshock ist trotzdem ein solider bzw. guter Shooter.
                    Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                    Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                    Kommentar


                    • #11
                      Funktioniert nicht mit 16:9 displays, obwohl das gesamte Spiel für 16:9 ausgelegt ist (XBox360)??
                      Ein Mist von Kopierschutz, der sowieso in kürzester Zeit ausgehebelt ist??
                      Diverse Leutchen, die mit der Programmierung des Spiel nichts zu tun haben, setzen sich daran, dass Spiel zu patchen, damit es mit Shader 2.0 Grafikkarten läuft und auf 16:9 displays??

                      Na da lehne ich mich erstmal entspannt zurück und hole ein paar ältere games nach

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Aci Beitrag anzeigen
                        Und auch wenn es Probleme mit dem Kopierschutz geben sollte, ich glaube Bioshock ist trotzdem ein solider bzw. guter Shooter.
                        oh, vom Game her ist es sicher weit mehr als ein "solider gewöhnlicher Shooter".

                        Wenn es nur halb so gut wie System Shock 2 ist, dann ist es sehr geil (und nachdem es verdammt viele elemente aus SS2, siehts danach aus)

                        Nur werd ich lieber auch etwas warten. Vielleicht wird der seltsamte Kopierschutz in ein paar Monaten aufgrund der Kritik eh entfernt.
                        Was so dermassen Tief in mein System eindringt will ich mir eigentlich nicht installieren, ich hab grad frisch installiert ^^
                        Homepage

                        Kommentar


                        • #13
                          Habe die Demo jetzt dank Baal´sebubs link auch spielen können.
                          Vielen Dank!
                          Der erste beta patch ist gerade rausgekommen:
                          Außer dem Wasser sind jetzt fast alle Texturen für Shader 2.0 vorhanden!
                          Sieht zwar nicht annähernd so gut aus wie mit shader 3.0, aber zum anspielen reichts.

                          Mein obiger Eindruck bleibt aber bestehen.
                          Irgendwie zu bunt. Die Charaktere wirken insgesamt nicht so präzise modelliert und natürlich wie in diesen frühen gameplay videos:
                          YouTube Video

                          YouTube Video

                          Am schlimmsten hats aber wie schon beschrieben die little sisters getroffen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hab mir das Game gestern gekauft. Die Installation hat zwar ein bisschen gedauert (Internet-Aktivierung usw.), aber eigentlich hatte ich keine Probleme. Nach der Installation wurde schon automatisch irgend ein Patch oder so raufgespielt (hat glaub ich irgendwas mit dem Kopierschutz zu tun, den sie ja auf 5 erhöht haben (beim raufspielen oder so). Hab jetzt die ersten Levels mal antesten können u. ich muss sagen, das Setting gefällt mir sehr gut. Erinnert mich ehrlich gesagt ein bisschen an Prey (da wird man auch in eine Welt geworfen, die total anders ist als unsere, u. gemeinsam mit dem Charakter muss man sich in dieser Welt anpassen.

                            Die Steuerung ist auch interessant, weil es eigentlich 2 verschiedene Waffen im Spiel gibt (einmal die herkömmlichen Waffen (Pistole usw.) u. dann wiederum die "Magie"). Klar, in Bioshock heißt das nicht Magie, aber ich bezeichne es einfach mal so, weils dann nicht so in das Game reingeht. MIt der re. Maustaste wechselt man immer zwischen den 2 Modi hin u. her, u. teilweise muss man sie zusammen einsetzen, sprich zuerst Magie drauf, u. dann den Rest mit der Waffe geben. Finde ich eigentlich recht interessant. Von der Stimmung her würde ich in die nähe eines F.E.A.R gehen, wahnsinnig düster, u. man weiß nicht was einem in der Ecke erwartet. Die Schockmomente waren bis jetzt zwar nicht so wie in Fear, jedoch aber ähnlich.

                            So, das wars erstmal von mir. Da ich erst ungefähr 2 Levels gespielt habe, kann ich momentan noch nicht recht viel dazu sagen. Aber bis jetzt machts mir Spaß. Jetzt hoff ich nur das ich es bis Freitag durchhabe, weil da kommt GWEN raus. Oh mann, von guten spielen erdrückt werde.
                            Zuletzt geändert von Aci; 28.08.2007, 07:46.
                            Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                            Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich hab mir Bioshock auch letzte Woche gekauft undich hatte auch keine Probleme mit dem Kopierschutz. einmal muss man im Internetsein, für die Passwortabfrage, danach kann man die Verbindung wieder trennen. Ist zwar nicht schön, und ich untersdtütze sowas eigentlich nicht, aber ich habe hier mal eine Ausnahme gemacht, da das Spiel ja gut zu werden schien...

                              Meine Eindrücke bisher:
                              Die Demo wurde eigentlich ziemlich gut bestätigt. Das Setting und der Stil der Welt gefällt mir ausgezeichnet gut und die Grafik ist natürlich mit einem starken Rechner im Rücken herrausragend gut. Was mich nach den ersten 3 (bzw 2 nimmt man das "Tutorial" raus) Spielabschnitten etwas stört ist die Tatsache, dass die Abschnitte bis jetzt ziemlich abgeschlossen wirkten. Schlägt man sich im Medizinischen Pavillion mit den mehr oder weniger durchgeknallten Pflegern, Patienten und Co sowie deren verrückten Oberarzt herum, dreht sich es im anschließenden Hafenviertel fast ausschließlich um eine Schmugglerbande, die dort mal ihr Unwesen trieb. Dabei gibt es zwar immer wieder kleine Hinweise auf den Ursprung des Zerfalls von Rapture, aber ich fand den Bruch zwischen den 2 großen Abschnitten schon krass.

                              Ich hatte aber bis jetzt keine Zeit zum Weiterspielen. Vielleicht kommen janoch geniale Abschnitte, aber momentan ist meine anfänglich Euphorie mit einer Einschätzung von ca 93% Bewertung eher einer 89 gewichen (Zwar immer noch sehr gut, aber mir fehlt etwas und ich kann nicht sagen was es ist...)...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X