Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

lizenz-games

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • lizenz-games

    da wir hier ja in nem scifi-board sind und in diesem bereich gerne mal auch lizenzen für pc-games verbraten werden, wollte ich mal nach euren meinungen dazu fragen. wie kommts, dass die meisten spiele ziemlicher mumpitz sind? und was sind positive beispiele?

    ich selber bin immer noch großer fan der star-trek-adventures (also z.b. 25th anniversary) und fand bei ST sowieso die lizenzvergabe immer sei gut... voyager: elite force gefiel mir sogar besser als die serie

    ziemlich mies fand ich allerdings spiele wie starsky & hutch oder knight rider, die gingen einfach gar nicht...

    außerdem könnten wir ja mal zusammensuchen, was in nächster zeit so auf den markt geworfen werden soll und was ihr euch von den games erhofft . mir fällt gerade nur das angekündigte lost-spiel ein, vielleicht wisst ihr ja noch mehr.

  • #2
    Zitat von monsieurpicard Beitrag anzeigen

    ich selber bin immer noch großer fan der star-trek-adventures (also z.b. 25th anniversary) und fand bei ST sowieso die lizenzvergabe immer sei gut... voyager: elite force gefiel mir sogar besser als die serie
    das sind die wenigen guten beispiele, gibt leider auch viele unterdurchschnittliche ST games

    Ansonsten was manche Spielehersteller mit Lizenzen anstellen is ja grausam. Mehr hingeklatscht als man sich mit etwas mehr mühe machen könnte, das finde ich traurig.
    Mehr Meinungsfreiheit für die Welt!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von monsieurpicard Beitrag anzeigen
      wie kommts, dass die meisten spiele ziemlicher mumpitz sind? und was sind positive beispiele?
      Naja, der Meinung kann ich mich nicht wirklich anschließen. Ok, in den 90ern und davor konnte man die meisten Lizenzgames vergessen, aber zumindest seit Ende der 90er sind die meisten Versoftungen von Serien, Filmen etc. doch solide bis sogar recht gut. Klar, Rohrkrepierer, die schnell zusammengeschustert wurden, um den schnellen Euro zu machen, gibt es immer noch und wird es wohl auch immer geben, aber daß die meisten Lizenzspiele ziemlicher Mumpitz sind, trifft imho seit Jahren nicht mehr zu.


      mfg
      Dalek
      Zuletzt geändert von Dalek; 03.02.2008, 20:05.
      "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
      -Konstantin Tsiolkovsky

      Kommentar


      • #4
        also was mumpitz angeht... ich kenne jetzt nur spongebob und ratatouille von meiner kleinen nichte, die findet das super. aber da würde es mich zum beispiel stören, dass spongebob nicht seine original serienstimme hat. ( ich find spongebob ja ganz witzig, muss ich mal so gestehen.)
        ansonsten halt ich halt nicht viel von jump n runs. was diese beiden games ja sind. naja, nicht so viel detailliebe wäre auch noch zu bemängeln. ansonsten kenn ich glaub ich kaum lizenzspiele.
        aber ich freue mich auf lost. denke das könnte zumindest ein GUTES werden.

        Kommentar


        • #5
          dalek: was waren denn in jüngerer vergangenheit gute lizenzumsetzungen? ich muss zugeben, um die meisten spiele dieser art einen bogen gemacht zu haben.

          Kommentar


          • #6
            Lego Star Wars und Marvel: Ultimate Alliance sowie Justice League Heroes fand ich recht gut. Das Simpsons-Game ging imho in Ordnung, auch wenn der Steuerung etwas mehr Feintuning nicht geschadet hätte und das Leveldesign ein bissel konventionell war. Lotr: The battle for middle Earth 1 und 2 waren imho zumindest recht nette RTS.



            mfg
            Dalek
            "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
            -Konstantin Tsiolkovsky

            Kommentar


            • #7
              lord of the rings soll ja ganz gut gewesen sein jo. das habe ich auch gehört. da wurd dann aber wahrscheinlich auch der hype nach den filmen genutzt und noch mal richtig kohle investiert.

              Kommentar


              • #8
                Ich bin mal gespannt wie Lost in der Hinsicht abschneiden wird, die Berichte und trailer sind ja ziemlich nett, bin mal gespannt auf die ersten detaillierteren Berichte.

                Kommentar


                • #9
                  Lotr fand ich super und auch einige der Star Wars Spiele. Lego Star Wars hab ich nie gespielt. Was die Verwurstung von Zeichentrickserien angeht, sind die Spiele in der Regel für Kinder und dementsprechend einfach gestrickt, ála "bring die Buchstaben in die richtige Reihenfolge" o. ä.
                  Von LOST ewarte ich mir einiges, hab aber auch ein bisschen angst, dass die sich zu sehr auf SerienFans verlassen.

                  Kommentar


                  • #10
                    die lego-star wars-sachen sollen super sein, gespielt habe ich sie aber auch nicht. HdR habe ich tatsächlich mal gespielt und es gefiel mir gut, wenns auch nicht der brüller war, der mich jetzt tagelang vor den bildschirm gefesselt hätte.
                    einigen wir uns zumindest drauf, dass lizenzspiele mit einer gewissen grundskepsis empfangen werden . man merkts ja jetzt schon, wenn man sich mal previews oder diskussionen zum hier erwähnten lost-game anschaut.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von monsieurpicard Beitrag anzeigen
                      einigen wir uns zumindest drauf, dass lizenzspiele mit einer gewissen grundskepsis empfangen werden
                      Yep, wirklich exzellente Versoftungen, die man sich unter Umständen auch als Nichtfan geben kann, wie The warriors, Tron 2.0 oder einige Star Wars\Star Trek-Games kommen vor, sind aber selten. Anderseits sind aber auch die lieblosen, hingerotzten und vollkommen unspielbaren Lizenzgames wie sie zu "Ocean"-Zeiten gang und gebe waren, zum Glück Vergangenheit. Auch wenn sie durchaus noch vorkommen. (BSG für XBL-Arcade ist ein schönes Beispiel. Ein anderes wäre die PC-Version von Startrek Legacy. Die Xbox360-Version geht in Ordnung, auch wenn ein paar nervige Stellen drin sind).

                      Eine gewisse Grundskepsis schadet also in der Tat nicht, auch wenn die Chance auf ein doch zumindest solides Spiel meistens recht hoch ist.

                      Es kommt natürlich auch darauf an, wer was versoftet. Wenn es ein älterer eher unbekannter Film ist, (Wie zb. The warriors) ist die Chance groß daß da irgendjemand seinem Lieblingsfilm ein Monument setzen will und entsprechend viel Liebe in das Projekt reinfliesst. (Kann natürlich auch ein gigantischer Flop werden). Wenn es dagegen die Versoftung eines gehypten 0815-Actionfilms ist, die pünkltich zum Kinostart in den Regalen steht, würde ich eher ein paar Reviews abwarten. (Auch wenn es durchaus möglich ist, daß das Team sich beweisen will und ein exzellentes Spiel abliefert. Nicht wahrscheinlich (Mir zumindest fällt kein Beispiel ein), aber möglich).



                      mfg
                      Dalek
                      "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                      -Konstantin Tsiolkovsky

                      Kommentar


                      • #12
                        Kommt halt auch irgendwie darauf an wie man ein bestimmtes Thema als Spiel umsetzen kann, bei Lost kann ich mir das halt sehr gut vorstellen. So wie Indiana Jones und ähnliches, in einer Welt in der man unterwegs ist und knifflige Rätsel lösen muss um an sein Ziel zu kommen, wenn man das Gameplay vernünftig hinbekommt dann denke ich daß es gelingen wird.

                        Kommentar


                        • #13
                          dalek: da du gerade star trek legacy erwähnst, ist das auf dem pc echt so mies? habs letztens im regal stehen sehen und überlegte, es zu kaufen.

                          sayid: ja, so stelle ich mir das auch vor. allerdings kann genau das konzept auch übelst nach hinten losgehen. auf irgendeiner zeischrift war letztes jahr mal als vollversion die adaption von gesprengte ketten (ihr wisst schon, steve mcqueen) und obwohl ich ein riesenfan des films bin, war das spiel eine katastrophe und derart lieblos umgesetzt, dass es echt wehtat. das spiel war unfair, die steuerung ging gar nicht und die stimmung des films kam so gut wie gar nicht rüber. dabei ist die vorlage so großartig für ein actionadventure.
                          bei lost wiederum bin ich zumindest ein wenig beruhigt, weil da wohl auch die serien-produzenten hin und wieder reingeschaut haben. das ist zwar noch keine garantie für eine gute umsetzung, macht aber zumindest hoffnung.

                          Kommentar


                          • #14
                            ich finde auch, dass es immer darauf ankommt, was die Serie/der Film hergibt. Stromberg z. B. ist eine super Serie, aber daraus ein Spiel zu machen? Klingt doch total nach Geldmacherei
                            Lost bietet viel, aber das finde ich bei StarTrek auch und da ist auch nicht alles Gold was glänzt

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von monsieurpicard Beitrag anzeigen
                              dalek: da du gerade star trek legacy erwähnst, ist das auf dem pc echt so mies? habs letztens im regal stehen sehen und überlegte, es zu kaufen.

                              Die Umsetzung wurde wohl technisch ziemlich in den Sand gesetzt. Habe sie aber ehrlich gesagt noch nicht gespielt, nur halt die XBOX360-Version, die imho in Ordnung geht, auch wenn doch einiges an Potential verschenkt wurde und man das hantieren mit mehreren Schiffen etwas besser hätte realisieren können, was die Steuerung angeht.


                              mfg
                              Dalek
                              "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                              -Konstantin Tsiolkovsky

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X