Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Perry Rhodan - the Adventure

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Perry Rhodan - the Adventure

    Noch kein Thema für dieses geniale Adventure aus Deutschland. Das kann ich fast nicht glauben. Zumal Perry Rhodan in seinen 2400 doch mehr Erfolg hat als diese kleinen Randserien wie Star Trek oder Star Wars. Obwohl ich gestehen muss das ich das Perryversum vorher nur aus Wikipedia und der Internetseite her kannte *schäm*.
    Ich hoffe jedoch das ich nicht der einzige im Forum bin der das Spiel gezockt hat.


    Beschreibung des Entwicklers

    Wir schreiben das Jahr 1346 neuer Galaktischer Zeitrechnung, 4934 Jahre nach Christi Geburt: Ein Angriff auf die Solare Residenz, Zentrum der Terranischen Macht, und die Entführung von Perry Rhodans enger Vertrauten und Freundin, Mondra Diamond. Perry sieht sich plötzlich von einem gewaltigen Netz aus Intrigen und Lügen umgeben, aus dem er sich befreien muss. Nur mit viel Geschick und Cleverness gelingt es Perry, etwas Licht in die Angelegenheit zu bringen. Aber, wie passt der Arkonidische Geheimdienst Tu-Ra-Cell ins Bild, und was hat es mit dem Vermächtnis der engelähnlichen Wesen auf sich? Wie es scheint, ist nicht nur Mondras Leben in Gefahr. Perry Rhodan muss sich ein weiteres Mal übermächtigen Gegnern stellen. Sowohl Perry Rhodan- als auch Adventure-Fans können sich auf ein authentisches und im höchsten Maße spannendes Abenteuer freuen.
    FEATURES: - Packende Story in einer authentischen Spielewelt
    - Atemberaubendes Design durch State-of-the-Art 3D Engine
    - Über 50 filmreif animierte Echtzeit-Charaktere
    - Abwechslungsreiches Gameplay in 5 unterschiedlichen Levels.



    meine Meinung
    Perry Rhodan ist ein richtig gutes knakikes Adventure und die Rätsel machen Spaß und vor allem die ersten beiden Level sind geradezu Atembeurabend. Die Schauplätze könnte mit ihrer Opulenten Aufmachung eigentlich nur mit Corrusant aus dem Star Wars Filmen vergleichen werden.
    Die Grafik ist das beste was ich je bei einem Adventure gesehen habe und die Steuerung ist Genetippisch sehr einfach gehalten.
    Die Rätsel sind oft Fair, aber Teilweiße sind richtig harte Nüsse dabei, vor allem die Minispiele die es hier und da gibt sind recht knifflig. Und ich muss zugeben das ich mehrmals die Seite des Herstellers aufgesucht habe um weiter zu kommen.
    Die Spielzeit ist schwer einzuschätzen, ich hab mich wirklich tief in das Spiel reingekniet und habe die Zeit dabei komplett vergessen. Aber ich würde sagen das man 15 bis 20 Stunden für das durchspielen braucht (ich hab es in 3 Tagen durchgespielt, jetzt wisst ihr für was mein Wochende drauf gegangen ist). Die Sprecher sind ausnahmslos sehr gut besetzt, was bei einem Adventure auch zu erwarten ist.

    Mein einziger Kritikpunkt ist der sehr kurze Abspann, den der ist nach gut 30 Sekunden vorbei und die schon erwähnten teilweise sehr schweren Rätselspiele. Ich hätte mir oft mal zumindest eine kleine ingame Rätselhilfe gewünscht. Somit ist das Spiel nichts für Anfänger und Ungeduldige. Aber alle die ein gutes kniffeliges Adventure lieben, kommen bei dem Spiel auf ihrer kosten. Die mit ihren 40 €uronen nicht einmal zu happig sind.
    Klimaerwärmung einmal positiv
    Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

  • #2
    Also, ich habe mir das Spiel heute geholt und gerade den ersten Level durchgespielt ... Abgesehen davon, daß man in diesem Level permanent von einem Ende zum anderen unterwegs ist (aber in welchem Adventure hat man das nicht? Wenn ich da nur an "The Longest Journey" oder seinen Nachfolger "Dreamfall" denke ...) spielt es sich wirklich gut. Interessante Rätsel, eine spannende Story, eine wirklich ansehnliche Grafik, und eine unaufdringliche, aber sehr stimmige Musik - es läßt sich wirklich gut an. Ich freu' mich schon auf morgen abend, wenn der zweite Level drankommt ...
    Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
    (Dr. Samuel Johnson)

    Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

    Kommentar


    • #3
      Bei 4Players gibt es jetzt auch einen Test zu dem Spiel, in dem es auch ganz gut weg kommt. Kritikpunkte waren vor allem das angesprochene Gelaufe und die Linearität des Spieles, sowie dass es ab und an recht schwer ist.

      Ersteres könnte mich etwas nerven, mit den letzten beiden Punkten habe ich aber gar kein Problem. Lieber linear und dafür eine gute und dichte Geschichte, und lieber ein paar Rätsel an denen man sich auch etwas aufhalten kann, als nur so durch das Spiel hindurch zu laufen. Ca. 20 Stunden wurden dort auch angegeben (in den Kommentaren zumindest), was für ein Adventure imo auch eine angemessene (gute) Länge ist.

      Für mich klingt das wirklich sehr interessant, obwohl ich von PR bisher eigentlich - außer dem Namen - auch nicht wirklich irgendwas kenne. Ist vielleicht DIE Gelegenheit, das mal zu ändern.

      Kommentar


      • #4
        Sogar in der PC Action gab es 84%, und das obwohl es ein Adventure ist. Alle die PC Action kennen wissen das es quasi einem Ritterschlag gleich kommt

        Was den Kritikpunkt angeht das es Linear ist frag ich mich immer was die Tester erwarten. Es liegt doch in der Natur der Sache das ein Adventure linear ist. Das war schon bei Indianer Johns und Monkey Island so. Das wäre so als würde man bei FIFA 2008 meckern das man die ganze Zeit nur Fussball spielt.
        Klimaerwärmung einmal positiv
        Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

        Kommentar


        • #5
          Einen Kritikpunkt habe ich allerdings: man kann nicht an jeden Schauplatz zurückkehren, wenn man später feststellt, daß man irgendetwas Wichtiges vergessen hat. Das ist mir bei dem Robotiker passiert, wo ich beim ersten Mal diesen Stimmutilizer vergessen hatte einzustecken. Das heißt, ich durfte den gesamten 2. Level noch mal durchspielen, weil Perry sich weigerte, das Labor noch mal zu betreten ...
          Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
          (Dr. Samuel Johnson)

          Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Oberst-Snake Beitrag anzeigen
            Was den Kritikpunkt angeht das es Linear ist frag ich mich immer was die Tester erwarten. Es liegt doch in der Natur der Sache das ein Adventure linear ist. Das war schon bei Indianer Johns und Monkey Island so. Das wäre so als würde man bei FIFA 2008 meckern das man die ganze Zeit nur Fussball spielt.
            Na ja, es gab auch Adventures, die mehr Freiheiten hatten. Irgendwie hab ich da so Blade Runner in Erinnerung, kann mich aber auch irren, hab das selbst leider nie gespielt. Aber die meisten waren schon immer linear, womit ich aber keinerlei Problem habe. Linearität macht ein Spiel nicht unbedingt schlechter, Freiheiten nicht unbedingt besser. Ist eher eine Geschmacksfrage, und also solche sollte man das imo auch behandeln.
            Es heißt übrigens Indiana Jones, nicht Indianer Johns.

            Zitat von Eagleeye Beitrag anzeigen
            Einen Kritikpunkt habe ich allerdings: man kann nicht an jeden Schauplatz zurückkehren, wenn man später feststellt, daß man irgendetwas Wichtiges vergessen hat. Das ist mir bei dem Robotiker passiert, wo ich beim ersten Mal diesen Stimmutilizer vergessen hatte einzustecken. Das heißt, ich durfte den gesamten 2. Level noch mal durchspielen, weil Perry sich weigerte, das Labor noch mal zu betreten ...
            Das ist dann allerdings wirklich Kritikwürdig. Wenn man nicht weiter kommt ohne einen ganzen Teil noch mal zu spielen, ist irgendwas bei der Konzeption falsch gelaufen. Na ja, muss ich wohl gründlich spielen. *g* Gekauft ist es auf jeden Fall schon mal (so gut wie).

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Kelshan Beitrag anzeigen
              Das ist dann allerdings wirklich Kritikwürdig. Wenn man nicht weiter kommt ohne einen ganzen Teil noch mal zu spielen, ist irgendwas bei der Konzeption falsch gelaufen. Na ja, muss ich wohl gründlich spielen. *g* Gekauft ist es auf jeden Fall schon mal (so gut wie).
              Na, war zum Teil auch meine eigene Dämlichkeit. Du kannst nämlich an jeder beliebigen Stelle, an der Dein Spielcharakter selbst handeln kann, abspeichern - und ich hätte eben einfach häufiger Spielstände anlegen sollen. Tja, wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung ...

              PS: Wer bei dem Spiel Probleme hat, sollte mal nachschauen, ob sich im offiziellen Forum zum Spiel Lösungen finden lassen. Das gilt sowohl für spielbezogene als auch für technische Probleme.
              Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
              (Dr. Samuel Johnson)

              Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

              Kommentar


              • #8
                ich muss ja gestehen, noch nie perry rhodan gelesen zu haben. aber das spiel wird nächsten monat gekauft, das macht einen mehr als guten eindruck. als perry-rhodan-outsider: wie trashig ist die story? (je trashiger, desto besser)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von monsieurpicard Beitrag anzeigen
                  ich muss ja gestehen, noch nie perry rhodan gelesen zu haben. aber das spiel wird nächsten monat gekauft, das macht einen mehr als guten eindruck. als perry-rhodan-outsider: wie trashig ist die story? (je trashiger, desto besser)
                  Na ja ich kannte Perry vorher auch nur aus dem entsprechenden Wikipidia. Und ich hatte keine Problem den Großteil zu verstehen.

                  Was die Story angeht kann ich die Folgendes sagen ohne Zuviel zu verraten, Perrys Freundin/ex Lebensgefährtin/Mitarbeiterin/Vertraute/Kindsmutter wird entführt und er versucht sie wieder zu finden. Dabei jagte er ein Araknoideschen (die sind das arroganteste Scifi Volk die wir Dschungelbewohner uns vorstellen können *g * ) Ex-Geheimagenten und seine Komplizin, außerdem kommt eine Mysteriöse Alienrasse vor.

                  Perry ist übrigens 3000 Jahre alt und als Terranische Resident die Repräsentationsfigur der Erdlinge.
                  Klimaerwärmung einmal positiv
                  Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

                  Kommentar


                  • #10
                    So, habe es gerade durch - und muß sagen, das Ende ist ein wenig enttäuschend. Und die ersten zwei Level (Residenz und Akademie) sind eindeutig die besten. Vor allem im Museum auf Titan wird es manchmal ein wenig unlogisch; und in den späteren Leveln ist man ohne permanentes Scannen - um bei den miesen Lichtverhältnissen, die dort über weite Strecken herrschen, wirklich nichts zu übersehen - total aufgeschmissen.

                    Aber es ist spannend, eine interessante Story, und hat mir die letzten 6 Nachmittage/Abende angenehm verkürzt. Effektive Spielzeit für mich - ca. 20 Stunden; allerdings spiele ich Adventures nur gelegentlich. Adventure-Profis kommen vielleicht mit 15 Stunden aus.
                    Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
                    (Dr. Samuel Johnson)

                    Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Eagleeye Beitrag anzeigen
                      Einen Kritikpunkt habe ich allerdings: man kann nicht an jeden Schauplatz zurückkehren, wenn man später feststellt, daß man irgendetwas Wichtiges vergessen hat. Das ist mir bei dem Robotiker passiert, wo ich beim ersten Mal diesen Stimmutilizer vergessen hatte einzustecken.
                      Hallo Eagleeye, ich denke du irrst dich, ich war in der gleichen situation und kam trotzdem dran:


                      Spoiler
                      Ich war in deiner Situation und konnte mit Hilfe eines Schweren roboters aus dem Labor nebenan die verrückspielende Hangartür blockieren. Darauf hin konnte cih ein Hologramm des dort befindlichen Bohrers deaktivieren. Als Reaktion ist dann der Assistent hingelaufen und hat geheult und ich konnt in seinen Raum um mir den Stimmutilizer zu holen.



                      Aber was das Spiel angeht. Findet ihr es echt ok für 15 Stunden, also 2 Tage mit 0 wiederspielwert 40 Euro abzudrücken? Die Graphik ist super, auch die Synchro und musik. Aber ich war doch heftig enttäuscht nach 2 Tagen fertig zu sein.

                      Ausserdem:


                      Spoiler
                      Kein Gucky, keine Mutanten überhaupt. Atlan? Fehlanzeige. Keine multichoise dialoge. Keine Superintelligenzen. Nur ab und an eine abgehackte kommunikation mit Bully. Nicht mal eine Umarmung der geretteten Mondra, wenn ich es richtig mitbekommen habe. Aber die Endsequenz war so schnell vorbei, ich habs vielleicht nicht mitbekommen...

                      Kommentar


                      • #12
                        Nach dem ich den Trailer auf der Seite hier PERRY RHODAN > Information > Einsteiger gesehen habe, hat mich das Spiel nun doch sehr interessiert, und ich habe es für 10 Euro gekauft.

                        Schade, dass es nicht - im Stil dieses Trailers - wenigstens eine animierte Perry Rhodan Serie gibt, mit der man Star Wars The Clone Wars wohl heftige Konkurrenz machen könnte .

                        Kommentar


                        • #13
                          Das Spiel war stellenweise ein wenig unfair von den Rätseln her. Try and Error war da die Devise. Aber die Story die dort erzählt wurde und die Grafik, die waren sehr Ansprechend. Ebenso die Atmosphäre.

                          Wer sich durch die Fiesen Rätsel kämpft wird mit einer sehr interessanten Story belohnt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Jolly Beitrag anzeigen
                            Das Spiel war stellenweise ein wenig unfair von den Rätseln her. Try and Error war da die Devise. Aber die Story die dort erzählt wurde und die Grafik, die waren sehr Ansprechend. Ebenso die Atmosphäre.

                            Wer sich durch die Fiesen Rätsel kämpft wird mit einer sehr interessanten Story belohnt.
                            Was noch schlimmer ist, wenn man Genreneuling ist. Ich habe richtig gemerkt, wie mir die Rätsel je länger ich gespielt habe, immer leichter gefallen sind. Aber Spaß gemacht hat es trotzdem und zur Atmosphäre kann ich dir nur zustimmen.

                            Leider ist der Wiederspielwert ziemlich gering. Aber das ist bei Adventures wahrscheinlich allgemein so.
                            Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Schlachti Beitrag anzeigen
                              Was noch schlimmer ist, wenn man Genreneuling ist. Ich habe richtig gemerkt, wie mir die Rätsel je länger ich gespielt habe, immer leichter gefallen sind. Aber Spaß gemacht hat es trotzdem und zur Atmosphäre kann ich dir nur zustimmen.

                              Leider ist der Wiederspielwert ziemlich gering. Aber das ist bei Adventures wahrscheinlich allgemein so.
                              Kommt drauf an. Aber bei PR stimmt es leider, denn hast du ein Rätsel gemacht hast du bestimmt keine Lust, das Rätsel im zweiten Anlauf genauso zu machen. Es gibt ein paar Adventures mit mehreren Lösungsmöglichkeiten und die steigern eine Wiederspielbarkeit immens.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X