Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche Game wie Wing Commander...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Suche Game wie Wing Commander...

    Hy kennt jemand ein ähnliches Game wie Wing Commander Prophecy? Wo man in einem Todesgleiter sitzen kann und andere abschießen?
    Also drinen sitzen wichtig und nicht das raumschiff vor der Nase sehen wie in NFS...

    Brauche mal so ein Game.
    Sys:
    4x 2,5 Ghz
    4GB Ram
    nVidia GeForce 9600GT
    Und noch ca. 1TB Festplattenplatz
    My name is John Crichton, an astronaut. A radiation wave hit and I got shot through a wormhole. Now I'm lost in some distant part of the Universe, on a ship, a living ship, full of strange alien life forms. Help me, listen please! Is there anybody out there who can hear me? I'm being hunted by an insane military commander, doing everything I can't. I'm just looking for a way home ..."

  • #2
    oh, da fragst du den richtigen :-)
    Ich habe JEDES (kein Scherz) militärische Weltraumsimulator-Game gespielt das es gibt, vom originalen StarWars in den Arkaden bis zu dem (ziemlich neuen) letzten Murks namens TarrChronicles aus Russland.

    Also, während WingCommander definitiv die Spitze des Storytellings in diesem Genre darstellt (Spiel 3 und 4!), ist das Gameplay in der Freespace-Serie am besten.
    Freespace 2 ist inzwischen OpenSource und es hat sich eine aktive Freespace-SourceCodeProject (SCP) Szene gebildet, in der ich auch recht aktiv bin. Das Spiel wurde grafisch weiterentwickelt und kann mit aktuellen Games mehr als mithalten, außerdem sind dutzende Mods entstanden.
    Und du kannst beide Teile runterladen.

    Für mehr Informationen, durchkäme diese Foren:
    Hard Light Productions | News & Announcements

    Und wenn wir schon dabei sind, dann weise ich auch noch auf unseren eigenen FS2 Mod hin, The Babylon Project. Ist Standalone.
    TBP

    Ebenfalls zur Creme de la Creme im Genre gehört die X-Wing Reihe, insbesondere Tie-Fighter und X-Wing Alliance.
    Auch empfehlen kann ich dir WingCommander Secret Ops, ein kostenloses Addon zu Prophecy, das vor allem den Schwierigkeitsgrad erhöht.
    Free and Legal Wing Commander Secret Ops

    Nicht im Weltraum angesiedelt, dafür an einem besonderen Platz in meinem Spieleregal ist die Aquanox-Serie, beginnend mit Schleichfahrt.

    Viel Spaß.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Vidmaster Beitrag anzeigen
      oh, da fragst du den richtigen :-)
      Ich habe JEDES (kein Scherz) militärische Weltraumsimulator-Game gespielt das es gibt, vom originalen StarWars in den Arkaden bis zu dem (ziemlich neuen) letzten Murks namens TarrChronicles aus Russland.

      Also, während WingCommander definitiv die Spitze des Storytellings in diesem Genre darstellt (Spiel 3 und 4!), ist das Gameplay in der Freespace-Serie am besten.
      Freespace 2 ist inzwischen OpenSource und es hat sich eine aktive Freespace-SourceCodeProject (SCP) Szene gebildet, in der ich auch recht aktiv bin. Das Spiel wurde grafisch weiterentwickelt und kann mit aktuellen Games mehr als mithalten, außerdem sind dutzende Mods entstanden.
      Und du kannst beide Teile runterladen.

      Für mehr Informationen, durchkäme diese Foren:
      Hard Light Productions | News & Announcements

      Und wenn wir schon dabei sind, dann weise ich auch noch auf unseren eigenen FS2 Mod hin, The Babylon Project. Ist Standalone.
      TBP

      Ebenfalls zur Creme de la Creme im Genre gehört die X-Wing Reihe, insbesondere Tie-Fighter und X-Wing Alliance.
      Auch empfehlen kann ich dir WingCommander Secret Ops, ein kostenloses Addon zu Prophecy, das vor allem den Schwierigkeitsgrad erhöht.
      Free and Legal Wing Commander Secret Ops

      Nicht im Weltraum angesiedelt, dafür an einem besonderen Platz in meinem Spieleregal ist die Aquanox-Serie, beginnend mit Schleichfahrt.

      Viel Spaß.
      Leuft das Tarr Chronicles auf Vista also unter DirectX 10?
      My name is John Crichton, an astronaut. A radiation wave hit and I got shot through a wormhole. Now I'm lost in some distant part of the Universe, on a ship, a living ship, full of strange alien life forms. Help me, listen please! Is there anybody out there who can hear me? I'm being hunted by an insane military commander, doing everything I can't. I'm just looking for a way home ..."

      Kommentar


      • #4
        glaube schon, kann es aber nicht bestätigen (habe selbst XP SP2). Allerdings ist das Game scheiße, nur zur Info. Story ist nicht schlecht, aber das wars dann auch.

        Kommentar


        • #5
          Hallo, ich hoffe es ist ok, wenn ich mich hier einschalte...

          ich suche für meinen Neffen, der nächste Woche 12 Jahre alt wird, ein gutes PC-Spiel a la Star Wars o.ä.

          Es darf schon rumgeballert werden, was ihm natürlich am liebsten wäre, aber nicht nur.

          Wichtig ist einfach die Altersfreigabe, auf die seine Eltern und ich Wert legen.

          Kann da jemand ein Spiel empfehlen? sollte viel und langen Spielspaß bringen und nicht in zwei Tagen durchgezockt sein.

          @Vidmaster: da du dich ja so gut auskennst, was würdest du für einen 12-jährigen vorschlagen?

          Gruß Chessy

          Kommentar


          • #6
            Mit Darkstar One bist du recht gut bedient. Das Spiel ist nicht zu komplex, für 15 Euro zu haben und richtet sich an jüngeres Publikum (=ist brav).

            Nichts besonderes für Kenner, aber für Einsteiger gut geeignet. USK ab 12.

            Es gibt ne Demo, kannst es also vorher ausprobieren.

            Kommentar


            • #7
              Danke @vidmaster, Darkstar One ist bestellt!

              habe die Demo probiert, scheint genau das richtige zu sein

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Vidmaster Beitrag anzeigen
                oh, da fragst du den richtigen :-)
                Ich habe JEDES (kein Scherz) militärische Weltraumsimulator-Game gespielt das es gibt, vom originalen StarWars in den Arkaden bis zu dem (ziemlich neuen) letzten Murks namens TarrChronicles aus Russland.
                TC habe ich auch, es ist kurz, einfach und ziemlich straight forward. Allerdings mit Bugs übersät.

                Also, während WingCommander definitiv die Spitze des Storytellings in diesem Genre darstellt (Spiel 3 und 4!),
                Die Spitze des Storytellings ist immer noch I-War (der erste Teil). Nie habe ich eine derart epische Hintergrundgeschichte, verbunden mit damals hochklassigen Zwischensequenzen, die direkt in die Missionen eingestreut wurden, in einem Computerspiel erlebt. Vom Besten. Der Nachfolger kam da nicht ganz ran. Bei beiden Spielen war der größte Nachteil der extreme Schwierigkeitsgrad.

                Zitat von Replicators Beitrag anzeigen
                Leuft das Tarr Chronicles auf Vista also unter DirectX 10?
                Ob TC läuft, hängt auch vom ganz individuellen Computer ab. So interpretiere ich zumindest die äußerst unterschiedlichen Beschwerden in diversen Foren, wo Probleme teils mit kuriosesten Mitteln behoben werden.

                Zitat von chessy Beitrag anzeigen
                Hallo, ich hoffe es ist ok, wenn ich mich hier einschalte...

                ich suche für meinen Neffen, der nächste Woche 12 Jahre alt wird, ein gutes PC-Spiel a la Star Wars o.ä.

                Es darf schon rumgeballert werden, was ihm natürlich am liebsten wäre, aber nicht nur.

                Wichtig ist einfach die Altersfreigabe, auf die seine Eltern und ich Wert legen.

                Kann da jemand ein Spiel empfehlen? sollte viel und langen Spielspaß bringen und nicht in zwei Tagen durchgezockt sein.
                Man könnte auch noch Yager empfehlen, eine etwas ältere Atmo-Ballerei mit einer ganz hübschen Story. Freigegeben ab 12. Physische Gewalt (will sagen, Gewalt gegen Menschen) kommt darin überhaupt nicht vor, soweit ich weiß. Für PC und X-Box.
                obsidian per semper

                Kommentar


                • #9
                  Yager war nicht schlecht, vor allem die Geschichte war gut.

                  Ernsthaft, du findest die I-War Story tatsächlich besser als WingCommander 3 oder 4? Sicher, I-Wars Geschichte war Wahnsinn aber die filmhafte Präsentation von WC hat mich immer mehr gefesselt. Und moderne Hits wie MassEffect inspiriert hat.

                  Naja, Ansichtssache. Briefings etc waren bei I-War eher schwach und die eigene Crew wirkte irgendwie aufgesetzt. Die Leute machten ja nie was. Da ist BridgeCommander vorbildhaft, da kann man wenn man möchte auch einfach nur die Befehle festlegen und die Crew steuert, feuert und taktiert dann selbst.
                  I-War hatte aber zum Teil auch ein saublödes Missionsdesign, ich erinnere nur zu gern an die Mission, bei der ein Ereigniss erst dann eintratt, wenn man genug Schaden genommen hatte.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Vidmaster Beitrag anzeigen

                    Ernsthaft, du findest die I-War Story tatsächlich besser als WingCommander 3 oder 4? Sicher, I-Wars Geschichte war Wahnsinn aber die filmhafte Präsentation von WC hat mich immer mehr gefesselt. Und moderne Hits wie MassEffect inspiriert hat.
                    Gerade die Präsentation von I-War mit Zwischensequenzen in den Missionen fand ich besser. Ich denke an beeindruckende Sequenzen wie in der Mission "Metallake", wo man aus dem LaGrange-Punkt kommt und einem die wartende Flotte mit dramatischer Musik präsentiert wurde ... geil. Oder die martialischen, auch im Deutschen hervorragend vertonten Dialoge mit Präsident King & Co. Ich bin ein Fan und daher leider nicht objektiv.

                    Naja, Ansichtssache. Briefings etc waren bei I-War eher schwach und die eigene Crew wirkte irgendwie aufgesetzt. Die Leute machten ja nie was. Da ist BridgeCommander vorbildhaft, da kann man wenn man möchte auch einfach nur die Befehle festlegen und die Crew steuert, feuert und taktiert dann selbst.
                    Gerade die Briefings fand ich gut. Mit Animationen, ausführlichen Erklärungen. Wenn ich das mit Prophecy vergleiche: "Fliegen sie zu Nav-Punkt Alpha, vernichten sie alle Gegner, vernichten sie zu Nav-Punkt Beta, vernichten sie alle Gegner, fliegen sie zu Nav-Punkt Gamma und beschützen sie das Shuttle der Marines, indem sie alle Gegner vernichten." Naja.

                    Die Charakere der Brückencrew waren tatsächlich nicht so gut wie die Charaktere bei Wing Commander, allen voran der unvergessene Maniac. Oder Ginger Lynn Allen bei Prophecy. Liegt aber auch daran, daß man bei I-War die Positionen der Brückencrew selbst übernehmen konnte.

                    I-War hatte aber zum Teil auch ein saublödes Missionsdesign, ich erinnere nur zu gern an die Mission, bei der ein Ereigniss erst dann eintratt, wenn man genug Schaden genommen hatte.
                    Hm, oder obengenannte Metallake-Mission ... ich weiß nicht, wie oft ich die gespielt habe, bis ich gecheckt hatte, daß man nicht einfach nur die Alabama beschützen und an ihr andocken muß (am äußeren Dockpunkt), sondern in das Mistding hineinfliegen und im Hangar andocken muß. Natürlich schön auf Zeit, unter ständigem Beschuß und im richtigen Moment, um mit der Alabama noch durch den LG-Punkt zu kommen. Solche frustrierenden Missionen waren bei I-War aber an der Tagesordnung. Es gibt kein anderes Spiel (außer vielleicht X-Wing Alliance), bei dem ich Missionen so oft spielen mußte, um sie irgendwann doch zu schaffen. Es spricht aber für I-War, daß ich genau das getan habe ... wäre das Spiel schlechter gewesen, hätte ich mir solche bockschweren Missionen kaum angetan.

                    I-War 2 war auch sehr gut, aber nicht mehr exzellent wie der Vorgänger. Man hatte sich da bei den Charakteren mehr Mühe gegeben, aber es wirkte oft irgendwie an den Haaren herbeigezogen ... beispielsweise der Gefängnisausbruch am Anfang, eher amüsant als spannend.
                    obsidian per semper

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich hab ja auch nicht die Prophecy Briefings gemeint, die sind schließlich nix besonderes . Im Gegensatz zu WC3, in denen man alleine schon am Gesichtsausdruck des Vorgesetzten ablesen konnte, was vor einem liegt.

                      Klar, jeder hat da seine Lieblinge. (aber I-Wars "Sie sind tot. Spiel beenden" fand ich einfach eine Frechheit).

                      I-War unter XP zum laufen zu kriegen ist ein Kunststück, es ist aber tatsächlich möglich.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Vidmaster Beitrag anzeigen
                        Ich hab ja auch nicht die Prophecy Briefings gemeint, die sind schließlich nix besonderes . Im Gegensatz zu WC3, in denen man alleine schon am Gesichtsausdruck des Vorgesetzten ablesen konnte, was vor einem liegt.

                        Klar, jeder hat da seine Lieblinge. (aber I-Wars "Sie sind tot. Spiel beenden" fand ich einfach eine Frechheit).
                        Ist es zu schwer, bist Du zu ... naja. Bitte nicht übel nehmen, lag gerade auf der Zunge.

                        I-War unter XP zum laufen zu kriegen ist ein Kunststück, es ist aber tatsächlich möglich.
                        Mit der Urversion ohne 3D-Beschleunigung klappt es problemlos. Erst mit den diversen Patches und 3dfx-Unterstützung gibt es Probleme, komischerweise auch im optional einschaltbaren Software-Modus. Geht evtl. mit einem Glide-Wrapper.
                        obsidian per semper

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja, geht es. Hab ich doch gesagt. I-War hab ich glaub ich 2 Mal durchgespielt, Defiance aber nur einmal. Das war dann einfach nicht so spannend.

                          Freespace gespielt?

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Vidmaster Beitrag anzeigen
                            Freespace gespielt?
                            Jep. Da gefiel mir das Wingmen-Verheizen nicht so sehr. Missionen und Story waren aber durchaus im guten bis sehr guten Bereich, wobei ich dabei aber sagen muß, daß mir Wingcommander IV dann doch deutlich besser gefallen hat. Von I-War ganz zu schweigen.
                            obsidian per semper

                            Kommentar


                            • #15
                              ja, Freespace ist unpersönlich (und will es auch sein). Mehr dieser "ein Bauer im Spiel der Supermächte" Ansatz. Aber das Gameplay des 2. Teils ist einfach ungeschlagen und die Moddingmöglichkeiten sowieso.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X