Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Divinity 2 RPG (Gothic/Drakensang Mischung)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Divinity 2 RPG (Gothic/Drakensang Mischung)

    Damm, diese RPG Fortsetzung ist ja sowas von an mir vorbeigegangen.

    Vielleicht erinnert sich noch jemand an Divine Divinity & Beyond Divinity, das waren Spiele im Stil von Diablo 2 (nur wesentlich mehr RPG, nur wesentlich mehr Quests und RPG).

    Dieser Teil scheint ne Mischung aus Drakensang und Gothic zu sein

    Auf jeden Fall kommt jetzt im Juli Divinity 2 raus und sieht schon mal vielversprechend aus für RPG Freunde

    Trailer:
    YouTube - Divinity 2: Ego Draconis - Trailer

    Gameplay
    YouTube - Divinity 2 auf deutsch
    Homepage

  • #2
    Darauf warte ich schon sehr gespannt. Die Vorgänger kenne ich nicht, habe den Titel eher zufällig in einer PC Zeitschrift entdeckt, die ich wegen eines langen Artikels über Risen gekauft hatte.

    Das Spiel muss ich einfach ausprobieren, immerhin soll man sich in einen Drachen verwandeln können. Wird es eine Demo geben?
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

    Kommentar


    • #3
      Demo gibts leider noch immer nicht.
      Spiel werde ich mir aber bald zulegen, sobald ich endlich Zeit dafür habe.
      Was ich bis jetzt gelesen habe, und bei youtube gesehen, dürfte es genau meins sein.
      Homepage

      Kommentar


      • #4
        Ich find die Animationen teilweise eher mies. Besonders den Drachenflug. Nicht flüssig und detailliert genug

        Aber ich denk mal mit so optischen Engpässen kann man leben wenn Handlung und Atmo stimmen. Zumindest atmosphärisch dicht scheint das Spiel zu sein, von dem, was man da so an Videos dazu finden kann.
        Los, Zauberpony!
        "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

        Kommentar


        • #5
          habs mir jetzt heute besorgt, bis jetzt nur das Tutorial hinter mir. Gefällt mir aber schonmal.
          Inszenierung und Musik sieht schon mal nicht schlecht aus, und bei mir (amd x2 3800+, Radeon X1950GT) läuft es auf Max, flüssig.

          Zudem auch nett von den entwicklern, man sieht bereits vorm aufmachen ob ne Kiste leer ist oder nicht.
          Das Gedankenlesen fördert aber Quicksave-Quickload. Das kostet nämlich Erfahrungspunkte nur um dann öfters an einen Char zu gelangen dessen Gedanken man (noch) nicht lesen kann oder sinnvolle Gedanken wie eine Torwache die denkt "Man, meine Füße tun weh".

          edit: so jetzt noch einige Stunden gespielt (bin jetzt lvl. 11)

          Der Schwierigkeitsgrad ist doch recht knackig, da Gegner gerne in Gruppen herumlaufen,und da muss man viel pullen. Ebenso kann man ähnlich wie bei Gothic, schnell in ne Gegnergruppe laufen, wo man eigentlich keine Chance hat (also oft speichern)

          Ich find übrigens gut, dass der Held springen kann (und es keinen Fallschaden gibt), so kann man sich oft Wege ersparen (und z.b einfach von nem Turm springen)
          Zuletzt geändert von Octantis; 26.08.2009, 18:41.
          Homepage

          Kommentar


          • #6
            So inzwischen hab ich es mit nem Nahkämpfer durch und Magier bin ich auch schon wieder eher am Ende
            Fazit zum Game:

            +Nimmt sich öfters nicht so ernst, viele humorvolle Quests
            +- Schwierigkeitsgrad ist zu Beginn, als Nahkämpfer sehr fordernd, gegen Ende marschiert man aber fast nur noch durch die Gegnermassen
            -Gut/Böse Questlösung hat eigentlich keine Auswirkung
            +Nettes Skillsystem, mit dem sich auch ein Nahkämpfer schaffen lässt der Geister und Dämonen beschwört
            +-Kampf in Drachenform gegen andere Fluggegner ist zu hektisch aber auch kaum Notwendig, besser einfach nur auf Brutstätten und Ballisten gehen
            +Spielzeit hält sich in Grenzen, lässt sich gut in 20-30 Stunden durchzocken
            -die 1te fliegende Festung ist ja noch toll, aber die restlichen 3 tragen eigentlich nur als ödes (fast) storyloses Hack&Slay Level-up Gebiet zum Spiel bei.
            +Eigener Turm inklusive Rohstoffsammler, Händler, Verzauberer, Ausbilder..
            -Story zieht sich sobald man die Fjorde erreicht plötzlich etwas sehr in die Länge, im Trümmertal hat man in derselben Zeit wesentlich mehr Storyrelevante Dinge. Die Inszenierung ist eigentlich gelungen.
            +Gibt viel zu entdecken
            +- Das Ende ist mal wirklich verdammt ähm...ungewöhnlich, hier muss wirklich ein Addon oder Teil 2 kommen.
            +Held kann springen und keinen Fallschaden erleiden, dadurch und durch die Drachenform erspart man sich einige nervige Laufwege. (im Gegensatz zu Witcher, Drakensang... wo schon eine leichte Geländekante nen Umweg erfordert...)

            alles in allem ist es kein schlechtes Spiel wenn man auf Action-Rpgs steht aber trotzdem mehr als stupides Diablo oder Sacred "klick,klick" haben will. Da jetzt aber bald Risen rauskommt, würde ich dazu empfehlen zu warten bis Divinity 2 güngstiger zu haben ist.
            Homepage

            Kommentar


            • #7
              Danke für diese Auflistung . Sehr nützlich. Da hab ich doch gut dran getan auf Risen zu warten. Divinity 2 hole ich mir auf jeden Fall nocht, aber, wie du das schon empfiehlst, warte ich, bis es günstiger wird. Eventuell lass ich es mir zu Weihnachten oder zum Geburtstag schenken.

              +-Kampf in Drachenform gegen andere Fluggegner ist zu hektisch aber auch kaum Notwendig, besser einfach nur auf Brutstätten und Ballisten gehen
              Wie fliegt sich der Drache denn sonst so? Macht es Spaß auch ohne Quest als Drache einfach mal so rumzufliegen? Das ist mit das Feature, das mich am Meisten interessiert.
              Los, Zauberpony!
              "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

              Kommentar


              • #8
                also die Steuerung ist eigentlich recht gut gelungen.
                WASD steuert den Drachen nach links,rechts und gibt "gas" beziehungsweise fliegt Rückwärts. Mit der Maus kontrolliert man die Neigung, um nach unten oder oben zu fliegen.
                Hektisch ist der Luftkampf deswegen, weil sowohl der eigene Drache und auch die fliegenden Gegner sehr schnell sind und es sehr schwierig ist die mit dem normalen Drachenatem zu treffen (da jagdt man ihnen besser einen Feuerball nach, der das Ziel verfolgt)

                hmm, naja Spaß: Es gibt halt eigentlich nichts zu tun als Drache, sobald man die Bodengeschütze und die Brustätten für fliegende Gegner erledigt hat. Weil sobald man sich in nen Drachen verwandelt werden alle Bodengegner unsichtbar und somit auch unzerstörbar (wär ansonsten ja extram imba, wenn man die in Drachenform angreifen könnte).
                Es ist aber extrem nützlich um sich Laufwege zu ersparen, also sollte man es vielleicht mehr als "Travelform" ansehen, ähnlich der Druide aus WoW
                Ich wüßte jetzt aber auch nicht wirklich was man wirklich anders machen hätte können beim Drachen.
                Homepage

                Kommentar


                • #9
                  nur heute im Amazon.de Adventskalender
                  Amazon.de: Media-Adventskalender: DVD & Blu-ray

                  Divinity 2 für 24 €
                  Homepage

                  Kommentar


                  • #10
                    So ich habe es jetzt auch durch. Am Schwierigkeitsgrad sollte man per Update etwas drehen. Das Spiel ist am Anfang sehr schwer gegen Ende metzelt man sich aber nur noch durch die Gegnermassen ohne auch nur an Heiltränke zu denken. Sonst ist das Spiel eigentlich ganz gut.
                    Nur das Ende ist ja sowas von *****.
                    Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich habe das Spiel heute mal angefangen zu spielen und muss sagen, dass es durchaus fordernd ist....jaja...manchmal sogar nervig fordernd.

                      Nun meine kleine Frage: Ich bin gerade in Maxos Tempel mit einem Nahkämpfer und Stufe 11. In den einzelnen Räumen tauchen dann ja schließlich immer diese lebenden Rüstungen auf, welche ich besiegen muss, bevor ich weiter kann. Blöder weise schließt sich die Tür ja hinter einem und Flucht ist ausgeschlossen. Die lebenden Rüstungen sind Stufe 13. Ich beschwöre immer einen Untoten, der mir diese Gegner eine Zeit lang ablenkt, während ich auf die verbleibenden eindresche, aber der Untote stirbt immer zu schnell und schon bin ich tot. Was für eine Stufe brauche ich denn, um diese doofen lebenden Rüstungen zu besiegen? Als Schwert habe ich eines mit Nahkampfschaden von 9-60.

                      edit:
                      http://www.youtube.com/watch?v=qWWNh...eature=related
                      Ab 3:56...die Gegner meine ich.

                      Edit²:
                      Geschafft. Nächstes Mal verteile ich einfach meine Fertigkeitspunkte.
                      Zuletzt geändert von Vanth_; 27.07.2011, 22:23.
                      Nur wer vergessen wird, ist tot.
                      Du wirst leben.

                      ---- RIP - mein Engel ----

                      Kommentar


                      • #12
                        Also das Ende ist ja echt billig! Wo war der Endkampf? Ein Spiel sollte am Ende einen Endkampf haben und nicht einfach auslaufen. Was ist das für ein Schrott? Ich bin jetzt echt stinksauer...stinksauer.
                        Nur wer vergessen wird, ist tot.
                        Du wirst leben.

                        ---- RIP - mein Engel ----

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von black_hole Beitrag anzeigen
                          Also das Ende ist ja echt billig! Wo war der Endkampf? Ein Spiel sollte am Ende einen Endkampf haben und nicht einfach auslaufen. Was ist das für ein Schrott? Ich bin jetzt echt stinksauer...stinksauer.
                          Das schlimmste ist ja nicht mal der fehlende Endkampf sondern, dass all die Mühen die Welt zu retten für die Katz waren.
                          Aber ich habe dich vor dem Ende gewarnt. Ich habe dich gewarnt, aber du wolltest ja nicht hören.
                          Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Schlachti Beitrag anzeigen
                            Das schlimmste ist ja nicht mal der fehlende Endkampf sondern, dass all die Mühen die Welt zu retten für die Katz waren.
                            Aber ich habe dich vor dem Ende gewarnt. Ich habe dich gewarnt, aber du wolltest ja nicht hören.
                            Und vor allem die Auflösung war ja auch nicht gerade der Brüller. Dass diese [Name einsetzen] nur vorgetäuscht hat, dass [Name einsetzen] Anweisungen zur Rettung geben hat, war dämlich. Und vor allem war das Ende einfacher, als das ganze Spiel und vor allem so kurz und langweilig, dass man nebenbei noch viele andere Dinge hätte erledigen können. Man musste nur hin und wieder auf die Maus klicken, damit er um sich schlägt. Also so enttäuscht war ich noch nie von einem Ende eines Spieles. Aber scheinbar soll das Addon die Geschichte ja nochmal aufnehmen und ein besseres Ende haben. Vielleicht werde ich mir das ja zulegen.
                            Nur wer vergessen wird, ist tot.
                            Du wirst leben.

                            ---- RIP - mein Engel ----

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von black_hole Beitrag anzeigen
                              Und vor allem die Auflösung war ja auch nicht gerade der Brüller. Dass diese [Name einsetzen] nur vorgetäuscht hat, dass [Name einsetzen] Anweisungen zur Rettung geben hat, war dämlich.
                              Aber auch nicht überraschend, oder? Allein schon wie die geredet hat, das war nach 10 Minuten klar, dass die Frau böse ist. :/ Mein größtes Problem mit dem Ende war daher eher, dass man den "Verrat" meilenweit voraussehen konnte, aber es keine Möglichkeit gab, da was gegen zu tun, oder einen Helden zu spielen, der nicht so naiv und strunzdämlich ist, auf diese Person zu hören.
                              Los, Zauberpony!
                              "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X