Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mechwarrior - Der fünfte Teil

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mechwarrior - Der fünfte Teil

    Seltsame Überschrift, aber der fünfte Teil der Mechwarrior-Reihe wird nicht Mechwarrior 5 heißen, sondern einfach nur Mechwarrior. Die Entwicklung des Spiels wurde nun bestätigt.

    Informationen gibt es zum Beispiel hier:

    MechWarrior: Offiziell mit InGame-Trailer enthüllt - Neustart einer berühmten Serie

    Ein ausführliches Interview, aber auf Englisch:

    IGN: MechWarrior Q&A - The First Details

    Damit wird ein langgehegter Traum meinerseits war. Endlich wieder in einem Mech sitzen! Das Gameplay scheint sich an den Vorgängern zu orientieren, Handlungszeit 3015, Handlungsort: Planet Deshler, Hintergrund: Kurita-Invasion. Die Handlungszeit bedeutet, daß es gute alte Mechs wie Warhammer oder Rifleman geben könnte - oder gar meinen Favoriten, einen Marauder. Das Spiel wird auf der Unreal-3-Engine basieren, auf den verlinkten Seiten gibt es einen schönen Trailer.

    Hoffen wir, daß es gut wird!
    obsidian per semper

  • #2
    Ok, schön das es wieder ein Mechwarriorspiel geben soll. Aber Kurita-Invasion? 3015? Planet wiewaswer? Wenn schon Kurita dann bitte der letzte Nachfolgekrieg und bekannte Welten wie Rasalhaag und Dieron.

    Aber ok, wahrscheinlich muss man froh sein, wenn man überhaupt wieder in einem Mech sitzen kann.
    Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

    - Mencius

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
      Ok, schön das es wieder ein Mechwarriorspiel geben soll. Aber Kurita-Invasion? 3015? Planet wiewaswer? Wenn schon Kurita dann bitte der letzte Nachfolgekrieg und bekannte Welten wie Rasalhaag und Dieron.

      Aber ok, wahrscheinlich muss man froh sein, wenn man überhaupt wieder in einem Mech sitzen kann.
      Der Hintergrund war doch bei den Mechspielen schon immer nur ein Mittel zum Zweck. Der Zweck hier ist eindeutig, Obsidian Lord in einen Marauder zu setzen. Oder wenigstens in einen Warhammer.

      Edit: Ich habe mal mein Archivmaterial gewälzt und die Lage von Deshler ermittelt. Liegt an der Grenze Kurita zu Davion, in der Nähe von Proserpina.
      obsidian per semper

      Kommentar


      • #4
        Ja, stimt schon, wieder in den alten Mechs zu sitzen wäre schön. Aber dennoch kann man doch eine vernünftige Hintergrundgeschichte einbauen statt eines sinnlosen Gemetzels auf Hinterwaldplant XYZ.
        Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

        - Mencius

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
          Ja, stimt schon, wieder in den alten Mechs zu sitzen wäre schön. Aber dennoch kann man doch eine vernünftige Hintergrundgeschichte einbauen statt eines sinnlosen Gemetzels auf Hinterwaldplant XYZ.
          Hat mich auch irritiert, die Invasion 3015 wird nirgendwo groß erwähnt. Vielleicht nur ein Überfall auf Deshler, ähnlich wie der, der in der Gray-Death-Trilogie auf Trellwan geschildert wird? Hoffentlich habe ich mich jetzt nicht gerade geoutet und 3015 ging irgendein Riesending ab ...
          obsidian per semper

          Kommentar


          • #6
            3015? Um die Zeit war was mit Wolfs Dragonern. Muss mal nachschlagen. Und ich glaube mit Melissa Steiner und den Kell Hounds war da auch was. Aber ich schätze darum wirds in dem Spiel nicht gehen.
            Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

            - Mencius

            Kommentar


            • #7
              Eventuell bedeutet 3015 einfach nur daß es halt vor der Clan-Ära spielt, hone daß man ein spezifisches Ereignis referenzieren wollte?

              mfg
              Dalek
              "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
              -Konstantin Tsiolkovsky

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                3015? Um die Zeit war was mit Wolfs Dragonern. Muss mal nachschlagen. Und ich glaube mit Melissa Steiner und den Kell Hounds war da auch was. Aber ich schätze darum wirds in dem Spiel nicht gehen.
                3015 killte irgendein Marik irgendeinen Chef von Wolf's Dragonern und wurde selbst gekillt. Aber das ist sicher nicht Inhalt des Spiels. Ich schätze, es wird sich um einen der üblichen kleineren Überfälle wie den auf Trellwan handeln, von denen es scheinbar immer mal einen gab, wenn storytechnisch einer gebraucht wurde. Der ungeheure Bekanntheitsgrad von Deshler spricht auch dafür.
                obsidian per semper

                Kommentar


                • #9
                  Endlich...
                  mit meinem Ostscout werde ich so einigen Kuritas in den Hintern treten.
                  Für die Vereinigten Sonnen !
                  "The Evil Overlord Handbook" Rule # 46
                  If any of my advisors ever says to me "My lord, he is but one man, and what can one man possibly do?" I will reply "This.", and then shoot him.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                    Die Handlungszeit bedeutet, daß es gute alte Mechs wie Warhammer oder Rifleman geben könnte - oder gar meinen Favoriten, einen Marauder.
                    Was mich an dem Trailer verblüfft hat: Es ist tatsächlich ein Original-Warhammer zu sehen. Der gehört ja eigentlich zu den sogenannten "Unseen"-Mechs, die FASA seinerzeit wegen eines Rechtsstreits freiwillig nicht mehr benutzte. Das letzte Mal kam ein Warhammer (in der Clan-Version) in Mechwarrior II vor, wenn ich mich richtig erinnere (lang ists her...).

                    Ich fände es jedenfalls genial, wenn sich in dem Spiel (möglichst alle) "Unseens" wiederfinden würde.
                    Zitat von Admiral Ahmose
                    Aber Kurita-Invasion? 3015? Planet wiewaswer? Wenn schon Kurita dann bitte der letzte Nachfolgekrieg und bekannte Welten wie Rasalhaag und Dieron.
                    Eigentlich halte ich die Zeit für gut gewählt. Das ist die Zeit in der der 3. Nachfolgekrieg in den letzten Zügen lag. Die Romane setzten erst nach dem Ende des 3. Krieges ein. Außer den Sourcebooks für das Tabletop-Game ist da noch nicht viel erzählt worden. Also viel Platz um sich dort auszutoben.

                    Das einem der Planetenname nichts sagt stört auch nicht. Immerhin gibts massig davon. Und scheinbar findet sich der Planet ja tatsächlich auf der Karte der Inneren Sphäre...

                    Wenn ich das im Interview richtig verstanden habe, dann war das im Trailer In-Game-Grafik. Wenn ja, dann Respekt. Mir gefielen vor allem die glühenden und sich langsam wieder abkühlenden Waffenmündungen nach dem Abfeuern von PPKs oder Lasern.

                    Allerdings schien auch noch viel offen zu sein. Noch suchen sie ja z.B. nach einem Publisher. Und bei vielen Fragen war die Antwort ja auch, dass das ob und wie eben von diesem noch nicht vorhandenen Publisher abhängen würde. Hört sich für mich so an, als ob noch einige Zeit vergehen dürfte bis (und ob) das Spiel überhaupt rauskommt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von helo Beitrag anzeigen
                      Was mich an dem Trailer verblüfft hat: Es ist tatsächlich ein Original-Warhammer zu sehen. Der gehört ja eigentlich zu den sogenannten "Unseen"-Mechs, die FASA seinerzeit wegen eines Rechtsstreits freiwillig nicht mehr benutzte. Das letzte Mal kam ein Warhammer (in der Clan-Version) in Mechwarrior II vor, wenn ich mich richtig erinnere (lang ists her...).
                      In einem anderen Forum wurde dazu erwähnt, daß Catalyst die Rechte an den Unseen-Mechs vor ca. zwei Wochen zurückgekauft hat. Was immer damit gemeint ist, ich sehe da nicht genau durch, wem was gehört.

                      Das einem der Planetenname nichts sagt stört auch nicht. Immerhin gibts massig davon. Und scheinbar findet sich der Planet ja tatsächlich auf der Karte der Inneren Sphäre...
                      Ja, und zwar noch auf einer ziemlich alten, als von diesem Spiel mit Sicherheit noch keine Rede sein konnte. Wie gesagt, an der Grenze Kurita-Davion, in der Nähe von Proserpina.

                      Wenn ich das im Interview richtig verstanden habe, dann war das im Trailer In-Game-Grafik. Wenn ja, dann Respekt. Mir gefielen vor allem die glühenden und sich langsam wieder abkühlenden Waffenmündungen nach dem Abfeuern von PPKs oder Lasern.
                      Beachte auch die vielen Details, die allein schon im Trailer sichtbar werden, z.B.: Der leichte Feindmech wird zerstört, indem man das Haus unter ihm zum Einsturz bringt, als er auf dem Dach des Hauses landet, zerbersten unter ihm die Fensterscheiben, die AC20 des Atlas hat einen Rückstoß plus Patronenauswurf ...

                      Allerdings schien auch noch viel offen zu sein. Noch suchen sie ja z.B. nach einem Publisher. Und bei vielen Fragen war die Antwort ja auch, dass das ob und wie eben von diesem noch nicht vorhandenen Publisher abhängen würde. Hört sich für mich so an, als ob noch einige Zeit vergehen dürfte bis (und ob) das Spiel überhaupt rauskommt.
                      Ja, ich denke auch. Außerdem sollen laut Abspann im Trailer einige Rechte noch bei Microsoft liegen. Falls sich Electronic Arts der Sache annehmen soll, können wir dann immerhin wie bei Need For Speed jedes halbe Jahr mit einem neuen Spiel rechnen.
                      obsidian per semper

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                        In einem anderen Forum wurde dazu erwähnt, daß Catalyst die Rechte an den Unseen-Mechs vor ca. zwei Wochen zurückgekauft hat. Was immer damit gemeint ist, ich sehe da nicht genau durch, wem was gehört.
                        Kein Wunder, das war schon damals ziemlich wirr, als FASA sich entschied die Mechs nicht mehr zur verwenden, obwohl sie den damit zusammenhängenden Zivilprozess sogar gewonnen hatten.
                        Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                        Falls sich Electronic Arts der Sache annehmen soll, können wir dann immerhin wie bei Need For Speed jedes halbe Jahr mit einem neuen Spiel rechnen.
                        Au. Electronic Arts. Die hab ich im Zusammenhang mit Mechwarrior/Battletech in keiner guten Erinnerung. Immerhin hat EA damals (2001) Multiplayer Battletech 3025 sang- und klanglos beerdigt, obwohl das Game schon in der Open-Beta-Phase war. Ich hab die Beta damals ein halbes Jahr lang gespielt und es wäre wohl mein erstes MMO-Game geworden für das ich ein Abo bezahlt hätte. Das Spiel hat einen Heidenspaß gemacht. Nachdem es weg war, hatte ich ein paar Tage lang regelrechte Entzugserscheinungen...

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von helo Beitrag anzeigen
                          ... Eigentlich halte ich die Zeit für gut gewählt. Das ist die Zeit in der der 3. Nachfolgekrieg in den letzten Zügen lag. Die Romane setzten erst nach dem Ende des 3. Krieges ein. Außer den Sourcebooks für das Tabletop-Game ist da noch nicht viel erzählt worden. Also viel Platz um sich dort auszutoben. ...
                          Mag schon sein. Aber warum so ein no-name-Planet? Und warum wieder nur ein Planet? Mechwarrior II Mercenaries hat es doch vorgemacht, wie es richtig gemacht wird.

                          Aber was solls? Wenn es tolle Mech-Action gibt; Immer her damit.
                          Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                          - Mencius

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                            Und warum wieder nur ein Planet? Mechwarrior II Mercenaries hat es doch vorgemacht, wie es richtig gemacht wird.
                            Ja, MW2 Mercenaries war schon gut. Wobei ich denke das man damals davon profitierte, dass es genaugenommen "nur" eine Standalone-Expansion von MW2 war. Das Game musste eben nicht von Grund auf neu entwickelt werden, stattdessen konnte man ohne Ende Content produzieren (etwa massenweise Mechmodelle). Und das Söldnerszenario erlaubte dann noch eine relative Vielzahl an Handlungsorten in der Kampagne.

                            Aber was solls? Wenn es tolle Mech-Action gibt; Immer her damit.
                            Yep und hoffentlich wirds erfolgreich.

                            Ich träum ja immer noch von einem MMOG im Battletech-Universum. Vielleicht kommt so was ja irgendwann noch mal...

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von helo Beitrag anzeigen
                              Ja, MW2 Mercenaries war schon gut. Wobei ich denke das man damals davon profitierte, dass es genaugenommen "nur" eine Standalone-Expansion von MW2 war. Das Game musste eben nicht von Grund auf neu entwickelt werden, stattdessen konnte man ohne Ende Content produzieren (etwa massenweise Mechmodelle). Und das Söldnerszenario erlaubte dann noch eine relative Vielzahl an Handlungsorten in der Kampagne.
                              Wobei Mercenaries eigentlich kein Add-On, sondern der dritte Teil werden sollte. Allerdings hatte Activision keine Lizenz mehr dafür, daher hat man sich für den Titel Mechwarrior 2: Mercenaries entschieden. Aus dem gleichen Grund entwickelte Activision noch zwei Mech-Spiele (Heavy Gear 1 + 2), wobei zumindest der erste Teil noch deutlich sichtbar auf der Engine von MW2: Mercenaries basierte.
                              obsidian per semper

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X