Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Nexus" ein geniales SciFi-RTS-Games

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Nexus" ein geniales SciFi-RTS-Games

    Hallo,

    ich habe ein geniales Realtime-Strategie-Spiel gefunden und das nennt sich "Nexus: The Jupiter Incident". Ich habe lange nach einem guten SciFi Spiel gesucht. Spiele wie X3, Sins of Solar sind gut, aber meist sehr zeitraubend.
    Nexus ist ein echter Geheimtipp. Das Spiel ist zwar schon ein bisschen älter -aus dem Jahre 2004 - aber sieht auf den höchsten Grafikeinstellungen noch immer gut aus. Auf jeden Falls besser als manch zweitklassiges Spiel was heutzutage rauskommt.

    Was mir persönlich an dem Spiel gefällt:
    -gute Grafik für das Alter
    -fesselnde Story
    -Die Enwickler machten sich Gedanken wie sie ein komplexes Gameplay und Interface mit einer leichten Stueerung realisieren konnten. Wie man sieht, ist die Steuerung angenhem einfach hand zu haben.
    -Es gibt eine deutsche Fassung mit deutschen Texten und deutscher Sprache. Schulenglisch ist ja ganz nett, aber einige spezfische SciFi-Begriffe gepaart mit Wissenschaftsbegriffe sind doch manchesmal sehr schwer begreiflich

    Weitere Links:
    Hintergrund und Infos zur Entwicklung:
    Nexus: The Jupiter Incident ? Wikipedia
    Screenshots und Demos
    PC: Nexus - The Jupiter Incident bei 4players.de: Spieletipps, Berichte, News, Downloads und Forum zum PC-Strategie Nexus - The Jupiter Incident
    Eine BSG-Mdifikation, natürlich gibs noch weitere Mods zu anderen Serien:
    nexus battlestar galactica mod for Nexus: The Jupiter Incident - Mod DB
    Es gibt sogar eine Petition von Gamern, die sich einen zweiten Teil wünschen:
    Nexus the second Petition
    (zuzeit über 3000 Unterschriften. Also, das sagt ja schon einiges über die Qualität eines Spieles aus, denke mal.)
    Tech Demo Trailer zum nie erschienen zweiten Teil:
    Nexus 2 Tech Presentation

    Multiplayer:
    Dazu kann ich nichts sagen. Würde mich freuen, wenn es hier Leute gäbe, die mal im Teamspeak mit mir eine Runde daddeln würden.

  • #2
    Wow, was für ein blödes Game. Gibt es einen Patch für die ganzen bugs??
    Ich meine ja nur, hab es grad installiert, 30 min gespielt und es geht mir tierisch auf den wecker das mein Schiff die Stilletto beim Kampf wie blöd in der Gegend herumfliegt, sich sogar ohne meine Befehle vom Feind entfernt und Waffen abfeuert obwohl ich das gar nicht mehr will. An der falschen Befehlskette kann es nicht liegen, Schiff auswählen, auf die Hülle feuern und mit meinen Lasern auf Systeme feuern klappt ja auch ganz gut, auch wenn ich nicht so recht verstehe warum noch auf Systeme wie der Flak gefeuert wird obwohl ich schon die Hauptlaser anklicke. Muss ich erst alles wieder Quittieren?
    Ich meine ja nur als alter Homeworld Veteran der die ganze Reihe durchgespielt hat ist mir ein etwas umfangreicheres Gameplay lieber.

    Kommentar


    • #3
      Ich weiß ja nicht, was ihr für ein Problem mit Nexus habt, aber aus meiner Sicht ist es eines der besten Voll-3D-Weltraumstrategiespiele, die es gibt. Mit Homeworld würde ich den Titel nicht vergleichen, genausowenig wie ich Ground Control mit Starcraft vergleichen würde.
      obsidian per semper

      Kommentar


      • #4
        Wie ich es geschrieben hab, es nervt das mein Schiffchen sich total bescheuert verhält, ohne jeden Grund sich vom Gegner entfernt und die Steuerung darauf beruht auf simple Knöpfchen zu drücken, innovativ ist das nicht grad.
        Einer der ersten Missionen besteht ja darin den Frachter Ronin abzufangen, gut aber als ich die Flak unschädlich machen will positioniert sich mein Schiff nicht in den besten Winkel zu dem stehenden Objekt, sondern tanzt wie doof um die Ronin herum, so das es gefühlte 5 min dauert das endlich die Flak zerstört worden ist UND DAS NERVT. Verdirbt mir den Spielspaß total. An der Grafik hab ich nichts auszusetzen, auch nicht an der Story, es einfach das Gameplay das so tierisch nervt. Da hätte ich mir mehr versprochen.

        Kommentar


        • #5
          Hm, nein, solche Probleme hatte ich nicht. Es ist wahr, daß die Schiffe einander umkreisen, wenn sie bestimmte Ziele vorgegeben bekommen, das liegt aber auch daran, daß das angreifende Schiff in einen Winkel kommen muß, um die anvisierten Systeme erreichen zu können, die auf der anderen Seite des Zielschiffes liegen. Und das Zielschiff versucht genau das zu verhindern. Wenn leistungsfähigere Waffen verfügbar werden, geht im Allgemeinen auch das Zerstören flotter von der Hand.
          obsidian per semper

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Mockturtel Beitrag anzeigen
            Ich meine ja nur als alter Homeworld Veteran der die ganze Reihe durchgespielt hat ist mir ein etwas umfangreicheres Gameplay lieber.
            Also als zu kurz würde ich die Missionen bei Nexus nun nicht titulieren...ich finde, sie sind alelsamt genail
            Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
            Ich weiß ja nicht, was ihr für ein Problem mit Nexus habt, aber aus meiner Sicht ist es eines der besten Voll-3D-Weltraumstrategiespiele, die es gibt. Mit Homeworld würde ich den Titel nicht vergleichen, genausowenig wie ich Ground Control mit Starcraft vergleichen würde.
            Da lässt sich nichts weiter hinzufügen...genau zu dem Schluss bin ich auch gekommen, nachdem mir IanN.S mal empfahl, die Demo zu ziehen und ich später das Hauptspiel hatte
            Für ein Spiel diesen Alters hat es eine Hammer Grafik und ich weiß garnicht, was du an der KI hast...sie ist manchmal nervig-intelligent
            Chaos Universum
            Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
            Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Schetti Beitrag anzeigen
              Für ein Spiel diesen Alters hat es eine Hammer Grafik und ich weiß garnicht, was du an der KI hast...sie ist manchmal nervig-intelligent
              Im Unterschied zu Homeworld zwingt einen das Spiel manchmal zu verschiedenen Vorgehensweisen. Bei Homeworld gab es immer verschiedene Trigger, die ein ganz bestimmtes Ereignis auslösten. Bei Nexus ist der Missionshergang unbestimmt; wenn man eine Basis angreift, entscheidet sich die KI manchmal für die Defensive, aber manchmal auch für den Angriff.

              Allerdings hakt die KI manchmal auch, was man dann für sich ausnutzen kann.
              obsidian per semper

              Kommentar


              • #8
                Hmmmm, das Spiel ist mal völlig an mir vorbei gegangen, klingt aber hammermäßig interessant. Inwiefern unterscheidet es sich denn von Homeworld (das ich endgenial finde und noch immer eines Tages auf einen Nachfolger hoffe)?

                Etwas dynamischerer Ablauf anscheinend (KI-bedingt). Und sonst, irgendwelche eklatanten Unterschiede?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Kelshan Beitrag anzeigen
                  Hmmmm, das Spiel ist mal völlig an mir vorbei gegangen, klingt aber hammermäßig interessant. Inwiefern unterscheidet es sich denn von Homeworld (das ich endgenial finde und noch immer eines Tages auf einen Nachfolger hoffe)?

                  Etwas dynamischerer Ablauf anscheinend (KI-bedingt). Und sonst, irgendwelche eklatanten Unterschiede?
                  Mit der Steuerung solltest Du klarkommen, die unterscheidet sich kaum von Homeworld. Wesentlicher Unterschied ist, daß der Ressourcenabbau wegfällt, ebenso die Schiffsproduktion. Statt großer Flotten schickst Du nur maximal 10 Schiffe plus Beiboote in den Kampf. Das Spiel konzentriert sich sehr auf die Taktik, wozu unzählige Einstellmöglichkeiten existieren. Jedes einzelne Schiffssystem (Triebwerke, Waffen, Generatoren, Hangars usw.) kann separat bedient und eingestellt werden. Zwischen den Missionen kannst Du die einzelnen Schiffe mit besseren Systemen ausrüsten.

                  Falls Du Warhammer 40.000: Dawn Of War kennst: Der Unterschied ist etwa so wie der zwischen DOW I und DOW II, nur halt im Weltraum.
                  obsidian per semper

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                    Im Unterschied zu Homeworld zwingt einen das Spiel manchmal zu verschiedenen Vorgehensweisen. Bei Homeworld gab es immer verschiedene Trigger, die ein ganz bestimmtes Ereignis auslösten. Bei Nexus ist der Missionshergang unbestimmt; wenn man eine Basis angreift, entscheidet sich die KI manchmal für die Defensive, aber manchmal auch für den Angriff.

                    Allerdings hakt die KI manchmal auch, was man dann für sich ausnutzen kann.
                    Ich hänge bei dieser tollen Mission Titan fest...zwar kriege ich den IP Blocker ausgeschaltet, aber sobald ich die Kontrolle über die Flotte bekomme, gehts bei mir rund...meistens geht dann ein Schiff nach dem anderen drauf, und den Schild auszuschalten schaffe ich dann zwar, schick alle Jäger rein, um diesen Schildgenerator zu pulverisieren...doch dann hab ich mindestens 1 Schlachtschiff, eines meiner kleinen Schiffe und sonst noch ein paar Schiffe verloren..und dann sind da noch die Gorg-Kreuzer...
                    Chaos Universum
                    Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
                    Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Schetti Beitrag anzeigen
                      Ich hänge bei dieser tollen Mission Titan fest...zwar kriege ich den IP Blocker ausgeschaltet, aber sobald ich die Kontrolle über die Flotte bekomme, gehts bei mir rund...meistens geht dann ein Schiff nach dem anderen drauf, und den Schild auszuschalten schaffe ich dann zwar, schick alle Jäger rein, um diesen Schildgenerator zu pulverisieren...doch dann hab ich mindestens 1 Schlachtschiff, eines meiner kleinen Schiffe und sonst noch ein paar Schiffe verloren..und dann sind da noch die Gorg-Kreuzer...
                      Ehrlich gesagt, ist es schon ewig her, daß ich das Ding durchhabe ... so ad hoc fallen mir zwei Möglichkeiten ein: Entweder den Gegner mit Langstreckenwaffen (Artillerie) weichklopfen oder Du mußt die Aktive-Pause-Funktion exzessiv nutzen. Ich erinnere mich, daß ich besonders in den letzten, ziemlich krassen Missionen sehr oft pausiert habe, um jeden einzelnen Schiff (sogar jedem einzelnen System) in aller Ruhe spezifische Befehle zu erteilen bzw. auf komplexe Situationen angemessen reagieren zu können. Wenn man nur in Echtzeit spielt, wird es irgendwann unübersichtlich (zumindest für mich).
                      obsidian per semper

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                        Ehrlich gesagt, ist es schon ewig her, daß ich das Ding durchhabe ... so ad hoc fallen mir zwei Möglichkeiten ein: Entweder den Gegner mit Langstreckenwaffen (Artillerie) weichklopfen oder Du mußt die Aktive-Pause-Funktion exzessiv nutzen. Ich erinnere mich, daß ich besonders in den letzten, ziemlich krassen Missionen sehr oft pausiert habe, um jeden einzelnen Schiff (sogar jedem einzelnen System) in aller Ruhe spezifische Befehle zu erteilen bzw. auf komplexe Situationen angemessen reagieren zu können. Wenn man nur in Echtzeit spielt, wird es irgendwann unübersichtlich (zumindest für mich).
                        Irgendwann werde ich diese Mission schon schaffen...warscheinlich wird das Freitags abends sein, wenn ich hochkonzentriert bin...unglaublicherweise schaffe ich da die meisten schweren Level....

                        Aber um es nochmal zu sagen: ich liebe dieses Spiel, seit ich in der Demo die Schlacht um Stonehenge gespielt habe
                        Chaos Universum
                        Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
                        Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

                        Kommentar


                        • #13
                          Okay, also Dawn of War 1 liebe ich, Teil 2 ist leider gar nicht mein Fall gewesen. Aber ich denke mal so spezifisch war das ja auch nun nicht gemeint, sondern bezieht sich primär darauf, dass man nur wenige Einheiten in etwas taktischere Kämpfe schickt, statt wie bei Homeworld recht große Flotten aufeinander zu hetzen und ständig Einheiten nachzuproduzieren.

                          Damit habe ich an sich kein Problem. Ich denke, ich werde mir das Spiel auf jeden Fall mal anschauen.

                          Optimal fände ich ja eine Mischung aus Master of Orion 2 (die Komplexität war für mich dort perfekt, MoO3 war dann "too much" für mich), und solchen Kämpfen wie ich sie mir hier bei Nexus vorstelle, im zeitgemäßen Gewandt. Nu ja, man wird noch träumen dürfen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Kelshan Beitrag anzeigen
                            Okay, also Dawn of War 1 liebe ich, Teil 2 ist leider gar nicht mein Fall gewesen. Aber ich denke mal so spezifisch war das ja auch nun nicht gemeint, sondern bezieht sich primär darauf, dass man nur wenige Einheiten in etwas taktischere Kämpfe schickt, statt wie bei Homeworld recht große Flotten aufeinander zu hetzen und ständig Einheiten nachzuproduzieren.
                            Genau so.

                            Optimal fände ich ja eine Mischung aus Master of Orion 2 (die Komplexität war für mich dort perfekt, MoO3 war dann "too much" für mich), und solchen Kämpfen wie ich sie mir hier bei Nexus vorstelle, im zeitgemäßen Gewandt. Nu ja, man wird noch träumen dürfen.
                            Es gibt da noch so Sachen wie Space Empires V oder Galactic Civilizations I+II ... haben meiner Ansicht nach aber eine ziemlich enge Zielgruppe. Bei Imperium Galactica II schaltete das Spiel bei Gefechten auch in einen Pseudo-3D-Modus, läßt sich aber an taktischer Tiefe kaum mit Nexus vergleichen. Wenn ich mir das so überlege, kann man Nexus mit Fug und Recht als einzigartig bezeichnen.
                            obsidian per semper

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Obsidian Lord Beitrag anzeigen
                              Genau so.



                              Es gibt da noch so Sachen wie Space Empires V oder Galactic Civilizations I+II ... haben meiner Ansicht nach aber eine ziemlich enge Zielgruppe. Bei Imperium Galactica II schaltete das Spiel bei Gefechten auch in einen Pseudo-3D-Modus, läßt sich aber an taktischer Tiefe kaum mit Nexus vergleichen. Wenn ich mir das so überlege, kann man Nexus mit Fug und Recht als einzigartig bezeichnen.
                              Ein Spiel mit durchdachter Story, einer netten Engine (keine Schiffskollisionen ausversehen), nette effekte beim Bumm, ja, wirklich einzigartig
                              Was mir fehlt an dem Spiel ist eine Art Gefechts-Modus, in dem man auf einer fertigen Karte mit vorgefertigten Schiffen kämpft...
                              Chaos Universum
                              Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
                              Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X