Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Supreme Commander 2 - Es ist da!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Supreme Commander 2 - Es ist da!

    So heute ist Supcom 2 rausgekommen. Wie bereits angekündigt gibt es ein paar Änderungen. Und da Steam bei der Installation wieder Stunden braucht (UMTS-Stick. Man kann es ja nicht von DvD installieren, sondern muss es trotz dieser Downloaden. Wie ich Steam hasse!), hab ich Zeit hier ein bisschen drüber zu schreiben.

    Das Wirtschaftssystem wurde vereinfacht. D. h. Ressourcen werden jetzt wie in den meisten RTS direkt beim Baubefehl abgezogen. Als Fan das Vorgänger halte ich das natürlich für eine Totsünde. Aber die ACU und Techniker können sich immer noch beim Bau gegenseit unterstützen, reparieren usw. Ich kann jetzt nur nicht sagen, ob man auch Fabriken unterstützen kann (das geht aus dem Handbuch nicht hervor). Wenn ja dann sind die Änderungen sogar sinnvoll, da bei der Unterstützung sowieso die Kosten nicht erhöht wurden sondern nur sehr viel schneller abgezogen.

    Das Aufrüstungssystem der Techstufen wurde entfernt und durch einen Forschungsbaum ersetzt. Dadurch bleiben alle Einheiten nützlich. Ich finde diese Änderung sogar sinnvoll, da dadurch ein anständiges Forschungssystem eingebaut wird (wenn sie das von Earth 2160 in modifizierter Form übernommen hätten wäre es viel geiler gewesen.). Mit diesem kann man neue Einheiten freischalten und bestehende Verbessern.

    Die Karten sind kleiner aber abwechslungsreicher geworden.

    Die Zahl der Einheiten wurde extrem gekürzt. So haben die Cybran 5 die Aeon (heißen jetzt Erleuchtete) 6 und die UEF 7 verschiedene Landeinheiten. Die Zahl Schiffe und Flugzeuge wurde auch bei allen Fraktionen auf je 3 bis 4 gekürzt. Im Gegenzug gibt es jetzt insgesamt 24 (8 pro Seite) Experimentelle Einheiten (heißen jetzt Prototypen). Diese sind jetzt billiger und schwächer aber den normalen immer noch weit überlegen.

    Nur eines kann ich Chris Taylor nicht verzeihen, und zwar dass er bis auf den Angriffsbot alle Aeon Landeinheiten für amphibisch erklärt UND IHNEN DESHALB DIE MARINE WEGGEKÜRZT HAT!!!!!!!! Cybran und UEF haben noch Schiffe.

    Weiteres heute abend (vor einer Stunde angefangen und Steam ist erst bei 15%), wenn ich das Spiel endlich zocken konnte.
    Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

  • #2
    Und wo sind diese Aliens aus dem Addon abgeblieben? Die Seraphim oder wie diese Typen hießen? Spielen die nicht mehr mit?

    Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

    - Mencius

    Kommentar


    • #3
      Nein die sind nicht mehr dabei, was aber von Anfang an klar war. Vielleicht kommen sie ja im Addon zurück.
      Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

      Kommentar


      • #4
        Wie geht das? Es müssten doch noch zig Alien Commander da sein, auch wenn der Dimensionsspalt zu ist. Hatten sie Seraphim nicht dreiviertel der bekannten Systeme überrannt?

        Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

        - Mencius

        Kommentar


        • #5
          Nachdem sie vom Nachschub abgeschnitten waren und ihre Verbündeten, also der Orden und QAI ausgeschaltet und wieder auf der Seite der Menschen waren, war es nur eine Frage der Zeit, bis die restlichen Seraphim-Commander besiegt werden. Supreme Commander 2 spielt schließlich 25 Jahre nach Forged Alliance.

          Also ich habe jetzt mal die UEF-Kampagne angespielt. Techniker kann man immer noch zur Unterstützung einsetzen, aber nur beim Bau von Einheiten in Fabriken. Gebäude kann nur einer bauen, was aber trotzdem recht schnell geht.
          Die Fabriken können mit Waffen Schilde und Radar erweitert werden, und steigen wie alle Einheiten im Rang auf.
          Die Mauern gibt es nicht mehr und nur noch die alten tech 1 Verteidigungsgeschütze (boden und Luft), welche auch noch schwächer sind als früher. Dadurch, dass die Verteidigungsgeschütze nun eher schwach sind, sollte rushen wieder problemlos möglich sein (vorher war besser).

          Das neue Forschungssystem hat sich dann doch als Griff ins Klo entpuppt, da die Forschung keine Rohstoffe sonder spezielle Forschungspunkte (kriegt man im Kampf oder wenn man Forschungszentren baut) benötigt und sofort fertig ist. Wenn man also die nötigen Punkte hat und etwas freischalten oder aufrüsten will, klickt man darauf und es ist sofort verfügbar anstatt erst langsam entwickelt zu werden. Zusätzlich dazu sind die Auswirkungen von Upgrades eher gering. Ich habe meine Panzer z.B. voll aufgerüstet (ein drittes Geschütz, mehr Lebensenergie und Schaden, Schilde und Luftabwehr) und sie sind nichteinmal doppelt so stark wie vorher.

          Mit dem Techstufensystem sind leider auch alle Gebäude der höheren Techstufen flöten gegangen. So gibt es nur noch das gewöhnliche Radar und keine Störsender oder höherwertige Kraftwerke mehr.

          Am schlimmsten ist, dass die Hilfsanzeigen entfernt wurden. So werden Reichweite und Aufklärung nicht mehr angezeigt. Man kann sie auch nicht anzeigen lassen über die Karte oder durch auswählen des Radars.

          Das mehr Reichweite als Sichtweite System ist ebenfalls flöten gegangen und wurde durch konventionelle Gefechte ersetzt.

          Kurz gesagt:
          SupCom 2 wurde stark Richtung Mainstream vereinfacht. Es ist zwar immer noch komplex im Vergleich zu anderen RTS wie C&C, die vielen Möglichkeiten des Vorgängers gibt es aber nicht mehr.

          Mir sind auch noch ein paar andere Fehler aufgefallen. Den Standard-Kampfpanzer, kann man mit Luftabwehr aufrüsten wodurch man mit dem einen prima Tankrush hinkriegt. Er ist zwar nicht so effektiv wie eine reine Luftabwehr aber die Mischung der verschiedenen Einheiten ist nichtmehr so wichtig.

          Das Atlantis-U-Boot ist eigentlich nutzlos geworden, obwohl es mit Geschützen aufgerüstet wurde, da es eine fliegende Version mit schweren Waffen gegen Luft und Bodeneinheiten gibt, die ebenfalls Flugzeuge herstellen kann.
          Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

          Kommentar


          • #6
            DAS ist kein Supreme Commander mehr. Alles, was Supreme Commander POSITIVES hatte, nahm man und hat es ins Gegenteil verkehrt. Atlantis war sooo toll gewesen. Auf Seton's Clutch 10 gebaut und dann vor der feindlichen Basis bzw. ausm Hinterland dutzende Jagdbomber geholt. Das waren noch tolle Zeiten....

            Warum kann man Reichweiten usw. nicht mehr anzeigen lassen? Das schimpft sich Zukunft?

            Alleine durch Steam habe ich mich entschlossen, es nicht zu kaufen. Allerdings sehe ich es aufgrund dieser und anderer Reviews definitiv nicht als Nachfolger eines Strategiespiels an, welches vor allem durch das neue System so erfolgreich war.
            "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

            Kommentar


            • #7
              Hab mich geirrt. Man kann es doch muss es aber in den Optionen einschalten.

              Atlantis ist noch genauso effetkiv, wie vorher. nur wieso sollte man es bauen, wenn man ne fliegende und damit mobilere Version hat die auch noch besser bewaffnet ist.

              Ansich ist es ja ein gutes Strategiespiel, aber in einem hast du recht. Es ist kein Supreme Commander mehr.

              Eines allerdings wurde extrem verbessert. Und zwar die Performance. SupCom 2 kann ich trotz besserer Grafik und schönerer Effekte (sorgen für ein bisschen mehr Atmosphäre und Explosionen von Einheiten sehen einfach schön aus), auf höchster Grafikeinstellung ruckelfrei spielen. Bei Forged Alliance ruckelt es selbst, wenn ich die Einstellungen auf mittel setze noch.

              Und die Karten sind schöner als im ersten Teil und wirklich viel abwechslungsreicher.
              Zuletzt geändert von Schlachti; 06.03.2010, 16:00.
              Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

              Kommentar


              • #8
                Wie sieht es denn mit der Story und deren Präsentation aus? Ist es besser als in Teil 1 bzw dem Addon?
                Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                - Mencius

                Kommentar


                • #9
                  Die Story wurde von Square Enix (die sind für Final Fantasy verantwortlich) gemacht. So gut wie in FF ist sie zwar nicht aber um längen besser als SupCom 1.
                  Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Schlachti Beitrag anzeigen
                    Die Story wurde von Square Enix (die sind für Final Fantasy verantwortlich) gemacht. So gut wie in FF ist sie zwar nicht aber um längen besser als SupCom 1.
                    Kleine Frage: Wen überrascht dies? In SC 1 nahm man ein Skirmish, einige Technologiestufen waren erst später vorhanden, dann noch ein paar steife Dialoge und man nannte es Kampagne.

                    Ich werde mir mal beizeiten eine Demo runterladen und anspielen, alles was ich bisher gehört habe, war definitiv mies (für mich sind diese Standartstrategiespiele nichts).
                    Stimmt es eigentlich, dass die Schilde gerade einmal gerade noch so Tech 3 Einheiten abwimmeln können?

                    Und wie sieht es aus, sind die "Prototypen" des ersten Teiles übernommen worden? Ich meine, wenn sie damals noch Prototypen waren, müssen die ja langsam in Serie laufen.
                    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                    Kommentar


                    • #11
                      Es gibt keine Tech irgendwas Einheiten mehr. Schilde sind eigentlich recht effektiv und können von einzelnen Einheiten, solange mit Geschützen abgesichert, kaum durchdrungen werden (außgenommen Prototypen und selbst bei denen kommts auf die Anzahl der Geschütze an).

                      Positiv ist z.B. dass man Fabriken mit Radar, Luftabwehr, Schilden, etc verbessern kann, damit sie nicht wehrlos sind.
                      Dabei sind aber auch kleinere Fehler unterlaufen. So gibt es nur eine Waffe gegen Bodeneinheiten, die man durch Aufrüstung kriegen kann, und das ist ausgerechnet ein taktischer Raketenwerfer (nein sie müssen nicht mehr gebaut werden. Das ist eigentlich blos noch ne Artillerie die einen ganzen Raketenschwarm losschickt, der aber abgeschossen werden kann), der nichts trifft was sich bewegt.
                      Und man kann in jeder Fabrik alle Verbesserungen freischalten, muss sich also nicht entscheiden.

                      Die Prototypen sind teilweise übernommen und verbessert worden, sind aber immer noch starke Spezialeinheiten. Sie sind jetzt allerdings billiger und schwächer, so kann ich mit einem ganzen Trupp oder einer Staffel so ein Teil schon fertig machen.
                      Wieder mit dabei sind:
                      UEF
                      Atlantis: Jetzt mit 2 zusätzlichen Gaussgeschütztürmen
                      Fatboy: Dient nur noch als Waffenplattform. D.h. keine Schilde und Fabrikfunktion mehr. (und sieht jetzt sch... aus)
                      Experimentelle Artillerie: Der Mavor heißt jetzt anders (Disruptor) und hat zusätzlich die Fähigkeit sämtliche Einheiten und Gebäude im Zielgebiet kurzzeitig zu deaktivieren (EMP-Munition?)
                      Aeon:
                      Galaktischer Koloss: Hat jetzt 2 statt einer Magnetklaue und kann angesaugte Einheiten als Geschosse verwenden
                      Zar: Heißt jetzt Darkenoid und hat die Fabrikfunktion sowie die Luftabwehr verloren (ja sieht auch nicht mehr so schön aus), hat aber zusätzlich zum alten Quantumstrahl noch 4 Laser ähnlich dem Koloss.
                      Cybran
                      Megalith: Wurde mit anderem ausnahmsweiße besserem Aussehen übernommen. Hat jetzt statt 2 Drillingskanonen, eine schwere und zwei schwächere Laser ähnlich dem des Fatboy.
                      Soulripper: Wurde eigentlich kaum verändert.

                      Zusätzlich sind noch ne Menge anderer neuer dazugekommen. Jedes Volk hat insgesamt 8 verschiedene Prototypen.
                      Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

                      Kommentar


                      • #12
                        So, ich bin nun auch ein Besitzer von SC 2, der nicht so ganz weiß, ob er sich stolz fühlen oder heulen sollte.

                        Grafisch ist es natürlich, wie SC 1 eine wahre Augenweide, auch die teilweise kleinen Karten machen optisch einiges her. Gestört hat mich allerdings direkt, dass die selbe Karte aus SC 1 (Seton's Clutch) zwar übernommen, aber unglaublich verkleinert wurde. Man braucht ca. 30 Sekunden - 1 Minute mit nem Megalith von einem Kartenende zum anderen.

                        Die neue Technologie Funktion übertrifft, wie hier schon geschrieben wurde, das alte Tech-System um Längen, auch wenn man hier den Forschungsbaum der Earth-Serie durchaus hätte nehmen können. Wirkt noch etwas unfertig, vor allem, da man irgendwann pro Minute locker 30 Forschungspunkte bekommt. Und das ist ne Menge.

                        Bisher habe ich nur Cybran gespielt, kann hier nur vermelden, dass diese Fraktion cooler ist wie je zuvor. Sie hat die (soweit ich gesehen habe ) besten experimentellen Einheiten, der "Kraken" oder der gigantische Truppentransporter (beamt einfach die Truppen rein, geht unglaublich schnell) sind direkt meine Lieblinge geworden (zumal der Truppentransporter andere exp. Einheiten aufnehmen kann).

                        Negativ, sogar stark negativ ist die Ressourcengeschichte. Man hat zwar immernoch die selben Rohstoffe, auch wenn das direkte Abziehen stört und das gesamte SC-Flair (welches ansonsten durchaus gegeben ist) verloren geht. Das schlimmste: Man kann nicht einmal mehr die Masseextraktoren aufrüsten. Das vermiest jede einstige +5k Masse Wirtschaft

                        Die Commander sind um einiges zentraler geworden. Zumindest der Cybran kann nun begrenzte Strecken fliegen und hat eine Fluchtkapsel, mit der man sich retten und eine neue ACU bauen kann. Wirkt um einiges eher nach "der" Einheit, die man wirklich steuert. Leider wurde das Design ziemlich verschlechtert, der Cybran sieht aus wie ein Tech-3 Titan aus SC 1 in Großformat.

                        Ansonsten: Das grundsätzliche Design wurde irgendwo beibehalten, man erkennt direkt, welche Fraktion welche ist. Auch die Schildgeneratoren sind noch genauso schlecht wie vorher, allerdings reparieren sich Einheiten und Gebäude mit entsprechender (billiger) Forschung selbst. Das exp. Kanonenboot wurde optisch stark verändert, sieht aber um einiges besser aus und erinnert nicht immer an einen überdimensionalen Käfer. Zudem positiv: Die strat. Raketenabwehr und der Bau von strat. Raketen ist nun in einem Gebäude, dieses wird dann bei entsprechender (billiger) Forschung (kostenlos) umgebaut.

                        Fazit:
                        Es spielt sich wie ein großes Addon, sämtliche Ansichten usw. die man von den Vorgängern kannte sind beibehalten worden. Es gab einige Verbesserungen, die KI bombardiert einen z. B. nicht immer so lange mit Tech 1 Einheiten zu, bis man dran erstickt sondern entwickelt durchaus Taktiken. Forschung gut, Ressourcen böse, es ist kein würdiger Nachfolger, aber dennoch auf selber Ebene. Hoffen wir, dass auf Fan-Feedback gehört wird und man frühestens im Patch, hoffentlich im Addon und spätestens in Supreme Commander 3 wieder zu den Wurzeln zurückgeht.
                        "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Cybran sind wirklich cooler als vorher. Das insektoide Design passt wunderbar zu ihnen.
                          Das Mangadesign der UEF und das runde organische der Aeon sind nicht so schön wie vorher. Mir haben die eleganten aus einem Guss wirkenden Aeon Einheiten früher viel besser gefallen. Genauso das moderne der UEF.

                          Experimentaleinheiten:
                          Die coolste Cybraneinheit ist der Megalith. Ich steh einfach auf die beiden schwenkbaren Laser. Der Cybranasaurus hat zwar einen coolen Namen, die kurze Reichweite nervt aber. Der Krake ist nicht so mein Fall. Da finde ich den Aeon Seahunter cooler.
                          Die Aeon haben die wohl absolut coolste Einheit im Spiel. Den Darkenoid. Ein Ufo, dass den Quantenstrahl des Zar hat und 4 schwenkbare Laser. Es hält außerdem einiges aus und ist so fast unaufhaltbar, und nimmt beim Absturz alles mit was unter ihm ist. Gut dass man aus Balancing-Gründen den Einbau der Luftabwehr vergessen hat. Der Koloss ist eigentlich gleich geblieben.
                          Sie haben auch eine AA-Experimental, die alles aus der Luft bläst, was sich in Reichweite wagt. Und die fahrende Muschel, der Urchinow sieht irgendwie genauso aus wie die NOD-Kraftwerke aus Tiberium Wars.
                          Bei der UEF ist der Experimentalbot mit den Plasmastrahlkanonen in den Armen richtig geil. Ich liebe es wen er damit los legt, was durch die verbesserten Effekte im Vergleich zum ersten Teil richtig abgeht. Sonst ist die fliegende Festung noch cool, wobei es die schon in Form des Zar der Aeon im ersten Teil gab.
                          Und das UEF-Schlachtschiff finde ich sehr schön. Vor allem weil das Design taktisch Sinn macht. Es ist ein Katamaran. Diese Bauform ist schneller als die normale (oder braucht weniger Sprit. Je nachdem wie man aufdreht). Hinten an einer hohen Stelle ist die Raketenabwehr mit Rundumblick und Feuerbereich aufgebaut, an den Seiten Luftabwehr Raketenwerfer und die Geschütztürme, werden so durch die Aufbauten von Oben verdeckt, dass nur die Rohre rausschauen (Wieso sind die eckig?), wodurch die Bewaffnung schwer zu treffen ist.

                          Ich finde die kombinierte Abwehr und Raketenwerfersysteme eher schlecht, da ich nicht gleichzeitig Abwehr- und strategische Raketen darin bauen kann. Bei den Aeon läuft das anders. Die haben den Werfer extra, dafür in der Abwehr aber noch eine taktische Raktenabwehr mitreingepackt.

                          Das Forschungspunkte sammeln verläuft nach dem nächsten Patch vielleicht langsamer. Ich würde es auch begrüßen, wenn man die Forschungen damit auch nicht einfach freischaltet, sondern es auch etwas Zeit braucht sie zu erforschen.

                          Zu den Schilden. Dafür, dass sie keine Energie mehr brauchen sind die Schilde zu billig und die Generatoren zu klein (brauchen nur die Fläche eines Turms). Mit den kleinen Schildgeneratoren, kann man nämlich wunderbar die Perry Rhodan Taktik der gestaffelten Schilde übernehmen. Man baut einfach 4 Schildgeneratoren direkt aneinander in einer Linie parallel zur Angriffsrichtung des Feindes, so dass sich die Gebäude berühren. Direkt am Rand des innersten Schildes baut man dann die Abwehrtürme.
                          Der Gegner muss sich dann unter dem Beschuss der Abwehrtürme durch 4 Schilde ballern. Wenn er denn 3. oder 4. geschafft hat, ist der 1. Schon wieder online. Die Verteidigung hält mit 5 bis 6 Türmen selbst einen massiven Angriff auf.
                          Die Schildkuppel sind übrigens nicht mehr so schön wie im Vorgänger. Vor allem die Dreieckigen Trefferzonen finde ich mehr als dumm.

                          Die Grafik wurde wie schon mehrmal erwähnt, etwas verbessert. Die Performance hat allerdings riesige Sprünge zurückgelegt. Der Grafisch schlechtere Vorgänger ruckelt auf hoher Grafikeinstellung. Forged Alliance ruckelt bei meinem Laptop selbst auf mittlerer. SupCom 2 läuft flüssig auf höchster, obwohl es schöner ist (vielleicht sollte ich für FA mal einen Patch runterladen. Hat das Ruckelproblem bei Divinity 2 auch gelöst).

                          Und die mit Waffen und Schilden aufrüstbaren Fabriken sind genial.

                          Ich stimme dir zwar zu, dass SupCom 2 ein gutes Strategiespiel ist. Es hat aber für mich als Fan eine entscheidende Schwäche. Es steht Supreme Commander auf der Packung, wurde dafür aber zu stark vereinfacht (WIRTSCHAFT!!). Ein weiterer Fehler ist, dass Einheiten zu viel Aushalten. Es kann nicht sein dass ich mit 10 Panzern 2mal auf einen schießen muss bis er explodiert. Weniger währe hier mehr gewesen und hätte auch für mehr Taktik gesorgt.
                          Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Schlachti Beitrag anzeigen
                            Die Cybran sind wirklich cooler als vorher. Das insektoide Design passt wunderbar zu ihnen.
                            Das Mangadesign der UEF und das runde organische der Aeon sind nicht so schön wie vorher. Mir haben die eleganten aus einem Guss wirkenden Aeon Einheiten früher viel besser gefallen. Genauso das moderne der UEF.
                            Das ist 100% Korrekt

                            Ich finde die kombinierte Abwehr und Raketenwerfersysteme eher schlecht, da ich nicht gleichzeitig Abwehr- und strategische Raketen darin bauen kann. Bei den Aeon läuft das anders. Die haben den Werfer extra, dafür in der Abwehr aber noch eine taktische Raktenabwehr mitreingepackt.
                            Geschmackssache. Ich verwende sowieso keine strategischen Werfer sondern nur die Abwehr, ich spiele lieber mit dem Essen

                            Das Forschungspunkte sammeln verläuft nach dem nächsten Patch vielleicht langsamer. Ich würde es auch begrüßen, wenn man die Forschungen damit auch nicht einfach freischaltet, sondern es auch etwas Zeit braucht sie zu erforschen.
                            Proto-Brain-Komplex. 5 davon gebaut, und alles ist beim alten, allerdings werden die anderen Fraktionen dann benachteiligt, eine generelle Umstellung des Forschungssystems halte ich für unwahrscheinlich.

                            Zu den Schilden. Dafür, dass sie keine Energie mehr brauchen sind die Schilde zu billig und die Generatoren zu klein (brauchen nur die Fläche eines Turms). Mit den kleinen Schildgeneratoren, kann man nämlich wunderbar die Perry Rhodan Taktik der gestaffelten Schilde übernehmen. Man baut einfach 4 Schildgeneratoren direkt aneinander in einer Linie parallel zur Angriffsrichtung des Feindes, so dass sich die Gebäude berühren. Direkt am Rand des innersten Schildes baut man dann die Abwehrtürme.
                            Der Gegner muss sich dann unter dem Beschuss der Abwehrtürme durch 4 Schilde ballern. Wenn er denn 3. oder 4. geschafft hat, ist der 1. Schon wieder online. Die Verteidigung hält mit 5 bis 6 Türmen selbst einen massiven Angriff auf.
                            Die Schildkuppel sind übrigens nicht mehr so schön wie im Vorgänger. Vor allem die Dreieckigen Trefferzonen finde ich mehr als dumm.
                            Die Schilde zogen beim Vorgänger auch den größten Teil der Hardware, wenn du einen Kampf ohne Schilde machst funktioniert auch SC FA ohne Ruckeln auf meinem 3t Rechner. Und solange du unbegrenzt Schilde bauen kannst wird die von dir beschriebene Taktik sowieso jeder anwenden (vor allem mit dem experimentellen Schildgenerator der Cybrans

                            Die Grafik wurde wie schon mehrmal erwähnt, etwas verbessert. Die Performance hat allerdings riesige Sprünge zurückgelegt. Der Grafisch schlechtere Vorgänger ruckelt auf hoher Grafikeinstellung. Forged Alliance ruckelt bei meinem Laptop selbst auf mittlerer. SupCom 2 läuft flüssig auf höchster, obwohl es schöner ist (vielleicht sollte ich für FA mal einen Patch runterladen. Hat das Ruckelproblem bei Divinity 2 auch gelöst).
                            SupCom FA läuft auf meinem neuen Rechner egal was ich mache 100% flüssig. Es war einfach vor der Zeit, niemand hatte die Hardware, es zu spielen.

                            Und die mit Waffen und Schilden aufrüstbaren Fabriken sind genial.

                            Ich stimme dir zwar zu, dass SupCom 2 ein gutes Strategiespiel ist. Es hat aber für mich als Fan eine entscheidende Schwäche. Es steht Supreme Commander auf der Packung, wurde dafür aber zu stark vereinfacht (WIRTSCHAFT!!). Ein weiterer Fehler ist, dass Einheiten zu viel Aushalten. Es kann nicht sein dass ich mit 10 Panzern 2mal auf einen schießen muss bis er explodiert. Weniger währe hier mehr gewesen und hätte auch für mehr Taktik gesorgt.
                            Oh ja, die Fabriken sind unglaublich gut geworden. Richtige Festungen sind das jetzt
                            Die größte Frechheit auf der Verpackung ist ja "Meistern Sie Waffen der neuesten Generation auf planetengroßen Schlachtfeldern" PLANETENGROSS? SupCom1, und das ganze Prinzip dahinter war ja diese unglaubliche Materialsschlacht, welche hier garnicht mehr gegeben ist. 10 stinknormale Panzer der UEF hauen einen Commander um, in SupCom1 hätte der einmal seinen Laser drüber geschwenkt...
                            "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
                              DAS ist kein Supreme Commander mehr. Alles, was Supreme Commander POSITIVES hatte, nahm man und hat es ins Gegenteil verkehrt. Atlantis war sooo toll gewesen. Auf Seton's Clutch 10 gebaut und dann vor der feindlichen Basis bzw. ausm Hinterland dutzende Jagdbomber geholt. Das waren noch tolle Zeiten....

                              Warum kann man Reichweiten usw. nicht mehr anzeigen lassen? Das schimpft sich Zukunft?

                              Alleine durch Steam habe ich mich entschlossen, es nicht zu kaufen. Allerdings sehe ich es aufgrund dieser und anderer Reviews definitiv nicht als Nachfolger eines Strategiespiels an, welches vor allem durch das neue System so erfolgreich war.
                              ich muss dir da bei allen punkten zustimmen, ich hab die demo gezockt und bin total entäuscht von dem spiel, die experimental einheiten sind total klein (im vergleich zu supcom 1) und einige sind total nutzlos, es gibt viel weniger einheiten als in supcom 1, das schutzschild sieht total bescheiden aus, man sieht nur einen leichten ring um die einheit, aber kein komplettes schild das die einheit oder gebäude umgiebt, der techtree nervt total, man muss nun alles erforschen damit man es bauen kann und dazu muss man noch diese forschungsgebäude bauen damit man schneller im techtree aufsteigt, nee also ich bleibe bei supcom forged alliance, das ist und bleibt der supcom teil schlechthin.
                              http://sc2sig.com/s/eu/628319-1.png
                              get your own starcraft 2 signature at sc2sig.com

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X