Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PC-Spieler zum Aussterben verurteilt?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PC-Spieler zum Aussterben verurteilt?

    Es scheint wohl eine Art Entwicklung in den letzten Jahren zu sein. Seit der Einführung der ersten X-Box und der PS2 scheint das Interesse von Entwicklern an reinen PC-Spielen immer mehr abzunehmen.
    Was bekommt man stattdessen als PC-Gamer vorgesetzt? Absolut erbärmliche Portierungen von Konsolentiteln (bestes Beispiel ist da Fifa 10, einfach nur grauenvoll), Einschränkungen in den Mehrspieleroptionen wie fehlender Lan-Support und Dedicated Server (ihr könnt meinetwegen immer noch zur Hölle fahren, Infinity Ward!) oder so tolle "Online-Service-Plattformen" wie von Ubisoft die nur dazu dienen, die Leute mit schweren Ketten an Internetserver zu binden, die in der Hälfte der Zeit eh nicht funktionieren.
    In den letzten 2 Jahren hab ich nur vier PC-Spiele gehabt, deren Portierung wirklich gelungen war: Crysis, Borderlands, Left 4 Dead und Batman: Arkham Asylum.
    Aber wie gesagt: Alles Konsolenports. Man bekommt langsam das Gefühl, dass Blizzard der letzte reine PC-Entwickler ist (ich erwarte enorm viel von SC II).

    Ich hab es langsam satt, von den Entwicklern so miserabel behandelt zu werden, nur weil man Maus und Tastatur einem Controller vorzieht.
    Das Problem der Publisher mit dem PC scheint wohl zu sein, dass der PC eben ein offenes System ist und jeder Rechner anders aussehen kann.

    Gehören PC-Gamer wirklich zu einer aussterbenden Art?
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Aussterben sicher nicht. Solange am PC-Spieler noch Geld verdient werden kann, werden die Spieleentwickler daran festhalten, ihre Konsolenspiele mangelhaft für den PC zu portieren. Kostet ja wenig Aufwand (und wohl auch Geld), so dass man immer noch im Gewinnbereich liegen wird.

    Aber diese "PC-Spiele" werden die von dir oben aufgezählten Features (wie fehlende ded. Server usw.) weiterhin haben und an einen verbesserten Support glaube ich nicht. ^^

    PC-Spieler werden mit den Füßen getreten...da man aber immer noch an ihnen verdient am Leben gehalten.

    "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

    Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

    Kommentar


    • #3
      Ich denke eher das hat mit den Consolen selbst auch zu tun. Sieh dir zB mal die Final Fantasy Serie an. Du könntest locker alle Teile auf dem PC spielen ohne dir einen neuen holen zu müssen (woran der Spielehersteller nichts verdient). Bei Konsolen ist es aber so, dass man für einen Teil wohl auch gleich die neueste Konsole braucht um ihn überhaupt spielen zu können, so verdient der Publisher dann gleich zweimal an dir.
      Ich mag Konsolen an sich nicht. Und das man da nun die Last drauf legt find ich idiotisch. Wenns nur eine gäbe iO, aber so.... . Consolen sind einfach nur eine weitere Art der Abzocke, denn wenn man aktuell bleiben will braucht man immer die neuesten, will man mal Spiele eines anderen Publishers zocken braucht man eine andere usw.... . Beim PC ist der Publisher egal, der nimmt alles was man ihm vorsetzt. Was mich auch stört, ist dieser einsetzende Onlinezwang selbst bei Konsolen.

      Was das Umbauen von Console auf PC angeht, schaut euch mal AC2 an. Die haben sich nichtmal die Mühe gemacht die Tastaturbelegung von Controler der Console auf Tastatur zu ändern. Da steht dann drin man solle eine Taste drücken und sieht dazu das Bild des Consolen Controlers für diese Taste. Tolle Leistung, denn den gibts auf der Standarttastatur nunmal nicht.
      Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
      Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
      Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
      und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

      Kommentar


      • #4
        Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen

        PC-Spieler werden mit den Füßen getreten...da man aber immer noch an ihnen verdient am Leben gehalten.
        Und genau das widert mich ohne Ende an.

        Spieleentwickler haben es den Homecomputern der 70er und 80er zu verdanken, dass sie teilweise heute so gigantisch sind. Ich erinnere mich noch an glorreiche DOS-Zeiten, in denen PC-Spieler regelrecht mit Toptiteln verwöhnt wurden. Beste Beispiele sind Wing Commander, Command & Conquer und so ziemlich alles, was Apogee (3D Realms) und id so ausgespuckt haben.

        Damals hat der PC noch für Innovation und Spaß gestanden.
        Ich kann akzeptieren, dass es heute keine Pappboxen mehr für PC-Spiele gibt. Ich kann sogar akzeptieren, dass Spiele vor dem PC auf einer Konsole erscheinen.
        Aber was ich absolut nicht abhaben kann ist, wenn man in seine PC-Ports nicht wenigstens ein Mindestmaß an Arbeit investiert.

        @ThorKonnat
        Genau das was ich befürchtet habe mit AC2. Nimm jetzt noch Ubisofts tolle "Kundenplattform" dazu und man hat ein Spiel, das einen erst hinter dem Ofen hervorlockt, wenn es in einer Zeitschrift für 5 € hinterhergeworfen wird.
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          Ich kann nur von mir selbst sprechen.
          Aber ich fange mal vorne an, mit der Chronologie meiner Interessen.
          Mit 6 oder 7 bekam ich einen Atari 2600, eine Konsole, zur Kommunion einen C64, der allerdings nicht ganz so lange genutzt wurde wie der Atari. Da der Gameboy irgendwann einfach interessanter wurde. 1996 landete der C64 entgültig im Karton, da die Playstation einfach viel besser war. Als ich dann 2002 die PS2 bekam war an einem PC garkein Interesse mehr. Erst 2005 habe ich mir doch mal nene Rechner gekauft, 2007 kam dann noch Internet dazu. Als dann die PS3 rauskam, war eigentlich klar das ich sie mir holen werde, aber ich habs gelassen, da sie mir erstens zu teuer und zweitens nicht interessant genug war. Ab da an war klar, die Konsolen waren bei mir Geschichte und der PC nahm den Platz der Nummer 1 ein.

          Allerdings sehe ich die Entwicklung der PC Spiele schon stark in richtung Konsole für Arme gehen. Die Portierungen werden einfach mal schnell hingeschludert, damit man noch mehr Profit machen kann. Ich musste erst stark nachdenken, welches Spiel bei mir neueren Datums ist. Das letzte Aktuelle Spiel war Sims 3 Reiseabenteuer (die sims Reihe wird weiterhin gekauft), aber alles andere suche ich mir in Second Hand Läden oder auf irgendwelchen Auktionsseiten zusammen. Wenn ich Konsolenspiele möchte, kaufe ich mir ne Konsole.

          Zitat von ThorKonnat Beitrag anzeigen
          Ich denke eher das hat mit den Consolen selbst auch zu tun. Sieh dir zB mal die Final Fantasy Serie an. Du könntest locker alle Teile auf dem PC spielen ohne dir einen neuen holen zu müssen (woran der Spielehersteller nichts verdient). Bei Konsolen ist es aber so, dass man für einen Teil wohl auch gleich die neueste Konsole braucht um ihn überhaupt spielen zu können, so verdient der Publisher dann gleich zweimal an dir.
          Ich mag Konsolen an sich nicht. Und das man da nun die Last drauf legt find ich idiotisch. Wenns nur eine gäbe iO, aber so.... . Consolen sind einfach nur eine weitere Art der Abzocke, denn wenn man aktuell bleiben will braucht man immer die neuesten, will man mal Spiele eines anderen Publishers zocken braucht man eine andere usw.... . Beim PC ist der Publisher egal, der nimmt alles was man ihm vorsetzt. Was mich auch stört, ist dieser einsetzende Onlinezwang selbst bei Konsolen.

          Was das Umbauen von Console auf PC angeht, schaut euch mal AC2 an. Die haben sich nichtmal die Mühe gemacht die Tastaturbelegung von Controler der Console auf Tastatur zu ändern. Da steht dann drin man solle eine Taste drücken und sieht dazu das Bild des Consolen Controlers für diese Taste. Tolle Leistung, denn den gibts auf der Standarttastatur nunmal nicht.
          Diesen Beitrag habe ich ehrlich gesagt nicht verstanden.
          Was haben Publisher mit den Einnahmen aus dem Konsolen Verkauf zu tun?
          Square Enix (Final Fantasy) hat doch keinen Nutzen daraus, das die PS3 oder XBox360 verkauft werden. Ausser die kaufen dann noch FF13.
          Einzig Microsoft und Sony verdienen an den Verkäufen der Konsolen etwas. Alle anderen gehen leer aus.
          Oder sehe ich das falsch?
          Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
          Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Darthbot Beitrag anzeigen

            Diesen Beitrag habe ich ehrlich gesagt nicht verstanden.
            Was haben Publisher mit den Einnahmen aus dem Konsolen Verkauf zu tun?
            Square Enix (Final Fantasy) hat doch keinen Nutzen daraus, das die PS3 oder XBox360 verkauft werden. Ausser die kaufen dann noch FF13.
            Einzig Microsoft und Sony verdienen an den Verkäufen der Konsolen etwas. Alle anderen gehen leer aus.
            Oder sehe ich das falsch?

            Das war ja nur als Beispiel gedacht. Und nu sag mir nicht das weder Sony noch Microsoft (oder eine deren Töchter) nicht selbst Spiele herstellt.
            Außerdem denke ich dass da durchaus untereinander zugeschoben wird wo es nur geht. Warum muß denn bitte alle paar Jahre eine neue Konsole raus ? Weil die Spiele sich weiterentwickeln ? Ach bitte, die Spiele könnte man so locker auch auf älteren Stationen umsetzen. Es geht doch nur um Umsatzsteigerung. Und wenn die Publisher die SPiele für neue Konsolen konzipieren könnt ich mir durchaus auch vorstellen dass einige Hersteller dafür bissl was hinlegen.
            Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
            Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
            Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
            und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

            Kommentar


            • #7
              Zitat von ThorKonnat Beitrag anzeigen
              Außerdem denke ich dass da durchaus untereinander zugeschoben wird wo es nur geht. Warum muß denn bitte alle paar Jahre eine neue Konsole raus ? Weil die Spiele sich weiterentwickeln ? Ach bitte, die Spiele könnte man so locker auch auf älteren Stationen umsetzen. Es geht doch nur um Umsatzsteigerung. Und wenn die Publisher die SPiele für neue Konsolen konzipieren könnt ich mir durchaus auch vorstellen dass einige Hersteller dafür bissl was hinlegen.
              Ach quatsch. Das Problem ist doch, dass die Ansprüche des durchschnittlichen Konsolenspielers stetig steigen.

              "Bleh...die Graffick is scheiße!"
              "Bäh...DAS SIEHT JA ÜBERHAUPT NICHT ECHT AUS!!!!1111einseinself11!!!"
              "Buh, das sieht auf meinem Uber-RoxXoR-Handy ja tausendmal besser aus!"

              Ja, wir hier wissen es besser. Eine gute Grafik allein ist nicht das Merkmal einen guten Spiels. Ich z.B. lege Wert auf eine gute Story, gute Handhabung und auch mal innovative Ideen. Ich bin aber auch nicht 12 Jahre alt und spiele ein Spiel nur, wenn es gut aussieht. Was heute als "hübsch" bei den Konsolenspielern-Kiddies (und das ist wohl die Hauptzielgruppe...oder eben deren Eltern) gilt, läuft eben nicht mehr auf einer popeligen XBox oder der PS2. Da muss es dann die XBOX360 und die PS3 sein (Nintendo hatte noch nie ne gute Grafik ).

              "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

              Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

              Kommentar


              • #8
                Zitat von ThorKonnat Beitrag anzeigen
                Das war ja nur als Beispiel gedacht. Und nu sag mir nicht das weder Sony noch Microsoft (oder eine deren Töchter) nicht selbst Spiele herstellt.
                Außerdem denke ich dass da durchaus untereinander zugeschoben wird wo es nur geht. Warum muß denn bitte alle paar Jahre eine neue Konsole raus ? Weil die Spiele sich weiterentwickeln ? Ach bitte, die Spiele könnte man so locker auch auf älteren Stationen umsetzen. Es geht doch nur um Umsatzsteigerung. Und wenn die Publisher die SPiele für neue Konsolen konzipieren könnt ich mir durchaus auch vorstellen dass einige Hersteller dafür bissl was hinlegen.
                Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
                Ach quatsch. Das Problem ist doch, dass die Ansprüche des durchschnittlichen Konsolenspielers stetig steigen.

                "Bleh...die Graffick is scheiße!"
                "Bäh...DAS SIEHT JA ÜBERHAUPT NICHT ECHT AUS!!!!1111einseinself11!!!"
                "Buh, das sieht auf meinem Uber-RoxXoR-Handy ja tausendmal besser aus!"

                Ja, wir hier wissen es besser. Eine gute Grafik allein ist nicht das Merkmal einen guten Spiels. Ich z.B. lege Wert auf eine gute Story, gute Handhabung und auch mal innovative Ideen. Ich bin aber auch nicht 12 Jahre alt und spiele ein Spiel nur, wenn es gut aussieht. Was heute als "hübsch" bei den Konsolenspielern-Kiddies (und das ist wohl die Hauptzielgruppe...oder eben deren Eltern) gilt, läuft eben nicht mehr auf einer popeligen XBox oder der PS2. Da muss es dann die XBOX360 und die PS3 sein (Nintendo hatte noch nie ne gute Grafik ).
                Ich kann Arwen nur recht geben. Konsolisten sind einfach nur verwöhnte Blagen. Gut, damals war ich genauso, bis ich zum PC kam, und selbst Spiele aus der "Steinzeit" lieb gewonnen habe. BOTF, GPL (beides '98/99) sind nur zwei Beispiele von Spielen, die heute keinen Blumentopf mehr gewinnen würden.
                Aus den Zeiten der Grafikfetischisten bin ich herausgewachsen. Bei mir geht es nun grösstenteils um die Atmosphäre und die Story.
                Obwohl bei Doom 3, Fallout 3 und Oblivion finde ich die Grafik auch nicht so unwichtig.
                Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                Kommentar


                • #9
                  Das ist nun mal ein blöder Trend. Alles muss besser aussehen. Die Gamezeitrschriten bzw. die ganzen Internetseiten schreien immer sofort auf wenn ein neuer Grafikhit rauskommt. Das finde ich sehr schade. Ich spiele noch immer einige Spiele die älter als 10 Jahre alt sind. Damas hat man sich noch bemüht eine gute Story hinzubekommen bzw. da war einfach ein geniales Feeling dahinter. Ich hab mir zwar damals eine PS2 gekauft, aber heute bereue ich den kauf. Die paar Spiele die ich mir zugelegt habe kann man an einer Hand aufzählen. Ich werde wohl immer ein PC Spieler bleiben, außer der Markt stirbt irgendwann mal aus.

                  Im Offlinesegment sieht es wie die meisten hier schon angesprochen haben sehr düster aus. Eine verhaute Konsolenimportierung gefolgt von der nächsten. Schlimmstes Beispiel war wohl Splinter Cell Double Agent, wo bei der PC Version sogar ein paar Level rausgeschnitten wurden u. man teilweise den Zusammenhang nicht mehr kannte. Auch gibt es nur mehr sehr wenige pc-exclusive Titel. Und so lange erst die Konsolenversion kommt darf man sich schon auf einiges gefasst machen (wobei z.B. Mass Effect auch erst auf der Konsole gemacht wurde, das haben sie sogar recht gut hinbekommen, aber das sind eben Ausnahmen).

                  Da ich in den letzten 5 Jahren meistens nur mehr MMORPG´s spiele, fällt mir die Entwicklung zwar nicht so extrem auf, aber alleine Top Titel in einem Jahr für den PC gibt es relativ wenige. Waren es vor etlichen Jahren noch teilweise 10-20 Top Titel die man unbedingt kaufen wollte, ist die Zahl bei mir zumindestens teilweise auf 0 gesunken. Es spricht mich fast nichts mehr an.

                  Aber so lange es Onlinespiele gibt führt erstmal kein Weg an PC´s vorbei. Es haben zwar schon einige Publisher angekündigt einige MMOS auf den Konsolen zu importieren, aber bislang kenn ich noch kein Spiel solches Spiel das auch auf ner Konsole gespielt werden kann.

                  Fazit: Offlinesegment sieht meiner Meinung nach sehr düster aus, Online ist im Moment noch top, aber wer weiß was noch kommt.
                  Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                  Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich fands auch lustig dass fü+r AC2 einige Segmente von der Console nicht in die PC Version übertragen wurden sondern als Gimicks angeboten wurden, entweder als Entschuldigung für nicht laufende Server oder halt gegen Aufpreis bei den verschiedenen Versionen.

                    Naja und etwas lieblos wird das ganze auch, das ist richtig. Die Beigaben werden immer schlechter bis hin dass es gar keine gibt. Warten wirs mal ab was da noch alles kommt. SC2 von Blizzard soll ja im Stil von SC1 kommen, ansonsten fallen mir keine guten Spiele ein, die dieses Jahr für PC rausgekommen sind.
                    Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
                    Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
                    Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
                    und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich selber bin im Besitz einer PS2 also ein etwas älteres Modell. Bin sehr zufrieden damit.
                      Doch es gibt im Spiel vergnügen viele Unterschiede. Am PC Spiele ich immer WOW ab und an HdRO und seit neustem ST-O.
                      Diese Spiele gibt es nicht auf der Playstation. Und auch andere Konsolen sind da außen vor.

                      Was ich selber gerne auf meiner ollen Playstation spiele sind fast alle Auto Rennspiele. Diese kann ich mir in einer PC Version eigentlich nicht vorstellen.
                      Ein Freund von mir bringt wenn wir einen Spiele Abend machen Fußball und andere Spiele mit.

                      Ich denke es wird immer spiele geben welche auf PC einfach besser rüber kommen wie MMO´s zum Beispiel und andere die einfach besser auf Konsole passen. Grand Theft Auto zum Beispiel.

                      Gruß Chris
                      Warum müssen Zwerge immer mit dem Kopf durch die Wand? Weil Sie es können!

                      Kommentar


                      • #12
                        hmmm... ich glaube nicht, dass pc-spieler aussterben... eigentlich im gegenteil... nur ziehen sich diese sehr oft in bestimmte spiele zurück... häufig mmog's

                        ich kenne sogar ehemalige konsolenspieler, die jetzt nurnoch pc spiele spielen... (ok hauptsächlich 1) aber keine konsolenspiele mehr...

                        ich selbst habe an konsolen ps1-3 sowie ne xbox (keine 360) und einen rechner natürlich... mein rechner ist zwar nicht der beste, aber ausreichend für die spiele, die ich meisst spiele

                        ich schliesse mich mal chris an, in der meinung, dass es immer spiele geben wird, die auf bestimmten platformen am besten rüberkommen...

                        das wird aber nicht heissen, dass pc spiele weniger hergestellt werden

                        Kommentar


                        • #13
                          Du kannst ne hübsche Story nicht auf den Covern deiner Plastikhülle abbilden und sie anders als die Protagonistin im hautengen Latexcatsuit auch nicht als Titelbild einer natürlich unabhängigen Konsolen/Pc-Zeitschrift posieren lassen.

                          Kommentar


                          • #14
                            hmm ich denke schon das der pc langsam aussterben wird, wenn man bedenkt das man die meisten pc spiele nicht mehr über ein normales netzwerk ohne internet zugang spielen kann und bei den konsolen geht der lan modus jetzt erst los, ausserdem werden schon 80% der pc spiele für die konsole mit programmiert und gewisse spiele gibt es gar nicht für den pc (zb halo wars, halo 2, tekken 6 usw.)

                            ich habe mal auf einer internet spielmagazin seite gelesen das die pc spiele nicht so viel gewinn wie ein konsol spiel einbringen und das der ausschlagende grund sei, eher spiele für die konsole zu programmieren.
                            http://sc2sig.com/s/eu/628319-1.png
                            get your own starcraft 2 signature at sc2sig.com

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von darkstalker Beitrag anzeigen
                              hmm ich denke schon das der pc langsam aussterben wird, wenn man bedenkt das man die meisten pc spiele nicht mehr über ein normales netzwerk ohne internet zugang spielen kann und bei den konsolen geht der lan modus jetzt erst los, ausserdem werden schon 80% der pc spiele für die konsole mit programmiert und gewisse spiele gibt es gar nicht für den pc (zb halo wars, halo 2, tekken 6 usw.)
                              Halo 2 gibt es für den PC. Aber die ist bei weitem nicht so gut wie die XBox Version. Was da falsch gelaufen ist, ist mir ein Rätsel.
                              Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                              Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X