Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

FS 2004 oder FSX

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • FS 2004 oder FSX

    Hallo zusammen.

    Ich wollte mir in nächster Zeit einen FluSi von microsoft kaufen, nur bin ich mir unschlüssig darüber, welcher es denn nun werden soll.
    Ansich würde ich ja eher den FSX kaufen, aber ich lese in diversen Berichten und Foren immer wieder das es teilweise unspielbar ist.
    FS 2004 ist älter, wird aber von vielen als die beste Version des Microsoft Flightsimulator gehalten.
    Nun weiß ich nicht mehr weiter, ich möchte schon einen ordentlichen Simulator haben, der auch gut aussieht.

    Habt ihr vielleicht einen Tip?
    Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
    Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

  • #2
    Ja, für den FS X gibt es eine Demo, die würde ich an deiner Stelle erstmal auf deinem Rechner ausprobieren wie gut die läuft.


    Ich selbst habe den FS2004 und vom FS X kenne ich nur oben besagte Demo.
    Prinzipiell hat der FS2004 eigentlich alles wichtige was man so braucht und da er inzwischen für unter 15 € zu haben ist, kann man das im Vergleich zum FS X gesparte Geld auch in ein Addon stecken. Z.b. Germany Szenerie oder so, je nachdem was dich halt interessiert und damit würde der FS2004 im Vergleich zum FS X halt deutlich aufgewertet werden, denn gerade die richtigen guten Addons machen schon etwas aus.
    Insbesondere wenn es dir um Grafik geht.

    Das für mich beste Feature vom FS X war, was ich jetzt aber nur von der Demo her kenne, die Möglichkeit sich mit der Maus auf einfache Weise umzuschauen.
    Das geht mit dem FS2004 AFAIK nicht, also nicht mit der Maus (hab's aber schon lange nicht mehr gespielt), und wenn dann nur mit einem kostenpflichten Sharewaretool.

    Das ist zugegeben eigentlich nur ne Kleinigkeit, aber sie nervt beim FS2004 halt doch enorm.
    Was aber geht ist das umherschauen mit einem Coolie Hat, aber gut gelöst ist das beim FS2004 leider auch nicht, weil der dann immer nichtlinear hin und herzoomt und man zum Ausschalten das jedesmal neu einstellen muß.
    Es sind also diese Art von Kleinigkeiten die beim FS2004 nerven.


    Das bessere Wasser im FS X, also richtige Wellen, braucht man eigentlich nicht, denn erstens kosten die viel Performance und zweitens sieht man von großer Höhe sowieso nichts.
    Lediglich im Tiefflug sieht's anders aus.


    Zum Spielerischen Faktor hat der FS X den Vorteil, daß es bei ihm sinnvolle Missionen gibt, in denen man irgendwas machen muß.
    Das fehlt beim FS2004. Hier muß man sich also selber Missionsziele setzen.



    Damit der Flight Simulator aber richtig Spaß macht ist ein Joystick eine zwingende Vorrausetzung.
    Und wirklich empfehlen würde ich 3 Monitore.
    Weil man nur damit einen wirklich guten Rundumblick vom Cockpit aus hat und das Spiel eigentlich erst so richtig zur Geltung kommt.
    Mit einem Monitor macht es irgendwie keinen Spaß, zumindest geht es mir so und beim Landeanflug sieht man bei Propellermaschinen mit nur einem Monitor fast gar nichts.
    Hier sind 3 Monitore also sehr hilfreich.


    Im Prinzip also würde ich sagen daß der Flight Simulator erst mit dem richtigen Hardware Setup so richtig Spaß macht.
    Also 3 Monitore und Joystick, denn ohne das, ist fast jedes andere gute Spiel IMO eine bessere Investition.
    Denn der FS ist schon ein außergewöhnliches Spiel, das man mit einem normalen Spiel nicht vergleichen kann.
    Bei einem normalen Spiel spielt es meist keine Rolle, wenn man nur einen Monitor hat, aber gerade beim Flight Simulator macht das halt Welten aus.



    Ansonsten kannst du dir natürlich noch die Alternativen, was es sonst noch so an zivilen Flutsimulatoren auf dem Markt gibt, ansehen, denn eine weitere Flight Simulator Version wird es vorraussichtlich nicht mehr geben, da Microsoft ihr FS Entwicklerteam vor ein paar Monaten gefeurt hat. Letzteres dürfte Relevant sein, falls du vorhast, die ein umfangreiches Sammelsurium an Payware Addons zuzulegen, daher sollte das wohl überlegt sein ob du dich auf den MS FS, der nicht mehr weiterentwickelt wird, festlegen möchtest.

    Als Alternative gäbe es X-Plane 9, wofür es übrigens auch eine Demo gibt
    oder eben der Open Source Flug Simulator Flightgear, der ist komplett kostenlos.
    X-Plane Desktop Edition
    FlightGear Flight Simulator



    Bei beiden gilt aber, daß der Simulationsaspekt im Vordergrund steht.
    Für den Flight Simulator bekommst du dagegen sehr viele käuflich erwerbbare Payware Szenerie Addons.
    Ohne Payware Addons schneidet der FS2004 aber IMO nicht so gut ab.
    Also das ein oder andere Addon würde ich also schon dazukaufen, daher auch der Vorschlag den FS2004 mit einem Addon wie z.b. German Szenery zu nehmen, anstatt den FS X.
    Zwar muß das mit dem Addon nicht sofort sein, ich würde ihn also erstmal so einzeln kaufen, aber später wenn du dann wirklich Interesse zeigst, könnte das durchaus interessant werden.


    Bezügl. X-Plane gibt es für Microsoft Flight Simulator Umsteiger noch folgenden Artikel:
    Switching to X-Plane - X-Plane.com

    Und Screenshots gibt es von X-Plane hier:
    http://www.x-plane.com/pg_multimedia.html


    Dann noch zum Schluß folgendes.
    Eines sollte dir bei egal welchem dieser 4 Flugsimulationen klar sein.
    Der Langzeitspielspaß und die Motivation, die entsteht wirklich nur, wenn man ernsthaft die ganzen Schritte
    beim Fliegen lernen will, also vom Instrumentenflug, über Sichtflug bis zu Onlineflügen in den großen Onlinecommunities mit Sprachkommunkation unter den Regeln des echten Luftverkehrs und das natürlich alles in gesprochenem Englisch mit Mikrofon und Headset.

    Ohne all dies fällt die Motivation und der Spielspaß leider sehr schnell sehr steil ab.
    D.h. ohne all dies, wenn du ihn nur so zum Herumschauen spielen willst, um mal hier und da ein bischen zu fliegen und die oder jene Stadt zu überfliegen, wirst du den Flugsimulator sehr schnell ins Eck werfen oder anfangen wie blöde Szenerie Addons zu kaufen, damit dir nicht langweilig wird.
    Der eigentliche Spielspaßfaktor erschließt sich dadurch aber leider nicht, daher würde ich an die Sache eher ernsthaft herangehen, damit es auch wirklich dauerhaft Spaß macht.
    D.h. befaß dich mit dem Instrumentenflug, versuch die Flugstunden ernsthaft zu machen, falls du dich für den FS entscheiden solltest (in X-Plane und FlightGear gibt's leider kein Flugstunden Tutorial)
    und versuche wirklich wie ein Pilot zu fliegen, dann kann sich dir im Flugsimulator durchaus eine interessante Welt erschließen mit vielen Stunden Spaß an der Sache.
    Zuletzt geändert von Cordess; 07.06.2010, 03:47.
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

    Kommentar


    • #3
      Also, Joystick ist kein Problem, die 3 Monitore eher.

      Was Flightgear angeht, das habe ich bereits gespielt. Ansich ist das Spiel nicht übel, nur funktioneren die meisten Flugzeuge nicht, und die Landschaften über die ich fliege sehen auch nicht berauschend aus. Die Wolken sehen aber sehr gut aus.

      Die FSX Demo habe ich gespielt, sie läuft, aber doch leicht ruckelnd, obwohl ich die anforderungen erfülle.
      Die Demo war interessant, der Landeanflug auf die Karibik Insel, und das Mehlbomben werfen. Jedoch, wenn ich die Grafik etwas höher schraube, fängt es gewaltig an zu ruckeln, und da muss man nur einmal nicht richtig aufpassen, und der Vogel liegt im Wasser, oder zerschellt an einem Berg.

      Beim 2004er hatte ich dieses Angebot bei Amazon gesehen. hier Das Hauptspiel mit 4 Add-Ons. Preislich finde ich das auch recht ansprechend, und es gibt viele kostenlose inhalte zum downloaden.

      Was die Grafik angeht, sagen wir mal es sollte so aussehen wie bei IL-2 Sturmovik, vielleicht einen Tick besser.
      Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
      Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

      Kommentar


      • #4
        Lass dir nichts erzählen. Ein Monitor reicht vollkommen aus, um vollen Spielspaß zu haben. Bist du erstmal in der Luft, kannst du dich wunderbar mit Tastatur (FS9) oder Maus (FSX) umsehen. Und während des Landeanflugs bist du sowieso viel zu beschäftigt, um einen Blick aus dem Fenster zu werfen. Schon gar nicht nach rechts oder links.

        Von der Grafik her kann man den FSX wohl erst auf heutigen (High-End-)Rechnern flüssig auf maximalen Einstellungen spielen. Auf mittlerem Detaillevel nehmen sich der FSX und der FS9 nicht viel.
        Wenn du allerdings einen schnellen Rechner mit Vista drauf haben solltest, würde ich dir den FSX zusammen mit dem Acceleration-AddOn empfehlen, da dies DirectX 10 unterstützt und dir eine teilweise schon photorealistische Landschaft bietet.

        Ein großer Unterschied ist die Tatsache, dass die Erde in FSX eine Kugel ist, während im FS9 immer nur ein bestimmter Bereich um das Flugzeug herum simuliert wurde. Das macht vor allem VFR-Flüge wesentlich realistischer.

        Was mir aber besonders am FSX so gefällt, ist die simulierte Umwelt vor allem auf (großen) Flughäfen. Pushback, Fluggastbrücken, Tankwagen, De-Icing, Gepäckwagen,...
        Einzig Follow-me-Car und Marshaller fehlen mir etwas.

        An Zusatzinhalten (ob Pay- oder Freeware) gibt es für beide Simulatoren in etwa gleich viel. Ich habe teilweise kostenfreie Flugzeuge (zum Beispiel von simviation.com), die um ein vielfaches gelungener sind als die original im Hauptspiel enthaltenen oder diverse Payware. Gibt aber auch hervorragende käuflich zu erwerbende Zusatzsoftware, die mitunter auch für beide Spiele geeignet sind (bspw die Pilot in Command Reihe mit der Classic-737 oder der A320-Familie).

        Der von Cordess erwähnte X-Plane 9 ist der wohl realistischste Flugsimulator auf dem Markt. Dort wird weniger Augenmerk auf Grafik, Umfeld und AI, sondern hauptsächlich auf Physik und authentisches Flugverhalten der einzelnen Modelle gelegt. Für jeden Flugzeugtyp musst du deinen Joystick speziell kalibrieren und dich erstmal in viele technische Dinge einlesen, bevor du überhaupt in die Luft gehst. Richtet sich mehr an Hobbypiloten und Menschen mit viel Zeit.

        Was jetzt nicht heißen soll, dass der MSFS ein Arcade-Game für zwischendurch ist. Wie Cordess schon sagte, brauchst du viele Flugstunden, um Instrumentenflüge, Sichtflüge, Navigation, Starts, ILS-Landungen, Umgang mit den Triebwerken, Kommunikation mit der ATC etc. einigermaßen drauf zu haben.
        Wer sich nur in ein Flugzeug setzen, ein paar hübsche Maneuver fliegen und ohne sich um irgendetwas Sorgen zu machen wieder landen will, dem sei zu diversen Luftkampfsimulatoren oder GTA San Andreas geraten.


        edit: Du solltest unbedingt einen Joystick mit drei Achsen (bzw. zwei Achsen und zusätzlich Pedale) haben, sonst kannst du dir Flüge unter realistischen Wetterbedingungen (also vor allem mit Wind) schenken.
        Zuletzt geändert von Spooky Mulder; 07.06.2010, 15:40.
        "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
        ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

        Kommentar


        • #5
          Ich habe zwei verschiedene Joysticks. Die Speed Link SL-6640 Black Widow und den Thrustmaster T. Flight Stick Hotas X.
          Bei IL-2 Sturmovik und bei Flightgear funktionieren die sehr gut, weswegen ich hoffe das die auch bei dem MS Pendant funktionieren.

          Was Windows angeht, da bin ich immer noch bei XP. Vista habe ich mir damals nicht geholt, aufgrund einiger Ratschläge von seiten meiner Freunde. Die hatten regelmässig Probleme mit Vista.

          Wegen meinem nicht soo neuen System würde ich deshalb eher auf FS 2004 setzen, da ich mir denke das ich das wirklich mit bestmöglicher Einstellung flüssig spielen kann.
          Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
          Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Darthbot Beitrag anzeigen
            Die FSX Demo habe ich gespielt, sie läuft, aber doch leicht ruckelnd, obwohl ich die anforderungen erfülle.
            Die Demo war interessant, der Landeanflug auf die Karibik Insel, und das Mehlbomben werfen. Jedoch, wenn ich die Grafik etwas höher schraube, fängt es gewaltig an zu ruckeln, und da muss man nur einmal nicht richtig aufpassen, und der Vogel liegt im Wasser, oder zerschellt an einem Berg.
            Dann würde ich an deiner Stelle eher zum FS2004 greifen und diesen mit ein paar guten Scenery Addons grafisch aufwerten. Das bringt mehr.
            Die Alternative dazu wäre, den Rechner aufzurüsten, so daß FS X flüssig läuft.

            EDIT: Die 2 Absätze weiter unten dürften sich erübrigen, denn welche Windows Version du einsetzt habe ich erst gelesen, als ich das Posting schon abgeschickt hatte.

            Welche Windows Version setzt du eigentlich ein?
            Der FS X kann ja von DirectX 10 gebrauch machen, weswegen Vista oder Windows 7 dafür ne gute Wahl wäre. Insbesondere letzteres, da es doch ein klein wenig Performanter ist als Vista.

            Beim FS2004 reicht dir Windows XP locker.
            Einen Zwang wegen dem FS X auf Vista umzusteigen gibt es aber auch nicht, denn der FS X läuft auch mit DirectX 9 unter Windows XP, nur kannst du dessen Grafik dann halt nicht komplett ausschöpfen.





            Beim 2004er hatte ich dieses Angebot bei Amazon gesehen. hier Das Hauptspiel mit 4 Add-Ons. Preislich finde ich das auch recht ansprechend, und es gibt viele kostenlose inhalte zum downloaden.
            Wenn ich mir die Wertungen zu den Addons einzeln ansehe, dann würde ich dir von diesem Kombipack eher abraten:
            Denn die Addons sind eher von mangelhafter Qualität und Addon Flugzeuge einfacher Qualität gibt es auch zu Hauf kostenlos.
            Flight Simulator X - A380 Excellent Edition Add-On: Amazon.de: Games


            Wenn du gute Addon Flugzeuge willst, dann würde ich nach PDGM Ausschau halten.
            Da werden die Flugzeuge auch wirklich sehr gut simuliert, die kosten dann dafür aber auch etwas mehr und pro Addon ist es nur ein Flugzeug, dafür aber in sehr hoher Qualität:
            PMDG 747 Add-On for FS 2004 [UK Import]: Amazon.de: Games

            Wertungen dazu gibt es bei Amazon.co.uk
            PMDG 747 Add-On for FS 2004 (PC CD): Amazon.co.uk: PC & Video Games

            Wichtig, der Augenmerkt liegt hier aber wirlklich auf einer realistischen Simulation der 747. Wenn du den FS2004 mehr spielen als arbeiten willst, dann würde ich also eher Szenerie Addons kaufen.

            Scenery Germany von Aerosoft ist z.b. ganz gut.
            Die ist in 4 Addons Teil 1 - 4 unterteilt und alle Addons zusammen bilden eine Szenerie für AFAIK ganz Deutschland. Du mußt aber natürlich nicht alle Teile kaufen, je nachdem wo du halt rumfliegen willst.
            Hier z.b. Scenery Germany 1 mit ein paar Screenshots:
            http://www.shop.aerosoft.com/eshop.p...Flugsimulation


            Alternativ dazu ist auch Flight Simulator X - FS Global X 2010 ganz gut,
            keine Angst, das läuft auch mit dem FS2004.
            Hier hast du eine Szenerie für die ganze Welt, insbesondere die Berge sind deutlich besser als im Standard FS2004, aber es fehlen halt weitere die Details wie spezielle Gebäude. Für so etwas detailiertes wäre dann eine regional bezogene Szenerie, wie z.b. Scenery Germany besser.
            Flight Simulator X - FS Global X 2010: Amazon.de: Games


            Falls du Schweizer bist, dann würde ich dir aber Switzerland Pro empfehlen.
            Eine wirklich Klasse Szenery der Schweiz:
            Flight Simulator X - Switzerland Pro: Amazon.de: Games


            Ja, die guten Addons kosten so viel bzw. fast mehr als das Hauptspiel, aber
            das hat auch seinen Grund, denn in den Addons steckt sehr viel Arbeit und Gratis bekommt man die eigentlich nicht.





            Was die Grafik angeht, sagen wir mal es sollte so aussehen wie bei IL-2 Sturmovik, vielleicht einen Tick besser.
            Wie schon gesagt, den FS2004 kannst du mit weiteren aber qualitativ guten Szenerien deutlich aufwerten.
            Die Beschränkungen sind hier meist dein Rechner und dein Geldbeutel.

            IL-2 Sturmovik ist eigentlich schon recht alt, deutlich älter als der FS2004.
            Daher denke ich schon, das beide etwa gleich gut aussehen sollten.

            Aber bedenke eines.
            IL-2 Sturmovik ist nur auf eine kleine Region, also Europa begrenzt.
            Dementsprechend steckt auch viel Mühe in der Vielfalt der Texturen für den europäischen Raum.
            Der FS2004 ist dagegen bezüglich der Texturanzahl viel rudimentärer, da er ja die ganze Welt abdecken muß, also für verschiedene Regionen Texturen benötigt und der Speicherplatz auf der DVD begrenzt ist.
            All daskannst du aber mit Szenerie Addons aufbohren.
            Letzten endes liegt es also hauptsächlich an deinem Geldbeutel wieviel du für Addons ausgeben möchtest.


            An deiner Stelle würde ich erstmal das Hauptspiel kaufen und schauen ob dir das ausreicht.
            Außerdem gibt es bezügl. Szeneries noch hier und da ein paar gute Freeware Szeneries, die würde ich mir auch unbedingt vorher ansehen.
            Sehr empfehlen kann ich z.B. diese Global Terrain Mesh basierend auf SRGM Daten des Space Shuttles.
            Die kannst du kostenlos downloaden und funktioniert mit dem FS2004:
            Global Terrain Mesh Scenery for Microsoft FS2004/2002/2000. Sampled worldwide at 70M
            Damit werden insbesondere die Berge und Höhenunterschiede detailgenauer und realistischer dargestellt, denn genau das ist eines der großen Mankos des FS2004, da dieser andere Daten von geringerer Qualtität nimmt.

            Den Unterscheid zwischen Addon Szenerien auf SRTM Daten und der Standard Szenerie des FS2004 kannst du z.b. hier gut sehen: (achte auf die Berge)
            Hellas Scenery for MS Flight Simulator


            .
            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

            Cordess schrieb nach 8 Minuten und 41 Sekunden:

            Zitat von Spooky Mulder Beitrag anzeigen
            Lass dir nichts erzählen. Ein Monitor reicht vollkommen aus, um vollen Spielspaß zu haben. Bist du erstmal in der Luft, kannst du dich wunderbar mit Tastatur (FS9) oder Maus (FSX) umsehen. Und während des Landeanflugs bist du sowieso viel zu beschäftigt, um einen Blick aus dem Fenster zu werfen. Schon gar nicht nach rechts oder links.
            Das ist Quatsch!

            Gerade die älteren Maschinen im FS2004 die überwiegend im VFR Modus und nicht im Instrumentenmodus geflogen werden versperren beim Landeanflug die Sicht nach vorne, weswegen hier ein zweiter oder dritter Monitor Goldwert sein können.
            Denn gerade bei den älteren Maschinen ist die Nase bei der Landung bereits so weit oben und die Sicht durch den riesen Kolbenmotor versperrt, daß man eigentlich nur seitlich den Boden des Runways zu sehen bekommt. Wenn du also via Sichtflug wissen willst, wie weit der Boden noch entfernt ist, wirst du um einen 2. Monitor nicht herumkommen.
            Also erzähle ihm nichts falsches nur weil du nur die großen Airliner im Instrumentenflugmodus fliegst.
            Außerdem ist der Blick aus dem Fenster beim Landeanflug keine Zeitverschwendung, da du die Sicht auf den zweiten oder dritten Monitor sowieso indirekt wahrnimmst.


            Die Umsicht mit der Tastatur oder Maus ist darüberhinaus nicht gleichwertig wie mit 3 Monitoren, da man so nicht mehr die Instrumente und da wo man schnell mal hinschauen will, gleichzeitig im Blickfeld behalten kann.
            Und gerade beim Landeanflug ist das wieder besonders wichtig, weil man auch mal die Geschwindigkeit überprüfen oder schauen muß, ob auch wirlich alle Räder ausgefahren sind und dann in diesem kritischen Moment von der Sicht wieder aufs Cockpit umzuschwenken ist mehr als Zeitraubend und gerade in kritsichen momemten wie dem Landeanflug fatal.
            Mit 3 Monitoren nimmt der Spielspaß also deutlich zu.
            Ich weiß hier wovon ich rede, da ich das schon mal ausprobiert habe.

            Ich würde sogar eher in 3 Monitore investieren als in einen Umstieg vom FS2004 auf einen FS X und mehr Addons.
            Mehr Rechenleistung dürfte man für die 2 zusätzlichen Monitore natürlich schon brauchen, aber die kosten halten sich gerade bei Einsatz unter dem FS2004 noch in Grenzen.
            Zuletzt geändert von Cordess; 07.06.2010, 18:33. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
            Ein paar praktische Links:
            In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
            Aktuelles Satellitenbild
            Radioaktivitätsmessnetz des BfS

            Kommentar


            • #7
              Kosten spielen "vorerst" keine große Rolle. Preise über 100€ wären aber nicht drin, soviel ist mir dann ne silberne CD nicht wert.

              Was die Sicht angeht, die ist besonders bei Maschinen mit Spornrad hinten (Maschinen wie A6M5 Zero, F4U Corsair...) ziemlich eingeschränkt. Ich bin schon einige male nicht richtig auf die Landebahn gekommen, und habe mir so das Flugzeug beschädigt. Bisher ist aber immer nur ein wenig beschädigt worden, vielleicht mal ein Propeller leicht verbogen.
              Zweiter Monitor muss ich mal gucken, muss ja auch platzmässig hinkommen damit. Ich habe nämlich nicht vor mir auch noch nen neuen Tisch zu kaufen.

              Fliegen möchte ich vorallem die Passagiermaschinen (besonders die DC-10), oder kleinere Propellermaschinen wie diverse Cessna. Auch die Citation gefällt mir. Hauptsache nix Militärisches. Da habe ich erstmal genug von.
              Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
              Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

              Kommentar


              • #8
                @Cordess
                Also in letzter Zeit fliege ich hauptsächlich DC-3 und King Air 350. Weiß jetzt nicht, ob das deiner Meinung nach große Airliner sind.
                Aber stimmt, ich fliege selten Typen mit Kolbenmotor im Blickfeld, aber wenn, hat es mir bisher immer gereicht kurz den Nummernblock von Trimmung auf Umsicht zu stellen und kurz aus dem Fenster zu linsen.

                Darthbot dürfte das Problem allerdings bei seinen aufgelisteten Favoriten auch nicht haben.
                "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
                ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Spooky Mulder Beitrag anzeigen
                  Darthbot dürfte das Problem allerdings bei seinen aufgelisteten Favoriten auch nicht haben.
                  Also bei der F4U Corsair siehst du definitiv nichts vom Boden wenn du nur nach vorne schaust.
                  Ein paar praktische Links:
                  In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                  Aktuelles Satellitenbild
                  Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
                    Also bei der F4U Corsair siehst du definitiv nichts vom Boden wenn du nur nach vorne schaust.
                    Das ist in der Tat so. Die taucht allerdings auch nicht in Darthbots Favoritenliste auf. Er sagt ja explizit:
                    Zitat von Darthbot
                    Hauptsache nix Militärisches.
                    "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
                    ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Darthbot Beitrag anzeigen

                      Fliegen möchte ich vorallem die Passagiermaschinen (besonders die DC-10), oder kleinere Propellermaschinen wie diverse Cessna. Auch die Citation gefällt mir. Hauptsache nix Militärisches. Da habe ich erstmal genug von.
                      @Cordess, dann soltest du dir mal besonders diesen Teil durchlesen. Die Corsair möchte ich, genau wie andere militärmaschinen erstmal nicht mehr fliegen.
                      Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                      Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X