Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spider Man - Shattered Dimensions

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spider Man - Shattered Dimensions

    Schon von Activisions neustem Actionadventure gehört?

    "Spider Man - Shattered Dimensions" soll sich im Spielstil her an "Batman - Arkham Asylum" orientieren und zudem Realitäten durcheinanderbringen. So spielt man nicht einen, sondern gleich vier verschiedene Versionen von Spider Man: Amazing, Ultimate, eine Noir-Variante und eine Zukunftsversion von 2099.

    Jeder Spider Man wird von einem anderem Sprecher vertont und hat eigene Charakteristika. Der Clou: Jeder Sprecher war bereits in Cartoonserien der letzten 30 Jahre als Spider Man zu hören. Der älteste ist Dan Gilvezan aus "Spider Man und seine Superfreunde" von 1981. Er spricht den 2099er Spidy. Dazu kommen noch Christopher Daniel (Spider Man: The Animated Series, 1994) als Noir-, Josh Keaton (The Spectacular Spider Man, 2008) als Ultimate- und Neill Patrick Harris (Spider Man: The new Animated Series, 2003) als Amazing Spider Man.
    Als Sahnehäupchen gibt's noch Stan Lee als Erzähler obendrauf.


    Die Grafik ist im Cellshade-Look gehalten und macht bisher einen relativ guten Eindruck.

    Es erscheint am 7.September für PC, PS3, Xbox 360, Wii und DS.
    Zuletzt geändert von Ductos; 24.07.2010, 01:42.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    und hier ein trailer dazu ;D

    wenn das wircklich so wie batman arkham asylum wird, sprich: man sich frei in einer welt (ohne das sie linear is) bewegen kann, wirds sicher gut ... aber die story überzeugt mich jetzt mal nicht so.
    http://sc2sig.com/s/eu/628319-1.png
    get your own starcraft 2 signature at sc2sig.com

    Kommentar


    • #3
      So, ich habe Shattered Dimensions jetzt auch mal gespielt.

      Zunächst mal: Dieses Spiel ist NICHT Arkham Asylum-ähnlich, denn es ist streng linear. Eher würde ich es ein Comic-Action Adventure nennen mit vielen Beat'em Up-Elementen. Die Level sind fast immer ähnlich gestrickt: Man verfolgt praktisch den Boss durch den ganzen Level, kämpft mindestens zweimal gegen ihn direkt und folgt sonst dem vorgegebenen Pfad und prügelt sich mit Handlangern.
      Es ist simpel, aber es tut seinen Job.

      Dann gibt es aber noch ein weiteres Problem: Die Steuerung.

      Im Laufe des Spiels lernt man so viele verschiedene Combos, dass man völlig den Überblick verliert, was nun wirklich wichtig ist. Deswegen verkommen viele Kämpfe zum blöden Buttonmashing. Und Spider-Man bewegt sich viel zu schnell, als das er ähnlich gut wie Batman in Arkham Asylum/City kämpfen könnte.
      Die Levels selbst geben sich größte Mühe unterschiedlich zu wirken und schaffen das auch mit allerlei abwechslungsreichen Fallen und Eigenschaften in ihrem Aufbau.
      Vor allem die Noir-Levels machen verdammt viel Spaß, weil das Spiel einen da in eine andere "Umgebung" zwingt. Der Noir Spider-Man hat zwar Spinnenfähigkeiten, aber keine übermenschliche Kraft. Deswegen muss er seine Feinde gezielt aus den Schatten heraus ausschalten.

      Zur Story: Typische Comicgeschichte - mit viel Albernheit erzählt. Das mag daran liegen, dass die Feinde allesamt einfältig rüberkommen. Das gleichen die vier Spinnenmänner mit exzellenten Performances aus. Wirklich, jeder der vier bringt für seinen Spider-Man respektiv eine tolle Darstellung mit. NPH und Josh Keaton sind die klassischen Sprücheklopfer (absolutes Highlight sind die grandios flachen Strom-Wortspiele im Kampf gegen Ultimate Electro), Dan Gilvezan ist ähnlich wortgewandt aber fokussierter und Christopher Daniel Barnes ist im Grunde der Adam West-Batman, wenn er wie Christian Bale agieren würde.
      Großes Lob verdient Beenox für die freischaltbaren Extras: Konzeptgrafik, Charakterbiografien und 3D-Modelle zählen genau so darunter wie die vielen alternativen Kostüme. Jeder der vier Spider-Men hat drei verschiedene, darunter so ikonische wie die Spider-Armor (2099), der Spider-Man des 17.Jahrhunderts (Noir) und Ben Reillys Scarlet-Spider Anzug (Amazing).

      Insgesamt ein sehr guter Spider-Man Titel. Man sollte aber da beachten, dass die Messlatte seit Spider-Man 2 für Xbox und PS2 sehr nach unten gegangen ist, denn Dimensions ist alles andere als ein perfekter Titel.
      Trotzdem noch besser als das sehr enttäuschende Edge of Time.
      Zuletzt geändert von Ductos; 30.12.2012, 05:03.
      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

      Kommentar

      Lädt...
      X