Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Red Dead Redemption

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Red Dead Redemption

    Es gab dieses Jahr einen Titel, der mir so oft empfohlen worden ist, dass ich inzwischen aufgehört hab zu zählen.
    Dieser Titel ist Red Dead Redemption.

    Und es ist eines der besten Spiele des Jahres!

    Ich bin überwältigt was in diesem Spiel für eine Detailarbeit steckt. Klar, es gibt eine Hauptstory (nebenbei eine äußerst gelungene), aber es gibt so viele Dinge nebenbei zu erledigen: Kopfgeldjagden, Poker, Blackjack, Würfelspiele, Hufeisenwerfen...und das ist nur ein Bruchteil dessen was einen in der Welt von New Austin erwartet. Das Atmosphäre ist authentisch, auch wenn das Spiel schon gegen Ende des alten Westens spielt (1910).
    Der Soundtrack ist genial, die Grafik atemberaubend gut und die Sprecher sind allesamt erstklassig. Kurzum: Die Präsentation des Spiels ist perfekt!

    Wer eine Next Gen-Konsole hat, der sollte diesen Titel unbedingt mal spielen.

    Spielt das noch jemand auf PS3? Es soll ja einen sehr umfangreichen Multiplayer-Modus geben, den ich gern mal austesten würde.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Red Dead Redemption ist wirklich ein herausragendes Spiel, das die Atmosphäre des zu Ende gehenden "Wilden Westens" perfekt einfängt. Man merkt einfach, dass hier die letzten Tage einer Ära präsentiert werden. Die USA sind auf dem Weg zur Weltmacht, in Europa werden in ein paar Jahren die Lichter ausgehen und der Westen wird durch die erstarkende Zentralmacht in D.C. immer besser unter Kontrolle gebracht.

    Ich kann es auch nur empfehlen. Wer nur ansatzweise etwas Interesse an Westernfilmen hat wird hier mehr als ausreichend gut unterhalten...

    Kommentar


    • #3
      Und mit welcher Begründung wird es nicht für den PC verkauft?

      Ich besitze weder PS3 noch XBox 360 und werde mir auch nie eines von diesen Geräten anschaffen (ein PC reicht mMn), daher finde ich es schade, dass man derartig tolle Spiele, die nur gute Kritiken bekommen, nicht für den Computer portiert. Aber das geht ja schon seit Jahren so...
      "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

      Kommentar


      • #4
        Oh ja, das steht in jedem Fall noch auf meiner Spieleliste.
        Nur müsste ich mal wieder ausreichend Zeit finden...

        Na ja, aber das Spiel hat mich schon bei den Previews total begeistert.
        Mir ist es nur ehrlich gesagt zu blöd, selbst wenn es ein so tolles Spiel ist, in den Laden zu gehen und 60-70 Euro für ein Spiel auszugeben.

        Bis ich aber Zeit und Muße dafür gefunden habe, wird es garantiert 30 Euro kosten. Und um das Geld nehm ichs gerne mit

        Kommentar


        • #5
          Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
          Und mit welcher Begründung wird es nicht für den PC verkauft?
          Das ist zwar nur ein Gerücht, aber offenbar war man bei Rockstar sehr enttäuscht, dass der Port von GTA 4 so schlecht aufgenommen wurde (wundert das wen? Doppelter DRM mit Social Club und Windows Live, Steuerungsprobleme...).
          Daher hat man sich beim nächsten Titel dafür entschieden, den PC auszulassen.

          Diese News stammt vom Juni und es hat sich derweil nichts geändert:

          Rockstar has 'no current plans' for Red Dead Redemption on PC | Joystiq
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            Als Begründung fänd ich das aber erbärmlich.
            Man kann doch nicht über schlechte Verkaufszahlen klagen, nur weil man blind ist auf einem Auge und nicht einsehen will, dass die Gründe dafür bei einem selbst liegen.

            Kommentar


            • #7
              Vertriebspolitik hin oder her, das Spiel ist genial. Absolute Empfehlung!
              B5-Musikvideo gefällig?
              Oder auch BSG?

              Kommentar


              • #8
                Hab mir auch schon überlegt, das Spiel zu kaufen. Manche sagen, das ist wie GTA im Wilden Westen. Stimmt das?
                "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
                Homer J. Simpson

                Kommentar


                • #9
                  Es gibt sicher Dinge, die ähnlich sind.
                  Aber das Spiel lebt noch mehr als GTA von seiner Atmosphäre. Man kann es nur schwer erklären, aber es wirkt wie ein alter Italo-Western. John Marston hat viele Anleihen an Männer wie Clint Eastwood oder Charles Bronson. Von der Story her ist auch wie ein klassischer Western aufgebaut. Erst im Laufe der Story entdeckt man, wie tiefgreifend das Spiel wirklich ist.

                  Und überhaupt: Was wäre so schlimm an GTA im Wilden Westen? Rockstar hat immer bewiesen, dass sie von Sandbox-Spielen mehr Ahnung haben als andere Entwickler.
                  To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                  Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
                    Es gibt sicher Dinge, die ähnlich sind.
                    Aber das Spiel lebt noch mehr als GTA von seiner Atmosphäre. Man kann es nur schwer erklären, aber es wirkt wie ein alter Italo-Western. John Marston hat viele Anleihen an Männer wie Clint Eastwood oder Charles Bronson. Von der Story her ist auch wie ein klassischer Western aufgebaut. Erst im Laufe der Story entdeckt man, wie tiefgreifend das Spiel wirklich ist.

                    Und überhaupt: Was wäre so schlimm an GTA im Wilden Westen? Rockstar hat immer bewiesen, dass sie von Sandbox-Spielen mehr Ahnung haben als andere Entwickler.
                    Ist es denn ähnlich aufgebaut wie GTA? Also kann man statt Autos Pferde stehlen und kann man einfach in der Gegend rumlaufen? Eine Überlegung ist das Spiel auf jedenfall wert. Kostet aber sicher 70€, oder?
                    "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
                    Homer J. Simpson

                    Kommentar


                    • #11
                      Man kann, aber man muss nicht.
                      Denn wenn man einmal ein Pferd hat, kann man es innerhalb der Ortschaften anbinden, um sie dauerhaft an den Charakter zu binden. Dann reicht ein Druck auf Steuerkreuz oben, um es zu sich zu pfeifen.
                      Pferde gibt es auch zum Fangen in der Landschaft, man kann sie in Ortschaften kaufen oder erhält sie als Geschenk für eine Quest.

                      Grade das Zureiten eines wildes Pferds hat aber durchaus seinen Reiz, auch wenn es ein wenig Nerven kostet.

                      Und ja, man kann sich frei bewegen, wenn man von den Bereichen absieht, die man später erst betreten kann (z.B. wegen einer unfertigen Brücke).

                      Nein, der Preis ist inzwischen etwas gefallen.
                      Ich hab es gebraucht für 37 € bekommen. Fairer Preis für den Umfang.
                      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Mister Cavit Beitrag anzeigen
                        Ist es denn ähnlich aufgebaut wie GTA? Also kann man statt Autos Pferde stehlen und kann man einfach in der Gegend rumlaufen? Eine Überlegung ist das Spiel auf jedenfall wert. Kostet aber sicher 70€, oder?
                        Einiges ist wirklich sehr GTA-ähnlich. Der Humor ist auf jeden Fall ähnlich gelagert, inkl. rockstartypischer Parodien z.B. auf Gollum. Man wird ähnlich wenig genötigt, sich direkt der Story zu widmen, sondern kann auch wunderbar alles mögliche machen. Es gibt Minispiele wie z.B. Poker und Armdrücken. Die "Anfahrten" bzw. eben "Anritte" werden für Hintergrundstory und Charaktervertiefung in Gesprächen genutzt. Die Story ist moralisch betrachtet bewusst ambivalent gehalten. Es gitb dutzende Nebenmissionen.

                        Das war jetzt nur das, was mir direkt eingefallen ist. Das Ambiente insgesamt ist trotzdem sehr anders und extrem gelungen.
                        B5-Musikvideo gefällig?
                        Oder auch BSG?

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich bin jetzt durch die Hauptstory durch..damn, die Jungs bei Rockstar haben echt ihre Hausaufgaben gemacht!
                          Ein Western bis zum Schluss inklusive passendes Ende.
                          Jetzt versuch ich mich an den fehlenden 15%.

                          Aber Five Finger Fillet in Torquemada ist so schwer

                          EDIT: Was haltet ihr eigentlich von "Undead Nightmare"?
                          Der Humor soll ja sehr augenzwinkernd sein. Wie in alter billiger B-Film aus den 70ern. Aber für 10 € scheint auch jede Menge Content drinzustecken. Wie eine zweite Singleplayer-Kampagne.
                          Zusammen mit den anderen Multiplayer-DLC Paketen erscheint "Undead Nightmare" ja sogar als Disk im Handel für grad mal 30 €.
                          Zuletzt geändert von Ductos; 08.11.2010, 16:28.
                          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                          Kommentar


                          • #14
                            Habs jetzt auch durch, also die Storyline. Was ein krasses Ende.

                            Spoiler
                            Ich war noch nie in einem Game so aufgekratzt wie in dem Moment, als ich auf die Farm zurück geritten bin, nachdem Dutch tot war. Mit der Musik dabei, unfassbar. Ich hab echt erwartet, dass da alle tot sind.
                            Und ich hasse Rockstar für das Ende. Jetzt mit Jack durch die Prärie zu reiten macht echt keinen Spaß mehr. Ich vermisse die raue Stimme von John


                            Ein brilliantes Spiel, noch nie bin ich in einem Spiel so versunken. Bin sicher kein Hardcoregamer, aber an RDR kommt kein anderes Spiel ran, weder von der Story noch vom Suchtfaktor. Wer in seinem Leben auch nur einmal Cowboy & Indianer gespielt hat (oder an Karneval mal ein Cowboy war oder je auch nur einen Western gut gefunden hat) kommt an dem Spiel nicht vorbei.
                            Achja, wer es durch hat: Lief bei euch zu den Credits Musik? Bei mir nicht, hab aber grade bei Youtube Musik zu den Credits gefunden?!

                            So, 10,1% to go!
                            You play for the Crest on the front, not the name on the back.
                            "Win today, and we will walk together forever." (Fred Shero)

                            Kommentar


                            • #15
                              Hab nun auch Undead Nightmare zu 100% durch.

                              Es beginnt sehr gut und im Laufe des Spiels wird es richtig spaßig, aber leider fängt es irgendwann an sich zu wiederholen. 23 Ortschaften müssen vor Zombieangriffen verteidigt werden, man hat rund ein Dutzend Vermisste zu retten und währenddessen tötet man Hunderte von Zombies.
                              Dazu hab ich noch eine lustige Anekdote: Ich hatte grade durch einen dummen Sturz von der Klippe mein letztes Pferd der Apokalypse verloren und konnte nicht mit den Jäger-Herausforderungen weitermachen (Ziel war es noch einen untoten Bär mit der Fackel zu töten). Also bin ich zu einer Schlucht in der Nähe von Armadillo um die Scharfschützen-Herausforderung zu machen, aber auch dort wurde ich von Zombiemassen überrannt. Plötzlich lese ich die Meldung "Ein Fabelwesen ist in der Nähe erschienen". Da ich bis dahin drei Pferde zähmen konnte war die einzige Wahrscheinlichkeit...TOD, das vierte und letzte Pferd der Apokalypse! Ich war total happy, denn es gehört eine ordentliche Portion Glück dazu, Tod noch vor dem Ende der Storymission freizuschalten. Mit ihm war es dann ein leichtes, die Besitzurkunden für alle vier Pferde zu bekommen.
                              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X