Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Splinter Cell findet ihr am besten!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welches Splinter Cell findet ihr am besten!

    Hi Leute!

    Ich bin begeisterter Splinter Cell Spieler. Haber aber erst die ersten 3 Games gezockt.

    Welches ist euer Lieblingsspiel?
    Der nächste bitte!

  • #2
    Teil 1. Hier hat einfach alles gepasst.

    Auch wenn ich manchmal richtig frustriert war, so zum Beispiel auf der Ölplattform, bei dem runterrutschen an dem Seil... Was hab ich für viele Versuche dafür gebraucht

    Die anderen fand ich nicht so dolle, gerade das neue ist eher .. naja, ich sags mal so: Ich habe Sam am Anfang nur an seiner Stimme erkannt.
    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

    Kommentar


    • #3
      Seltsam, dass dieser Thread von heute ist, denn auch heute hat Ubisoft bekanntgegeben, nächstes Jahr für die PS3 eine Splinter Cell-Trilogy zu veröffentlichen:

      PlayStation 3 to get Splinter Cell Trilogy next year- Destructoid

      Darauf enthalten werden sein "Splinter Cell", "Splinter Cell: Pandora Tomorrow" und "Splinter Cell: Chaos Theory".

      Was mich angeht: Ich habe nie einen der Teile auch nur angespielt. Für mich war Sam Fisher von Anfang an ein Solid Snake-Ripoff und das zementierte meine Meinung, dass er von mir keine Chance zu erwarten hat.
      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

      Kommentar


      • #4
        Ich habe gerne Metal Gear Solid gespielt. Aber Splinter Cell fand ich immer besser.

        Persönlich finde ich Sam Fisher ziemlich cool.

        Also mein Lieblingsteil ist auch der erste. Von der Steuerung allerdings der dritte.

        Double Agent hab ich noch nicht gezockt. Mal sehn ob ich das mache.

        Aber Conviction werde ich nie spielen. Der "Held" hat nach meiner Meinung nichts mehr mit Sam Fisher zu tun. Splinter Cell soll für mich jedenfalls nichts mit Rache zu tun haben.

        Naja, das haben die ja nur gemacht, weil das Spielprinzip oder die Story schon etwas ausgelutscht ist. Von mir aus hätte es noch 10 weitere Games mit Fisher geben können, bei denen er sich um die bösen Jungs kümmert und für Lambert arbeitet.

        Aber die Entwickler wollten wohl auch Leute ansprechen, die gerne mehr Leute umbringen.

        Ich hab mir mal einige Spielszenen angeschaut. Wenn man jemand verhört, kann man die Personen mit dem Kopf auf ein Waschbecken oder ein Urinal oder was sonst noch schlagen.

        Das und Sam Fishers neue Seite ist für mich geschmacklos und es hat nichts mehr mit dem tollen ursprünglichen Splinter Cell zu tun.

        Schön im geheimen schleichen, mit der Nachtsichtkamera usw. Ach, Splinter Cell 1-3, das waren noch schöne Zeiten.

        Aber ich finde es schade, dass man eines der besten Schleichspiele zu so einem Niveaulosen Action-Tötungs-Gewaltspiel macht.

        Naja, es mag genug geben, die das spielen werden - ich mit Sicherheit nicht.


        Was mich auch nervt: bei jedem Splinter Cell sieht Sam Fisher jünger aus.

        In Teil 1 sieht er vielleicht wie 40-44 Jahre alt aus, bei Pandora Tomorow so 38-40, bei Chaos Theory vielleicht 35 Jahre.

        Bei Double Agent fällt es mir wg der Glatze schwer.

        Bei Conviction wirkt er auch so in den 30gern.


        Hat mir immer gut gefallen, das Fisher als "erfahrener", älterer Agent dargestellt wird, eben nicht wie ein Milchbubi oder ein Model oder ein Megamuskelberg.

        Es gibt soger ein Video, in dem die Spielfigur Fisher ein Interview zu seinem eigenen Spiel gibt, das ist echt cool.
        Der nächste bitte!

        Kommentar


        • #5
          Naja. Ohne Conviction jetzt irgendwie verteidigen zu wollen, eine kleine Erklärung:

          Spoiler
          Ja, Fisher handelt anfangs aufgrund von Rache. Doch dann findet er heraus, dass seine Tochter noch lebt.
          Hier ist der Spielverlauf durchaus komplexer geworden, man muss eine Verschwörung in der Regierung aufdecken. Klar, gibt es diese Verschonungsmissionen nicht mehr, aber eigentlich war dies nur eine logische Folge der Entwicklung gewesen.


          Also so schlimm war Conviction nicht, nur hat mir dieser "jüngere" Fisher nicht gefallen.
          "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

          Kommentar


          • #6
            Ich meine, wenn man unbedingt viele Leute töten mag (komisch, wer kann sowas wollen), der kann ja Shooter zocken.

            Bei Splinter Cell liebe ich es, die Leute zu umschleichen, oder mir irgendeinen Trick auszudenken, denn einfach dumm die Leute umknallen kann doch jeder.

            Besonders cool sind die Missionen, wo man keinen umlegen darf, wie im ersten Teil im CIA Quartier. Das hatte was.

            Ist halt nur meine persönliche Meinung, aber Sam Fisher wurde zwangsentfremdet, nur um noch mehrere Spiele machen zu können.


            Aber es passt dazu, dass ja die Spiele sowieso immer brutaler werden, warum dann auch nicht bei Splinter Cell...

            Vielleicht geht Sam Fisher bald in die Lehre bei Nummer 47 "Hitman", da kann er sich noch was abgucken. Oder Nummer 47 hat nun Sauschiss vor Fisher, weil er alle Splinter Cells gezockt hat und sich auch nicht erklären kann, wie Fisher so "böse" wurde...
            Der nächste bitte!

            Kommentar


            • #7
              Ich hab mir vor ein paar Monaten ja die Komplett-Box gekauft (also von SC1 bis Double Agent). Mir haben eigentlich alle Teile sehr gut gefallen, außer der Letztgenannte. DA fand ich so mies, dass ich das Spiel nach ca. einer Stunde gefrustet von der Platte entfernte. Der Frust kam jetzt nicht vom Schwierigkeitsgrad her, sondern das ganze Setting passte für mich einfach nicht mehr zu SC, u. meiner Meinung nach war die Umsetzung mehr als dürftig.

              Conviction habe ich auch erstmal ausgelassen u. werds mir wohl i-wann kaufen wenn es um die 5-10 Euro kostet.
              Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

              Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

              Kommentar

              Lädt...
              X