Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Killzone

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Killzone

    Das Killzone-Franchise ist seit jeher eine Sony-exklusive Reihe von Shootern, die sich über nahezu alle Systeme erstreckte.

    Es begann 2004 mit Killzone für die PS2.
    Man übernimmt die Rolle des Marinecaptains Jan Templar, der im Auftrag der ISA den Kolonialplaneten Vekta vor einer Invasion der tyrannischen Helghast und ihrem Diktator Scolar Visari beschützen soll.

    2006 folgte Killzone: Liberation für die PSP.
    Zwei Monate nach der Invasion von Vekta treiben die Helghast immer noch ihr Unwesen auf der Planetenoberfläche. Wieder ist es an Jan Templar, sie zu bekämpfen.

    Und 2009 kam mit Killzone 2 der bislang letzte Titel.
    Nach dem Sieg der ISA über die Helghast wird entschieden, dass nur ein direkter Angriff sie ein für alle mal ausschalten kann. So beginnt der Angriff auf den Heimatplaneten der Helghast, Helghan. Doch haben die noch ein Ass im Ärmel...
    Jan Templar ist inzwischen Colonel und der eigene Vorgesetzte. Diesmal spielt man als ein neuer Charakter, Sergeant Tomas "Sev" Sevchenko.

    Diesen Monat wird die Reihe mit dem heiß erwarteten Killzone 3 fortgesetzt. Bin gespannt was sie draus machen.

    Was die Spiele angeht: Killzone hab ich gehasst und zwar mit Leidenschaft. Absolut nicht mein Spiel. Hässlich, dröge, umständlich...lag vielleicht an der Konsole, ich weiß es nicht.
    Liberation war überraschend gut. Ein Third-Person Top Down-Shooter, der technisch sehr hochwertig war und gleichzeitig Dutzende Extras mitbrachte. Ein sehr guter Titel für die PSP. Daher gab ich auch Killzone 2 eine Chance.
    Und was soll ich sagen? Wow...ein fantastischer Shooter mit genialer Atmosphäre, toller Optik und astreinem Soundtrack. Definitiv ein genialer Titel! Und den Multiplayer hab ich noch gar nicht angerührt. Bin darauf auch noch sehr gespannt.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Killzone 2 im Multiplayer ist eine echte Freude.
    Alles wird einem positiv angerechnet, selbst wenn man nicht gut Shooter spielen kann.Es wird großer Wert auf Gruppenbewusstsein gelegt durch frei wählbare Klassen mit jeweils eigenen Fähigkeiten. Und man verdient sich nebenher Abzeichen, die am Ende permanente Verbesserungen für den eigenen Charakter freischlaten, ohne dass man dafür im Rang aufsteigen muss. Das wiederum bietet noch mal zusätzliche Fähigkeiten und Gegenstände.
    Sehr gut spielbar!

    Killzone 3 Open Beta spielt sich insgesamt etwas schneller als der 2er, was aber nichts verkehrtes ist. Tut dem Spielfluss sogar ganz gut und auch das Belohnungssystem kann man diesmal an den eigenen Spielstil anpassen.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

    Kommentar


    • #3
      Und jetzt, nach der Singleplayer-Kampagne von Killzone 3 kann ich sagen:

      Teil 2 ist in der Hinsicht besser.

      Was mir an Teil 3 nicht gefallen hat waren die vielen Onrail-Segmente, die eindeutig für Move-User eingebaut worden sind. Ich habe ja selbst die Move, aber ich kann es damit einfach nicht spielen. Mein Arm wird dabei steif und die Kameraabfrage ist miserabel. Auch die Lokalisation von Killzone 2 war besser. Die deutschen Sprecher sind schrecklich! Spielt unbedingt auf Englisch. So verpasst ihr auch nicht die tollen Stimmen von Malcolm McDowell und Ray Winstone.
      Und auch den Storyverlauf des Vorgängers fand ich besser, wenn gleich die Kampagne selbst in Teil 3 sogar etwas länger ist.

      Warum Killzone 3 dennoch in einer eigenen Liga spielt: Der Multiplayer

      Ich dachte schon, Teil 2 wäre die Krönung, aber selbst der sieht gegen 3 alt aus. Man bekommt volle Unterstützung dabei, sich seinem Spielstil entsprechend anzupassen. Man schaltet Talentpunkte frei, die man für Waffen oder Fähigkeiten nutzen kann. Wer z.B. gerne anderen hilft, spielt entweder Sanitäter oder Ingenieur und hat schön früh die Möglichkeit, seine Fähigkeiten zu maximieren. Snipen liegt einem eher? Bitte, dann investier in diese Klasse mit Radarstörfunktion und Tarnfähigkeit. Oder spielt man lieber was Hinterlistiges? Dann ist der Infiltrator genau das richtige.

      Sicher einer der besten Multiplayer-Shooter auf der PS3! Für Einzelspieler empfehle ich in jedem Fall eher Killzone 2.
      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

      Kommentar

      Lädt...
      X