Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Euer Spiel des Jahres 2011

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Euer Spiel des Jahres 2011

    2011 war sicher eines der stärksten Jahre aller Zeiten für Gamer weltweit. Unter all den Toptiteln, die letztes Jahr so rausgekommen sind...was war euer absoluter Favorit?

    Wir machen es ähnlich wie bei der "Spiel des Monats"-Wahl, aber jeder nennt jeweils nur einen Titel aus dem letzten Jahr und gibt dann an, warum grade dieses Spiel so großartig war.

    Mein Spiel des Jahres?

    Batman: Arkham City

    Arkham City ist ein Spiel, wie es nur einmal alle paar Jahre auf den Markt kommt. Trotz unglaublicher Erwartungen, die an Rocksteadys Nachfolger zum überraschend herausragenden Arkham Asylum gestellt wurden schafften die Entwickler es sogar die noch mal zu überbieten.

    Das Ergebnis ist ein absolut fantastisch geschriebenes, perfekt inszeniertes Stück Comicaction, welches Batman in jedem Maße gerecht wird. Die Kämpfe sind toll animiert und einfach zu handhaben, man geht Detektivarbeit nach, löst Rätsel und verfolgt schlussendlich ein wichtiges Ziel, kurzum: Es ist locker das beste Comicspiel aller Zeiten. Ich habe es jetzt viermal durchgespielt und kriege immer noch nicht genug davon. Die Möglichkeit, in verschiedenen Batman-Kostümen spielen zu können alleine ist ein tolles Gimmick.

    Was nicht heißt, dass es perfekt ist: Die Nebenmissionen hätten etwas besser ausgearbeitet sein können, denn viele der dort auftretenen Nebencharaktere kommen sehr kurz und man hätte gerne mehr von ihnen gesehen (I'm looking at you, Jervis...). Und manche lenken zu sehr vom restlichen Spielgeschehen ab.

    Trotzdem: Arkham City setzt einen Standard, wie ein dem Hauptcharakter gerechtes Comicspiel auszusehen hat. Und es ist für mich nicht nur das beste Actionadventure, sondern auch das beste Spiel des Jahres.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    1 Spiel?
    Ich soll mich im großartigen Spielejahr 2011 für ein Spiel entscheiden... na gut, ich wähle Skyrim... weil es mich noch lange beschäftigen wird, eine tolle Atmosphäre hat und einfach atemberaubend...

    Andere Kanditaten:

    - Star Wars: TOR (aber das spiel ich noch "zu kurz" um es bewerten zu können, kann gut sein dass es noch besse rist als Skyrim)
    - Crysis 2 (toller Shooter)
    - Batman: Arkham City (kann mich den Threadersteller nur anschließen)
    - Bulletstorm (innovativer Shooter, aber viel zu kurz)
    - Dead Space 2 (atmosphärisch wie auch Teil 1
    - Gears of War 3 (klassisches GOW Gameplay, eigentlich nicht viel neu aber ein würdiger Abschluss war es wohl)
    - Sonic Generations (toll für Sonic Fans, endlich ein Sonic Spiel auf hohen Niveau für Xbox360 und PS3 Spieler... weil Colours war ja Wii exklusiv)
    - Deux Ex: Human Revolution (ich bin nie mit Stealth Spielen dieser Art warmgeworden, aber das Spiel gefällt mir sehr gut)

    Enttäuschungen:

    - Saint's Row: The Third (ich mochte das Spiel, ich hatte wirklich Spass daran, nicht falsch verstehen, aber es hat mir bei weiten nicht so getaugt wie SR2... das bezieht sich auf Nebenaktivitäten, auf die Stadt, auf die Gangs und auf die Story)
    - Brink (hatte viel mehr Potenzial)
    - die Verkaufszahlen von Bulletstorm (Bullestorm 2 wurde ja schon mehr oder weniger augeschlossen)
    Space is the Place!

    www.last.fm/user/Zaphbot

    Kommentar


    • #3
      Skyrim. Vom Rest war ich eher enttäuscht, vor allem aber von Crysis 2.
      "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

      Kommentar


      • #4
        mein Spiel des Jahres:
        TES V: Skyrim

        Platz 2: Portal 2

        Enttäuschung des Jahres: Portal 2.
        Auch wenn es ein sehr gutes Spiel ist, kam es atmosphärisch nicht an das Original heran.

        CoD MW3 entgeht dem Prädikat "Enttäuschung ds Jahres", da ich von einem CoD Titel inzwischen nicht mehr erwarte.


        Erwartungen für 2012:
        SW The old Republic:
        Werde ich in den nächsten Wochen mal ausprobieren.
        Mal sehn ob da ein Schuh draus geworden ist.

        Diablo 3:
        Auch auf meiner mal-sehen-Liste

        Starcraft 2: Heart of the Swarm:
        WoL war - wenn auch nicht schlecht - auch nicht so der Bringer, mal sehen ob Miss Fanservice es besser macht.
        Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

        - Florance Ambrose

        Kommentar


        • #5
          Ich nominier mal für "den Hype des Jahres 2011" Star Wars TOR. Seit Anfang des Jahres wird die Werbetrommel gerührt, Mitte des Jahres das schlimmste Konkurrenzprodukt Pünktlich zum angepeilten Release ge-iced und gleichzeitig der Vorverkauf gestartet - in bester Star Wars Tradition mit Gutcheinpackungen wie damals beim Early-Bird-Kit. Am Ende geht ein - wie eigentlich immer bei MMOs - noch nicht ganz fertiges Produkt mit zu wenig Servern an den Start, das inhaltlich de facto nichts Neues bietet und sich wieder auf den MMO-typischen Grind beschränkt, jedoch nochmal viel netter verpackt. Da wäre - wie eigenltich immer bei MMOs - mehr drin gewesen. Der größte Pluspunkt ist, daß TOR wieder sehr MMO-einsteigerfreundlich ist - muß ja auch, es ist der zweite Versuch von LucasArts, die Fans des Franchises über das Franchise an ein MMO zu binden.

          Spiel des Jahres für mich nochmal GT5. Zwar letztes Jahr erschienen, aber in diesem Jahr mit einer großen Menge interessanter Aktionen und auch Ergebnissen interessanter Aktionen: So ist zB Lucas Ordóñez, der seinen Cockpit-Platz über die GT5 Driving Academy gewonnen hat, beim 24 Stunden Rennen von Le Mans in der LMP2-Klasse Zweiter geworden. Ein Trackpack sowie 2 Carpacks und ein Event mit qualifizierten GT5-Spielern gegen David Coulthard auf dem Topgear-Track (Event diesmal im Mercedes und nicht wie bei der GT Academy im Nissan) sorgten 2011 für richtig Action. Mein Spiel des Jahres.
          Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

          Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

          Kommentar


          • #6
            Dieses Jahr stand für mich im Zeichen der Indie-Spiele, besonders hervorheben möchte ich mein persönliches Spiel des Jahres:

            Terraria
            284 Stunden darin verbracht laut Steam und ich hab immer noch Spaß dran, nicht zuletzt dank dem Content den die Devs raushauen und die das Spiel frischhalten. Für 2,50 Euro aktuell bei Steam ein Must buy für jeden der Spaß an 2D Action Adventures mit Baufunktion hat.

            Ebenfalls sehr gut aus der Indie-Ecke, und definitiv zu empfehlen sind Bastion und Orcs must die! - Steam bietet sich hier natürlich an, zumal aktuell die Titel noch reduziert sind, soweit ich weiß.

            €: Fast vergessen: Frozen Synapse, ein taktisches, spannendes Gefechts-Planungs-Spiel, und Section 8: Prejudice, ein Battlefield-artiger, futuristischer Teamshooter mit leider wenig befüllten Servern aktuell.

            Von den "großen" Titeln Arkham City, Skyrim, Deus Ex etc. habe ich dieses Jahr nichts angespielt, zum Großteil aus finanziellen Gründen, sowie auch zeitlichen, aber diese 3 Titel werden bestimmt noch durchzockt im nächsten Jahr, und würden - in Erinnerung an die Vorgänger - sicherlich auch weit oben auf meiner Liste stehen.
            Zuletzt geändert von Ascy; 01.01.2012, 20:44.
            Nothing in this world that's worth having comes easy.
            Carl Sagan - The dragon in my garage

            Kommentar


            • #7
              meine Spiele des Jahres...sprich die mit denen ich am meisten Zeit verdaddelt habe waren...Mount & Blade Warband...Mount & Blade Fire & Sword...Divinity - Ego Draconis und Fallout 3...

              wenn ich ein Spiel auswählen soll sage ich...

              Divinity - Ego Draconis

              riesen Suchtpotential...tolle Story

              muss das Spiel für die Wahl 2011 erschienen sein wähle ich

              Mount & Blade Fire & Sword
              http://www.titanic-magazin.de/news/e...der-witz-7003/

              https://www.campact.de/ttip/

              Kommentar


              • #8
                TES V - Skyrim

                Das beste Spiel aller Zeiten ist zwangsläufig auch Spiel des Jahres 2011 !
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe mir letztes Jahr vier Spiele gekauft:

                  - Major League Baseball 2k11
                  - FIFA 2012
                  - TES V: Skyrim
                  - Anno 2070

                  Da ich für Anno noch keine Zeit hatte und Sportspiele eher für den gelegentlichen Zeitvertreib gedacht sind, ist zwangsläufig Skyrim mein Spiel das Jahres 2011. Juhu.
                  "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
                  ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich will zwar nicht einer der Lemminge sein und dem Trend hinterher dackeln, aber Skyrim ist auch für mich das Spiel des Jahres. Das Spiel bietet einfach alles. Eine sehr schöne und abwechslungsreiche Landschaft die fast schon lebendig ist. Eine gigantische Spielweise für Abenteuerer, die auch abseits der Storyline sehr viel Spass macht. Ich laufe gerne einfach durch die Gegend und erforsche Höhlen oder gehe fischen. Man kann tun und lassen was man will. Das gefällt mir.
                    Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                    Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Für Platz 1 muss ich mich auch der Skyrim-Fraktion anschließen. Und dabei wollte ich das Spiel eigentlich gar nicht haben, weil ich Oblivion überhaupt nicht mochte. Aber so kann's gehen, mal probegespielt und schon hat mein Importhändler wieder was an mir verdient... Und demnächst auch noch mein Hardwarelieferant, denn wenn schon Skyrim, dann auf maximalen Details und mit HD-Texturen - ergo: Neue Grafikkarte.

                      Also, zum einen: Das Spiel sieht absolut traumhaft aus, wenn auch nicht völlig fotorealistisch. Die Welt ist unglaublich detailliert und belohnt den Entdeckerdrang so sehr, dass man immer mal wieder versucht ist, sein eigentliches Ziel links liegen zu lassen und jede Höhle, Ruine oder sonstige Geländemerkmale zu erkunden. Und wie viele es davon gibt ist ebenfalls phänomenal. Die Quests haben mich nach Fallout 3 und New Vegas ebenfalls überrascht, ich hatte mit Schlimmerem gerechnet. Dass das Charaktersystem exakt das ist, was ich bei jedem RPG gerne hätte, ist letztendlich nur die Zierkirsche auf der Sahne auf dem Kuchen.

                      Mag sein dass das Skillsystem nicht richtig ausbalanciert ist (mir doch egal, da es zufällig genau meinen Spielstil belohnt ). Mag sein dass das Interface für den Allerwertesten ist (Tipp: SkyUI-Mod benutzen). Mag sein dass es hier und da noch andere Macken oder Gamebreaker-Bugs gibt. Aber unterm Strich ist Skyrim dennoch das Spiel, mit dem ich vermutlich 2011 den meisten Spaß hatte und 2012 den meisten Spaß haben werde, auch wenn ME3 ein harter Konkurrent wird.

                      Wer hats noch mit auf's Treppchen geschafft?

                      Platz 2 geht an Deus Ex: Human Revolution. Eine absolut atmosphärische, dystopische Welt, in 95% aller Situationen riesige spielerische Freiheit, kluges Vorgehen wird belohnt, das Gefühl ein mächtiger Cyborg zu sein wird gut rüber gebracht, ohne dass man gleich unverwundbar ist und irgendwie mag ich auch die "Christian-Bale-als-Batman-Gedächtnis-Stimme" des Hauptcharakters unheimlich gern.
                      Warum nicht Platz 1? Weil die Entscheidungsfreiheit doch ihre Grenzen hat und ich das Spiel für seine Bosskämpfe HASSE. Aber unterm Strich bleibt dann doch noch genug Spaß für Platz 2 übrig.

                      Platz 3: The Old Republic. Was soll man sagen? Es ist halt ein Themepark-MMO und zudem waren meine Erwartungen wie bei Skyrim so niedrig, dass ich es zuerst gar nicht kaufen wollte. Aber die persönliche Storyline ist genau das, was dem Platzhirsch WoW zu einem motivierenden Spiel gefehlt hat und ich bin damit sehr glücklich. Außerdem macht der Raumkampf, so billig er auch inszeniert ist, unheimlichen Spaß. "Lylat Wars" aka "Starfox 64" lässt grüßen.
                      Warum nicht besser? Weil TOR unterm Strich dann doch nur ein "WoW plus X" ist und an dieser und jener Stelle doch an denselben Schwächen leidet - wie dem eingeschränkten Charaktersystem und dem auf Dauer eintönigen Kampfsystem.

                      Persönliche Enttäuschung 2011: Anno 2070

                      Seit der Ankündigung fest zum Kauf vorgemerkt wurde es aus zwei Gründen zu so einer herben Enttäuschung, dass ich es hier nochmal gesondert erwähne.
                      Und zwar 1.) dass Ubisoft seinen besch***enen Ubi-Launcher IMMER noch nicht im Griff hat. Mal ehrlich, ich bin was das angeht extrem opportunistisch und verfolge eine "Wenn's mich persönlich nicht stört wird es akzeptiert"-Politik. Auch wenn mich stört, dass jeder Publisher meint, sein eigenes Süppchen kochen zu müssen (Steam, Origin, GfWL, BattleNet 2.0,...), hab ich bisher immer mit der Schulter gezuckt. Aber an dem Punkt, an dem Ubi scheinbar keinen Wert drauf legt, die Probleme die ihr eigener Kopierschutz verursacht zu beheben, da ist auch bei mir das Maß fast voll.
                      Und der Tropfen der das Fass zum überlaufen brachte war Nummer 2.), nämlich eine Äußerung aus dem Ubisoft-Lager, dass man Ghost Recon in einen F2P-Online-Shooter verwandle und das ganze mit einem hämischen "Das habt ihr Spieler jetzt davon, dass ihr unsere Produkte nicht kauft! Ihr seid zu 95% Raubkopierer die kein Geld ausgeben wollen, also geben wir euch etwas, das nichts kostet!" kommentierte. Unfähige Entwickler sind eines. Unglückliche Aussagen der Marke "Bobby Kotick" sind was anderes. Aber ein explizites "Go F*** Yourself!" des Publishers an die Spieler? Wenn die ihr eigenes Drecks-DRM nicht ans Laufen bekommen?
                      Danke, Ubi, ihr habt geschafft was nichtmal Bobby "Jerkass" Kotick bei mir geschafft hat: Einen Publisher genug zu hassen, um ein gutes Spiel zu boykottieren. Nach der Sache war mir Anno nicht mal mehr den Download wert.

                      Kommentar


                      • #12
                        Besstez spiel

                        Auf jeden fall star trek elite force 2:-)

                        Kommentar


                        • #13
                          Mortal Kombat 9 kommt für mich an erster Stelle. Nach dem eher glücklosen MK vs. DC endlich mal wieder ein echtes MK.
                          Hm, Anno 2070 fand ich auch nicht schlecht. In letzter Zeit aber nicht mehr gespielt.
                          Marvel vs. Capcom 3 fand ich auch noch lustig. Das Spiel ist so maßlos übertrieben.
                          Demnächst werd ich mir wohl noch Battlefield 3 besorgen.
                          "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
                          Homer J. Simpson

                          Kommentar


                          • #14
                            Schwer zu sagen, da ich sehr viele Spiele gut fand...häufig gespielt hab ich aber Galactic Civilications 2 oder auc hmal Since of a Solar Empire..

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von YannikB Beitrag anzeigen
                              Auf jeden fall star trek elite force 2:-)
                              Zitat von T'Pol Beitrag anzeigen
                              Schwer zu sagen, da ich sehr viele Spiele gut fand...häufig gespielt hab ich aber Galactic Civilications 2 oder auc hmal Since of a Solar Empire..
                              Beides ist Fail.

                              Es geht um Spiele, die 2011 auf den Markt kamen, nicht diejenigen, die ihr in diesem Jahr am meisten gespielt habt.
                              "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X