Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mechwarrior Online

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mechwarrior Online

    Wer spielt es?

    Ich habe es mir dieses WE aus Neugier mal gezogen.
    Und obwohl ich mir nach so kurzer Zeit noch nicht wirklich ein Urteil bilden kann und will, war ich doch irgendwie von Anfang an etwas enttäuscht.
    Klar ist es eine Beta, aber das eine oder andere kristalisiert sich auch dort schon heraus.
    v.A. in Sachen Benutzerfreundlichkeit gibt es noch Potential, wie man in Managersprech so schön sagen würde.

    Hier ein paar Ersteindrücke:
    Die Benutzerfreundlichkeit viel schon bei der Registrierung platt auf den Allerwertesten.
    Die Frage, warum es einzigartige Pilotennamen braucht, wenn der Spieler beim Einloggen nicht über diesen sondern über seine e-mail Adresse identifiziert wird, mal aussen vorgelassen, wenn dir die Webseite bei der Registrierung erst nach dem ausfüllen des ganzen Formulars sagt, dass der von dir gewählte Nickname - notabene das erste was du ins Formular schreibst - schon vergeben sei und dir dann alle Einträge im Formular löscht, so dass du alles noch mal eintippen darfst, ist das nicht wirklich geeignet neue Benutzer zu motivieren.

    Der Startbildschirm ist eine Katastrophe.
    Er sieht aus wie ich mir den Webauftritt von Friedensreich Hundertwasser vorstellen würde:
    Eine Unzahl keiner Flächen in grellen Farben gehalten die alle um die Aufmerksamkeit meines Sehzentrums bulen.
    Viele davon von eher geringem Nutzen.
    Wichtige Schaltflächen wie die fürs Optionsmenu sind klein und verschähmt am Rand versteckt.

    Auch ist negativ aufgefallen: Es gibt weder ein Tutorial noch die Möglichkeit für Trainingsspiele gegen Bots.

    Ok, kommen wir zum Spiel ansich.
    Mein erster Eindruck war mehr oder weniger "World of Walking Tanks".
    Mechs müssen gegen mühsam gegrindete ingame Credits oder Echtgeld gekauft werden, gekämpft wird in kurzen 15 Minuten Matchs mit relativ kleinen Teams auf nicht allzugrossen Maps ohne respawn, abgeschossene Mechs sind bis zum Ende dieser Runde blockiert ect.

    Die Kontrollen sind wesentlich komplexer als die von WoT, welches man essentiel mit vier Richtungstasten und einer Maustaste spielen kann.
    An und für sich nicht schlecht. Etwas Komplexität verleiht dem Game Tiefgang.
    Aber wie schon die Crew der RMS Queen Elizabeth 2 feststellen musste: Tiefgang ist ein zweischneidiges Schwert.
    In diesem Fall fühlte ich mich als Neuling ziemlich erschlagen.
    Gerade eben weil eine Trainingsmöglichkeit gegen Bots fehlt. Du wirst als Neueinsteiger einfach ins kalte Haifischbecken geworfen.
    Die Schwierigkeitskurve fühlt sich nicht so sehr wie eine Betonmauer an, als viel mehr als sei ich vom kompletten Cast von Convoy überfahren worden.

    WoT hatte wenigstens den Anstand in etwa gleich starke Panzer zu matchen.
    MWO hat kein Problem damit meinen billigst-Centurion gegen einen Stalker antreten zu lassen, was sich etwa so anfühlte, als würde man in WoT in einem Medium Mark II auf einen JagtPanther treffen...

    Kommen wir kurz zum Geschäftskonzept des Spiels:
    Es ist so F2P wie man es kennt, also in Abetracht von der vielzahl an "Hero" Mechs die es nur gegen Echtgeld gibt, vermutlich eher P2W, aber hier kann und will ich noch kein endgültiges Urteil fällen.
    Allerdings sieht man durchaus wess Geistes Kinde das Spiel ist.
    Zu jedem gekauften Mech gibt es eine Reihe von Fähigkeiten, die man sich mit Exp freischalten muss. Diese Fähigkeiten sind in aufsteigender Nützlichkeit in drei verschiedene Gruppen unterteilt. Um die nächst höhere Gruppe freizuschalten muss man alle Fähigkeiten in der unteren Gruppe freischalten. So weit so gut.
    Nun kommt der grosse Tritt in die Eier: Für jede Mech Klasse gibt es mehrere Versionen zu kaufen (was in Anbetracht der freien konfigurierbarkeit der Mechs für mich schon allein für sich wenig Sinn macht).
    Um die nächst höhere Gruppe der Fähigkeiten frei zu schalten muss man die erste Gruppe der Fähigkeiten in allen Varianten des Mechs komplett freigeschaltet haben.
    Der Grund dafür ist Simpel: Die Mechs kann man entweder gegen in stundenlangem Grind erwirtschaftetem Ingame Geld oder eben gegen Echtgeld kaufen. Ach, wie Clever von Euch Entwickler.
    Der offensichtliche Cash-In der Devs ist nochmal eine Runde unverschämter als der von WoT. Und dort muss man sogar für Munition Echtgeld bezahlen.


    Zusammenfassung:
    Ich kann offensichtlich noch nicht allzuviel über das Spiel und seine echten Qualitäten aussagen, da sich solches erst nach einiger Zeit offenbart, aber eines kan ich jetzt schon sagen:
    Einsteigerfreundlich ist es nicht unbedingt.
    Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

    - Florance Ambrose

  • #2
    Zu dem Thema gab es schon einen Thread.
    Vielleicht kann ein Mod unsere beiden Postings da rein schieben?

    Ich hab' das Spiel schon letztes Jahr ausprobiert und war doch sehr enttäuscht. Das Bezahlmodell fühlt sich nach elendem Grind an, da sogar das reparieren von Mechs nach den Matches Ingame Währung kostet. Die Matches selbst waren geprägt durch AFK oder Suizidfarmer, eben weil das Bezahlmodell so grindig ist. Das Matchmaking hat feste Gruppen mit Random Gruppen zusammen geworfen, so dass man bei vielen Matches chancenlos überrollt wurde. Die Balance zwischen den Mechs war alles andere als ausgeglichen, es gab eindeutige brauchbare Mechs und eindeutige Schrott Mechs.
    Die Patches vom Hersteller wirkten wie mit der heißen Nadel gestrickt. Mal wurde eine Waffe extrem geschwächt (bis zur Nutzlosigkeit) und dafür eine andere extrem gestärkt (bis zur absoluten Dominanz). Diverse Bugs hat man dann gleich mit rein gepatched.
    Aufgehört zu spielen habe ich allerdings, weil das Gameplay an sich nicht sonderlich interessant ist. Eine Arena mit zwei Teams die sich gegenseitig auf die (Blech)-Fresse hauen. Das ist eines Mechwarrior einfach nicht würdig. Ich hätte lieber ein Single Player Spiel gehabt. Diese F2P Masche riecht...nein...stinkt einfach nach Abzocke.
    "The human eye is a wonderful device. With a little effort, it can fail to see even the most glaring injustice." - Quellcrist Falconer

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Hohlfrucht Beitrag anzeigen
      Zu dem Thema gab es schon einen Thread.
      Vielleicht kann ein Mod unsere beiden Postings da rein schieben?
      Yep, sorry. Den habe ich beim Durchblättern übersehen.
      Ich habe nur den über das ursprünglich geplante MW5 gesehen.
      Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

      - Florance Ambrose

      Kommentar

      Lädt...
      X