Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fallout 4

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fallout 4

    Die Katze ist aus dem Sack:

    https://www.youtube.com/watch?v=GE2BkLqMef4

    Ich hoffe die Flashbacks halten sich arg in Grenzen. Ansonsten siehts ganz gut aus.

  • #2
    Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
    Die Katze ist aus dem Sack:

    Meinst du?
    Ich weiss ehrlich nicht von welcher Katze du sprichst.

    "Fallout 4 wird kommen!"

    -Echt? Hätte ich nie gedacht!
    /sarcasm

    "Der Protagonist hat wieder einen Hund! Es hatt überall zerstörte Häuser! Und eine heruntergekommene Stadt mit improvisierten Unterkünften in den Strassen! Und 50er Jahre Look! Und die selben unerträglichen 50er Jahre Songs dudeln aus alten Röhrenradios! Und du kannst dich wieder in baufälligen Gebäuden mit Ghulen prügeln!"

    -Oh... bitte nicht so viel neues auf einmal...
    /sarcasm


    Sorry, der Trailer sagt mir schlicht nichts, was ich nicht schon lange wusste.
    Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

    - Florance Ambrose

    Kommentar


    • #3
      Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen

      "Der Protagonist hat wieder einen Hund! Es hatt überall zerstörte Häuser! Und eine heruntergekommene Stadt mit improvisierten Unterkünften in den Strassen! Und 50er Jahre Look! Und die selben unerträglichen 50er Jahre Songs dudeln aus alten Röhrenradios! Und du kannst dich wieder in baufälligen Gebäuden mit Ghulen prügeln!"
      Regst du dich auch auf wenn in einem mittelalterlichen Setting Ritter und Burgen vorkommen? Oder Raumschiffe und Laserwaffen in einer SciFi-Geschichte?

      Kommentar


      • #4
        Ich rege mich nicht auf.

        Im Gegenteil. Der Trailer hat mich gelangweilt weil es keinen Hinweis gab auf neue Elemente in der Spielmechanik oder dem Setting.
        Leider ein typischer Fall von "alles schon mal dagewesen".
        Oh Fallout 4 Trailer... hmm... in den Wastelands nichts neues... *gähn* weckt mich wenns was zu sehen gibt...
        Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

        - Florance Ambrose

        Kommentar


        • #5
          Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
          Im Gegenteil. Der Trailer hat mich gelangweilt weil es keinen Hinweis gab auf neue Elemente in der Spielmechanik oder dem Setting.
          Herrgott, das war der Announcement-Trailer! Normalerweise bekommt man da ein flashiges, vorgerendertes Cinematic vorgesetzt und keine ingame-Szenen.

          Kommentar


          • #6
            Die Idee hinter einem Trailer ist, mit den Mund wässrig zu machen.

            Und bei mir versagt der Trailer von F4 dabei auf ganzer Linie. Aus oben genannten Gründen.
            Er zeigt mir nichts, was mit den Mund wässrig machen würde. -> Fail.
            Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

            - Florance Ambrose

            Kommentar


            • #7
              Das sehe ich genauso. Der Trailer zeigt, wie die Welt aussehen wird, aber nicht, wie sie funktioniert. Man erfährt nichts über die Story (mal abgesehen davon, dass man diesmal aus Vault 111 kommen wird) und auch nichts über die Erzählart. Dabei ist es für mich bei einem Fallout äußerst wichtig, dass dieses sehr dunklen Humor hat und sich nicht wirklich ernst nimmt. Und ich erwarte Bossgegner wie den Präsidenten in Fallout 3!

              Angeblich war ja New Vegas besser als 3 (habe selber nie NV gespielt, daher werde ich das nicht beurteilen), und diesmal scheint Obsidian ja nicht mehr dranzusitzen... Ich werde verfolgen, was genau Bethesda einem da geben wird, aber der Trailer war einfach... Mäh. Genauso wie dieses "War never changes" sowas von ausgelutscht - das reicht nicht für einen Hype aus.
              "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen

                Angeblich war ja New Vegas besser als 3 (habe selber nie NV gespielt, daher werde ich das nicht beurteilen), und diesmal scheint Obsidian ja nicht mehr dranzusitzen...
                FO:NV hatte die besseren Storys, FO3, imho, die bessere Atmo. Das Problem von NV ist halt, dass es in einer Region spielt, die so gut wie garnicht von Nukes traktiert wurde. Es gibt sogar so etwas wie eine Zivilisation und das ist etwas, das ich persönlich in einem Endzeit-Setting eben gerade nicht gebrauchen kann. Da ist mir das zerbombte und völlig gesetzlose Washington aus FO3 deutlich lieber.

                FO4 wird in Boston spielen, dass kann man an einigen Sehenswürdigkeiten im Trailer erkennen.

                Kommentar


                • #9
                  Ganz schön ernüchternd, zumindest was die Grafik und teilweise auch Glaubwürdigkeit der Welt betrifft, soweit man das aus den Filmschnipsel beurteilen kann. Bei letzterem hat Bethesda seit eh und je teils arge Probleme (Stichwort Potato Landscape).

                  Nun ja, mal schauen wie sich das Projekt entwickelt. Bis jetzt siehts eher nach Lückenfülller aus, bis sich Beth mal entschließt, wirklich mal das Genre ein Stück voranzubringen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Interessant sieht es schon aus. Allerdings würde ich es begrüssen, wenn Bethesda mal ein Szenario entwickeln würde vor und während dem Fallout.
                    Denn mittlerweile habe ich die Nase gestrichen voll von Monstern/Mutanten und Ghulen. Es wird einfach langsam langweilig für mich.
                    Trotzdem hatte ich bei FO3 viele Stunden spass gehabt.

                    Nun ja, ich warte mal ab was sie dieses mal Produzieren, bevor ich mit Kritik um mich werfe

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Gsicht Beitrag anzeigen
                      Interessant sieht es schon aus. Allerdings würde ich es begrüssen, wenn Bethesda mal ein Szenario entwickeln würde vor und während dem Fallout.
                      Wenn ich mich recht entsinne dauerte der Atomkrieg nur wenige Stunden. Weiss nicht wie man da ein Spiel reinquetschen soll. Einen Ausblick auf das davor werden wir offenbar hier in FO4 bekommen.
                      Gerüchteweise sind Kälteschlafkammern das Gimmick von Vault 111 und der Protagonist daher ein Überbleibsel der Vorkriegszeit.
                      Er scheint diesmal übrigens auch eine Stimme zu haben.

                      Denn mittlerweile habe ich die Nase gestrichen voll von Monstern/Mutanten und Ghulen. Es wird einfach langsam langweilig für mich.
                      Dann spiel New Vegas, dort kannste auch Römer verkloppen.

                      Ansonsten weiss ich nicht warum hier große Neuerungen erwartet werden. Bethesda legt seit Morrowind ein und dasselbe Spiel immer wieder neu auf, mal im Fallout-Gewand, mal als Elder Scrolls-Titel. Neuerungen gibts eigentlich immer nur im technischen Bereich.
                      Storytechnisch würde ich nicht viel erwarten, die Geschichten sind seit dem Weggang von Michael Kirkbride sehr flach und geradlinig. Das letzte Bethesda-Spiel mit einer wirklich guten Story mit Tiefgang war Morrowind. Die Story von New Vegas war zwar super, kam aber von den ursprünglichen Fallout-Schreibern.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
                        Ansonsten weiss ich nicht warum hier große Neuerungen erwartet werden.

                        Das Problem an Fallout 3 und auch NV ist, dass sie unglaubwürdige Schauplätze abliefern.

                        Es ist bald 200 Jahre nach dem Fallout einfach nicht mehr "realistisch", dass alles "im Arsch" ist.
                        Mag sein, dass es die NCR in California geschafft hat, ein funktionierendes, ordentliches, sauberes, modernes Staatswesen aufzubauen. Vielleicht hats Commonwealth in New England dasselbe geschafft.
                        Aber ich bin es ein wenig leid, dass Fallout reduziert wird auf heruntergekommenes Wasteland, in dem angeblich seit 200 Jahren Menschen hausen, das aber immernoch so aussieht, als wäre gestern erst die Bombe gefallen.

                        Man erfährt bei Fallout, zumindest in 3 und NV, eben immer nur eine Neuauflage des Trümmerhaufen-Settings. Mal spielt es in der Mojave, mal in Washington DC. Aber Trümmer bleiben Trümmer, und immer ist alles scheiße, es gibt von allem zu wenig, und jeder kämpft um sein überleben mit zweihundert Jahre alten Waffen.

                        Das ist auch eben nicht mit der Elder Scrolls Reihe zu vergleichen. Die Ausgangslage in Morrowind etwa ist eine gaaaaanz andere als in Skyrim, vom Setting ganz zu schweigen.

                        Darüber hinaus noch ein Wort zu Bethesda Produkten: Sie sind, als "Vanilla-Produkt", eigentlich ungenießbar. Die Hauptstories sind seit Oblivion eine einzige Schwarz-Weise-Katastrophe, und auf jede interessante Nebenquest kommen zwei, die aus wenig anderem als Fetch-Aufträgen bestehen. Die Quests in Oblivion, Skyrim und Fallout 3, die wirklich gut gewesen wären, lassen sich pro Titel an einer Hand (realistisch: anderthalb Händen) abzählen. Selbst so Vorzeigequestreihen wie die Gildenquest in Elder Scrolls befinden sich in Skyrim im freien Fall (da war Oblivion ja noch besser).
                        Bethesda kann einfach keine guten Geschichten erzählen.
                        Und wer auf dem PC spielt, wird sowieso Fallout 4 einmal durchspielen, dann wie schon bei Fallout 3, Skyrim und natürlich auch NV merken, was man alles mit Mods verbessern könnte (und vermutlich in vielen Dingen auch sollte) und dann anderthalb bis zwei Jahre warten, bis die bekannten Modder ihre Werke abgeliefert haben.
                        Ich habe Morrowind, Oblivion, Skyrim, Fallout 3 und NV jeweils mit allen Addons auf meiner Festplatte. Das einzige Spiel, das ich ohne Mods genießbar fand, war Morrowind. Skyrim etwa habe ich nach drei Tagen, als mir klar wurde, was dem Spiel alles fehlt, bei Seite gelegt und erst zwei Jahre später wieder angerührt. Und siehe da, genau die Sachen, die ich als wichtig empfand, wurden dann in Form von extrem beliebten Mods nachgeliefert.
                        Das spricht einfach nicht dafür, dass Bethesda wirklich gute Produkte abliefert, sondern solche, die offenbar einiges an Optimierungsbedarf haben (Das ebenfalls modbare Witcher 2 ist beispielsweise auch ohne jegliche Modifikation ein erstklassiger Titel, sowohl von der Erzählstruktur her, als auch vom Spieldesign. Fallout 3/Skyrim sind das nicht, und "Sandbox" kann hier nicht ewig als Ausrede herhalten).

                        Aus allediesen Gründen bin ich hinsichtlich Fallout 4 kein Stück erwartungsfroh. Ich werde es mir vermutlich zwei, drei Jahre nach Release als GotY-Version und mit ner Reihe von Mods gönnen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Mal schauen, ob Bethesda Fallout 4 zum Anlass nimmt, es nocheinmal mit der "Paid Mods"-Sache zu versuchen, nachdem der Skyrim-Testlauf vor ein paar Wochen grandios gescheitert ist. Mit ein paar Anpassungen im Geschäftsmodell ließe sich da bestimmt gut Geld scheffeln.

                          Kommentar


                          • #14
                            Dass man auf lange Sicht wird für Mods bezahlen müssen, ist im Grunde absehbar. Diesen ziemlich sicheren Goldesel der Mikrotransaktionen will sich Bethesda vermutlich nicht länger entgehen lassen, wenn man überlegt, dass es nur und ausschließlich die von Privatleuten für lau zur Verfügung gestellten Mods waren, die Fallout New Vegas und Skyrim so langliebig (und letztes finanziell so erfolgreich) gemacht haben.

                            Die Idee macht aus betriebswirtschaftlicher Sicht heraus natürlich total Sinnm, auch, wenn damit für mich Mods in Zukunft wenig erquicklich sein dürften und ich Titel wie Fallout 4 (der vermutlich der erste sein wird, bei dem Mods Geld kosten) mit noch weniger Begeisterung als jetzt schon betrachte.

                            Warum man aber beispielsweise für Patch/Fix-Mods bezahlen sollte, die faktisch Bethesdas Arbeit erledigen, muss mir erstmal jemand logisch erklären.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zum Trailer:

                              Es wäre wirklich schön wenn etwas mehr vom Krieg mitbekommt. Soweit ich mich erinnern kann habe ich in Fallout 3 wenig über den Grund und Verlauf des Krieges mitbekommen. Einige Szenen lassen erahnen, dass man Teile des Vorkriegsszenarios spielen, wenn auch evtl. nur im Rahmen eines Tutorials.

                              Zitat von HMS Fearless
                              Und die selben unerträglichen 50er Jahre Songs dudeln aus alten Röhrenradios!
                              Ich bin wirklich froh das in diesem Punkt jemand meiner Meinung ist. 50iger Jahre Songs kann ich auch nicht austehen.
                              Zitat von Seether
                              Das spricht einfach nicht dafür, dass Bethesda wirklich gute Produkte abliefert, sondern solche, die offenbar einiges an Optimierungsbedarf haben (Das ebenfalls modbare Witcher 2 ist beispielsweise auch ohne jegliche Modifikation ein erstklassiger Titel, sowohl von der Erzählstruktur her, als auch vom Spieldesign. Fallout 3/Skyrim sind das nicht, und "Sandbox" kann hier nicht ewig als Ausrede herhalten).
                              Es würde mich sehr interessieren was du am Spieldesign kritisierst. So berechtigt die Kritik an der Erzählstruktur ist, das Spieldesign bzw. Gameplay passt, meiner Meinung nach, besser zu Openworld als Witcher 2, Assassins Creed 3ff und Dragon Age Inquistion.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X