Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Armored Warfare

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Armored Warfare

    Obsidians Armored Warfare geht in Open Beta!
    Derzeit läuft der sog. "Head Start" für die Early Access/Closed Beta Spieler.
    Ab dem 8. Oktober ist das Spiel dann für alle zugänglich.

    Armored Warfare ist ein direkter Konkurent zu Wargamings World of Tanks und man sieht es dem Spiel auch an.
    Bedienung und User Interface sehen WoT sehr ähnlich, und auch das Gameplay unterscheidet sich nur in einigen - wenn auch wichtigen - Details. Wobei man in aller Fairness fragen muss, in wieweit sich solche Spiele von einander unterscheiden und immer noch die selbe Nische besetzen können.

    Vom Fuhrpark her macht AW dort weiter wo WoT aufhört: Anfang Kalter Krieg.
    So sind etliche Panzer, die man in WoT in den oberen Tiers findet, in AW in den unteren Tiers zu finden.
    Als Beispiele seien der T-54 (WoT Tier 9, AW Tier 2) oder der M49 "Sheridan" (WoT Tier 8, AW Tier 4) genannt.

    Vom Gameplay her unterscheiden sich beide Spiele wie schon erwähnt vorallem in Details.
    AW ist hierbei im allgemeinen schneller (va. wegen beweglicheren Fahrzeugen) und bietet etwas mehr Komplexität und Tiefe. So haben verschiedene Typen von Panzerung (RHA, Schottpanzerung, Composit) unterschiedliche Schutzwerte gegen verschiedene Munitionstypen. Die Schadensmechanik ist darauf ausgelegt dem in WoT beobachtete Trend von "mehr Durchschlag ist immer besser" zu begegnen. So richten Wuchtgeschosse, die deutlich mehr Durchschlag haben als nötig wäre um die Panzerung, auf die sie treffen zu durchdringen, deutlich weniger Schaden an. Auch richten Treffer in Kommandantenkuppeln (in WoT immer ein beliebter weak spot um die Panzerung zu umgehen) nur einen Bruchteil des nominellen Schadens an.
    Reaktivpanzerung kann HEAT (Hohlladung) Geschosse vollständig neutralisieren, aber nur einmal pro Match und Trefferzone.
    Der Spieler muss also ständig abwägen welcher Munitionstyp für das Ziel am besten geeignet ist.
    Ah und bevor sichs vergesse: "Gold Munition" Also bessere Munition gegen Echtgeld gibt es keine. Also kein "Pay to pen".
    Weiter stehen etlichen Fahrzeugen sog. ATGMs, also Lenkraketen zur Verfügung, die vom Spieler nach dem Abschuss von Hand ins Ziel gelenkt werden müssen. Gegen die wiederum gibt es in höheren Tiers Aktive Schutzsysteme (APS).

    Ein weiterer wichtiger Unterschied stellt die in WoT dauernd unter Beschuss stehende Artillerie (pun fully indendet) dar.
    Artillerie in AW richtet weniger Schaden an, was die in WoT so enorm frustrierenden buchstäblich aus heiterem Himmel kommenden "one-shot-kills" mehr oder weniger entfernt. Gleichzeitig ist Artillerie viel präziser, was sie berechenbarer und weniger frustrierend zu spielen macht.
    Hinzu kommt die sogenannte "Konterbatterie" Mechanik: Schiesst Artillerie, so wird sie für gegnerische Artillerie kurz sichtbar und ein Ping erscheint auf der Minimap, welche die ungefäre Position angibt. Mit jedem Schuss, git der Ping die Position genauer an, bis sich die Artillerieeinheit bewegt.
    Das zwingt Artilleriespieler dazu "Shoot and Scoot" Taktiken anzuwenden, was Nicht-Artilleriespielern immer wieder eine Atempause verschafft.

    Der letzte grosse Unterschied von AW zu WoT stellt der PvE (Player versus Enviroment) Modus dar: Ein Co-op Modus in dem Teams aus 5 Spielern gegen zahlmässig weit überlegene, aber individuell schwächere Computergegner antreten.
    Diesen Modus habe ich bisher sehr genossen und stellt eine willkommene Abwechslung zu den normalen Deathmatch-Schlachten dar.


    Mein Urteil aus dem Early Access und den ersten Tagen Open Beta:
    Wer WoT mag, wird AW auch mögen. Wer sich in WoT über "Klicker" und "Gold Noobs" aufgeregt hat, wird AW lieben.
    Das Spiel ist noch lange nicht fertig und einige Features sind noch ziemliche Baustellen, aber Armored Warfare hat sicher das Potential "das bessere World of Tanks" zu werden.

    Zum Schluss noch einige Impressionen aus dem Spiel:

    Bild 1: Frühe Aufnahme aus dem 4. Early Acces Test: M60 Patton
    Bild 2: Wirbelwind mit Vorschlaghammer: FV101 Scorpion
    Bild 3: Habemus Leopard
    Bild 4+5: Die Grafik kann sich sehen lassen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ScreenShot0000.jpg
Ansichten: 1
Größe: 579,3 KB
ID: 4291679Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ScreenShot0007.jpg
Ansichten: 1
Größe: 293,7 KB
ID: 4291680Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ScreenShot0013.jpg
Ansichten: 1
Größe: 436,6 KB
ID: 4291681Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ScreenShot0033.jpg
Ansichten: 1
Größe: 658,3 KB
ID: 4291682Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ScreenShot0034.jpg
Ansichten: 1
Größe: 574,2 KB
ID: 4291683
    Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

    - Florance Ambrose

  • #2
    AW ist ein wirklich tolles Spiel. Bin seit der 3. Alpha dabei, und finde es angenehmer als WoT. Besonders der PvE Modus ist etwas, was dieses Obsidian Produkt von den beiden Konkurrenten abhebt.
    Was die Arty angeht, die hat in AW sogar noch ne größere Bedeutung als in WoT. Sie kann Leuchtgranaten und Rauchgranaten verschießen. Damit kann sie Gegner aufdecken und die eigenen Panzer verbergen.
    Aber der Leopard als Must Have?? Das Teil ist Weich wie Butter und praktisch Nutzlos. Den muss man als 2. oder 3. Reihe Panzer fahren, weil sonst alles durchgeht. Der OF-40 ist dann wiederum etwas besser, bevor der Leo 1A5 kommt und sogar noch schlechter ist als der Leo 1. Erst der 2 AV ist dann wieder besser. Momentan fahre ich lieber die Amis (Leider erst beim M1 Abrams, der ist schlechter als der XM-1) oder T-72A. Die Russen sind zwar an der Wanne alle Butterweich, aber der Alphaschaden ist recht ordentlich, auch wenn ich die nicht sonderlich mag.
    Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
    Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

    Kommentar


    • #3
      Hätte nicht gedacht, dass noch mal jemand hier antwortet.

      Ich mag den Leo1. Er ist sehr beweglich und hat sehr gute Feuerkraft (ist afaik der am besten bewaffnete Tier 3 MBT).
      Sicher, der T62 hat mehr Alpha, aber die Kanone vom Leo hat das bessere Handling.
      Der OF-40, aka "was du kriegst, wenn du Fiat nen Porsche kopieren lässt..." ist kein schlechter Panzer. Etwas langsamer als der Leo1 aber dafür mit einer Turmfront die für Autokanonen und HEAT recht zäh sein kann.
      Den Leo1A5 hab ich noch wenig gefahren, scheint sich aber grundsätzlich wie der Leo1 zu spielen (logisch).

      Am weitesten bin ich derzeit bei den Briten (Tier 7).
      Der Challenger, auch wenn meiner noch grösstenteils stock ist und noch nicht mal die Zusatzpanzerung hat, ist ein rollender Bunker und im PvE ein Monster.
      Hab ihn hauptsächlich auf "hard" gespielt und bin afaik noch nie gestorben.
      Selbst tier 9 MBTs kommen (zumindest im PvE) frontal auf kurze Distanz kaum durch.
      Zuletzt geändert von HMS Fearless; 09.12.2015, 17:43.
      Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

      - Florance Ambrose

      Kommentar


      • #4
        Naja, ich bin lange nicht mehr im Forum gewesen, bin mehr im LS oder AW forum unterwegs.

        Der challi komplett ausgebaut, mit ERA und Interner Wannenverstärkung und du hast ein fast 3000 HP Monster der auch als Rollender Bunker angesehen werden kann. Im PvP schreien schon einige der Challi sei der Löwe von AW.

        Der OF-40 ist deutlich angenehmer zu fahren als der Leo 1. Und irgendwie ist der 1A5 in meinen Augen sogar schlechter als der Leo 1. Ich bin bei dem erst bei 43%, aber den werde ich danach nie wieder fahren. Da machen andere Reihen doch mehr spass. Oder eher andere Panzer, wie der Begleitpanzer 57, der ERC 90 F4, der FV 721 Fox, M3 Bradley... selbst der AMX 10P macht mehr spass.

        Was meinen Fortschritt angeht, jeden Tier 4 habe ich durch.
        Challenger ist bereits komplett durch, nur die Ariete kann ich mir noch nicht leisten, M1 Abrams ist auf 44-48%, T-72A auf 75%, M3 Bradley auf 48%, Fox auf 18-22%, Leo 1A5 43%, BMP-2 auf 80%.
        Das sind die, die derzeit gelevelt werden. Centauro und Stingray sind freigeschaltet, aber ich kann sie mir nicht kaufen, ebenso die T6 Artys.
        Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
        Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

        Kommentar


        • #5
          Dann bist du deutlich weiter als ich.

          Bagle Panzer ist lustig, kann aber etwas tricky zu Fahren sein. Hält derzeit meinen Abschussrekord mit 22 Kills auf Onix (ok, das Team war irgendwie auf Valium oder sowas). Den Sheridan mochte ich nicht so besonders.

          Mit den Ruski- und Ami-MBTs werd ich irgendwie nicht so recht warm. Es sind keine schlechten Vehikel (und ich sage das wärend ich mit den Amis am Starship bin) aber irgendwie hab ich mit ihnen nicht so viel Freude.
          Der T-64 hat eine zähe Turmfront und einen Mörder-Alpha aber irgendwie...
          Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

          - Florance Ambrose

          Kommentar


          • #6
            Nun, ich spiele ja seit der 3. Alpha Phase. Da weiß ich wie ich mit einzelnen Panzern umgehen muss.

            22 Kills auf Onyx, respekt. Da kriege ich meistens nur um die 15 hin. Ich habe auf Perseus meinen Rekord. 47 Kills mit dem Terminator. Dank des PvE Kits. Den letzten Kill hab ich mit den letzten HE Projektilen gemacht die ich noch hatte. Danach war Ende im Gelände. Die letzten 30 Sekunden konnte ich nur noch zugucken.
            Aber PvE mache ich meist im Zug. Da habe ich 4 Mitspieler auf die man sich verlassen kann, keine Randoms die Blind, Taub und mit Scheuklappen über die Karte brausen und alles ignorieren, ausser den Cap. Und da bleiben sie dann stur drin stehen.

            Starship habe ich gehasst. Ich mochte ihn als Tier 5 Premium Panzer nicht, und als Tier 4 Standart auch nicht. Gut, die 152mm Kanone ist mörderisch, wenn sie denn trifft. Aber der Reload ist gigantisch, und die Beweglichkeit ist bei ihm ein Fremdwort.
            Dafür sieht der Turm aus wie der Lol Traktor.
            M60A3 ist wiederum ein super Panzer. Einer der besten Tier 5 MBTs im Spiel. Voll Ausgebaut ist der wirklich unschlagbar, durch die ERA sind viele Schüsse erstmal wirkungslos, und bis man dann ein weiteres mal auf die Stelle feuern kann, hat er schon zweimal gefeuert oder ist direkt auf dich losgefahren.

            Ja, die Russen sind schon ein wenig eigen. Sie spielen sich irgendwie komplett anders als alle anderen MBTs. Mn braucht 3 Jahre zum einzielen und 5 Jahre um den Turm zu drehen. Die sind nicht besonders schnell oder gut gepanzert. Aber sie haben eine 125mm Kanone mit guter Alpha. Kein anderer MBT (ausser der Starship) haben eine ähnliche Stärke. Die anderen haben 105mm oder ab Tier 6 120mm.
            Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
            Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

            Kommentar


            • #7
              Terminator, schräges Teil....

              Wenn du mal an nem WE lust zum zocken hast, meld dich per PM.
              Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

              - Florance Ambrose

              Kommentar


              • #8
                Ich spiele mittlerweise auch AW. Allerdings exclusiv PVE. Irgendwie hat WoT mir die Lust aufs PVP verdorben. Lustigerweise hab ich inzwischen meine Liebe zu den leichten Panzern entdeckt (war für mich in WoT undenkbar).
                Im Momen konzentriere ich mich auf den knuffigen Bradley.
                Life is the Emperor's currency - spend it well

                Ein Deutscher windet sich nicht in juristischen Formulierungen, sondern er spricht Fraktur ! (aus : "Er ist wieder da" von Timur Vermes)

                Kommentar


                • #9
                  Momentan spiele ich nicht viel, weil ich am 18.12. umziehe. Da muss noch ein wenig tapeziert werden.
                  Aber kannst mich ja in AW als Freund adden, Name Darthbot. Bin dort beim DGSH, und so häufig im Zug unterwegs. Aber es wird mit Zugfahren wohl eher nächstes Jahr was werden, je nachdem wie schnell das ganze geht.

                  Bradley ist ein super Panzer. Der Warrior ist eigentlich auch recht gut (da will ich wieder hin), doch der hatte in der EA nur 120 Schuss dabei, die sind mir regelmässig ausgegangen. Sowohl im PvP als auch im PvE. Bei letzterem sogar nach nicht mal 50% des Gefechtes. Aber der Ramka interessiert mich nicht. Den BMOP 72 finde ich optisch schöner, weshalb ich den Ramka auslassen werde.

                  Leichte Panzer sind aber nicht gleich Leichte Panzer. Es gibt die AFVs wie den Bradley, die BMPs und BMDs, die Scoutfahrzeuge wie Fox, VBL und Wiesel sowie die Highcaliber Light Armoured Tanks, wie den Sheridan, BGLPZ 57, Stingray...
                  Jeder fährt sich anders und stellt andere anforderungen. Da muss man also ein wenig differenzieren.
                  Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                  Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Darthbot Beitrag anzeigen
                    Aber kannst mich ja in AW als Freund adden, Name Darthbot. Bin dort beim DGSH, und so häufig im Zug unterwegs.
                    Du bist bei der Deutschen Gesellschaft zum Schutz des Hundes?
                    Die spielen AW?


                    werd dich mal adden. Name Bird_Dog.
                    Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                    - Florance Ambrose

                    Kommentar


                    • #11
                      Des Geyer's Schwarzer Haufen. Den Clan gab es anscheinend schon in WoT, momentan sind wir komplett voll. Alle 100 Plätze waren schon recht früh belegt. Damit sind wir derzeit einer der größten Clans.

                      Edit:

                      Gerade gesehen das wir anscheinend einen Type 59 zu Weihnachten bekommen. https://aw.my.com/de/news/general/et...es-kommt-daher Das Video ist jedenfalls ne nette kleine Stichelei gegen WG.
                      Zuletzt geändert von Darthbot; 11.12.2015, 12:50.
                      Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                      Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich habe jetzt auch mal über den Jahreswechsel etwas Zeit in Armoured Warfare reinzuschauen. Insgesamt gefällt es mir gut, besser als WoT zumindest. Und es ist sicher beabsichtigt, dass die Panzer-Entwicklungslinien in AW dort anfangen wo WoT aufhört.

                        Auch ist es erfrischend mit den Schützenpanzern und Scoutfahrzeugen auch mal ganz andere Fahrzeugklassen spielen zu können. Dazu kommen noch einige schöne Komfortfunktionen wie bis jetzt beliebig kostenlose Garagenplätze oder zwischen den Fahrzeugen austauschbare Kommandanten.

                        Auch der PVE Modus ist erwähnenswert. Dort verdient man zwar nicht ansatzweise so viele Credits wie im PVP, aber dafür macht es mir zumindest aktuell noch mehr Spaß, was sich aber irgendwann legen könnte, da man nach einiger Zeit sicher alle PVE Karten auswendig kennt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Heh, auch wenn der Challenger 1 schneller brennt als ein Sherman, irgendwie trotzdem geil...

                          Schlechtes Matchmaking (nur ein Top Tier auf Hard Mode) und ne zähe Mission.
                          Mit keinem anderen Tier 7 hätte ich diesen Kampf überlebt.
                          Angehängte Dateien
                          Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                          - Florance Ambrose

                          Kommentar


                          • #14
                            Kleiner Hinweis für alle, die AW spielen oder mit dem Gedanken spielen es auszuprobieren:
                            Von Heute bis zum 4. April gibt es doppelte Erfahrung und Credits für jeden Match.

                            Ich bin dann mal off den Widder grinden...
                            Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                            - Florance Ambrose

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich bin mit meinen Grinds bald fertig. Hast ja die Panzer gesehen, die ich heute gefahren habe. Die werden noch auf 100% gebracht, dann wars das. Es sind keine Panzer mehr da, die mich interessieren. Deshalb spare ich Credits, Reputation und Gold für die nächsten Panzer. Allem vorran der Merkava IIB, der als nächster Premiumpanzer kommen soll. Wird wohl auch um die 5000 Gold kosten, wie der M1138, aber es ist ein Merkava!
                              Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                              Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X