Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das schwarze Auge: Drakensang - Das beste deutsche Spiel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das schwarze Auge: Drakensang - Das beste deutsche Spiel

    Gestern wurde erstmals der Deutsche Computerspielpreis in München verliehen. Der begehrte Titel des besten deutschen Spiels ging an die Firmen dtp Entertainment und Radon Labs.

    Weiterlesen...
    “I don’t need a sword, because I am the Doctor…and this, is my spoon!”

  • #2
    Naja. Es war nicht schlecht, aber... Einen großen Preis verdient es nun auch wieder nicht, dafür ist es viel zu eingeschränkt und kampflastig gewesen. Am Ende konnte man keine 10 Minuten mehr friedlich durch die Landschaft ziehen ohne dass irgendwas gefährliches passierte... Dadurch war das Spiel schnell nur noch ein Geplänkel.

    Der Preis ist eh ein ziemlicher Witz, wie ich das sehe.

    Kommentar


    • #3
      Ich habe kürzlich bei youtube mal wieder in Baldur's Gate Erinnerungen geschwelgt.
      Eigentlich habe ich ja für nix mehr Zeit, aber vielleicht könnte man ja mal wieder
      was daddeln. Wäre Drakensang da eine gute Wahl? Oder sollte ich lieber auf
      BG III warten?

      Do I contradict myself? Very well, then I contradict myself. I am large, I contain multitudes. -- Walt Whitman


      If someone says: That's impossible. You should understand it as:
      According to my very limited experience and narrow understanding of reality, that's very unlikely -- Paul Buchheit

      Kommentar


      • #4
        Drakensang kann man wohl nicht mit BG vergleichen.
        Es gibt keine Interaktion zwischen den Partymitgliedern. Außerdem ist die Geschichte sehr linear (das war BG2 allerdings zum Teil auch).
        Drakensang hat sicher einige Schwächen, aber es ist trotzdem ein unterhaltsames Spiel in einer schönen und glaubwürdigen Fantasy-Welt.

        Gerade ist ja die Gold-Edition erschienen, die im Preis etwa auf dem Niveau der Erstausgabe liegt. Sie enthält sämtlich Patches, einige zusätzliche Gegenstande und einige andere Verbesserungen. Das vor kurzem erschienene Pack mit High-Res-Texturen von einigen GB ist ebenfalls integriert. Außerdem gibt es noch ein DSA-Adventure (PDF-Datei) und den Soundtrack.


        .
        EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

        Mondkalb schrieb nach 14 Minuten und 37 Sekunden:

        In der Gamestar gab es einen sehr ausführlichen Test:
        Test: Das Schwarze Auge: Drakensang - Mega-Test zur deutschen Rollenspielhoffnung | PC | Rollenspiele | GameStar.de
        Zuletzt geändert von Mondkalb; 08.04.2009, 20:52. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
        "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

        Kommentar


        • #5
          Ich finde, dass solche Auszeichnungen in einem Land, in dem für dreiviertel der Bevölkerung und die CSU der Markt nur aus Killerspielen besteht, Zeichen setzen können.

          Ehrlich gesagt, hab ich nie ein Spiel der Reihe je angezockt, aber ich finde es doch löblich, was die Entwickler daraus gemacht haben.
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            Ich kann's nur noch mal wiederholen: Nach dem gescheiterten (oder zurückgezogenen ?) Gesetzentwurf, den die CSU neulich vorgelegt hatte, wäre Drakensang auch ein Killerspiel. Und Heroes of Might and Magic ebenso.

            Eines der größten Probleme an der ganzen Diskussion ist die die völlig unreflektierte Verwendung des Begriffs "Killerspiele".
            Selbst wenn man eine Definition versucht, wie die CSU in ihrem Entwurf, läuft das sofort aus dem Ruder. Wo will man abgrenzen?
            Es gibt praktisch kein Rollen- oder Strategiespiel, wo man nicht Menschen oder menschähnliche Wesen tötet und Erfahrungspunkte dafür bekommt. Die wären dann alle verboten.
            Das zeigt wie vollkommen absurd dieses Ansinnen ist.
            "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

            Kommentar

            Lädt...
            X