Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wolfenstein - No more Wolfenstein?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wolfenstein - No more Wolfenstein?

    Activision hat eine große Rückrufaktion für die deutsche Version von "Wolfenstein" gestartet. Man bittet offiziell alle Händler, das Spiel aus den Ladenregalen zu nehmen und auch die Lager zu räumen.

    Weiterlesen...
    “I don’t need a sword, because I am the Doctor…and this, is my spoon!”

  • #2
    Wow, die Deutsche Zensurbehörde muss da jemandem irgendwann in der Vergangenheit wirklich Angst eingejagt haben.

    Oder um Yahtzee zu zitieren:

    "I allway thought that if you only mention the nazis in germany the goverment comes over and sets your house on fire."
    Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

    - Florance Ambrose

    Kommentar


    • #3
      Mein Gott, ich kann´s nicht mehr hören. Diese Zensurbehörde ist echt der größte Schwachsinn, denn egal ob sie aus wer weiß was für idiotischen Gründen etwas verbieten wollen, man kommt trotzdem an die Ware, nötigenfalls auf nicht legalem Weg. Aber wie dem auch sei, was ist bitteschön schlimm daran Nazisymbole in Spielen zu zeigen, die sich zu Zeiten des 2. Weltkrieges abspielen, das wäre doch erst recht eine Verleugnung der Vergangenheit, denn das gehört nun mal dazu.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von picard2893 Beitrag anzeigen
        Mein Gott, ich kann´s nicht mehr hören. Diese Zensurbehörde ist echt der größte Schwachsinn, denn egal ob sie aus wer weiß was für idiotischen Gründen etwas verbieten wollen, man kommt trotzdem an die Ware, nötigenfalls auf nicht legalem Weg. Aber wie dem auch sei, was ist bitteschön schlimm daran Nazisymbole in Spielen zu zeigen, die sich zu Zeiten des 2. Weltkrieges abspielen, das wäre doch erst recht eine Verleugnung der Vergangenheit, denn das gehört nun mal dazu.
        Nur das hier keine Behörde eingeschritten ist oder zensiert hat, sondern der Publisher freiweillig diese Rückrufaktion gestartet hat.
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5
          Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen Hakenkreuzen in Computerspielen und Filmen?
          In jedem Nazifilm sieht man ganz normale, aber in Computerspielen sind die immer durch andere Symbole ersetzt.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Elin Beitrag anzeigen
            Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen Hakenkreuzen in Computerspielen und Filmen?
            In jedem Nazifilm sieht man ganz normale, aber in Computerspielen sind die immer durch andere Symbole ersetzt.
            Ich bin jetzt kein Experte (endar oder Cu wissen da sicherlich genaueres), aber der Gesetzestext besagt:
            Absatz 1 [also das Verbot] gilt nicht, wenn das Propagandamittel oder die Handlung der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient.
            Filme werden allgemein als "Kunst" betrachtet. Bei Computerspielen sieht das wohl anders aus.
            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
              Nur das hier keine Behörde eingeschritten ist oder zensiert hat, sondern der Publisher freiweillig diese Rückrufaktion gestartet hat.
              Und wenn der Publisher das Spiel nicht zurückgerufen hätte wäre es indiziert oder direkt beschlagnahmt worden. Vorauseilender Gehorsam, nichts weiter.

              Aber über Köln dürfen Hakenkreuzflaggen wehen. Ist ja Kunst.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Baal´sebub Beitrag anzeigen
                Und wenn der Publisher das Spiel nicht zurückgerufen hätte wäre es indiziert oder direkt beschlagnahmt worden. Vorauseilender Gehorsam, nichts weiter.
                Das ist so. Trotzdem wurde hier nunmal noch nichts zensiert und was picard schreibt, ist nunmal falsch. Nichts anderes habe ich gesagt.
                Und? Wo ist das Problem? Filme sind Kunst. Ja. Und für Filme braucht man natürlich auch Sets, die öffentlich aufgebaut werden. Sowas passiert in ganz Deutschland öfter als man denkt. Auch bei uns wurde schon ein Kaufhaus zu einem Nazi-Gebäude. Das ist dann eigentlich immer vorher bekanntgegeben und ausgeschildert. Also ganz normal. Auch daran zu erkennen, dass nur dieses Boulevardblatt über den "Skandal" in Köln berichtet hat.

                Natürlich ist es wirtschaftlich gesehen Unsinn eine ganze Produktion wegen einem vergessen Hakenkreuz zurückzurufen, aber Gesetz ist nunmal Gesetz.
                "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                  Das ist so. Trotzdem wurde hier nunmal noch nichts zensiert und was picard schreibt, ist nunmal falsch. Nichts anderes habe ich gesagt.

                  Wenn Dinge aus objektiv berechtiger Angst vor staatlicher Repression nicht veröffentlich oder zurückgezogen werden ist das bereits eine Form der Zensur
                  Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                  - Florance Ambrose

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
                    Wenn Dinge aus objektiv berechtiger Angst vor staatlicher Repression nicht veröffentlich oder zurückgezogen werden ist das bereits eine Form der Zensur
                    Richtig, aber da dieses völlig überholte Gesetz nun mal fest verankert ist/bleibt:

                    Die politische Verwendung hakenkreuzförmiger Symbole ist in Deutschland, Österreich und weiteren Staaten seit 1945 verboten. Erlaubt ist in Deutschland eine Hakenkreuzdarstellung nach § 86 Absatz 3 StGB nur, wenn sie "der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient!"

                    Wirklich total unsinnig, denn die Hakenkreuze sind nunmal ein Bestandteil der Geschichte um Wolfenstein. Das wär in meinen Augen so, als würde irgendwer verbieten wollen, dass in Spielen Kugeln aus Gewehren kommen und stattdessen Gummibärchen herauskommen, die dann den Gegner zum "Schlafen" bringen... also ehrlich, wtf.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X