Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Starcraft KI

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starcraft KI

    Ich hab vor einiger Zeit mal wieder angefangen Starcraft zu spielen, habe aber in den Skirmish-Partien große Probleme mit der KI. Als Terraner oder Protoss schaffe ich es bloß Zerg zu besiegen, die aber auch blos ab und zu. Von den anderen Rassen werd ich spätestens nach ner Halben Stunden überannt.

    Deshalb würd ich gerne wissen, wie ihr gegen die KI vorgeht und ob ihr ein paar Tipps für mich habt.

    Ps. Schonmal Danke im voraus.
    Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

  • #2
    Tatsächlich ist die KI bei Starcraft unverhältnismäßig stark, u.A. weil sie sehr offensichtlich cheatet (was jede KI tut, da sie an der "Quelle, dem Prozessor sitzt) und sehr schnell Übermachten aufbaut.

    Ich würde zuerst einmal karten mit nur einem Eingang spielen, z.B. Lost Temple.
    Einfach bis zum ersten Angriff dann die Verteidigung aufstocken.
    Hat man diesen abgefangen ist es wieder relativ einfach den Gegner zu besiegen.
    Entweder auf Träger oder die Mutalisken Mutationen oder Belagerungspanzer + Goliaths oder Hydralisken oder Dragoner...

    Dem gegner einfach nach und nach die Mineralquellen abnehmen, fertig...

    Bei Starcraft ist nur die Übermacht an Topeinheiten entscheidend, dabei sollten sie gegen Luft und Boden gleich gewappnet sein.

    Hast du nach ein paar Runden die Shortcuts raus, gehts los mit offenen Schlachten.
    If there's a God or any kind of justice under the sky
    If there's a point if there's a reason to live or die
    Show yourself - destroy our fears - release your mask

    Kommentar


    • #3
      Auf die Weise spiel ich auch meistens. Das Problem auch wenn ich eine starke Verteidigung aufbaue wird sie früher oder später überrannt, vor allem deswegen da der Gegner meine Rohstoffbasen plattmacht und mir so meistens vor ihm das Geld ausgeht und ich dann nicht genug Einheiten und Verteidigungsgebäude bauen kann um dem Großangriff standzuhalten.

      Was ist eigentlich besser zur Verteidigung. Einheiten oder Gebäude?
      Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

      Kommentar


      • #4
        Bei den Protoss sind eindeutig die Photonenkanonen vorzuziehen.
        Bei den Terranern sollten anfängliche Bunker mit 3 SM und 1 Feuerfresser möglichst bald durch Belagerungspanzer ergänzt werden. Die Bunker wehren Zerglinge oder Berserker ab, die Belagerungspanzer geben dem Rest den Rest^^
        Bei Zerg ist es relativ schwierig, da die Tiefenkolonie nicht wirklich toll ist, aber mit Schleichern sollte auch das gehen.
        Bei Zerg sollte man halt möglichst bald auf Angriff bauen -> Wächter
        If there's a God or any kind of justice under the sky
        If there's a point if there's a reason to live or die
        Show yourself - destroy our fears - release your mask

        Kommentar


        • #5
          Wenn man als Terraner gegen die KI kämpft, würde ich dir vorschlagen, vor den Bunkern die Versorgungsdepots als zusätzliches Weghindernis zu bauen. Egal auf welcher KI-Stufe, der Computer greift automatisch die Bunker an und ignoriert die Depots, auch wenn sie ihm den Weg versperren bzw. den angreifenden Zerg- und Protoss-Nahkampfeinheiten es unmöglich machen, in allzugrosser Zahl gleichzeitig anzugreifen.

          Gegen menschliche Spieler funktioniert dies natürlich eher nicht so gut.

          Kommentar


          • #6
            Ich hab jetzt mal mit Protoss auf der Karte Lost Civilisations gegen Terraner gespielt. Bevor ich die ganzen Spezialgebäude gebaut habe, hab ich meine Basis mit Photonenkanonen nur so eingeigelt und hab diese mit Berserkern verstärkt. Ich konnte die terranischen Großangriffe fast problemlos abwehren und hab sie schließlich als ihnen die Rohstoffe ausgegangen sind überrannt.

            @Makaan
            Das mit den Depots konnte ich noch nicht ausprobieren, da meine Basis von hinten angegriffen und überannt wurde.(Da wo ich nur einen Bunker hatte).
            Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

            Kommentar

            Lädt...
            X