Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Wars - Empire at War stürzt ab - siehe Except.txt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Wars - Empire at War stürzt ab - siehe Except.txt

    Bezug:
    Ich beziehe mich mit meinem Problem auf ein Thema aus dem Archiv:
    Star Wars: Empire at War startet nicht [Archiv] - SciFi-Forum

    Hallo zusammen,

    ich habe leider auch die vom User "Tcheko" (oben) beschriebenen Spielabbrüche, nur leider behebts bei mir leider nicht die von Ihm beschriebenen Einstellungen mit Hilfe des von Ihm empfohlenen Tools "3D-Analyse" , Version 236 und bitte daher um Rat und Hilfe, da ich mich damit nicht auskenne. Zuerst einmal die technischen Details zum System:
    Pentium 4 Presscott mit 3,4 Ghz HT, L2-Cache 1 Mb auf ASUS P4P800-e deluxe. RAM DDR1 400 Mhz, 4 mal 512 Mb je 2 im Dual Channel. 3x DVD-LW auf IDE (Combo, RAM und ROM) Systemfestplatte S-ATA via Promise 378 Fast Trak. geteilt in 2 Partitionen: Part1 "C" 39 Gb (freier Platz: 5,2 Gb plus 4.096 Gb zugesicherter virtueller Speicher als Start und Endgröße) , Part2 "F" 72,7 Gb, dort noch frei: 1,25 Gb. Auf "C" liegt das System und die Treiber, auf "F" die Spiele. Sound liegert eine PCI-Karte "Terratec 512i digital 4.1" , onBoard-Sound ist deaktiviert. Grafik liefert eine nVidia BLISS 7800 GS Special Edition mit 512 Mb RAM. Chip dadrauf ist nicht der 7800ter sondern der 7950 - diese Karte wurde damals so gebaut und war mal das nVidia-Flaggschiff für den AGP-Port. Des weiteren ist eine "Terratec Cinergy PCI HT"-TV-Karte verbaut. Die Systemkühlung ist aktiv, 7 Lüfter. CPU-Kühler ist: "Titan Vanessa-Type L" . Das Netzteil ATX liefert 420 Watt.
    Betriebssystem ist WinXP pro SP3 mit Norton 360.

    Zum Spiel:
    Ich habe die EaW-Version - nicht wie hier häufig genannt von Activision, sondern von Petroglyph - DVD-Serie: 41137.101.GM. Gepatcht ist es in genauer Reihenfolge von Patch 1.01 bis 1.04 . Patch 1.05 will ich nicht raufziehen, da ich nicht weis, ob es sich mit Steiners AU-Mod Version 2.2 verträgt, die ich drauf hab. Eine andere Mod will ich nicht, für mich ist die Version 2.2 die mit Abstand Beste ! Online oder Mehrspielermodus spiele ich nicht.

    Problem:
    Ich bekomme mitten im Spiel die Abbrüche - läuft ne Zeit lang, dann ists eingefrohren und ich höre noch vom System den Ton, daß sich im Hintergrund ein Fenster geöffnet hat.

    Inhalt bei mir im Except.txt:

    Exception in thread EBC - Main Thread
    Exception code EXCEPTION_ACCESS_VIOLATION
    The thread tried to read from or write to a virtual address for which it does not have the appropriate access.
    Attempt to read from address 00000036

    Exception occurred at 0091BC60 - Unknown code pointer

    Stack walk:
    0000000D : Unknown

    Register dump:
    Eip:0091BC60 Esp:0022F530 Ebp:10929928
    Eax:00400000 Ebx:11880860 Ecx:00000002
    Edx:119F1008 Esi:10929928 Edi:0000000D
    EFlags:00010202
    CS:001b SS:0023 DS:0023 ES:0023 FS:003b GS:0000 Bytes at CS:EIP (0091BC60): 8B 41 34 C3 CC CC CC CC CC CC CC CC CC CC CC CC 8B 49 34 85 C9 74 05 8B 01 FF 60 40 32 C0 C2 04 00 CC CC CC CC CC CC CC CC CC CC CC CC CC CC CC 53 8B 5C 24 08 55 8B 6C 24 10 56 57 8B F1 8B 8E

    Dann folgt unter "Stack Dump" eine Unmenge an Nummern, das erspar ich Euch hier, denn das sind bestimmt mindestens 1000 Zeilen, wenn ich schätzen müßt.

    Habt Ihr ne Lösung für mich ??

  • #2
    Hallo zusammen,

    bei mir scheinen hier etliche Ursachen zusammen zu treffen - oder einfach ausgedrückt: der PC ist fertig auf den Röhren !

    Hauptgrund wird aber wohl sein, das der virtuelle Speicher nicht mit dem RAM richtig zusammenarbeiten kann oder das es da in den Sectoren Fehler giebt (?) , jeden Falls hatte ich ja als festen Start- und Endwert je 4.096 Mb festgelegt - aktuell zugewiesen warn aber 4.095 (dieses eine fehlende Mb wird wohl zu Störungen geführt haben. )

    Des weiteren tritt das Problem bei (für mich) kühler Raumtemperatur von 20 Grad öfter auf als bei Eiskellertemperaturen von 8 Grad! (saß hier bei aufgerissenem Fenster, klappernd vor Kälte, Seitenwand vom PC aufgemacht, damit er die blanke Raumluft kriegt und sich drinn nix staut - trotz 7 Lüfter - und das Spiel lief 4 Stunden lang stabil !! )

    Das Mainboard ist jetzt ein Jahr drinn, gebraucht gekauft, war aber im Top-Zustand. Jetzt sind die Elko´s neben der CPU dick, einer ist mittig minimal bereits geplatzt. Darüber hinaus gabs einen Netzteilschaden, der 20-Pin-Hauptstecker ist von der Klemme aus gesehen links außen vorderer Pin verschmort - Netzteil getauscht aber das Board wird wohl was abbekommen haben. Wenige Wochen zuvor fiel die PCI-DVB-T-Karte aus. Neue eingebaut

    Weitere Fehler verursachen über USB laufende IDE-Platten (IDE to USB-Adapter mit eigener Stromversorgung ohne Gehäuse)

    Zudem ist die neue Stromversorgung, bei dem was alles verbaut ist, zu schwach - allein nur die GraKa fordert mindestens (!) 400 Watt - 420 Watt sind aktuell drinn, das wird zu wenig sein.

    Der IE8 verursacht Zugriffsverletzungen (0xc0000005) als Bluescreen 0x1000008e - verursacht, als ich hier im Forum gelesen hab - der PC wurd beim Seitenwechsel in den Themen mit der Werbung und den ganzen Popups nicht fertig (alles mögliche will er downloaden und der Popupblocker kommt gar nicht hinterher, was er schon "von Haus aus" alles blocken muß ! ) Nächster Bluescreen: Bad_Pool_dingenskirchens, nächster Bluesreen GraKaTreiber, nächster Bluesceen Notepad, nächster: "Nicht vorhandener Fehler aufgetreten!" usw. usw. usw. ...

    Der Rechner iss einfach Schrott !! (war er schon immer ! ) 4 Mainboards, 5 Netzteile, ein Doppelsatz RAM-Speicher, 3 TV-Karten, 2 GraKa´s - von 2003 an! Bisherige Gesamtkosten allein nur durch Reparaturen (Selbstwert nicht mal mitgerechnet) knapp über 900 € ... nu reicht!

    ... mal sehen, werd mir wohl auf Raten den "CSL-Sprint 5951 (Octa) " holen. In meinen "Hugo" investier ich jeden falls nix mehr - der Mist fliegt raus ! Frißt nur Stom, kann nix, macht Krach und ist schwer wie "hulle" - nur das Gehäuse allein, ohne was drinn wiegt schon 18 Kg ! (Thermaltake Xsaser III) ...

    Bin nur noch genervt von dem Teil !! Da braucht nur ein Aufkleber abzufallen, schon iss er kaputt !! "Sie haben die Position des Mousezeigers verändert. Das System wird nun neu gestartet, damit die Änderungen wirksam werden!" - "Drucker nicht bereit - Haben Sie einen Stift?" (ja, nein ... )

    Öhm (hüst) aber Danke für die zahlreichen Tipps !!

    Kommentar

    Lädt...
    X