Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Programmieren von Spielen (nicht Mod)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Programmieren von Spielen (nicht Mod)

    Ich frage mich schon lange wo und wie ich Spiele selbst programieren kann. Könnt ihr mir Hinweise, Tipps und Tricks geben, wie ich da heran gehen muss und wo ich ein entsprechendes Programm bekomme?

    Schröders Hand ist tot.

  • #2
    Zuerst solltest du eine Entwicklungs- Umgebung dir Besorgen ( Kaufen ) aber Welche, du musst ja auch eine Programmiersprache Beherrschen ( C++ ) für kleinere Spiele reicht auch VB Vollkommen aus oder Delphi.

    Du Benötigst auch eine Grafiksoftware so was wie Photoshop und Co und Animations- Programme wenn das Spiel Animationen oder so was haben soll.

    Und natürlich benötigst du eine Idee und ein Konzept.
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

    Kommentar


    • #3
      Ohne Erfahrung anzufangen ist nicht gerade günstig. Du solltest schon Kenntnisse haben - in welcher Form auch immer. Eine Idee zu haben ist zwar toll, aber die Frage ist, ob man sie auch umsetzen kann.

      Wichtig ist, daß Du in einem Team arbeitest, wo jeder gewisse Aufgaben übernimmt (kommt natürlich auf die Größe Deines Projektes an). Frag mal Freunde die sich dafür interessieren, vielleicht machen sie ja mit.

      Mögliche Einteilung:
      - Programmierer
      - Grafiker
      - Designer

      Du könntest mit einem Konzept auch einen Publisher aussuchen der Dein Projekt vielleicht unterstützt. Allerdings solltest Du da schon Dein Team zusammen haben, eine standfestes Konzept haben und das Gefühl vermitteln, daß das was richtig tolles wird. Eine kleine Präsentation verbunden mit ersten Erfolgen könnte natürlich nicht schaden.

      Zum Handwerk selbst: Entwicklungsumgebungen sind unentbehrlich. Ich empfehle Dir Visual C++ von Microsoft. Grafik und Animation erledigen Bildbearbeitungsprogramme und 3d-Studio Max. Außerdem lege ich Dir Direct X und Direct 3d Programmierung ans Herz - damit die Spiele auch so richtig schön laufen.

      Tja, das ist alles nicht sehr leicht *seufz* Moment, hab ich das je behauptet?

      Liebe Grüße, Gene
      Live well. It is the greatest revenge.

      Kommentar


      • #4
        Je nachdem was du vor hast @Dr. Schweizer könnte man hier im Forum ja probieren ein neues Team zusammen zu stellen. Gibt hier ja genu Leute, die Erfahrung damit haben.
        Gene hat ja schon eine grobe Einteilung vorgeschlagen mit Programmierung, Graphik & Design.

        Wenn hier im Forum Interesse daran besteht, könnte man es ja mal ausprobieren

        So far & Greetz

        Geordy
        "Great spirits have always encountered violent opposition from mediocre minds"

        Kommentar


        • #5
          Je nach Art des Spieles kannst du aber auch auf einer bestehenden Spiele-Engine aufbauen. Kostenlos wären z.B. die Lightwave-Engine und die Genesis-Engine. Damit wäre das schwierigste (C++) schonmal erledigt.
          Recht darf nie Unrecht weichen.

          Kommentar


          • #6
            Vielen Dank euch allen!
            Aber sagt mir bitte mal wo ich die Sachen bekomme und wieviel sie kosten, bzw. wo ich mir kostenlose Sachen downloaden kann!

            Vielen Dank im vorraus!

            Schröders Hand ist tot.

            Kommentar


            • #7
              Oh Man 3DSMax ist teuer! Sehr Teuer! Natürlich gibts auch andere Wege da ist es dann billig ganz billig!
              AFIK kann man aber auch Milkshape 3D verwenden! Falls du auch alles von Grund auf lernen willst dann würde ich mich auch mal frewillig melden um zu helfen!

              Kommentar


              • #8
                Ich habe jetzt mal ein wenig selbst nachgeforscht und habe mir Genesis3D runtergeladen, habe aber auch etwas von einem Programm Namens "BlitzBasic" gehört.
                Wisst ihr etwas darüber!!

                Schröders Hand ist tot.

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe zwar den Leveleditor Genesis3D, aber möchte gerne noch wissen wie ich Gegestande und Personen und eine Texturen und Oberflächen erstellten kann.

                  Schröders Hand ist tot.

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Dr. Schweizer
                    Ich habe zwar den Leveleditor Genesis3D, aber möchte gerne noch wissen wie ich Gegestande und Personen und eine Texturen und Oberflächen erstellten kann.
                    Diesbezüglich würde ich mich in spezialisierteren Foren erkundigen.
                    Ich fürchte, hier gibt es kaum jemand der sich damit so intensiv beschäftigt hat...

                    Tipp: Am besten im Entwicklerforum fragen. Aber vorsicht: Man beantwortet nicht so gerne Fragen, die schon hundert Mal kamen. Also zuerst die Hilfe des Programmes lesen und dann alle Threads durchforsten.

                    Liebe Grüße, Gene
                    Live well. It is the greatest revenge.

                    Kommentar


                    • #11
                      Wenn du das erste mal ein Spiel programmierst, solltest du dich nicht übernehmen. Wenn du dir deine Ziele gleich am Anfang zu hoch steckst, wirst du schnell den Mut verlieren und dein Projekt aufgeben. Es ist schwierig, sich am Anfang die richtigen Ziele zu setzen. Man hat ganz großartige Ideen für sein Spiel und je weiter man darüber nachdenkt, desto bessere und grandiosere Ideen bekommt man - und desto unereichbarer werden diese Ideen.

                      Ich schlage dir vor, zunächst mit etwas ganz einfachem zu beginnen, bevor du dich auf eine neue Spielidee stürzt. Fang mit einem Tetris-Clone an. So simpel wie sich das anhört, es ist schon ein ganz schönes Stück Arbeit. Anhand dieses einfachen Spiels kannst du dich mit den Grundlagen der Spieleprogrammierung vertraut machen (z.B. Benutzen von DirectX, simple Kollisionserkennung, flüssige Bewegungen usw.). Denn wenn die Grundlagen nicht richtig sitzen, dann wird auch jedes andere größere Projekt, das du in Angriff nimmst, scheitern.

                      Um weitere Grundlagen zu erlernen und mehr Programmiererfahrung zu bekommen, empfehle ich dir, noch weitere solcher "Billigspiele" zu programmieren. Z.B. Breakout oder Pacman. Bei Pacman wirst du beispielsweise das erste mal damit konfrontiert, eine einfache künstliche Intelligenz zu entwickeln.

                      Um die grundlegenden Programmierkenntnisse abzuschließen, kannst du dann versuchen ein Jump'n'Run-Spiel zu schreiben.

                      Obwohl diese Spiele alle in die Gattung "Billigspiele" (nicht abwertend gemeint) gehören, bereiten sie einem Anfänger doch schon einiges an Arbeit und ebnen dir mit Sicherheit den Weg für ein komplexeres Projekt.

                      Wenn du anfängst, das erste kleine Spiel zu schreiben, wirst du feststellen, dass es oft sinnvoll ist, sich einen genauen Plan zu machen, bevor man mit der eigentlichen Programmierung anfängt. Sonst verliert man schnell den Überlblick und versteht in ein paar Wochen seinen eigenen Programmcode nicht mehr. Außerdem erleichtert man sich durch strukturiertes Arbeiten die Fehlersuche und eventuelle Änderungen am Programm.

                      Und hier noch ein paar Links, die bei der Spieleentwicklung hilfreich sind:
                      http://www.flipcode.com/
                      http://www.gamedev.net/
                      http://www.gamecoding.co.uk/
                      http://www.games-net.de/
                      http://www.xgames3d.com/
                      "Es ist schwierig zu antworten, wenn man die Frage nicht versteht." (Zitat Sarek, Star Trek IV)

                      Kommentar


                      • #12
                        Also wenn das Spiel 3D Garik haben soll ... ist es abzuraten eine 3D Engine selbst zu schreiben ... da die Programmierung zimmlich lange daurn wird.

                        An der ST: Operation Sacrifice 3D Engine, schraube ich schon seit, ahhh ... mal nachrechnen ... ah ja genaus 1 Jahr, 7 Monte und 15 tagen, + - 1 Tag ...
                        /* life would be much easier if I had the source code */

                        Kommentar


                        • #13
                          Wo bekommt man denn fertige Engines her? Mir reicht die UT Engine aber ich nehme auch die U2 Engine! *duck und renn*

                          Kommentar


                          • #14
                            Also was wäre denn eine einfache 2D Engnine oder ein Programmierersprache mit der ich mich am Anfang auseinandersetzten kann.
                            Außerdem haben ich Lightwave nur zum kaufen entdeckt.

                            Schröders Hand ist tot.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Dr. Schweizer
                              Also was wäre denn eine einfache 2D Engnine oder ein Programmierersprache mit der ich mich am Anfang auseinandersetzten kann.
                              Außerdem haben ich Lightwave nur zum kaufen entdeckt.

                              Also ich persöhnlich würde dir zum Einsteigen Delphi 6 empfehlen das gibts AFIK auch Kostenlos mit Zwangsregestrierung. Am besten schaust du mal bei Borland.com oder so vorbei

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X