Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Napster wird seriös

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Napster wird seriös

    Napster hat sich als seriöses Filesharing-Tool etabliert. Davon ist Andreas Schmidt, Chef der Bertelsmann e-Commerce Group, überzeugt ganz falsch ist das sicher nicht, zählt Napster doch mittlerweile knapp 300.000 Neukunden pro Tag. Er ist sich außerdem auch sicher, dass ein Preis von etwas 15 US-Dollar die Kunden nicht vertreiben werde.

    "Die Nutzer wissen, dass Künstler für ihre Leistungen angemessen entlohnt werden müssen und sind auch bereit, dafür bis zu 15 Dollar zu zahlen." Das sagte der ehemalige AOL Deutschland-Chef, Andreas Schmidt. Ähnlich wie der Geschäftsführer von MP3.com, Michael Robertson, kann er sich auch zwei Modelle vorstellen: ein qualitativ hochwertiges und eines für fünf Dollar oder sogar umsonst.

    Ob sich die Musik-Industrie damit zufrieden gibt, bleibt abzuwarten. 15 Dollar reichen sicher nicht aus um einen grenzenlosen Download zu entschädigen oder?

    Hier noch die deutsche Napster Site (in wenigen tagen funzt sie)

    »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

    Läuft!
    Member der No - Connection

  • #2
    Verstehe ich das richtig? Man zahlt einmal 15 Dollar und man darf sich so viele Lieder laden wie man will? Und das noch legal? Oder heißt es dann max. 3 Lieder pro Monat/Tag?

    Wie steht eigentlich der Dollar Kurs?
    --

    Kommentar


    • #3
      Ich hab das so verstanden das man im Monat 15$ zahlt und dann so viel man will, hab wann das so ist weiß ich selber net.
      »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

      Läuft!
      Member der No - Connection

      Kommentar


      • #4
        Bertelsmann wird sich noch aufgucken.
        Mindestens die Hälfte der Napsterer ist jugendlich und hat keine Kreditkarte, die fallen aus dem Raster und aus Napster raus. Ein weiteres viertel der User wird auf scour.com oder ähnliche kostenlose Anbieter umsteigen, denn darum geht es bei napster: nicht primär seltenen Tracks zu finden sondern kostenlos runterzuladen.
        Damit sind dreiviertel aller im Umlauf befindlicher Titel weg, es wird schwerer zu finden was man sucht und das wird alte oder neue User abschrecken. Das wird der Tod von napster sein... sehe ich zumindest so, aber vielleicht bin ich auch nur 'n bisschen pesimistisch.

        Kommentar


        • #5
          Das versteh ich net das hier nur zwei Leutz was dazu gesagt haben, es wird hier doch mehr als 3 Napster Nutzer geben?
          Was mich dann noch interesiert ist was ihr von den anderen Tauschbörsen haltet z.B. Gnutella?
          »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

          Läuft!
          Member der No - Connection

          Kommentar


          • #6
            Gnutella? Nein Danke! Damit komme ich überhaupt nicht zu recht... immer diese Ip-Nr Suche... nee da nutze ich lieber Napster bis Napster nicht mehr kostenlos ist! Und dann wird weiter guguckt....

            GloriousWarrior
            --

            Kommentar


            • #7
              Also ich nütze Napster nicht besonders oft und deshalb ist es mir auch egal ob das jetzt kostenpflichtig wird oder nicht! Die paar Lieder die ich mir runterlade im Monat finde ich auch woanders...

              PS: Scour Exchange ist geschloßen worden! zu viele Klagen...

              Kommentar

              Lädt...
              X