Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Festplattencrash !!! I need HELP !!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Festplattencrash !!! I need HELP !!

    Hi Leute,
    von Heute auf Morgen hatte ich plötzlich Probleme mit meiner 60 GB IBM Festplatte mit 7200 Umdrehungen. Erst erkannte er sie nicht mehr und nun erkennt das Bios sie zwar wieder aber ich kann weder im Dos noch in Windows drauf zugreifen.´Die Platte rattert am Anfang immer so und jetzt macht sie immer folgende Geräusche:

    klack---stille---klack----stille....

    gibt es irgendwie ne Möglichkeit an meine Daten auf der Platte zu kommen ? Gibt es irgendwelche Datenrettungsfirmen oder kann ich zu jedem Computerladen gehen ?

    Was soll ich tun.

    Für jede Hilfe bin ich dankbar, da auf der Platte alle meine wichtigen Daten sind.

    Snisselpi
    Man muss die Vergangenheit kennen, um die Gegenwart zu begreifen.
    Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt.
    http://www.StarTrekClan-STC.de der Clan für Star Trek Fans.

  • #2
    Re: Festplattencrash !!! I need HELP !!

    Original geschrieben von [STC]Snisselpi
    gibt es irgendwie ne Möglichkeit an meine Daten auf der Platte zu kommen ? Gibt es irgendwelche Datenrettungsfirmen oder kann ich zu jedem Computerladen gehen ?
    1. Noch ne IBM

    2. Datenrettungsfirmen gibts schon, lohnt sich aber nur für Firmen, das ist nämlich verdammt teuer...

    3. gib die Platte zum Händler und tausch sie nach Möglichkeit gegen eine von nem andern Hersteller

    Kommentar


    • #3
      ich kenne das Problem, habe es mit meiner IBM auch durch, nur leider muss ich dich enttäuschen, wenn du glaubst noch selbst deine Festplatte zu retten. Ich habe sie dann einem Freund gegeben der sie öffnen konnte ohne dass glaich alles kaputt geht.
      Das Ergebniss war ernüchternd. Alle Daten waren für mich leider verloren und die Platte auch nicht wieder benutzbar.
      und wie Cpt. schon sagte es profesionell einzuschicken und zu retten, kostet verdammt viel Geld und das du Erfolg hast ist auch nicht gesagt.
      Leiten im Droehnen der Motoren - Zhardul, so peinlich wie die Moral!

      Kommentar


      • #4
        da kann ich nur sagen, sichern, sichern und sichern.
        Also die Rohlinge die ich dadurch verbrauche sind mir für die Sicherung wert.

        Kommentar


        • #5
          So wie es klingt hängt der Motor der Platte, das hatte ich auch einmal.

          Probiere mal die Platte fest gegen die Kante zu schlagen, so könnte der Motor wieder zum Laufen gebracht werden, aber ich würde mich auf diese Platte nicht mehr verlassen.

          Bei mir hat diese Methode geholfen, diese Platte funktioniert jetzt wieder, aber bleibt dennoch ab und zu stecken, also keine wichtigen Daten mehr auf diese Platte tun. Diese Methode hat außerdem keine Erfolgsgarantie, aber bevor du sie wegwirfst probiere diese Methode einfach.
          Jeder Weg beginnt mit einem Schritt
          Der Weg ist das Ziel

          Kommentar


          • #6
            Ich weiß nicht genau woran es liegen könnte, aber ich bin antanoas Meinung mit dem Motor, denn ich hatte das auch mal, leider bekam ich sie nich mehr ans laufen. Also haste du ne gute 50-50 Chance, wenn schief geht dann tut's mir für deine Daten leid.
            I regret tomorrow more than yesterday!

            Kommentar


            • #7
              naja das ist bei IBM-Platten halt nix besonderes...

              another one bites the dust

              @Logic das muss bei IBMs sowieso sein, bei meiner WD kann ichs mir sparen

              Kommentar


              • #8
                hmm... ich war immer der meinung das IBM ganz gute geräte herstellt

                ich hab ne Seagate, feines Teil
                Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen. (Sigmund Freud)
                Derjenige,der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Akira
                  hmm... ich war immer der meinung das IBM ganz gute geräte herstellt
                  der Meinung sind viele, deshalb verkauft sich der Schrott auch so gut... die DTLA-Reihe raucht haufenweise ab, die neuen IC's weniger, aber immernoch zu oft...deshalb verkauft IBM seine Plattenfertigung auch an Hitachi

                  Kommentar


                  • #10
                    Wer zum henker kauft sich auch was anderes als IC von IBM?

                    ich habe eine IBM IC und mein kumpel auch .. und ein anderer auch..

                    und alle hatten noch nie ein problem.. sogar waren die platten um 10% schneller als die selbe platte von seagate..

                    wer hier von schlechter quali redet ist selbst schuld.. IBM wird nicht um sonst von fast allen großen firmen eingesetzt.

                    und so wie du das da oben schilderst würde ich sagen..

                    check die stromanschlüsse.. vielleicht ein wackelkontakt.
                    danach den motor checken.
                    wenn das nicht geht.. wegwerfen und neue kaufen. die ist tot..

                    und nun die schweigeminute für eine gute freundin von uns.. die festplatte

                    grüße UNI
                    http://users.idf.de/~fs/bart.gif

                    Kommentar


                    • #11
                      Sorry, UNI, das ist Mist. Es ist erwiesener Fakt, dass die DTLA's der Reihe nach kaputt gehen, ich selbst war auch schon betroffen. Und auch die neuen IC35's haben eine Ausfallquote, die bei etwas dem 1,75fachen anderer Hersteller liegen.


                      Die meisten Ausfälle gibt es übrigens jetzt - in den heißen Tagen des Jahres. Deswegen hab ich schon mal vorgesorgt, und mir Plattenkühler angeschafft. Einfache Einbaurahmen, die Luft auf die Platte pusten. Und wenn es im Raum zu heiß ist, lass ich den Rechner halt mal aus.



                      IBM bietet übrigens einen sehr guten Garantie-Service an. Wenn der Händler die Platte nicht von sich aus umtauscht, dann machst du das am besten über IBM selbst. Einfach auf "Warranty" irgendwo auf der Homepage klicken, und alles sorgfälig lesen. Ist total einfach. (v.a., wenn man es schon drei mal gemacht hat, so wie ich *lol* --> nie wieder IBM)
                      ~ TabletopWelt.de ~

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X