Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Festplatten Problem

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Festplatten Problem

    Ok, nun mal etwas schwieriges von mir:

    Meine zweite Platte IBM 20 GB/66er machte vor kurzem immer "Klack" "Klack" "Klack", seid heute greift der Rechner nicht mehr auf die Platte zu!
    Da ich alles gesichtert habe, wollte ich eine Formatierzung vornehmen, jedoch sagt mir das System, der Sektor 0 sei defekt und der Datenträger unbrauchbar. OK, von IBM ein Low Level Format Programm geholt, nur nun kommt das komische: Wenn ich das auf Diskette kopieren will, sagt er mir das die Disketten nicht formatiert sind und wenn ich sie dann formatieren will, bekomme ich die gleiche Meldung wie bei der zweiten Platte. Sektor 0 defekt und unbrauchbar!

    HILFE

    Anmerkung, die ertse Platte läuft auf IDE 0, die kaputte auf IDE 1!
    “I don’t need a sword, because I am the Doctor…and this, is my spoon!”

  • #2
    kling übel...wenn eine festplatte klack-töne von sich gibt stimmt meistens etwas mit dem lesekopf nicht mehr (oder das Vakuum wurde aufgehoben) komisch finde ich jedoch, dass dein diskettenlaufwerk auch nicht mehr funktioniert, das klingt dann schon eher nach einem bios-problem (denn ich kann mir nicht vorstellen, dass festplatte und disklaufwerk zum selben zeitpunkt den geist aufgeben)
    hast du irgend eine änderung an deinem system vorgenommen, bevor das klacken begonnen hat?

    Bsp. BIOS-update oder auto-cooler software eingeschaltet

    ansonsten kurze mail an den hersteller...gut begründet sind die oft dazu bereit dir gleich eine neue zu senden...(war jedenfalls bei meinem cd-brenner und bei einigen software-programmen so)

    Kommentar


    • #3
      !ONLINE VON WO ANDERS!

      Ich habe das Diskettenlaufwerk wohl beim abklemmen der defekten Platte mit rausgezogen. Habe auch noch mal mit Hardware Freak telefoniert, und der sagt, das nur mit Glück die Platte noch zu retten ist, meine andere hat es nun auch erwischt und ich hänge ziemlich doof da...

      Werde versuchen Euch auf den laufenden zu halten. VErsuche nun ein LOW LEVEL FORMAT der Platte!
      “I don’t need a sword, because I am the Doctor…and this, is my spoon!”

      Kommentar


      • #4
        Es gibt auch Datensicherungsprogramme, die auch formatierte Festplatten wieder herstellen können, möglicherweise könnte dir auch eines von nutzen sein.
        Planung ist die Ersetzung des Zufalls durch den Irrtum!
        Bilder vom 1. und 4.Treffen

        Kommentar


        • #5
          @noulder
          ja das gibts schon, aber wenn die festplatte knackt liegt mit fast 100% sicherheit ein hardwaredefekt vor...da nützt dann auch ein datensicherungsprogi nichts mehr

          Kommentar


          • #6
            Ist jetzt vielleicht etwas übertrieben aber was solls

            Unter http://www.diedatenretter.de/ kann man kaputte Festplatten einschicken und reparieren lassen. Kostet etwas Geld aber es gibt reduzierte Studenten Preise.
            Falls was echt wichtiges drauf war
            Even on a black and empty street ... if we go together ... we might one day find something ... like the moon that floats in the darkness [eva 3-18]

            Homepage: StarTrek-Pictures.com | StarTrekArchiv.com

            Kommentar


            • #7
              OK, wurde vielleicht falsch verstanden, meine Daten habe ich alle! Auf CD! Es geht nur darum die Platte wieder zum laufen zu bringen. ICh bin zu weit, das alles wieder läuft, habe wohl nur noch das Prob, mit meinen SCSI Laufwerken, da ich da was bei Board SETUP falsch gemacht habe und dies nun noch mal machen muß, aber bis jetzt sieht es gut aus...
              “I don’t need a sword, because I am the Doctor…and this, is my spoon!”

              Kommentar


              • #8
                Sollte die Platte nicht älter als 3 Jahre sein kannst sie ohne Probleme bei fast jedem Hersteller einschicken! Hatte auch mal einen Defekt: Nummer von WesternDigital rausgesucht, in Holland angerufen (Deutsch), ein Nummer bekommen mit der hab ich dann die Platte eingeschickt (irgendwo in Deutschland) eine Woche später kam mit UPS eine neue. Wenn du Glück hast und die die Platte nicht mehr auf Lager haben könnte es passieren das du eine größere bekommst.

                GloriousWarrior
                --

                Kommentar


                • #9
                  OK, ich habe auch ein Problem mit meiner neuen Festplatte. Sie wird vom Bios nicht erkannt, es hängt sich immer auf. Meine Vermutung: Ich habe nur 40 Adern in meinem Kabel, muss aber wohl 80 haben. Stimmt das?
                  "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                  Kommentar


                  • #10
                    Hmmm - also erkennen müßte das Bios die Platte auch mit einem "falschen" Kabel. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das Kabel überhaupt falsch ist. 80polige Kabel sehen doch IMHO den 40poligen recht ähnlich. Normalerweise liegt ein geeignetes Kabel der Platte doch immer bei...
                    Und auch wenn´s ein falsches ist, müßte das Bios die FP IMHO erkennen - 80polig muß das Kabel ja nur für UDMA66 oder 100 sein. Und dies Platten lassen sich ja i.d.R. auch mit UDMA 33 betreiben...

                    Ich denke eher, Du hast das Festplattenkabel vielleicht falschrum in die Buchse gesteckt oder aber die Master/Slave-Konfiguration ist nicht korrekt...
                    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                    "Das X markiert den Punkt...!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Mein Motherboard ist UDMA-33. Die Festplatte UDMA-66 oder 100 (muss ich nachgucken). Die Konfiguration stimmt so wie sie ist und auch das Kabel steckt richtig rum. Ich hatte gehofft jemand hatte auch mal dieses Problem und hat es auf diese Weise behoben, naja, kann ja weiterhofen.

                      Danke Data.
                      "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                      Kommentar


                      • #12
                        Um welche Festplatte handelt es sich denn?
                        (Hersteller, Typen-Bezeichnung etc.)
                        "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                        "Das X markiert den Punkt...!"

                        Kommentar


                        • #13
                          *unternschreibtischkriech*

                          Es ist eine Maxtor DiamondMax DM-34098H4 AT100 40.8 GB/9ms, 5400 U/min, 2048 Kb Cache.

                          Ausführlich genug?
                          "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                          Kommentar


                          • #14
                            Hmm - wie alt ist denn Dein Motherboard (welches hast Du?)? Vielleicht unterstützt das Bios keine 40 MB-Platten?!

                            Auszug aus der Maxtor-FAQ:
                            Q05: What causes the system to hang during Auto-detection?
                            A05: This is caused by the BIOS' inability to address the cylinder count on the hard drive. To obtain the full capacity of the hard drive:
                            Install the Cylinder Limitation Jumper (J46 on the Maxtor hard drive) and use the MaxBlast or MaxBlast Plus software to prepare the hard drive. The application of the Cylinder Limitation will NOT decrease the capacity of the hard drive.
                            NOTE: Some Operating Systems will NOT function properly when the Cylinder Limitation Jumper is applied (e.g., Windows NT, Linux, etc.). Refer to Q&A 3 for a possible solution.
                            NOTE: If needed, user's may obtain MaxBlast from Maxtor. See How to access the MaxBlast Plus Software at the end of this document.
                            Upgrade the system BIOS and/or Motherboard.
                            Purchase/Install an Enhanced IDE Interface (EIDE) card with an onboard BIOS that provides support for large capacity drives.


                            Siehe dazu auch
                            http://www.maxtor.com/products/Diamo.../30004.html#Q0
                            (Stichwort: Capacity Barrier)
                            "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                            "Das X markiert den Punkt...!"

                            Kommentar


                            • #15
                              In der (englischen) Anleitung steht nur, dass Biose, die älter als 1997 sind, nur 3,2 GB unterstützen, bei allen neueren aber kein Problem besteht. Meines ist von Mitte 1998. Das mit der Cylinder Limitiation ist ja schön und gut, aber leider habe ich Maxblast nicht. Ich habe nur die Festplatte und ne Anleitung (auf Englisch!!) bekommen, sonst nichts. Ich kann also auch nicht auf die Platte zugreifen.
                              "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X