Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unerklärliches Problem am Rechner

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unerklärliches Problem am Rechner

    So, ein Freund von mir hat folgendes Problem mit seinem Rechner (und das bestimmt schon 2-3 Monate)

    Nach unregelmäßigen Abständen, sobald nen Spiel oder auch manchmal ne Anwendung gestartet ist, stürzt die Software einfach ab und man ist wieder auf dem Desktop (je nach Software ne andere Fehlermeldung). In seltenen Fällen stürzt der Rechner sogar ganz ab.

    Es ist eigentlich unmöglich irgend nen Spiel oder größere Anwendung länger als 5-20min am laufen zu halten.

    Jetzt die Frage, woran liegt das? Er hat schon fast alles ausprobiert.
    • mehrere Neuinstalaltion, verschiedene Windows-Systeme
    • DirectX Patch für AMD/WinXP
    • diverse andere Einstellung zur Fehleranzeige bei WinXP
    • Festplatte komplett ausgetauscht
    • Mainboard ist auch mittlerweile eh nen neues drin
    • An der Soundkarte liegts auch nicht
    • Temperatur des Rechners ist auch im normalen Bereich
    • Arbeitsspeicher wurde auch schon überprüft

    Jetzt kann es doch eigentlich nur noch daran liegen, dass sich bestimmte Hardware gegenseitig nicht leiden kann, oder? Oder kann das was mit Netzwerkfehlern zu tun haben?

    Ich werde nochmal nach der genauen Hardware-Zusammensetzung fragen. Was ich so noch weiß
    AMD Athlon 1400, DDR-Ram, Maxtor-HD, GeForce2
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    Re: Unerklärliches Problem am Rechner

    Original geschrieben von COSIMO
    AMD Athlon 1400, DDR-Ram, Maxtor-HD, GeForce2
    Mit VIA Chipsatz? Die alten VIA Chipsätze sind ja nicht die besten zwar schnell aber voller Bugs. Es kann auch sein das der Prozessor einfach durch die zu Hohe Temperatur Instabil wird bei den Alten TBs ist das schnell passiert.
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

    Kommentar


    • #3
      Ist das Netzteil stark genug ? Bei der Kombination Athlon Thunderbird und Geforce2 braucht man min. 300 W zum stabilen Betrieb...
      Ansonsten hätt ich noch auf Virus getippt aber wenn Festplatte und Mainboard beide ausgetauscht wurden kann das ja auch net sein ...
      "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

      Kommentar


      • #4
        also bei nem NT-Problem friert die Kiste normal komplett ein

        @Scotty wenn man alle Treiber Patches und sonstwas draufhat geht das auch

        @COSIMO sind alle Treiber, Patches und sonstwas drauf?

        Kommentar


        • #5
          Das Problem hat ich mal mit Armada das das Spiel ständig abstürzte und ich wieder auf dem Desktop war. Dann hab ich mir die neusten Hardware - Treiber besorgt und alles funktionierte wieder.

          - Sind die neusten Treiber drauf ?
          - Ist als es mit den Problemen anfing ne neue PCI-Karte dazugekommen ?
          - Sieh mal im Hardwaremanager nach ob mehrere Karten den gleichen IRQ haben !
          The very young do not always do as they are told.
          (Die sehr jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt.)
          [Stargate: Die Macht der Weisen / The Nox]

          Kommentar


          • #6
            Neue VIA 4in1-Treiber runterladen, installieren und testen...

            Ansonsten mal andere GraKa testen...

            Viele Grüße,
            Data
            "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

            "Das X markiert den Punkt...!"

            Kommentar


            • #7
              also ich glaub die lösung liegt bei dem netzteil.. das bringt einfach nicht genug strom.. die geforce frisst da relativ viel und unter 300 watt ist da nix..
              wenn zuwenig strom ist wird alles langsamer und kratzt ab.. windows überlebt aber da es fast nix von der graka braucht..

              ein neues netzteil sollte das problem lösen ..

              grüße UNI
              http://users.idf.de/~fs/bart.gif

              Kommentar


              • #8
                Ja, wahrscheinlich ist das Netzteil das Problem; ansonsten auch noch die aktuellen Mainboard-, Grafikkarten- und Soundkarten-Treiber installieren.
                Wieviele RAM-Steckplätze sind außerdem belegt und welche stecken da drin?
                Ansonsten auch noch die Interrupts kontrollieren...
                Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

                Kommentar


                • #9
                  Sicher das es das Netzteil ist ich mein ein Athlon braucht viel Strom aber ne GForce 2 doch nicht? Ich hab nen P4 mit 2Ghz und ner GForce 2 MX 400 und eine 100GB Platte mit 7200upm und noch diverse Karten drin und Brenner DVD und so was alles und USB Geräte dran und ich habe nur nen 250Wat Netzteil drin was völlig ausreicht bei mir.

                  Ich tippe da eher auf nen zu Warmen Prozessor der Athlon mag sicher wie du sagtest keine Kritische Temperatur erreichen aber schon ab 50/60° läuft doch so ein Athlon nicht mehr so Stabil. Ein Athlon hat ja ohne Auslastung schon eine Temperatur um die 40°.

                  Kann natürlich wirklich das Netzteil sein wer weiß .
                  "...To boldly go where no man has gone before."
                  ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                  Kommentar


                  • #10
                    So, wir haben das Problem endlich gelöst. Denn so unglaubwürdig es auch klingen mag, so war nicht nur der erste RAM-Riegel platt, sondern auch das uns überlassene Ersatzteil, welches drinsteckte (so kam natürlich der verdacht auf, der Arbeitsspeicher wäre ok). Danke Atelco sag ich da nur

                    Jedenfalls scheint jetzt alles stabil zu laufen. Trotzdem danke für die Vorschläge.

                    P.S.: Das mit dem Netzteil ist wirklich nen bisschen übertrieben von euch. Scotty hat schon recht, viel Strom braucht da nix, außer der Athlon vielleicht.
                    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                    Kommentar


                    • #11
                      @Scotty ne MX kann man nicht mit ner richtigen vergleichen
                      @cosimo isses ne richtige?

                      btw kanns sein dass das Board Ram-Riegel frisst?

                      edit @ Scotty also meiner läuft bis 70° ohne ein Problem...Mobo-UNgenauigkeit dazugerechnet wird der dann in echt 80-85 haben...

                      Kommentar


                      • #12
                        Hmmm... 2x ein Riegel im selben RAM-Slot defek?!
                        ...ich würde dem Board nicht mehr über dem Weg trauen, muß ich sagen...

                        [Aber vielleicht war´s ja das alte Board...]

                        Viele Grüße,
                        Data
                        "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                        "Das X markiert den Punkt...!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Cpt DingsdaX
                          edit @ Scotty also meiner läuft bis 70° ohne ein Problem...Mobo-UNgenauigkeit dazugerechnet wird der dann in echt 80-85 haben...
                          Tz na ja AMD halt also mein P4a 2Ghz geht bei Maximaler Leistung von der Temperatur nicht über 40°.
                          "...To boldly go where no man has gone before."
                          ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Scotty
                            Sicher das es das Netzteil ist ich mein ein Athlon braucht viel Strom aber ne GForce 2 doch nicht? Ich hab nen P4 mit 2Ghz und ner GForce 2 MX 400 und eine 100GB Platte mit 7200upm und noch diverse Karten drin und Brenner DVD und so was alles und USB Geräte dran und ich habe nur nen 250Wat Netzteil drin was völlig ausreicht bei mir.

                            Ja das war ein Fehler meinerseits ich hatte Geforce1 gedacht ( bzw. was verwechselt ) die Dinger aus der ersten Generation schlucken mehr Strom als heutige Geforce4 - Modelle... Und wenn der Rechner instabil istm ist es oft ein zu schwaches Netzteil ( also Scotty falls ma Probleme auftreten weisste worans liegen könnte )
                            "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Data
                              Hmmm... 2x ein Riegel im selben RAM-Slot defek?!
                              ...ich würde dem Board nicht mehr über dem Weg trauen, muß ich sagen...

                              Aus eigener leidvoller Erfahrung kann ich sagen, daß dies gar nicht so ungewöhnlich ist - bei mir wars jeweils Comtech-Billigspeicher. Es scheint relativ normal zu sein, da mind. einmal umtauschen zu müssen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X