Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Crash

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Crash

    Mir fiel kein anderes Topic ein .. folgendes ist mir passiert.

    Ich hab morgens den Rechner angemacht, hab die DSL Verbindung hergestellt und dann einen Download angeleiert. Dann gaben meine Festplatten (eine 60 Gig Western Digital und eine 17 Gig Quantum Fireball) komische Geräusche von sich. Ich hab dann den Resetknopf gedrückt und seit dem kommt immer "Fehler beim Lesen des Datenträgers" wenn ich die Kiste hochfahre.

    Dann habe ich versucht, auf der kleinen Platte, wo ich noch ca. 3 Gig frei hatte, XP zu installieren, ging aber nicht. Wollte er nicht annehmen.

    Danach hab ich die Platten ausgebaut und nem Kollegen mitgegeben, der hat sie an seinen Compi angeschlossen und konnte zumindest auf die Dateien die auf der FP sind zugreifen. Booten ging nicht, da es ja ein anderer Rechner war.

    Dann hab ich die FP wieder bei mir angeschlossen und hochgefahren, jetzt geht er in ein ... na ja ... bootmenu wo ich zwischen XP und XP auswählen könnte, aber der Countdown steht direkt auf 0 und nach ein paar Sekunden wird der Rechner rebootet.

    Ich bin mit meinem Latein am Ende ... hat von euch einer ne Idee, was ich noch machen könnte?

    WarpJunkie

  • #2
    Ähm, versuchen WinXP zu entfernen. (Von einer anderen Platte oder von Floppy/CD booten)
    Und dann etwas besseres draufspielen. (Ältere Win-Version, DOS, Linux - Es gibt genug Alternativen )

    Im ernst: Versuchen WinXP neu drüberzuinstallieren.

    Haben beide Platten komische geräusche gemacht?

    Du kannst auch während des bootens immer wieder Esc drücken, so kannst du vielleicht den Counter rechtzeitig ausschalten.
    Planung ist die Ersetzung des Zufalls durch den Irrtum!
    Bilder vom 1. und 4.Treffen

    Kommentar


    • #3
      komische Geräusche? Dann wird wohl eine der beiden (ich tippe auf die Quantum ) früher oder später, also eher früher den Geist aufgeben

      Kommentar


      • #4
        Hi WarpJunkie!

        Western Digital stellt für seine Festplatten ein Konfigurations-/Test-/Reparatur- etc. - Tool ("Data Lifeguard Tools") zur Verfügung:
        http://support.wdc.com/download/index.asp#dlgtools

        Viele Grüße,
        Data
        "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

        "Das X markiert den Punkt...!"

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Noulder
          Im ernst: Versuchen WinXP neu drüberzuinstallieren.

          Haben beide Platten komische geräusche gemacht?

          Du kannst auch während des bootens immer wieder Esc drücken, so kannst du vielleicht den Counter rechtzeitig ausschalten.
          Hab ich so noch nicht versucht .. kann ich mal probieren. Ich weis nicht, welche Platte die komischen Geräusche gemacht hat, ich denk mal die Western, da dort das System drauf ist. Ist aber nur ne Vermutung.

          Das mit dem ESC probier ich auch mal.

          @Dax
          Ich hab ja auch gedacht, das die den Geist aufgeben. Aber die Western hab ich erst im April gekauft. Die Quantum ist noch zwei Jahre älter als die Western. Selbst wenn die kaputt sind, oder nur eine, kann ich das verschmerzen, irgendwie. Im Moment ist mein Hauptziel erstmal die Systemwiederherstellung und die Datensicherung. Beide Platten waren nämlich nahezu voll. Und die Daten darauf kann ich noch gebrauchen .

          @Data
          Das hab ich auch schon gesehen, nur wie soll ich das einsetzen. Ich kann den Rechner ja nicht booten, da bricht der ja schon mittendrin ab. Und wenn ich die Kiste nicht richtig hochfahren kann, wüsst ich im Moment nicht, wie ich dieses Tool bei meinem Rechner einsetzen soll.

          Danke euch allen schon mal für die Antworten .

          WarpJunkie

          Kommentar


          • #6
            @Warpjunkie:
            Du mußt die Datei auf einem anderen Rechner runterladen - sie erstellt dann eine Bootdisk mit dem Programmen drauf!

            Ich persönlich würde mir - falls Du das eh vorhast - eine neue Platte kaufen, auf dieser Win XP installieren und danach die alte (defekte?) Platte als Slave dranhängen und die benötigten Daten auf die neue Platte überspielen. Und danach neu formatieren und als Slave weiterbenutzen...
            Ist zumindest die sicherere Methode, wenn da wirklich wichtige Daten drauf sind.

            Viele Grüße,
            Data
            "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

            "Das X markiert den Punkt...!"

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Data
              @Warpjunkie:
              Du mußt die Datei auf einem anderen Rechner runterladen - sie erstellt dann eine Bootdisk mit dem Programmen drauf!

              Ich persönlich würde mir - falls Du das eh vorhast - eine neue Platte kaufen, auf dieser Win XP installieren und danach die alte (defekte?) Platte als Slave dranhängen und die benötigten Daten auf die neue Platte überspielen. Und danach neu formatieren und als Slave weiterbenutzen...
              Ist zumindest die sicherere Methode, wenn da wirklich wichtige Daten drauf sind.

              Viele Grüße,
              Data
              Jo .. werd ich mal versuchen mit der Bootdisk.

              Und was die Platten angeht. Ich muss ja erstmal rausfinden, ob es wirklich die Platten sind. Es nützt mir ja nix, wenn ich jetzt ne neue Platte kaufe, nur um dann hinterher festzustellen, das es das Motherboard war . Wenn wirklich was an den Platten ist, werden die ausgetauscht, keine Frage. Aber im Moment weis ich noch nicht genau, ob das MB auch betroffen ist. Vielleicht hab ich ja Glück und kann es mit einem Austausch der EIDE Kabel beheben na ja .. und den Weihnachtsmann gibts auch wirklich

              WarpJunkie

              Kommentar


              • #8
                So ... ich hab jetzt die kleine Platte formatiert und WinXP neu draufgespielt ... dann hab ich angefangen, die Daten von der grossen rüberzuziehen und zu brennen. Aber dabei ist der ewig langsam . Und ich komm dummerweise an eigentlich alle Daten heran auf der grossen Platte, nur nicht die eigenen Dateien. Und die sind die wichtigsten.

                Hat jemand ne Idee wie ich da rankomme oder gibts da Tools für?

                WarpJunkie

                Kommentar


                • #9
                  Eigene Dateien liegen in
                  c:\Dokumente und Einstellungen\USERNAME\Eigene Dateien
                  falls es dir hilft

                  der Eine
                  PS: Hatte auch mal so ein Problem - Bin deshalb endgültig auf Linux umgestiegen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von der Eine
                    Eigene Dateien liegen in
                    c:\Dokumente und Einstellungen\USERNAME\Eigene Dateien
                    falls es dir hilft
                    Nicht viel ehrlich gesagt. Wo die Dateien sind, bzw. sein sollten weiss ich. Mit nicht rankommen meinte ich, ich krieg immer die Fehlermeldung "Zugriff verweigert". Und das kotzt mich so an. An jede andere Schei..datei auf der Platte komm ich ran. Aber an sämtliche Profildaten nicht. Und wie gesagt, dort sind einige sehr wichtige Sachen dabei ...

                    WarpJunkie

                    Kommentar


                    • #11
                      Jo, das liegt dann wohl daran, dass du keine Benutzerrechte hast.

                      Loggst du dich bei XP als Admin ein? (gibbet den bei XP überhaupt?)
                      "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X