Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spielchen programmieren

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spielchen programmieren

    Hi Leute!

    Mich würde mal interessieren, wie ich selber
    kleine Spiele programmieren könnte?

    Was muss ich dazu tun und kann ich das überhaupt
    selbst tun.

    Bitte um Antwort.

    Aci!
    Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

    Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

  • #2
    Natürlich kannst du das selbst tun. So ganz einfach ist es aber nicht.

    Zuerst musst du dir überlegen, was du machen willst. (Denkspiel, Glücksspiel, Geschicklichkeitsspiel...)
    Dann, wie du das realisieren kannst. Du musst dich für eine Programmiersprache entscheiden. Wenn du aber vorher noch nie programmiert hast solltest du dir eine Menge Zeit nehmen, und dir ein einfaches Spiel aussuchen. (z.B. Tic Tac Toe, Schiffe versenken, ein Quiz...)

    Mit Flash kannst du recht gute grafische Ergebnise erzielen.
    Mit Visual Basic gehts für den Anfang auch recht gut.
    C wäre ein guter Start fürs Programmieren. (grafisch siehts am Anfang aber nicht so toll aus (DOS-Konsole))

    Den C-Compiler gibts gratis zum Downloaden.
    Flash und VB gibts auf CD. (kostet was)

    Was ich da geschrieben habe sind nur einige Vorschläge. - Viele Wege führen nach Romulus.
    Signatur ist auf Urlaub

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von Wolf 359
      Viele Wege führen nach Romulus.
      Und nur einer ist richtig .

      Nun zum Thema:
      Die Profis programmieren mit C++. Du kannst es aber natürlich auch mit jeder anderen PL probieren. Z.B. Visual Basic, QBasic (nicht zu empfehlen für Spiele) oder C#.
      MfG Lt.-Cmdr. Data
      _______
      "Ich würde ja gern die Welt verändern, doch Gott gibt mir den Quelltext nicht!" Bill Gates?
      "Wir sind 12, dann kommen 3 dazu, das sind dann 17." Helmut Kohl

      Kommentar


      • #4
        Die Profis programmieren mit C++.
        Ich habe noch nie jemanden gesehen, der gleich beim 1. Versuch ein Profi ist. Für den Einstieg ist es IMO egal ob C oder C++. Die grundlegenden Strukturen u.s.w. sind eh gleich.
        Außerdem gibt es auch Profis die in Pascal oder Delphi programmieren.
        Signatur ist auf Urlaub

        Kommentar


        • #5
          @Wolf 359

          Ich sagte ja nicht, dass er gleich Profi ist! Aber er könnte trotzdem schon probieren, mit C++ zu programmieren.
          MfG Lt.-Cmdr. Data
          _______
          "Ich würde ja gern die Welt verändern, doch Gott gibt mir den Quelltext nicht!" Bill Gates?
          "Wir sind 12, dann kommen 3 dazu, das sind dann 17." Helmut Kohl

          Kommentar


          • #6
            Ich würde (oder habe bereits) meine enrsten Verusche auch mal mit C++ machen, da diese Sprache einfach schnell ist und gute Möglichkeiten bietet.
            Es kann auch C sein, da die Grundstrukturen wirklich identisch sind
            Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird.

            Kommentar


            • #7
              Hey wenns um DOS-Kommandozeile geht gibts immer noch Batch - mit den richtigen COM-Zusatzproggies hat man da schneller was schöneres als mit C++ - man muss nur viel lesen (Muss man bei C++ am Anfang 100% auch - Habe leider noch nie mit C++ gearbeitet)

              Einizger Nachteil: Batch bietet keine Mouse und eigentlich auch keine echte Tastatursteuerung (Tastatur lässt sich aber prizipiell machen, Mouse ist schwieriger).

              der Eine

              Kommentar


              • #8
                Für reine DOS Programme kannst du auch PASCAL nehmen, das hat man auch schnell gelernt und es gibt da ein sehr gutes Pascal Proggie (=>Dev-Pascal, von Bloodshed Software , da gibts auch ein Tool für C++)

                Aber das wichtigste fürs Spiele programmieren ist ein gut durchdachtes Konzept
                Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird.

                Kommentar


                • #9
                  Danke für eure Hilfe.

                  Aber sagt mal, wo bekomme ich denn dieses C++, denn davon
                  hab ich noch nie was gehört!
                  Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen.

                  Ich war Teil der Lösung - und mein größtes Problem.

                  Kommentar


                  • #10
                    Bei der oben genannten URL bekommst du eine gute Entwicklngsumgebung für C und C++.
                    genau gesagt hier:http://www.bloodshed.net/download.html

                    Andere nützliche Links findest du in diesem Thread.
                    Signatur ist auf Urlaub

                    Kommentar


                    • #11
                      @Aci

                      Du hast ja so wie du schreibst 0 Ahnung vom Programmieren, da würde ich dir lieber so eine Game Software ans herz legen wo man nicht unbedingt Ahnung haben muss vom Programmieren wie solch Software heißt weiß ich allerdings jetzt nicht.

                      Delphi würde ich für Spiele eh nicht empfehlen zu LANGSAM und unterstützt die Direkt-X Schnittstelle mehr schlecht als recht. Wenn dann nur C++ das aber auch nur mit einer Professionellen Umgebung wie VS von Microsoft. Am einfachsten wer es aber mit VB ab der Version 6 zu empfehlen ist aber VB .NET VB (VisualBasic) ist am einfachsten zu Lernen und seit .NET kann man damit wirklich alles machen und es steht C++ in fast nichts mehr nach.
                      "...To boldly go where no man has gone before."
                      ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                      Kommentar


                      • #12
                        ich wäre auch für C# oder VB.Net
                        Java ist zu langsam .. aber C++.NET oder Flash MX sind auch ganz brauchbar..

                        natürlich sind althergebrachte dinge wie VB6 oder C++ auch ok.. Delphi ist mir persönlich suspekt sollte aber auch reichen

                        grüße UNI
                        http://users.idf.de/~fs/bart.gif

                        Kommentar


                        • #13
                          Zu Delphi: Finde ich gut, solange man damit ein paar Windows-Anwendungen wie Texteditor, ein Adressbuch oder wiess ich was programmieren will. Für die Spiele jedenfalls nicht geeignet.
                          Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird.

                          Kommentar


                          • #14
                            Spielentwicklung unter VB:
                            http://www.bmbauer.de/vbspiele/

                            Spielentwicklung unter Flash (BUCH)

                            Links zu Software Tools die Speziell für die Spielentwicklung sind:
                            http://www.conitec.net/a4infod.htm
                            http://gameprog.here.de
                            http://www.blitzbasic.de
                            http://www.darkbasic.de
                            http://www.dream-d-sign.de
                            http://www.gamemaker2000.de
                            http://recent3de.sourceforge.net/ENG...de/index.shtml
                            http://www.rpg2000.4players.de
                            http://www.visionaire-online.de
                            "...To boldly go where no man has gone before."
                            ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Lt.-Cmdr. Data
                              Z.B. QBasic (nicht zu empfehlen für Spiele) oder C#.
                              Ich hab früher ab und zu QBasic-Spiele gespielt und Programmiert.

                              Ich kenne Textadventures, die besser sind als manche Spiele, die heute rauskommen. (Auch wenn damit die Kommerz-Spiele von gewissen TV-Sendern gemeint sind, welche immer wertungen unter 10% Spielspass bekommen)

                              Ne, is ne schöne Alternative. (Wie n Buch im vergleich zu nem Film)
                              Planung ist die Ersetzung des Zufalls durch den Irrtum!
                              Bilder vom 1. und 4.Treffen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X