Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Performance-Krieg Intel/AMD und NVIDIA/ATI

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Performance-Krieg Intel/AMD und NVIDIA/ATI

    Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft nur irgendwie kann ich in letzter zeit nur noch den Kopf schütteln bei den Ganzen News die sich um diese 4 Firmen und noch weitere drehen.

    Benchmarks hin und her, ständig was Neues immer Schneller und Schneller wird alles gibt es denn nichts Wichtigeres und vor Allendingen wenn man dann auch noch die Kommentare dieser ganzen Freaks liest da dreht sich auch nur alles um Benchmarks und so weiter. Juhu ich hab wieder 2Frames mehr und bla bla bla.

    Gibt es so viele Reiche Menschen unter uns die ständig das neuste Haben wollen, nur wegen etwas mehr Speed die man aber wirklich kaum noch Merkt beim Spielen. Ist wohl echt nur ne Frage der zeit bis Hersteller wie Dell und Co bald PC Abbos Anbieten wo man jeden 2ten Monat nen neuen PC Bekommt Peer Post.

    Kopf schüttelnde Grüße von jemand der mit seinem PC noch Arbeitet und nicht Daddelt, musste ich mal loswerden.
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...


  • #2
    Jo da kann ich Dir nur alsolut recht geben.

    OK ich bin einer von denen der versucht so einigermaßen mit der Zeit zu gehen.
    Aber momentan hab ich auch nur nen AMD 1,4GHz und ne ATI Radeon Graka.
    Nichts von beidem ist mehr nonplusultra oder so und wist Ihr was ?
    Das ist egal, solange ich das laufenlassen kann, was ich brauche.
    Vorher hatte ich gerademal 500MHz das war echt zu wenig, jetzt der 1,4 und der bleibt solange bis so gut wie nichts mehr läuft, was ich brauche.

    Ich kann die Leute nicht verstehen, die ständig neue Hardware kaufen, ich meine die müssen echt zuviel Geld haben.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Nun, mein Athlon Xp 1800 tut´s auch noch super, und ich plane erst wieder irgendwelche Anschaffungen, wenn ich es wirklich brauche.
      Ich hab jetzt erst mal dafür gesorgt, dass er schön leise ist. Dämmatten und einen leiseren CPU Kühler. Denn wenn es aus meinem Zimmer herausdröhnt, dann macht der schnellste Computer auch nur noch halb so viel Spass

      Was mir zu Thema "Intel/AMD Nvidea/ATI" gerade eingefallen ist:
      Viele Leute geben auch wirklich viel zu viel Gled für Computer aus, weil sie sich nicht richtig auskennen. AMD und ATI haben den entscheidenden Vorteil, dass sie meist bessere (oder mindestens genau so gute) Hardware wie Intel/Nvidea herstellen, aber die Preise deutlich weiter unten liegen.
      Doch schon deswegen hat der Aldi PC z.B. keine Athlon:
      Nämlich weil sich > Echte 2,53 Ghz < besser anhören als > Athlon XP 2400+ < (oder ähnliches).
      Da denke ich wird viel Geschäft gemacht!

      Aber auch so denke ich, dass das immer "Ich hab den schnelleren / besseren PC" ziemlich sinnlos ist. Ich bin von einem 350 Mhz Pentium II weg, weil er mir einfach dann echt zu langsam war. Und jetzt hab ich einen echt schnellen PC, und spiele eigentlich immer weniger. Schnelle PC´s sind schön und gut, aber man muss es nicht übertreiben!

      Kommentar


      • #4
        also natürlich ist das eigentlich ganz ok, sonst hätten wir wieder CPU-Preise wie 1996

        ich kaufe immer was das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat, im Moment wäre es wohl ein Athlon XP 2600 und ne Radeon 9600 oder 9700 wenn ich was neues bräuchte

        Kommentar


        • #5
          Also das AMD/intel bzw. nVidia/Ati ständig neue Hardware auf den Markt werfen, finde ich nun wirklich nicht soooo schlimm. Schließlich werden dadurch die erts kürzlich erschienenen Produkte (welche allemal ausreichen) auch deutlich billiger.

          Von mir aus können die soviel neue Hardware produzieren, wie sie möchten, so lange mein Rechner für meine Bedürfnisse noch ausreicht, kaufe ich auch nichts neues. Ich hab jetzt seit etwas über einem Jahr einen komplett neuen Rechner (1900+), davor haben mir meine 300MHz auch gereicht. Klar, hätte mir auch eher schon was neues kaufen können, aber wenn's doch reicht, gebe ich das Geld lieber für was anderes als den Computer aus.

          Wer sich immer das Neuste kauft, ist selber schuld. Und bei einem muss ich dir wirklich recht geben, Scotty: Ist schon wirklich lustig, wenn man da immer die ganzen selbsernannten Profi-Gamer hört, dass sie noch 2 Frames irgendwo rausgeholt haben. Da sag ich immer nur: Bei 25 Bildern/sec. merkt das menschliche Auge eh keinen Unterschied mehr
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            es gibt einen unterschied zwischen 25 und 50 frames


            aber IHMO ist der unterschied irrelevant.

            wäre mein AMD Duron 700 vor ca. 2.5 monaten nicht abgeraucht hätte ich heute noch meine 700 MHZ.

            jetzt habe ich einen athlon xp 2400+ und eine geforce mx 32. da ich so gut wie nie computer spiele merke ich keinen geschwindichkeits unterschied.

            von mir aus kann soviel produziert werden wie sie wollen. ich habe einen pc der mir mindesten für die nächsten 2-3 jahre reichen wird <- mindestens
            vorausgesetzt natürlich das ding raucht nicht wieder ab
            Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen. (Sigmund Freud)
            Derjenige,der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von COSIMO
              Wer sich immer das Neuste kauft, ist selber schuld. Und bei einem muss ich dir wirklich recht geben, Scotty: Ist schon wirklich lustig, wenn man da immer die ganzen selbsernannten Profi-Gamer hört, dass sie noch 2 Frames irgendwo rausgeholt haben. Da sag ich immer nur: Bei 25 Bildern/sec. merkt das menschliche Auge eh keinen Unterschied mehr
              ja aber schaff mal stabil 25...und nicht als höchstwert, darum geht es ja eigentlich

              Kommentar


              • #8
                Ich mein alles dreht sich nur noch darum alles Schneller zumachen als der Konkurrent, ich finde man sollte mal lieber an Anderer stelle schneller weiterentwickeln und zwar bei der eigentlichen Architektur in Bezug auf die Wärmeentwicklung. Wenn das so weitergeht müssen wir vielleicht bald Rechner kaufen die nur noch in einer Tiefkühltruhe Betrieben werden können.
                "...To boldly go where no man has gone before."
                ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Scotty
                  Ich mein alles dreht sich nur noch darum alles Schneller zumachen als der Konkurrent, ich finde man sollte mal lieber an Anderer stelle schneller weiterentwickeln und zwar bei der eigentlichen Architektur in Bezug auf die Wärmeentwicklung. Wenn das so weitergeht müssen wir vielleicht bald Rechner kaufen die nur noch in einer Tiefkühltruhe Betrieben werden können.
                  naja das geht in Richtung Nvidia, ATI hats scheinbar bei der 9800 gepackt...AMD braucht zwar Kupferkühler, aber das war IMO sowieso ein logischer Schritt, wenn die Kühlertechnologie mit der Hitzeentwicklung mithält ist ja alles ok

                  da fällt mir ein ich muss mir noch nen Gehäuselüfter besorgen, der alte war einfach zu laut

                  Kommentar


                  • #10
                    Vor Allendingen bei Grafikkarten versteh ich es nicht, ich glaub langsam da geht es nur um Benchmark Ergebnisse und nicht mehr. Kaum ein spiel unterstützt Direkt X 8.x geschweige den 9, fast alle Spiele die auf den Markt sind und noch kommen sind Direkt X 7 Spiele.
                    "...To boldly go where no man has gone before."
                    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                    Kommentar


                    • #11
                      Tja, aber das ist momentan echt ein Teufelskreis mit den Neuerscheinungen.
                      Die scheinen zu glauben daß sie für 3 Monate alte produkte keine Abnehmer mehr finden oder so. Und darum wirft jeder regelmässig was neues raus, was dann den "Gegner" zur Reaktion zwingt usw.

                      Ich glaub wer sich zur Zeit auf das Mittelfeld zu günstigen Preisen spezialisieren würde könnte ein Heidengeld machen, da ja die Entwicklung nicht die Unsummen verschlingen dürfte wie bei den Absoluten Top-Modellen und die Nachfrage gerade im Mittelfeld am größten sein dürfte...

                      Zumal Scotty mit dem Ausreizen recht haben dürfte, ausgereizt sind die Topmodelle heute noch nicht wenn die nächste Generation auf den Markt kommt, gerade die Spiele brauchen IMO deutlich länger in der Entwicklung als die neue Hardware...

                      Aber wenn es die Firmen glücklich macht... bislang haben solche Preiskämpfe noch immer Opfer gefordert und hinterher waren ganz andere Firmen topp als die welche sich so bekriegt haben
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Sternengucker
                        Ich glaub wer sich zur Zeit auf das Mittelfeld zu günstigen Preisen spezialisieren würde könnte ein Heidengeld machen, da ja die Entwicklung nicht die Unsummen verschlingen dürfte wie bei den Absoluten Top-Modellen und die Nachfrage gerade im Mittelfeld am größten sein dürfte...
                        naja, bei PowerVR mit der Kyro2 damals hats nicht geklappt, ich denke danach wird sowas erstmal keiner mehr versuchen

                        Kommentar


                        • #13
                          Naja ganz stimmen tuts ja nicht, dass die Hardwareentwicklung schneller ist als die Spieleentwicklung. Ihr müsst ja auch die Entwicklungszeit einberechnen. Glaubt ihr, es würde sich jemand an die Programmierung von Spielen wie Doom3 Unreal2 oder Hal-Life 2 ranwagen wenn man weiß, dass die Grafikkarten in 5 Jahren noch immer nicht schnell genug sind, dass man das Spiel dann auch spielen kann.
                          ATI und Nvidia arbeiten ja zum Teil mit den Spieleentwicklern zusammen und diese Entwickler bekommen die neuesten Karten sicher lange bevor wir Endverbraucher sie am Markt kaufen können. Erst diese Zusammenarbeit macht es möglich, dass Spiele sich technisch so stark weiterentwickeln. Ich denke also, das hat alles schon seine Gesetzmäßigkeit - und das is auch gut so .

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von cmE
                            ATI und Nvidia arbeiten ja zum Teil mit den Spieleentwicklern zusammen und diese Entwickler bekommen die neuesten Karten sicher lange bevor wir Endverbraucher sie am Markt kaufen können. Erst diese Zusammenarbeit macht es möglich, dass Spiele sich technisch so stark weiterentwickeln. Ich denke also, das hat alles schon seine Gesetzmäßigkeit - und das is auch gut so .
                            JA das ist richtig aber auch nur in Bezug auf diese EgoShotter für was anderes brauch man diese HighEnd karten ja auch gar nicht.
                            "...To boldly go where no man has gone before."
                            ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                            Kommentar


                            • #15
                              Okay, meistens nur für Ego - Shooter, aber es gibt auch andere sehr hardwareintensive Spielearten, wie manche neuartigen Rennspiele (dieses F1 - SPiel hat das ganze 1995 ja erst eingeführt mit den 3dfx - karten), und auch ein C&C Generals rennt ohne GF 4 nicht wirklich flüssig.

                              Generell finde ich diesen Konkurrenzkampf klasse - und wenn man sich ein wenig damit auskennt bzw mal sich 3-4 Stunden Zeit nimmt, um sich mit den eigenarten der verschiedenen Chips vertraut zu machen, findet man sehr schnell den für sich passenden, da es dutzende Hilfestellungen gibt via PC-Magazine, die natürlich darauf reagieren, dass es auf diesem Sektor eigentlich recht unübersichtlich ist - insofern gleicht sich das doch alles wieder aus.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X