Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der neue Aldi-PC

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der neue Aldi-PC

    Ab Mittwoch: Neuer Aldi-PC für unter 1000 Euro



    Schnäppchenjäger wissen: Jedes Jahr im Frühjahr und Herbst ist mit einem neuen Aldi-PC zu rechnen. Ab Mittwoch, 24. März, ist es wieder soweit - dann steht der Medion Titanium MD 8083 in den Filialen von Aldi-Nord und -Süd. Das Besondere: Erstmals seit langem ist der Preis wieder unter die magische 1000-Euro-Marke gesunken.


    Foto-Show Die Ausstattung im Detail


    Komplett ausgestattet
    Für exakt 999 Euro erhält man wie von Aldi gewohnt einen komplett ausgestatteten Multimedia-PC, der dank Funktechnik weitgehend ohne Kabel auskommt. Herz des Systems ist ein mit 3,0 Gigahertz getakteter Pentium-4-Prozessor mit Hyper-Threading-Technologie. Welches Mainboard mit welchem Chipsatz in dem Gehäuse steckt, gibt Aldi nicht preis, die restliche Komponentenliste ist aber weitgehend komplett. Zur Ausstattung gehören unter anderem 512 MB Arbeitsspeicher nach DDR-400-Standard, eine 200-Gigabyte-Festplatte, ein Multiformat-DVD-Brenner mit 8fach-Speed, ein 16fach-DVD-ROM-Laufwerk und eine analoge Stereo-TV/Radio-Tunerkarte für Radio- und Fernsehempfang am PC.


    WLAN inklusive
    Hersteller Medion setzt konsequent auf Funktechnik. Die integrierte WLAN-Karte nach schnellem 802.11g-Standard (54 MBit/s) ermöglicht drahtlosen Netzwerkzugang, auch Tastatur und Maus kommen ohne Kabel aus. Lediglich für Bild, Ton und gegebenenfalls einen analogen Faxmodem-Anschluss muss der Käufer Strippen legen. Dafür hat Medion dem PC eine Scart-Buchse für eine bessere Bildqualität beim Anschluss an einen Fernseher spendiert.


    Schnelle Grafikkarte Marke Eigenbau
    Die Grafikkarte bezeichnet Aldi als "ATI Radeon 9800 XXL" mit 128 MB RAM. Das erinnert an ATIs Highend-Chips "9800 Pro" und "9800 XT", doch eine "XXL" ist im Handel nicht erhältlich. In der Vergangenheit hat Medion schon öfters in den Aldi-PCs leicht modifizierte Grafikkarten verwendet. Erfahrungsgemäß dürfte das Aldi-Modell in der Leistung zwischen Pro- und XT-Karten angesiedelt sein und damit auf alle Fälle genügend Power für Spiele bieten.


    Vielseitige Anschlüsse
    Darüber hinaus zeigt sich der PC recht kontaktfreudig: Integriert ist zum Beispiel ein Kartenleser, der laut Aldi nicht nur alle gängigen Flash- und Smartkarten liest, sondern auch Chipkarten. Das ermöglicht zum Beispiel Bankgeschäfte über das Internet mittels HBCI-Banking. Sechs USB-2.0-Ports (zwei davon an der Vorderseite) und zwei Firewire-Buchsen (IEEE 1394) runden die Ausstattung mit Anschlüssen ab.


    Fazit
    Aldi hat mittlerweile acht Jahre Erfahrung mit dem Verkauf von PCs auf dem Buckel. Zeigten die ersten Geräte noch deutliche Mängel, konnte der Discounter in den letzten Jahren konsequent nahezu alle Schwächen ausmerzen. Auch mit dem aktuellen Medion Titanium MD 8083 bietet der Discounter wieder einen leistungsstarken und komplett ausgestatteten Rechner zu einem sehr guten, wenn auch nicht sensationellen Preis.
    ...klingt ja ganz nett. Kauft sich den jemand von Euch?

    Gruß, succo
    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

  • #2
    Nein.

    (mein PC ist grade frisch aufgerüstet, ausserdem sitze ich fast an der Quelle ) Ich würde mir aber, glaube ich, solch einen Discounter PC auch nicht kaufen.
    Tante²+²

    Kommentar


    • #3
      Also ich kauf sicher keinen Aldi-PC. Denn wenn ich den ganzen Schnickschnack rauslasse, den ich nicht brauche, dann komme ich woanders sicher billiger weg.

      Wie schnell ist die Festplatte eigentlich?
      Und wieso geben die den Hersteller des Mainboard nicht preis? Vielleicht ne Noname-Marke.
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Das ist in der Tat etwas seltsam, dass man den Namen des Mainboards scheinbar verschweigen möchte

        Aber ich kenne da jemanden, der vielleicht Auskunft geben könnte...*zu Socky schiel*

        Kommentar


        • #5
          Bei den bisherigen PCs war eigentlich immer als in Ordnung. Trotzdem würd ich mir nie einen PC beim Hofer (so heißt der Aldi in Österreich ... ) kaufen - eigentlich würd ich mir sowieso nie einen Fertig-PC kaufen ...

          Kommentar


          • #6
            Genauso lustig ist ja wohl die Grafikkarte. Ne Radeon 9800 XXL. Was soll denn das für ne Karte sein frag ich mich.
            Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

            Kommentar


            • #7
              Also mittlerweile kaufe ich mit meinem Wissensstand auch keien Fertig-PCs mehr. Für die breite Masse ist aber der ALDI-PC nicht mal mehr so schlecht, nur das Mainboard ist eher ein Fragezeichen. Im Preis/Leistungsverhältnis aber ganz in Ordnung. DELL wird aber wieder zurück schlagen

              Zitat von Stargamer
              Genauso lustig ist ja wohl die Grafikkarte. Ne Radeon 9800 XXL. Was soll denn das für ne Karte sein frag ich mich.
              So ne zusammengeschusterte Mischung aus XT und Pro, ist dann von der Leistung vielleicht etwas unter der Pro einzuordnen. Naja und die Treiber dafür bastelt auch Medion wies ihnen gefällt....
              "We're cancelled! Seriously, enjoy the shows while they last. It's a golden era in television, soon to be lost under the drifting sands of reality programs and instant repeats.."
              - Steven DeKnight (Staff-Writer of ANGEL)

              Kommentar


              • #8
                also ich kaufe mir ihn auch nicht
                ...aber ich habe gemerkt das die Aldi PCs recht gut sind. Nur mit dem Kundenservice scheints zu hapern. Auf meine mehrmaligen Mailanfragen bei Medion weil ich Probleme mit meinem Notebook hab ... hab ich bis heute noch keine Antwort bekommen..leider...

                sonst sind die dinger eigentlich nicht schlecht. 'N Kumpel von mir hat sich den letzten gekauft und ist damit voll zufrieden. Der ist 'n richtiger Zocker und der meint die Kiste schockt so schnell nix.

                In diesem Sinne,
                schönes Wochenende

                @ Dr. Zoidberg
                das hab ich auch schon gemerkt das diese Treiber nicht gerade das Wahre sind. Ich hab in meinem Aldi PC ne medion und muss immer diesen alten Treiber von Medion nehmen weil der Detonator von Nvidia meine Grafikkarte nicht erkennt
                Ich bin ein Signatur-Virus!
                Bitte kopiere mich auch in deine Signatur, damit ich mich vermehren kann! :)

                Gesehen und infiziert bei Soran :D

                Kommentar


                • #9
                  Also ich habe den vorletzten Aldi-PC (P4-2,66 GHz)
                  Ich bin immernoch vollauf zufrieden. Lediglich DVD-Brenner (den gabs da noch nicht) und eine Speicheraufrüstung folgen in kürze.....

                  Also ich kann den Aldi-PC eigentlich mit ruhigem Gewissen empfehlen
                  Hier stelle ich mich vor.....
                  Mein Hobby, mein Forum...

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X