Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VirtualDub

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • VirtualDub

    hab mal ne tv-karte gekauft um meinen compi als videorecorder zu verwenden.

    im nickels buch wurde besonders die software "VirtualDub" hervorgehoben.
    dummerweise habe ich da so manches problem damit. als software version
    benutze ich 1.5.10 deutsch (naja so halb deutsch).

    gibts das auch in reindeutsch? kennt jemand eine deutsche hilfe in der alles detailliert ist vom aufnehmen über schneiden bis zum nachträglichem kompriemieren des audios.

    deshalb noch eine frage. ich habe keine einzige funktion gefunden, um den audio nachträglich zu komprimieren.

    und bzgl. datenrate. also ich komm da überhaupt nicht klar. das ding ruckelt und ruckelt.

    meine daten:

    PIII 700mhz, 128mb RAM, Geforce MX 440 64MB Ram, Haupauge TV-Karte;

    sollte normal reichen für eine ruckelfreie aufnahme. habe eigentlich alles so gemacht wie im nickels buch beschrieben.

    wäre forh wenn jemand helfen könnte.

    greetz
    "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

  • #2
    Also nur Virtual Dub ist ein wenig arm, am besten alles saugen was es in der Richtung gibt, 700 Mhz und 128 Ram sind auch nicht wirklich toll für Videobearbeitung, ich bin da mit meinen 1,1 Ghz und 256 schon fast Antiker.

    Wichtig ist das du dich mit den Codecs befasst und dich damit einarbeitest.
    Ich persönlich nehme öfters Filme auf, spiele sie dann als Mpeg auf den PC, unterlege sie dann mit Musik und konvertiere sie zu einem schönen DivX Avi, das ist klein und praktisch und dann kommt es ab in den Shared Folder. ( Spekulationen um welche Filme es sich handelt beantworte ich nicht )

    Das etwas ruckelt könnte vieles sein, vielleicht die Qualität zu hoch, du musst bedenken dein PC ist nicht der schnellste, Videobearbeitung setzt eher High End Hardware vorraus.

    Eine Virtual Dub Deutsche Version sollte man per Google in null komma nichts finden.
    Ich hab schon mal geküsst. ;)

    Kommentar


    • #3
      nur zur Info @AnamCara:
      • In diese Forum wird keine urheberrechtlich geschützte Software gesaugt
      • Und wir packen auch nix in unseren Shared Folder.
      So als Info für dein nächstes Posting.
      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

      Kommentar


      • #4
        Öhm ich kann jedes meiner selbstgedrehten Homevideos auf den PC spielen und sharen wo und wann ich will, da verstoße ich gegen absolut kein Gesetz oder gar Urheberrecht das höchstens ich selbst haben könnte, sondern höchstens gegen den guten Geschmack.
        Virtual Dub ist übrigens open Source soweit ich weiß und auf jeden Fall Freeware das kann er saugen wo er will.
        Ich hab schon mal geküsst. ;)

        Kommentar


        • #5
          Also ich mach das mit meinem PC auch so, nehm mir immer schön die ST-Folgen auf ;-)

          Es ist nicht einfach auf deine Frage zu antworten, aber einiges vorhin, mit 700 Mhz kommst du leider bei Video nicht weit. Ich hab einen 1,2 Athlon und bin an der untersten Grenze.

          Einige sachen zu Bedenken:
          Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder Encodest gleich so wie dus später haben willst, zB Divx (brauch viel CPU, also eher nix für dich), oder du nimmst zuerst in einem sehr schnellen Codec (zB MJEPG oder Einstellung "schnellste" in divx 5) auf, was aber enorm (und ich meine enorm) viel hdd platz verbraucht. das ganze verbraucht (je nach auflösung) in voller PAL und bei ca. 80% quali ca. 2-4 MB/sec. Da brauchst dann für einen Film 20 GB oder so. Zudem kommt dass eine defragmantierte hdd brauchst sonst bekommst auche wenn die cpu schnell genug ist dropped frames. Der vorteil, das ganze ist wirklich top qualität und du kannst später noch weiter komprimieren (wenn du also zB deinen Lieblingsfilm aufnimmst und du willst höchste quali und hast genug hdd dann mach das so). Ist wohl am besten für max 30 min oder so.

          Das wichtigste wenn du dropped frames hast, du musst eine niedrigere auflösung auswählen, volles PAL (768x576) wird er nie schaffen, nicht einmal mit den schnellen codecs. Ich bezweifle dass ein 3ghz rechner das schafft. Ich persönlich nehme immer in 1/2 PAL auf (384x288) und in divx 5. Audio PCM was ich später relativ schnell in mp3 convertieren kann. Somit spare ich mir zwei sachen: langwierieges neu encoden des videos, und zweites, durch die aufnahme in 1/2 pal spare ich mir das deinterlacen. Somit kann ich aufnehmen, schneid mir schnell die werbungen raus (wichtig um nicht neuencoden zu müssen nur an keyframes schneiden), dann in virtual dub auf video - direct stream copy, audio full processing in mp3 128 kbit und 15 min später kann ich schauen. Bei ca. 1000 kbit/sec komm ich da für 40 min auf ca. 300 mb. Ist zwar nur halbe auflösung und auch sonst nicht mehr volle TV quali, aber wenn mans nicht weiss oder nicht drauf achtet fällts echt nicht so auf.

          das obere geht davon aus dass du in avi aufnehmen willst.
          Du kannst auch in mpg1/2 aufnehmen, wobei 2 wohl schon wieder an die grenzen deines systems gehen wird (selbst bei 1/2 pal) und mpg1 veraltet und meiner meinung nach für die bitraten hässlich aussieht.
          Ausserdem mag ich persönlich mpeg nicht ;-)

          um deine konkreten fragen zu Virtual Dub zu beantworten:

          Kenn keine deutsche version davon, sorry
          Um audio nachträglich zu komprimieren, klick auf den punkt audio im menü, und klick auf full processing mode (default ist direct stream copy).
          Danach ist der menüpunkt Audio-Compression freigegeben, darin kannst du dann codecs auswählen (empfehle lame mp3 128 kbit CBR 48.000/44.000 (hz jenachdem in was du aufgenommen hast, sonst gibts leicht mal sync probs)

          Wie oben erwähnt, die bitrate hat zwar auch was mit cpu lasst zu tun, aber bei weitem nicht so viel wie die verwendete Auflösung und die wahl des richtigen Codecs.

          War denn bei deiner karte keine Software dabei? Normalerweise ist immer was dabei. Übrigens, nehmr mir grad mit dieser Methode während ich das schreib DS9 auf, hehe ;-)

          Wie du merkst, ich hab mich schon etwas mit dem Thema beschäftigt, wenn du noch fragen hast, frag einfach, werde gerne versuchen dir zu helfen.

          Kommentar


          • #6
            a bissl spät aber doch...

            funktioniert seit geraumer zeit tadellos..

            hab mich extrem viel mit den kleinen schälterchen und rädchen und hebelchen im codex befasst...
            bild ist tadellos...

            virtualdub gibts in deutsch.. war ja klar


            und obige beschreibung hat einen kleinen makel..
            ich nehme mir meine sendungen ja schon in bester videoquali auf..
            also nur der audio sollte komprimiert werden...
            deshalb die option" keine bearbeitung des videostreams" aktivieren...
            somit geht die audio nachbearbeitung nur ein paar minuten..
            als codex verwende ich übrigens LAME

            [closed]
            "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

            Kommentar

            Lädt...
            X