Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

WLAN - Was brauche ich? Kauftipps

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • WLAN - Was brauche ich? Kauftipps

    Hoi!

    Also ich hab seit ein paar Tagen hier nen Notebook stehen. Natürlich auch mit ner WLAN-Karte. Jetzt ganz kurz und knapp gefragt. Was brauche ich da Hardwaremäßig am Rechner um ne Verbindung herzustellen. Schon klar, ne WLAN-Karte auch. Aber da gibt's ja enrome Preisunterschiede.
    Welche hat denn da so das beste Preis-/Leistungsverhältnis. Irgendwer da Erfahrungen mit?
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    Du brauchst jedenfal einen Wireless Access Point, mit dem du dein WLAN deklarierst (Verschlüsselung, Sequrity, etc.). Natürlich sollte der WiAP die gleichen Geschwindigkeiten und Verschüssleungen der anderen WLAN-Karten unterstützen.

    Du findest sicher gute Testergebnisse auf www.tomshardware.de, www.zdnet.de oder bei c'T Zeitschrift.
    Ich wäre dir gefolgt mein Bruder, mein Hauptmann, mein König.

    Kommentar


    • #3
      Kommt erstmal darauf an welchen Standard du benutzen willst - IEEE 802.11B oder IEEE 802.11G. IEEE 802.11G ist halt in Reichweite und Geschwindigkeit besser.

      Am Dektoppc brauchst du eine WLan Karte - wie von dir eh schon angemerkt ... Aber es gibt auch USB-Sticks die z.B. nicht wirklich viel kosten und im Rechner einen PCI Steckplatz freihalten - je nachdem wie halt deine Bedürfnisse sind. Ich habe selbst einen USB-Stick am Rechner meiner Eltern benutzt - funktioniert denkbar einfach.

      Wenn du eine Direktverbindung herstellen willst, brauchst du nicht mehr - wenn du jedoch ein Netzwerk herstellen willst um mit dem Notebook auch ohne eingeschaltetem PC ins Internet zu gehen brauchst du einen Router. Habe selbst einen Netgear MR814v2 der allerdings nur IEEE 802.11B unterstützt. Dies reicht mir aber vollkommen, da ich größere Datenmengen entweder per Netzwerkkabel oder per CD überspiele. Den Router einzurichten ist dann nicht mehr schwer und hat bei mir ohne Probleme funktioert. So hängen jetzt 2 Notebooks und 2 DesktopPCs im Netzwerk bei uns und alle können getrennt ins Internet ...

      Kommentar


      • #4
        ok ok. Also ich will es ja nicht übertreiben. Habe auch in Sachen WLAN auch null Ahnung, weil ich mich mit damit bis jetzt nicht beschäftigt habe. Aber anscheinend gibt es da ja mehr variationen als ich dachte.
        Also ich habe hier zu Hause bereits nen bestehendes Netwerk. Zwar nur mit nem Switch, da die vor 4 Jahren noch viel viel billiger waren als nen Router, aber das reicht mir auch, da eh immer nur mein Rechner an ist Daher dachte ich mir jetzt, wäre es kostengünstiger (da die Karte im Notebook ja auch schon vorhanden ist) mir ne WLAN-Karte einzubauen um natürlich in erster Linie Daten auszutauschen, aber auch bei Bedarf schnell mit dem Notebook online gehen zu können. Der Hauptrechner läuft ja eh immer.
        Also das ganze soll maximal über eine Etage gehen, daher ist die Reichweite wohl nicht so wichtig. Aber hab da ja auch so keine Ahnung, deswegen frage ich ja hier .

        Werde mich dann wohl mal schlau machen, wofür die ganzen Standards stehen.
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5
          In Wirklichkeit sinds eh nur 2 Standards die wichtig sind. B und G. Musst nur schauen was dein Notebook hat ...

          Du musst ja nicht unbedingt einen Router kaufen - mit einem Access Point alleine ist es auch getan - den kannst du ja an den Switch stecken.

          Kommentar


          • #6
            so, nochmal für doofe hab mich gerade ein wenig umgesehen.
            Würde ich mit einem einfachen Wireless PCI-Adapter am Rechner ne Verbindung zum Notebook bekommen? Oder brauche ich da zwingend einen AccessPoint damit das Netzwerk funktioniert? Wahrscheinlich ja
            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

            Kommentar


            • #7
              Also wenn du nur ne Verbindung zwischen PCs willst, dann geht das. Aber sobald du auf einen anderen Netz, wie Internet, zugreiffen willst, braucht es einen AccessPoint.
              Ich wäre dir gefolgt mein Bruder, mein Hauptmann, mein König.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Heron
                Also wenn du nur ne Verbindung zwischen PCs willst, dann geht das. Aber sobald du auf einen anderen Netz, wie Internet, zugreiffen willst, braucht es einen AccessPoint.
                also normaler WLAN-Adapter und dann am Hauptrechner (der sagen wir einfach mal, mit ner normalen Netwerkkarte dann noch ans DSL-Modem angeschlossen) unter WinXP Internetfreigabe würde nicht funzen?
                Weil so nen AccessPoint kostet ja gleich das doppelte und so oft wollt ich auch nicht ins i-net damit *G*
                "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                Kommentar


                • #9
                  jo im Prinzip geht das. Dann spiel der WinXP den Proxy bzw Router für den anderen.

                  aber ich weis nicht wie das mit dem WLAN konfigurieren musst. Habe selbst eben nur ein AccessPoint. Habe noch nie ohne AcP ein WLan erstellt.
                  Ich wäre dir gefolgt mein Bruder, mein Hauptmann, mein König.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von cmE
                    In Wirklichkeit sinds eh nur 2 Standards die wichtig sind. B und G. Musst nur schauen was dein Notebook hat ...
                    Die meisten WLAN Router haben beide Standards integriert, sowas würde ich dann auch kaufen.
                    "...To boldly go where no man has gone before."
                    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                    Kommentar


                    • #11
                      Meiner hat z.B. nur B Standard. Ist
                      1. billiger und
                      2. brauch ich nicht beide.

                      Da die Notebooks sicherlich nicht aufgerüstet werden in nächster Zeit und ich keine größerne Datentransfers ziwschen den PCs habe ist das so eigentlich perfekt und zukunftssicher ...

                      Kommentar


                      • #12
                        Also falls du mit W-lan ins INternet willst, würde ich deine Daten alle verschlüsselt übertragen lassen. Und den Zugang auch per PW schützen.

                        Weil man sonst extern in dein Netz reinkommen kann. Und in deinen Namen surfen, deine Passwörter ausspionieren usw.

                        Letztens wurde im Fernsehen gezeigt das die meisten W-Lan Netze unsicher sind.

                        Wie das jetzt genau funktioniert weiß ich nicht.....

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von cmE
                          Meiner hat z.B. nur B Standard. Ist
                          1. billiger und
                          2. brauch ich nicht beide.
                          Du brauchst es vielleicht nicht manch einer aber schon und soviel Teurer wird’s schon nicht sein die neueren und besseren sind fast alle abwärtskompatible. Was man hat, hat man und schaden tut’s ja nicht wenn es unterstützt wird.

                          Zitat von Skymarshall
                          Also falls du mit W-lan ins INternet willst, würde ich deine Daten alle verschlüsselt übertragen lassen. Und den Zugang auch per PW schützen.
                          Ist klar und dann aber nur mit WPA...
                          "...To boldly go where no man has gone before."
                          ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Scotty

                            Ist klar und dann aber nur mit WPA...
                            Und was heisst das?

                            Geht es auch ein wenig allgemeinverständlich?

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Skymarshall
                              Und was heisst das?

                              Geht es auch ein wenig allgemeinverständlich?
                              WPA = Wi-Fi Protected Access

                              Erklärung von der AVM Seite:
                              WPA ist ein bei Funknetzen nach dem WLAN-Standard IEEE 802.11 zum Einsatz kommendes Verschlüsselungsverfahren. Es löst das ursprünglich bei WLAN zum Einsatz kommende Verschlüsselungsverfahren WEP ab, das mit einigen Schwächen behaftet ist und daher keine völlig zuverlässige Sicherung von WLAN-Netzen ermöglicht.

                              WPA beinhaltet insbesondere eine gegenüber WEP verbesserte Aushandlung von Schlüsseln. Der Aushandlungsschlüssel wird nur zu Beginn einer Sitzung verwendet. Im Anschluss kommt dann ein Sitzungsschlüssel zum Einsatz, der in regelmäßigen Abständen verändert wird.

                              Bislang existieren für WPA noch keine wirklich erfolgreichen Angriffsszenarien, außer einer so genannten Wörterbuchattacke, die aber nur dann erfolgreich sein kann, wenn ein Nutzer ein schwaches Passwort verwendet. Davor ist jedoch kaum eine Verschlüsselungstechnologie sicher.
                              "...To boldly go where no man has gone before."
                              ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X