Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

mini windows

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • mini windows

    als ich letztens ein spiel wieder mal zocken wollte unter xp kams mir in denn sinn...

    gibt es eine art mini win98 das als art emulator in winxp gestartet werden kann???

    dann währ ich glaub alle sorgen los...
    "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

  • #2
    Schon mal folgendes probiert?
    Auf die .exe Datei rechtsklick Eigenschaften und dann unter Kompatibilität auf win98 stellen, manchmal hilft das.
    Der 1. Weltkrieg wurde begonnen WEIL ein Österreicher erschossen wurde,
    und der 2. wurde begonnen weil ein Österreichen NICHT erschossen wurde...
    ! wie man's macht, isses falsch !

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Charon1701
      Schon mal folgendes probiert?
      Auf die .exe Datei rechtsklick Eigenschaften und dann unter Kompatibilität auf win98 stellen, manchmal hilft das.
      manchmal.. ich weiß
      "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

      Kommentar


      • #4
        Wenn du Windows 98 nicht parallel installieren willst, kannst du auch VMWare Workstation benutzen, um es dir in ein virtuelles System zu installieren.

        d.h. du hast einen vollständigen virtuellen Rechner der in deinem Windows oder Linux läuft, wo du dann verschiedene andere Systeme installieren kannst.

        http://vmware.com

        Kommentar


        • #5
          klingt interessant...
          wie funktioniert denn das genau??
          nachteile? vorteile?
          "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

          Kommentar


          • #6
            Die Vorteile sind auf jedem Fall, dass du wirklich ein komplettes System hast: wenn du VMWare auf Fullscreen laufen lässt, würdest du nicht merken, dass es ein virtuelles System ist.

            Der Nachteil bei der Sache ist natürlich, dass das Host-System ( dein Windows XP, wo du VMWare installiert hast ) auch noch Hardware-Resourcen brauch, sprich: dein virtuelles System ist "nur" ca. 80-90% so schnell wie dein eigentliches System.

            Aber das ist eigentlich nicht wirklich schlimm.

            btw, du kannst so viele virtuelle System installieren und auch parallel laufen lassen, wie du willst

            Kommentar


            • #7
              wie schauts mit der kompabilität aus??
              "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

              Kommentar


              • #8
                Die Kompatibilität ist bei den Mainstream System kein Problem. Es wird halt alles angesteuert und betrachtet wie echte Hardware
                VMWARE ist aber nicht wirklich billig. Alternativen wie Qemu gibts aber in meinen Augen ist es wesentlich besser auch für das Programmerlebnis, wenn man ne FAT32 Platte mit Windows 9x im Dualboot einrichtet. Viel Hardware wird sowieso noch mit 9x Treibern geliefert und von daher ist das durchaus durchführbar.
                Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
                Antiker,Galaxie,Hive

                Kommentar

                Lädt...
                X