Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arcor-WLAN-Modem 100 (Prestige 660HW): Ports an mehrere IPs weiterleiten?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arcor-WLAN-Modem 100 (Prestige 660HW): Ports an mehrere IPs weiterleiten?

    Ich habe jetzt seit Freitag das Arcor-WLAN-Modem 100 (Zyxel Prestige 660HW) in meiner WG und wir stehen noch ein bissel auf dem Schlauch, was die Konfiguration des Routers angeht.
    Da wir mehrere PCs haben müssen wir die Ports u.a. für den Donkey, aber auch für Battlefield 2 und Konsorten an mehrere IPs weiterleiten. Aber wie macht man das?
    Im Handbuch steht dazu nichts und die FAQ des Herstellers geht nur auf die Weiterleitung an eine IP ein. Ich kann auch nicht einfach für den selben Port eine zweite Regel mit anderer IP erstellen - da meckert die Software, dass ein Port immer nur einmal freigegeben werden kann.
    Weiß vielleicht jemand was man da eintragen muss, dass er an eine bestimmte IP-Range weiterleitet?
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

  • #2
    Ports sind wie Briefkästen beim INetTraffic. Deshalb kannst du einen Port nicht an mehrere PCs forwarden.
    Aber das brauchst du auch nicht für alles was du aufgezählt hast.
    Im Esel kannst du die Ports umstellen, nimmst also für jeden PC nen anderen und forwardest den.
    Für Spiele musst du nicht forwarden, außer du willst einen Server aufmachen auf den man von außen drauf kommt, gilt auch FTP oder HTTP Server etc. Du musst ja auch keinen Port forwarden um ne Webseite abzurufen
    Nur weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt

    Kommentar


    • #3
      Das mit dem Ports umstellen ist mir inzwischen auch gekommen... Und naja, bei manchen Games muss man schon die Ports weiterleiten, da sie ihre Datenpakete über spezielle Ports verschicken.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Nein die müssen nur auf nem bestimmten Port ankommen, von wo die weggehen ist egal. Das übernimmt der Router alles...
        Nur weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt

        Kommentar

        Lädt...
        X