Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

C-Problem

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • C-Problem

    Also mein Problem:
    Ich wollte mithilfe eines C-Programms Dateien und andere Programme öffnen, ich find nur nicht den Befehl der dazu nötig ist.

    Hoffe jemand kann mir jemand helfen.


    Und Frohe Weihnachten ^^
    Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
    Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
    Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

  • #2
    C oder C++?

    Bei C++ glaube ich mit exec().

    Hab ich aber selbst noch nicht ausprobiert.
    Punkt.

    Kommentar


    • #3
      Bräuchte den Befehl in C
      Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
      Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
      Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

      Kommentar


      • #4
        meinst du vielleicht fopen( "/usr/lib/datei.txt", "r") ? Das "r" steht dabei für Read, zum schreiben musst du "w" nehmen.
        "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
        (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

        Kommentar


        • #5
          jo genau den hab ich gesucht!

          Danke!
          Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
          Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
          Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

          Kommentar


          • #6
            Hab ich den Befehl richtig geschrieben, weil der will die Datei nicht öffnen

            fopen( "C:\dfgdfgdfg\test.bat", "r");
            Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
            Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
            Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

            Kommentar


            • #7
              "fopen" öffnet die Datei nur intern zum schreiben/lesen. Es führt die Datei also nicht aus. Den genauen Befehl zum ausführen einer Datei kann ich dir aus dem Kopf aber auch nicht nennen. Besser wäre es da wohl, wenn du in einem Programmiersprachen-Forum oder auf einer Website zu C mit Befehlsübersicht mal nachschaust.
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Müsst ich auch nachschauen, aber keine Lust. Einfach mal in einem C Forum, nutzt das noch wer für Desktopanwendungen?

                Weiß das aus dem Kopf nur für VB .NET : System.Diagnostics.Process.Start("bla.wasauchimmer")
                "...To boldly go where no man has gone before."
                ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                Kommentar


                • #9
                  Und die sind sich ja so gleich, die zwei Sprachen.

                  Gibt es aber nicht auch system()?
                  Punkt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Das kommt bei system:

                    `system' undeclared (first use this function)
                    Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
                    Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
                    Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

                    Kommentar


                    • #11
                      ach du willst die Datei ausführen!!
                      Das ist Betriebssystem abhängig unter Windows funktioniert das über CreateProcess(). Unter Linux/Unix/MacOS kannst du das am einfachstem über das bereits genannte system("/usr/lib/deinProgramm.out") machen, für komplexere Programme sollte aber execv() benutzt werden.

                      Windows:
                      http://msdn.microsoft.com/library/de...ateprocess.asp

                      Linux:
                      http://www.bloggerman.com/articles/2003/November/shell
                      "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                      (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                      Kommentar


                      • #12
                        ich post einfach mal den quellcode:

                        #include<stdio.h>

                        main()
                        {
                        float i=0;
                        printf("Geschützter Bereich!!!\n Bitte Passwort eingeben: ");
                        scanf("%f", &i);

                        if(i==345)
                        { printf("Richtiges Passwort!");
                        execv("C:\dfgdfgdfg\test.bat","r");
                        }

                        if(i!=345){
                        printf("Falsches Passwort!");
                        getchar();
                        }

                        getchar();
                        getchar();
                        return 0;
                        }

                        stimmt das jetzt so?
                        Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
                        Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
                        Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

                        Kommentar


                        • #13
                          NEIN, du benutzt die Linux Funktion mit einer Windows Pfadangabe.
                          Du brauchst createProcess(), den Link mit der beschreibung hab ich oben gepostet, da ist eigentlich alles ausführlich erklärt.
                          Hier gibt es sogar ein Beispiel:
                          http://msdn.microsoft.com/library/de..._processes.asp

                          wichtig ist das du windows.h includierst.
                          Für 16-bit Anwendungen kannst du auch die WinExec Funktion benutzen.

                          Google ist dein Freund ^^
                          "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                          (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                          Kommentar


                          • #14
                            ich glaub echt ich bin zu dumm bei mir kommt da immer der fehler!!

                            schreib mal ein ganzes kurzes proggi zum öffnen. ich verzweifle noch!!
                            Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
                            Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
                            Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X