Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

neue Festplatte wird vom Bios nicht mehr erkannt - Falsch bedient

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • neue Festplatte wird vom Bios nicht mehr erkannt - Falsch bedient

    Hallo,

    folgendes: Habe ein externes Festplatten gehäuse USB 2. mit ner Samsung SP0802N gekauft. Die platte hab ich nun ohne das gehäuse in meinen Rechner reingehangen. Nun wurde sie vom Windows nicht richtig erkannt. Habe mir den Diskamanger vom Samsung runtergeladen und platte damit bearbeitet. Habe alles gemacht so wies da stannt. Nun habe ich versehntlich falsch gejumpert (mit 32GB) habs sie aber trotzdem bearbeitet. Letztendliches Manko der geschichte nach dem vielen bearbeiten der armen platte ist - sie wird von dem Diskmanager immer noch korrekt erkannt (kann auch an ihr rum stellen). Vom Bios jedoch wird sie garnicht mehr erkannt. Lege ich sie in mein USB 2.0 Gehäuse geht auch alle wie immer sie wird von Windows XP als zusätzlicher Datenträger identifiziert und ich kann auf ihr schreiben oder von ihr lesen. Was mache ich nun? Würde sie gerne in das gehäuse reinbauen weil ich nur usb 1.1 habe und wenn ich da Gigabyte für meine Videobearbeitung schneide dauert das jahrzehnte.

    vielen dank für lösungsansätze...

    MfG
    Steini
    Ich bin ein Signatur-Virus!
    Bitte kopiere mich auch in deine Signatur, damit ich mich vermehren kann! :)

    Gesehen und infiziert bei Soran :D

  • #2
    Wenn du sie inzwischen richtig gejumpert hast und das Bios sie auch richtig erkannt hat versuche einfach mal die Festplatte neu zu Formatieren sollte dann eigentlich alles klappen.
    Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

    Kommentar


    • #3
      Ich frage mich wie und warum du eine externe Festplatte per Bios erkennen lassen willst???

      Also meine hat nur USB. Wie willst du die an nen IDE Kabel hängen?

      Dann wäre sie auch nicht mehr Extern oder?

      Kommentar


      • #4
        @ Skymarshall
        Zitat von Einstein02
        Die platte hab ich nun ohne das gehäuse in meinen Rechner reingehangen.
        Deutsch - verstehen von Texten - 0 Punkte *grins*


        @ Guyver
        schon probiert geht nicht... leider

        glaube nun den fehler gefunden zu haben:
        habe meinen fehler erkannt:

        habe den diskmanager im Kapazitätsmodus (32GB) ausgeführt. habe sie aber im normal modus versucht zu booten. Schalte ich wieder um auf 32GB erkennt bios alles ohne probleme...wie kann ich das ändern?
        Ich bin ein Signatur-Virus!
        Bitte kopiere mich auch in deine Signatur, damit ich mich vermehren kann! :)

        Gesehen und infiziert bei Soran :D

        Kommentar


        • #5
          wie gross ist die Platte den eigendlich? 250 GB?
          Ich wäre dir gefolgt mein Bruder, mein Hauptmann, mein König.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Einstein02
            @ Skymarshall


            Deutsch - verstehen von Texten - 0 Punkte *grins*
            Ähm, sorry. Aber ich weiß ja nicht das externe Festplatten auch IDE Anschlüsse haben.

            Am Gehäuse jedenfalls sehe ich nur USB. Was auch für das Externe reicht. Bis auf die Geschwindigkeit, die schneller sein könnte.

            Hast du deswegen die Platte eingebaut? Dann hättest du dir doch gleich ne "normale" interne holen können.

            Verstehe immer noch nicht ganz warum du solchen Aufwand betreibst.

            Kommentar


            • #7
              die festplatte ist nur 80 GB groß.

              Den aufwand betreibe ich daher weil ich mit USB 1.1 nur 4MB/s erreichen kann. Mit IDE schaffe ich aber Bandbreiten die jenseitz dieser 4MB/s sind
              Ich bin ein Signatur-Virus!
              Bitte kopiere mich auch in deine Signatur, damit ich mich vermehren kann! :)

              Gesehen und infiziert bei Soran :D

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Einstein02
                die festplatte ist nur 80 GB groß.

                Den aufwand betreibe ich daher weil ich mit USB 1.1 nur 4MB/s erreichen kann. Mit IDE schaffe ich aber Bandbreiten die jenseitz dieser 4MB/s sind
                Die Frage an sich bleibt aber: Warum kaufst du nicht gleich eine interne Platte?
                "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                Kommentar


                • #9
                  vom prinzip her hab ich das ja nicht gekauft. die haben verwante gekauft und gemeint wenn ich es schaffe die intern zum laufen zu bekommen dann kriege ich das gehäuse
                  Ich bin ein Signatur-Virus!
                  Bitte kopiere mich auch in deine Signatur, damit ich mich vermehren kann! :)

                  Gesehen und infiziert bei Soran :D

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Einstein02
                    vom prinzip her hab ich das ja nicht gekauft. die haben verwante gekauft und gemeint wenn ich es schaffe die intern zum laufen zu bekommen dann kriege ich das gehäuse
                    ok, damit wäre das auch geklärt und ich bin zufrieden
                    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Wenn ich das richtig sehe, ist das eh ne normale IDE-Festplatte, was ich schon an der Bezeichnung erkenne. Das "N" hinten weißt z.B. daraufhin, dass sie 2 MB Cache hat. Diese war in einem Festplattengehäuse mit USB2.0-Eingang als Externe Platte angehangen.

                      Sie intern einzuhängen (ohne Festplattengehäuse versteht sich) sollte also kein Problem darstellen.
                      Das Du's auf 32GB gejumpert hattest... Ist bei Samsung doof gemacht. Eine leicht verwirrende Zeichnung auf der Platte. Wie dem auch sei: Eigentlich müsste die reibungslos laufen, wenn Du sie nun richtig jumperst (entsprechend als Master oder Slave oder Cable Select) und zwar nicht mehr unter der 32GB-Ausnahme und natürlich nochmal neu formatierst (NTFS vorzugsweise).
                      Was man noch beachten müsste, wenn vorhanden: Ist noch eine Platte im System drin? Und ist die am gleichen IDE-Kanal? Was für ne Marke, wenn?
                      Die Platten von Western Digital (WD) haben z.B. auch noch einen Jumper-Point, der speziell dafür da ist, wenn die WD als Master angeschlossen ist und es eine als Slave gejumperte Platte gibt! (Es gibt auch noch eine reine Master-Jumperung, eine CS und eine Slave) Das nennt sich logischerweise "Master with slave present".

                      Dann wäre da natürlich noch die Frage, was Du für ein Mainboard hast (Alter, Marke, BIOS). Und schlussendlich, nach alldem, müsste die Platte funktionieren. Sonst probier's mal bei nem anderen Rechner aus.
                      Ach: Ist die Platte ansonsten eigentlich neu gewesen? Sonst mal nachhaken, evtl. Umtausch?
                      Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X