Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Midi - Files : Wer kennt den Code ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Midi - Files : Wer kennt den Code ?

    Ich hab ein Midi - File mit dem Editor ( oder Word ) geöffnet.
    Es wurden ca. 3 Seiten Buchstabensalat angezeigt.
    Ich will per Software ( ich hab den small-Basic Interpreter )
    Musik komponieren, indem ich meiner Progr.Sprache sage, sie soll z.B. C-Dur, E-Dur, A-Dur, b und G-Dur Akkorde ausrechnen, sich dazu eine Melodie einfallen lassen ( etwa 3 Töne rauf, 5 Töne runter ), diese jeweils an die entsprechenden Akkordstufen anpassen, vielleicht Random-Effekte einbauen etc..
    Ich müßte die Töne, d.h. Zahlen, mit " Open " und " Write " in eine Text-Datei einlesen , mit Header etc., und diese steuert dann schön den Microsoft-Synthesizer an der Soundkarte an - läßt sich alles schön mit dem Media-Player abspielen.
    Ich kapier aber den Midi-Code nicht - kann man sich was runterladen ?

  • #2
    Ich glaube wenn du mit einem Instrument die Midis einspielst wird es einfacher.

    Oder nimm ein Musikprogramm.

    Oder soll das für dich eine Herausforderung sein? Weil du sonst nichts anderes zu tun hast?

    Dann kann ich dir auch nicht weiterhelfen...

    PS: Vielleicht hilft dir das - Midi

    Kommentar


    • #3
      du sollest vielleicht sagen was deine Programmiersprache ist.
      Für c++ wirst du hier bestimmt was finden. Die wiki seite erklärt das aber auch sehr gut.
      "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
      (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

      Kommentar


      • #4
        1) Mein Plan ( Musik mittels künstlicher Intelligenz zu erzeugen ) ist zum
        einem tatsächlich Zeitvertreib, zum anderen habe ich diesen Plan schon seit 27 Jahren ! ( Weder IBM noch Siemens haben mir eine Forscherplatz überlassen.)

        2) Ich möchte mich noch entschuldigen, daß ich meine Beiträge wegen
        zeitweiliger Einnahme von Antidepressiva ( Johanniskraut ) etwas
        aufgebauscht habe. Man möchte aber bedenken, daß ich fachlich absolut sattelfest bin, und so finde ich den Zusammenhang zwischen meinem
        Ausdruck " ........ da fallen ja die Hitzekacheln vom Space-Shuttle runter.........." und Deiner Vermutung ( " ...Herausforderung.. ", was
        auf englisch " Challenger " ????!!! heißt ) nicht bedenklich.

        Kommentar


        • #5
          Der Sinn soll sein : Man läßt den PC c.a. 500 Top-Ten-Hits
          komponieren, indem man ihn 90 Minuten laufen läßt. ( c.a. 2 Billiarden Euro ( oder Dollars ) Tantiemen ).

          GELL - Da staunt sogar der B(öse)B(omben)B(ube)engel.

          Kommentar


          • #6
            Wenn du solch alte Programme wie das Voyetra midi orcestrator auf deinem Rechner zum laufen bringst (lag bei meinem Soundblaster AWE32 Gold dabei, ich habs noch rumliegen ^.^) hast du mit sowas keine Probleme. oder von/für Directmusic (ein Teil von DirectX) gabs auch so ein Programm. Ob dir sowas bei deinem Experiment hilft.. kp, villt kannst du deine KI ja dazu bringen solche Programme zu bedienen? Oder du bringst sie real dazu ein instrument zu spielen klemmst das Instrument an deinen Rechner an, dann hast dus auch drin ... ähm *in deckung geh* *g*
            Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

            Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Suthriel
              Wenn du solch alte Programme wie das Voyetra midi orcestrator auf deinem Rechner zum laufen bringst (lag bei meinem Soundblaster AWE32 Gold dabei, ich habs noch rumliegen ^.^) hast du mit sowas keine Probleme. oder von/für Directmusic (ein Teil von DirectX) gabs auch so ein Programm. Ob dir sowas bei deinem Experiment hilft.. kp, villt kannst du deine KI ja dazu bringen solche Programme zu bedienen? Oder du bringst sie real dazu ein instrument zu spielen klemmst das Instrument an deinen Rechner an, dann hast dus auch drin ... ähm *in deckung geh* *g*
              Ich bedanke mich, auch im Sinne von Einstein007, für den tollen Tip.
              Die meisten Juristen sagen, Musik ist von Haus aus immer schlecht, weil das, was sie erzeugt, völlig unkontrollierbar ist.
              Aber WAS ist denn " schlecht " ?
              Gesetzestreu ist gut, Verbrecher sind schlecht.
              Schlampig ist schlecht, ordentlich ist gut.
              ------- Ordnung heißt, wie man weiß, ja Zeitgewinn, und Zeit ist Geld, Geld, das man dann den Juristen geben kann, damit sie sich eine Frühstückssemmel kaufen können.

              Kommentar

              Lädt...
              X