Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

C-Problem

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • C-Problem

    Ich schreib gerade ein Programm im Rahmen eines Projektes.
    Ich bin fast fertig wollte compilen und bekomm den fehler: error C2078: Zu viele Initialisierungen

    Was kann ich dagegen machen?

    Wär super wenn da jemand Rat wüsste.
    Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
    Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
    Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

  • #2
    Welches C (C, C++ oder C#?), was für ein Compiler, unter welchem OS, welche Umgebung?

    Ich nehme jetzt einfach mal was an, schau mal hier:
    http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/663y2htx.aspx

    Ansonsten einfach mal Google fragen .
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

    Kommentar


    • #3
      der link passt schon. Am besten gewöhnst du dir an alles mit Vectoren zu machen, das nimmt dir viel Arbeit ab und ist Performencemässig gleichschnell.
      "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
      (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

      Kommentar


      • #4
        normales C, compiler MS Visual C++ 6.0, Os= XP Prof.

        Den link hab ich auch schon gefunden, aber da steht ja dran wie der fehler generiert wird und nich wie man ihn löst.
        Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
        Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
        Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

        Kommentar


        • #5
          sodele hab das Problem behoben und schon ist das nächste da:

          Weiss jemand den Befehl wie man eine Variable drucken kann?
          Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
          Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
          Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

          Kommentar


          • #6
            wohin? Drucker, Bildschirm, LCD, ...
            "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
            (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

            Kommentar


            • #7
              Drucker meinte ich ^^
              Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
              Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
              Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

              Kommentar


              • #8
                ist bs abhänig. für winxp:

                Code:
                  #include <stdio.h>
                   main()
                   {
                      FILE *stream;
                
                      stream = fopen("LPT1", "w");
                      fprintf(stream, "a line of text\n");
                   }
                alternativ kannst du auch das hier benutzen

                Code:
                #include <fstream.h>
                
                int main()
                
                {
                  ofstream print; 
                  print.open("LPT1");
                  print << "druck mich";
                  print.close(); // close stream
                  return 0;
                }
                bei beiden Methoden musst du lpt1 durch deine Port ersetzen.
                "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                Kommentar


                • #9
                  Vieeeeelen dank
                  funktioniert bestens!
                  Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
                  Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
                  Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X