Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aus ATI wird AMD

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aus ATI wird AMD

    Das ATI durch AMD für rund 5,4 Milliarden US-Dollar aufgekauft wurde, ist ja schon länger bekannt. (klick mich).
    Jetzt steht auch noch fest, dass der Name ATI komplett vom Graikkartenmarkt verschwinden wird.
    Der Firmenname ATI ist Geschichte. Nach dem Kauf durch AMD wird der Name des US-amerikanischen Prozessorherstellers für den künftigen Konzern stehen. Offen bleibt vorerst jedoch das Schicksal der verschiedenen Marken des kanadischen Grafikchipherstellers wie etwa Radeon oder CrossFire.

    Eine diesbezügliche Entscheidung hat AMD noch nicht getroffen, betonte Stephan Schwolow von AMD Deutschland gegenüber heise online. "Ich persönlich glaube aber nicht, dass wir eine dieser Marken aufgeben werden. Der Name ATI verschwindet aber", erklärte Richard Baker, Channel Marketing Manager Europa bei AMD, gegenüber britischen Medien.

    AMD hatte den kanadischen Grafikchipspezialisten im Juli für 5,4 Milliarden US-Dollar übernommen. Damit erhält der US-Konzern Chipsatz-Know-how und das bisher fehlende Segment Grafik. AMD rückt durch den Kauf von ATI näher an seinen Hauptkonkurrenten Intel, der jedoch unverändert den Markt für Prozessoren wie auch Grafikchipsätze anführt.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    Tja, dann werden die Grafikarten demnächst wohl AMD heissen oder wie?

    Aber der Schritt von AMD ist mehr als logisch und ein guter Gegenpol zu Geforce/Intel.

    Geforce gehört doch zu Intel oder?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Skymarshal
      Tja, dann werden die Grafikarten demnächst wohl AMD heissen oder wie?

      Aber der Schritt von AMD ist mehr als logisch und ein guter Gegenpol zu Geforce/Intel.

      Geforce gehört doch zu Intel oder?
      nein. GeForce ist der Grafikchip von nVidia. nVidia ist ein eigenständiges Unternehmen. Den Vorteil, den Intel momentan hat, ist, dass sie Intel Mainboards mit Intel Chipsatz und Intel Grafikchip (eigene von Intel prouzierte, also keine GeForce ) produzieren können. Das versucht AMD durch den kauf von ATI jetzt auch.
      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

      Kommentar


      • #4
        ich finde es sehr interessant wie manche firmen geschluckt werden,
        wo man denkt ey die werden ewig auf dem markt sein, aber dann doch nicht.
        das ist für die zukunft in der computrbranche ein triliarden geschäft
        mal sehen wer am ende überlebt und wer neu in spiel kommt.

        was auch interessant ist, es gibt nur amd und intel, kennt einer noch eine der cpus herstellt?
        hätte ein 3.- 4. chancen auf den markt?!

        Kommentar


        • #5
          Intel hat früher sogar mal viel mit ATI zusammengearbeitet.
          Aber ob AMD jetzt näher an Intel ranrücken wird wage ich zu bezweifeln.
          Ich hab anfang des Jahres Zahlen in der c't gelesen, aus denen hervorging, dass Intel in den meisten segmenten absoluter Marktführer ist und AMD hauptsächlich im Desktopprozessormark ein paar Prozentgewine einstreichen konnte (Stichwort: DELL).
          Praktisch für AMD wird jetzt, dass sie "alles aus einer Hand" liefern können, so wie intel.
          Bei Desktop PCs ist ja der Intel GraChip ne feste größe geworden.

          €dit @QDataseven: Naja, Apple hat früher Chips hergestellt, hat aber jetzt auf x386 von Intel umgesattelt.
          Früher war der x386 Markt fast nur von Intel beherrrscht, bis einer der Intel gründer einen Kredit an den AMD Gründer abtrat... AMD entstand also indirekt aus Intel^^
          If there's a God or any kind of justice under the sky
          If there's a point if there's a reason to live or die
          Show yourself - destroy our fears - release your mask

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Dr.Bock
            nein. GeForce ist der Grafikchip von nVidia.
            Das weiss ich...

            nVidia ist ein eigenständiges Unternehmen.
            Ok. Hätte ja sein können das Intel die schon gekauft hat.

            Den Vorteil, den Intel momentan hat, ist, dass sie Intel Mainboards mit Intel Chipsatz und Intel Grafikchip (eigene von Intel prouzierte, also keine GeForce ) produzieren können. Das versucht AMD durch den kauf von ATI jetzt auch.
            Was für Grafikchips? Für Onboard-Grafik? Notebooks?

            Grafikkarten hatte ich jedenfalls noch nicht von Intel gesehen...

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Skymarshal
              Was für Grafikchips? Für Onboard-Grafik? Notebooks?

              Grafikkarten hatte ich jedenfalls noch nicht von Intel gesehen...
              Gab's auch mal (Intel 740), aber im Moment sind Onboard-Lösungen gemeint, sowohl für Desktop als auch Notebooks.

              Kommentar


              • #8
                Hoffentlich wird ATI/AMD dann trotzdem noch Grafikkarten rausbringen und nicht nur auf Onboard-Lösungen umsteigen.

                Täten sie beides, so hätten sie gegenüber Intel ja noch ein Vorteil. Vermute ich

                Kommentar


                • #9
                  Der dritte Prozessorhersteller wäre dann ja wohl Moterola.
                  Sowas steckte nämlich früher immer in den Applecomps.
                  Und in den Amigas, hehe. 68000 rulez the graf1kplanet
                  (Die Menschen) >>...sind mir zu eitel und bilden sich wer weiß was auf die kümmerlichen Leistungen ihrer Vorfahren ein. ...Kap Kennedy ist ein bezeichnendes Beispiel dafür. ..nur weil hier die ersten lächerlichen Blechschiffe zum Erdmond gestartet sind.<<
                  Cuno Promax

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Bosch
                    Der dritte Prozessorhersteller wäre dann ja wohl Moterola.
                    Im PC-Bereich dürfte VIA auf dem traurigen 3. Platz (erinnert mich irgendwie an die 3. Partei bei amerikanischen Wahlen ) liegen.

                    Kommentar


                    • #11
                      PowerPC von IBM gibts ja auch noch, auch wenn Apple die nicht mehr verbaut. Intel ist sogar Marktführer was die Stückzahlen bei Grafikkarten angeht, sind halt alles Onboardkarten für Office Rechner (passive Kühlung ist auch ein Vorteil, die niedrige Leistung merkt man als nicht Spieler überhaupt nicht).

                      AMD/Ati wird in Zukunft wohl so aussehen, das man die Grafikkarte per Hypertransport direkt an die CPU anbindet, also quasi als Coprozessor. Gut vorstellbar das der Grafikkartenspeicher fest aufs Mainboard gelötet wird und man die GPU wie die CPU einfach in einen Sockel einsetzt.
                      "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                      (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                      Kommentar


                      • #12
                        Ein guter Schachzug von AMD, aber eher etwas negatives für die Gamer.

                        Das große Geschäft wird hier AMD wenn dann nur bei OnBoard Lösungen suchen, so wie Intel. Noch ist Intel der größte Lieferant für Grafikchips. Nun kann AMD genauso wie Intel alles aus eigener hand anbieten und ist nicht mehr auf firmen wie VIA oder NVIDIA angewiesen.
                        "...To boldly go where no man has gone before."
                        ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich sehe darin eine gute Möglichkeit die CPUs und GPUs besser aufeinander abzustimmen und so Performancesteigerungen zu bekommen. Billige Onboardlösungen scheinen mir da nur eine Möglichkeit zu sein.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von T-X
                            Ich hab anfang des Jahres Zahlen in der c't gelesen, aus denen hervorging, dass Intel in den meisten segmenten absoluter Marktführer ist und AMD hauptsächlich im Desktopprozessormark ein paar Prozentgewine einstreichen konnte (Stichwort: DELL).
                            DAs ist nicht wahr.... AMD ist inzwischen Marktführer und macht außerdem stellen sie außer Desktopcpu's auch noch microprozessor steuerungen her und das seit vielen Jahren... außerdem ist die Technologie von AMD beispiels weise beim 64 bit System weit mehr ausgereift als bei intel eben wegen dem Knowhow der microprozessor technik


                            Phil

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von sp9-92
                              DAs ist nicht wahr.... AMD ist inzwischen Marktführer und macht außerdem stellen sie außer Desktopcpu's auch noch microprozessor steuerungen her und das seit vielen Jahren... außerdem ist die Technologie von AMD beispiels weise beim 64 bit System weit mehr ausgereift als bei intel eben wegen dem Knowhow der microprozessor technik


                              Phil
                              Möp, falsch. AMD ist noch sehr weit davon entfernt Marktführer zu sein.

                              Im zweiten Quartal diesen Jahres hat AMD nach Daten der Marktforscher von Mercury Research die höchsten Marktanteile seiner Geschichte erreicht. 22% aller im Zeitraum von April bis Juni verkauften Mikroprozessoren für Desktop-PCs, Server und Notebooks kamen demnach von AMD. Intel erreichte 73%. Der bisherige Höchstwert von AMD lag bei 21,8% im zweiten Quartal 2001.
                              Quellen:
                              http://www.hartware.de/news_40388.html
                              http://www.ibtimes.com/articles/2006...arketshare.htm

                              Das sich AMD damit einen großen Technologievorsprung erarbeiten kann was gekoppelte CPU/GPU Systeme anbelangt ist klar. Die Frage ist halt wie schnell und intensiv sowas vorrangetrieben wird.
                              »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

                              Läuft!
                              Member der No - Connection

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X