Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Onboard Netzwerkkarte deaktivieren

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Onboard Netzwerkkarte deaktivieren

    Hallo!


    Wir haben seit ca. zwei Wochen ständig Unterbrechungen der Internetverbindung. Zuerst dachten wir das es am Provider liegt. Hatte da auch letzte Woche schon angerufen und nachgefragt. Da meinten die dass das Signal von uns aus schlecht ankommen würde. Was vermutlich am Kabel liegt. Das Kabel hatte auch eine kleine kaputte STelle an der Ummantelung. Dann haben wir ein neues Kabel geholt. Aber die Unterbrechungen waren immer noch da. Eigentlich schon alle 2 Minuten. DSL Modem und Splitter hatten wir noch von T-Doof und dann mal zum Test gegen die neuen Geräte von Teleos ausgetauscht. Da war das auch immer noch.

    Dann hatte ich nochmal beim Provider angerufen und die haben mir gesagt ich solle die Zeiten notieren wann die Unterbrechungen sind. Irgendwann habe ich aufgehört zu schreiben.... Und denen das dann mitgeteilt.

    Nun ja, jetzt überprüfen die gerade die Verbindung von ihrer Seite genau und mußten wohl dafür die Bandbreite etwas runterfahren.

    Gleichzeitig ist mir eingefallen das es vielleicht an der Onboard-Netzwerkkarte liegen könnte. Mal blinkt die rote Lampe(Sync) am Modem und mal nicht wenn die Verbindung gekappt wird. Meistens sind sie aber alle grün.

    Jetzt habe ich hier noch eine PCI-Netzwerkkarte rumfliegen und will die mal ausprobieren. Aber dann muß ich den Onboard-Chip deaktivieren.

    Wo mache ich das? Im Gerätemanager?

    Soll ich die Treiber erstmal deinstallieren? Und dann die andere Karte einbauen? Dann neu installieren?

    Ich hoffe mal das Windows XP die standardmäßig drin hat. Weil für den Onboardchip die habe ich meine ich von der Motherboard-CD installiert.

    Und wie die PCI-Karte heisst weiß ich nicht. Die habe ich gebraucht geschenkt bekommen. Nachher komme ich gar net mehr ins I-Net.


    PS: Ich will das rausschicken eines Technikers vermeiden. Die Anfahrt kostet 33 Euro und 15 Minuten Arbeitszeit 16 Euro. Wenn der Fehler bei denen liegt übernehmen die die Kosten. Das mit der Netzwerkkarte muß ich auf jeden Fall noch als letzte Option ausprobieren.

  • #2
    Du brauchst die alte Karte nicht zu deaktivieren. Du kannst beliebig viele Ethernet Karten unter XP verwenden. Evtl. musst du deine DSL Software neu einrichten (einfach Kundendaten merken, deinstallieren, neu installieren usw.) Du müsstest aber auch einfach mit einem der Windows Klickibunti tools ne DFÜ Verbindung per DSL (pppoe heisst das Protokoll) an deine Ethernetkarte rangebastelt kriegen, IMO taugen diese Provider softwares sowieso nix.
    können wir nicht?

    macht nix! wir tun einfach so als ob!

    Kommentar


    • #3
      Normal kannst du se im BIOS unter Intereted Peripherials abschalten. Blueflash hat schon recht, das man belibig viele Karten betreiben kann, aber zur Fehlersuche würde ich es dennoch empfehlen die ander abzuschalten.
      Den namen der PCI Karte findest du am Rand der Karte, zur Not auch auf dem Chip. Einfach googeln.
      „When I hear of Schrödinger's cat, I reach for my gun.“ – Stephen Hawking

      Kommentar


      • #4
        Danke. Werde das mal ausprobieren.

        Und eine Bezeichnung steht nicht auf der Karte irgendso nen Zeugs. Aber normalerweise müßte es auch ein Standardtreiber tun.

        Gehe mal offline...

        Edit: Schon durchgeführt. Ich konnte die andere Netzwerkkarte unter "Netzwerkumgebung" deaktivieren. Der hat automatisch die 2. Verbindung eingefügt und eine "Realtek" kompatiblen Treiber installiert. XP ist schon was feines. Bei Win98 hätte ich erstmal Probleme. So jetzt mal abwarten...

        Edit again: Der Fehler ist nach einer halben Stunde wieder aufgetreten.

        Jetzt sollen die von mir aus einen Techniker rauskommen lassen. Der wird die Leitung im Haus durchmessen und den Anschluß überprüfen.

        Mehr kann ich nicht machen...
        Zuletzt geändert von Skymarshal; 23.08.2006, 16:44.

        Kommentar


        • #5
          Da Du schon alles durchgecheckt hast... Hatte vor wenige Monaten auch so Unterbrechungen der Leitung. Teilweise alle paar Minuten. Bin hier immer fast ausgerastet. Dachte meine Fritzbox wäre putt.
          Aber mittlerweile ist das vollständig verschwunden. Ich wette, dass die Telekomiker da irgendwo rumgeschraubt haben. Würde ich durchtesten lassen.
          greetz, valen
          Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

          Kommentar


          • #6
            Von wegen Provider oder Leitung!

            Hatte das System neu aufgesetzt und jetzt funktioniert es. Wer weiß was das war.

            Einen Virus konnte ich nicht finden.

            Mit dem Imageprogramm bin ich auch nicht klargekommen. Jetzt sind LAufwerksbuchstaben anders, weil er anstatt zu formatieren die Partition C: gelöscht hatte. Jetzt ist D:=C: und Voriges C:=F: !!!

            Ich war hier kurz vorm Herzinfarkt.


            PS: Und dann stand auf einmal einer von Teleos vor der Tür. Obwohl sie erst anrufen wollten. Den habe ich wieder weggeschickt. Bezahlen brauche ich nix. Wei er ohne Vereinbarung gekommen ist.


            Edit: Ich fasse es nicht. Jetzt unterbricht der das I-net schon wieder...habe jetzt für morgen einen Termin gemacht. Um das Problem ein für alle mal aus der Welt zu schaffen. Jetzt schreibe ich dazu nichts mehr bis es wirklich funktioniert...
            Zuletzt geändert von Skymarshal; 24.08.2006, 17:02.

            Kommentar


            • #7
              Ich leide mit dir. Bin bei Vodafone und da flieg ich alle paar Minuten raus und die Jungs da ham nich wirklich 'n Plan worans liegt
              „When I hear of Schrödinger's cat, I reach for my gun.“ – Stephen Hawking

              Kommentar


              • #8
                kleiner tipp. Lad dir irgendeine Linux LiveCD runter (z.B. www.kanotix.de ). Wenn du dann nochmal Probleme hast kannst du davon Booten und einen Windowsfehler ausschließen wenn es unter Linux funktioniert.
                "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Uny
                  Ich leide mit dir. Bin bei Vodafone und da flieg ich alle paar Minuten raus und die Jungs da ham nich wirklich 'n Plan worans liegt
                  Auch DSL?

                  @The Joker: Danke für den Tipp. Aber mit Linux habe ich gar keinen Plan. Außerdem glaube ich nicht mehr daran das es an der Software liegt. Hatte ja das System gerade neu aufgespielt. Vorher wurde auch nichts verändert und trotzdem ging es aufeinmal nicht mehr.

                  Ich warte erstmal was der "Fritze" morgen sagt. Wenn der ratlos ist dann spiele ich das mal drauf.

                  Meine Vermutung geht irgendwie in Richtung analoger Telefon-Anschluß. Das da der Wurm drinn ist.

                  Aber mal abwarten. Morgen ab 10 Uhr kommt der.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hast du eventuell beim telefonieren ein knacken in der Leitung?

                    Das haben wir und die von meinem Provider haben gesagt das das dann auch für die Unterbrechungen des Inets verantwortlich sein können. Die Telekom sollte mal deine Leitung überprüfen.

                    Kanotix ist sowas wie Knoppix. Du lädst das Image runter brennst es auf eine CD und kannst dann von dieser CD aus booten wie von einer Festplatte wenn du im Bios eingestellt hast das du vom cd-rom (oder andere cd ähnlichen Laufwerke) aus booten kannst.

                    Hat mir schon viel geholfen vor allem um datein die noch auf c waren zu sichern.
                    Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja, wäre nicht verkehrt. Wenn Windows mal zerschossen ist.

                      Jetzt warte ich noch auf den Heini...

                      Kommentar


                      • #12
                        ist immer das erste was ich mache wenn ich jemanden den PC Repariere, so kann man einen Hardwaredefekt schonmal direkt ausschließen. In deinem Fall wäre alles was du machen müsstest:
                        1. Von CD booten
                        2. Im Startmenu auf Netzwerkkarte konfigurieren
                        3. DHCP wählen
                        4. Firefox starten und testen.

                        Onboardnetzwerkkarten werden zu 99.9% unterstütz, sogar die ganz neuen Intelchipsätze funktionieren out-of-the-box.
                        "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                        (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                        Kommentar


                        • #13
                          @Skymarshal

                          Nö UMTS, aber it dem selben Problem. Hab schon 'n neues Modem bekommen, selber Fehler. Fahr ich ein Dorf weiter gehts Aber laut deran Aussage, liegen keine Fehler vor...
                          „When I hear of Schrödinger's cat, I reach for my gun.“ – Stephen Hawking

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von TheJoker
                            ist immer das erste was ich mache wenn ich jemanden den PC Repariere, so kann man einen Hardwaredefekt schonmal direkt ausschließen. In deinem Fall wäre alles was du machen müsstest:
                            1. Von CD booten
                            2. Im Startmenu auf Netzwerkkarte konfigurieren
                            3. DHCP wählen
                            4. Firefox starten und testen.

                            Onboardnetzwerkkarten werden zu 99.9% unterstütz, sogar die ganz neuen Intelchipsätze funktionieren out-of-the-box.
                            Es sind bei mir zwei Probleme:

                            1.) Die Leitung wurde durchgemessen und festgestellt das sie nicht die volle Bandbreite fahren kann ohne instabil zu werden. Die Verbindungsgeschwindigkeit wurde von 3Mbit auf 2 Mbit reduziert. Zum Dsl 1000 bezahle ich 5 Euro weniger. Eine Zwischentarif gibt es nicht.

                            Komischerweise lief das über mehrere Monate ohne Probleme. Auch mit 3 Mbit.

                            2.)

                            Obwohl ich sämtliche Kabel ausgetauscht hatte und die Netzwerkkarten ebenfalls, wird mir angezeigt "eine Lan-Verbindung ist nicht angeschlossen". Das DSL Modem(noch von T-Doof) zeigt alle Lampen im grünen Bereich an. Auch wenn ich es austausche und mit dem Modem vom neuen Provider ersetze.

                            Das Betriebssystem ist das selbe wie sonst. Die Treiber auch.

                            Also kann es nur ein Hardwarefehler bei der Ansteuerung des Netzwerkes sein. Wahrscheinlich auf dem Motherboard.



                            Ich werde erstmal einen anderen Rechner hier anschließen, um 100% auzuschließen das es an den DLS Geräten liegt.

                            Dann bin ich wohl gezwungen ein neues Motherboard zu kaufen. Garantiert nie mehr von Abit. Ich werde wieder Epox nehmen. Weil ich habe nach wie vor zusätzlich Probleme beim hochfahren.

                            Der Fachhändler meinte zwar das er das Board durchgemessen habe. Aber bestimmt nur 1-2 Teile.


                            Danke für deinen Tipp. Ich mache mir auf jeden Fall noch so eine Cd fertig.


                            @Uny: Das ist doch Handy oder net?

                            Kommentar


                            • #15
                              @ Skymarshal

                              Ja, mehr oder weniger. Von Vodafone gibt es seit letztem Jahr so'n ZuHause Web Tarif, ähnlich wie Surf@Home von o2. Bei V gibt es allerdings ne PCMCIA Karte für'n Laptop.
                              Ist bei mir leider die einzige Alternative zum 56k Modem, da ich warscheinlich mit in einem der wenigen Orte in Dtl. wohne, wo es noch immer kein DSL gibt.
                              „When I hear of Schrödinger's cat, I reach for my gun.“ – Stephen Hawking

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X